Netzwerk-Player als CD-Ersatz für hochwertige Musikwiedergabe gesucht

+A -A
Autor
Beitrag
Nitrofunk
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 09. Sep 2019, 01:23
Hallo allerseits,

ich stehe kurz davor, meine CD-Sammlung (ca. 500 Stück) zu verkaufen und künftig nur noch Schallplatte und per Streaming Musik zu hören. Zurzeit besteht meine Kette aus einem Unison Unico CD-Player und einem Unison Unico Verstärker (und einem Rega P5-Plattenspieler mit Graham Slee Era Gold Preamp) an Dynaudio Focus 140 Lautsprechern.
Ich habe vom Thema Streaming leider keine allzu große Ahnung, deshalb die Frage: Welches Gerät erlaubt es mir, per Tidal Musik zu streamen - und das in vergleichbarer Qualität mit meinen bisherigen Unison-Komponenten? Multiroom interessiert mich nicht. Ich lege Wert darauf, dass der Klang gut ist, es einen analogen Eingang für meinen Plattenspieler bzw. dessen Preamp gibt und meine Dynaudios gut mit dem Gerät harmonieren (es sollte also ein Gerät mit integrierter Vor- und Endstufe sein). Was gibt es da für ca. 2000 Euro?
Tausend Dank!
Peter
Nitrofunk
Ist häufiger hier
#2 erstellt: 11. Sep 2019, 14:23
Ok, ich habe versucht, mich ins Thema einzulesen - und ich kapier's noch nicht ganz. Vielleicht bin ich zu alt, aber was genau brauche ich denn nun für ´ne Kiste, wenn ich meine CD-Sammlung inklusive -player verkloppe und stattdessen einen Streamingdienst wie Spotify und Konsorten nutzen möchte? Und zwar in einer Qualität, die der CD ebenbürtig ist? Einen Musikserver? Einen Streamingplayer? Wie unterscheiden die sich überhaupt? Und: Ich würde meinen Unico-Verstärker gerne behalten. Spricht irgendwas dagegen, das Streaminggerät analog an den Unico anzuschließen (der Unico hat keinen Digitaleingang)?
Ansteuern würde ich die Kiste gerne per Ipad oder Iphone, also Titel wählen - Play drücken - hören. Aber: Was ist, wenn der Hersteller meines Geräts irgendwann pleite geht oder seine Apps nicht mehr updated? Ist das Gerät dann nutzlos?

Danke!
Peter


[Beitrag von Nitrofunk am 11. Sep 2019, 14:24 bearbeitet]
ToshiBlu
Stammgast
#3 erstellt: 11. Sep 2019, 15:59
Ich habe momentan einen Denon DNP-800NE im Auge.

Kann digital oder analog an deinen Verstärker angeschlossen werden.
Ist relativ betrachtet preiswert, unterstützt alle namhaften Streamingdienste und auch lokale Festplatten.
Kann mit Apps oder der beiliegenden Fernbedienung bedient werden.

Den konnte ich bei einem Freund recht ausgiebig testen, funktioniert sehr gut und klingt fein.
KarstenL
Inventar
#4 erstellt: 11. Sep 2019, 16:38
PC Kenntnisse vorhanden?

Lan / WLan?

Gapless wichtig?

mein Tipp:

https://www.hifiberry.com/shop/bundles/dac-bundle/

+ Micro SD Karte

+ https://www.picoreplayer.org/

+ https://apps.apple.com/de/app/ipeng/id767266886

Gerät hinter der Anlage verstecken und analog anschließen,

Steuerung über App.

es gibt auch Möglichkeiten mit Display und Fernbedienung zu arbeitren, ist aber mit der App Steuerung über Ipad überflüssig mE.

da es sich um eine Riesen Community für den Raspberry handelt ist es seeeeehr unwahrscheinlich das man in näherer Zukunft keine Sodtware zum abspielen von Tidal etc erhält.


[Beitrag von KarstenL am 11. Sep 2019, 16:41 bearbeitet]
ToshiBlu
Stammgast
#5 erstellt: 11. Sep 2019, 16:42
Über so einen Eigenbau denke ich schon lange nach.
Mich stört aber, dass es da keine hochwertigen HiFi-Gehäuse dafür gibt.

Auch ein größeres Gehäuse mit eingelassenem 7" Display fände ich super, aber es sieht einfach mau aus im Bereich Gehäuseauswahl.

Es gab wohl mal einen Privatmann der so ein hochwertiges Gehäuse als Bausatz angeboten hat - ist aber spurlos verschwunden.
Nitrofunk
Ist häufiger hier
#6 erstellt: 11. Sep 2019, 17:03
KarstenL: Danke für den Tipp, aber sowas will ich gerade nicht. Ich möchte es so Plug-n-Play-mäßig wie möglich haben - dafür gebe ich auch gerne ein paar Euro mehr aus. Den PC (ich habe abgesehen davon einen Mac) hätte ich auch nicht gerne im Wohnzimmer, und von Raspberry und Konsorten habe ich null Ahnung. Ich schaue mich mal weiter um.
Danke nochmal!
Peter
ToshiBlu
Stammgast
#7 erstellt: 11. Sep 2019, 17:13
Den Tip in Beitrag #3 überlesen?
KarstenL
Inventar
#8 erstellt: 11. Sep 2019, 17:19
das stimmt, leider....

wobei ein Display natürlich überflüssig ist, wenn das Tablet neben einem steht....

ich habe zusätzlich ein 15 Zoll Monitor angeschlossen....allerdings nur zu Kontrolle,

ich prüfe gerade die Nutzbarkeit von Tidal....

habe vorher auf dem System Qobuz und Spotify geprüft, das lief einwandfrei. Tidal scheint da gecancelt.

dann kann man auf myVolumio wechseln um tidal nativ zu nutzen

https://volumio.org/my-volumio-overview/

oder die app mconnect nutzen, dort geht tidal und qobuz, ob gapless kann ich nicht versuchen.

oder qobuz benutzen....halte den Katalog ohnehin für besser....wobei MIR die playlisten in spotify besser gefallen...

gerade nochmal versucht.....mit einem TidalProbeabo....

funktioniert auch in FLAC gapless über picoreplayer...man muss die Daten in mysqueezebox.com eingeben....


[Beitrag von KarstenL am 11. Sep 2019, 17:53 bearbeitet]
Nitrofunk
Ist häufiger hier
#9 erstellt: 11. Sep 2019, 17:56
Nein, habe mir den Denon mal angesehen, danke dafür. Die Frage, die noch interessant ist: Reicht so ein Setup klanglich an mein jetziges (Unison Unico CD-Player) heran?
JBeck
Ist häufiger hier
#10 erstellt: 11. Sep 2019, 18:08

Nitrofunk (Beitrag #1) schrieb:
Hallo allerseits,

ich stehe kurz davor, meine CD-Sammlung (ca. 500 Stück) zu verkaufen und künftig nur noch Schallplatte und per Streaming Musik zu hören.


Hast du es schon mal irgendwie ausprobiert? Es gibt hundert Möglichkeiten, das zu tun.


Zurzeit besteht meine Kette... ...Focus 140 Lautsprechern.
Ich habe vom Thema Streaming leider keine allzu große Ahnung, deshalb die Frage: Welches Gerät erlaubt es mir, per Tidal Musik zu streamen - und das in vergleichbarer Qualität mit meinen bisherigen Unison-Komponenten?


Jedes beliebige Smartphone oder Tablet. Klingt doof, ist aber so mittlerweile. Es geht letzendlich um einen Datentransfer und der gelingt heutzutage mit einem polierten Daumennagel.


Multiroom interessiert mich nicht. Ich lege Wert darauf, dass der Klang gut ist, es einen analogen Eingang für meinen Plattenspieler bzw. dessen Preamp gibt und meine Dynaudios gut mit dem Gerät harmonieren (es sollte also ein Gerät mit integrierter Vor- und Endstufe sein). Was gibt es da für ca. 2000 Euro?
Tausend Dank!
Peter


Wäre es eine Option, zuerst die bestehende Anlage zu erweitern? Das könnte schon zu Zufriedenheit führen. Ein Bluetooth-Empfänger per cinch in die bestehende Anlage. Ein Tablet für die Streaming-Software, fertig.

Solche Empfänger gibts von allen möglichen Lieferanten
https://www.hifi-reg...etooth-wlan-adapter/

Tablets gibts dann von Apple bis Huawei, wichtig ist dass das Gerät Internetverbindung hat und aktuelle Bluetooth-Standards unterstützt.

Der Klang hängt allein von den unterstützten Standards ab, und minimal vom BT-Receiver. Nur, 2000 Euro wird das nicht kosten. Für mich läge der beste Adapter bei 70 Euro und das Tablet bei 150.
KarstenL
Inventar
#11 erstellt: 11. Sep 2019, 18:14
Geräte von apple sind wohl vorhanden....

dann würde es auch ein airport express tun oä
Nitrofunk
Ist häufiger hier
#12 erstellt: 11. Sep 2019, 18:20
Ein Apple TV habe ich sogar schon (bislang allerdings nur zum Schauen von Serien :-) ). Dumme Frage: Geht das damit auch? Von den Anschlüssen glaube ich eher nicht: Das Kästchen hat nur einen HDMI-Ausgang; meine Anlage aber nur Cinch-Eingänge ...
KarstenL
Inventar
#13 erstellt: 11. Sep 2019, 18:39
mit einem Audio Splitter würde das gehen.
welcher Apple TV ist das?
kann der airplay 2?
dann einfach vom ipad zuspielen, wenn das auch airplay2 kann (evtl wegen der Klangqualität...., noch nicht verglichen)
oder einen node 2i....der kann auch airplay 2. https://www.bluesound.com/products/node/
bei einem extractor
https://www.amazon.d...581&s=gateway&sr=8-9
müsste man versuchen ob der Ton parallel ausgegeben wird (hatte ich noch nicht), da man sonst immer umschalten müsste bei TV schauen.
Nitrofunk
Ist häufiger hier
#14 erstellt: 11. Sep 2019, 20:01
Danke für Eure Hilfe! Noch eine Frage: Angenommen, ich würde mein Iphone oder Ipad direkt an den Amp anschließen (via Y-Kabel, also Miniklinke out - Stereo-Cinch in) und übers Ipad dann Musik streamen: Würde das klanglich schlechter sein als ein dezidierter Streaming-Player? Oder ist das letztendlich egal? Das wäre natürlich die einfachste Lösung (Ipad ist vorhanden, kann leicht angestöpselt werden und ist optisch schick).
Danke!
KarstenL
Inventar
#15 erstellt: 11. Sep 2019, 20:04
Frei nach Radio Eriwan:
Im Prinzip ja....
Der eine sagt so, der andere sagt so.
So ein Kabel kostet ja kaum was...einfach versuchen und beurteilen ob dir der Klang genügt
Du kannst dein iPad mit dem iPhone fernbedienen
https://www.giga.de/...-so-funktioniert-es/


[Beitrag von KarstenL am 11. Sep 2019, 20:06 bearbeitet]
Nitrofunk
Ist häufiger hier
#16 erstellt: 11. Sep 2019, 20:10
Aber nur mal so aus Interesse: Falls es mit der dezidierten Lösung besser klingen sollte: Woran liegt das denn? An den besseren Wandlern dieser Kisten? An den besseren Preamps?
KarstenL
Inventar
#17 erstellt: 11. Sep 2019, 20:22
Manche glauben die Wandler klingen besser....mE liegt das an der evtl klanglichen Abstimmung der DAC, ansonsten sollten diese gleich klingen, genau wie Verstärker....aber die klingen ja auch angeblich alle unterschiedlich....
Von daher bin ich ein Freund von selber ausprobieren.
Wenn du eine Unterschied hörst, gut. Wenn nicht, auch gut. Verlass dich auf dein eigenes Urteil und lass dich von anderen nicht für dumm verkaufen (das gilt für beide Seiten), nur so hörst du zufrieden.
Nitrofunk
Ist häufiger hier
#18 erstellt: 12. Sep 2019, 12:41
Nach einigem Quer- und Hin- und Herlesen sieht's so aus, als sei der Bluesound Node 2i genau das, was ich suche. Ich recherchiere nochmal weiter und gebe dann ein Update.
Vielen Dank nochmal!
ToshiBlu
Stammgast
#19 erstellt: 12. Sep 2019, 13:09
Also ich habe hier im Thema bereits 2 mal auf den "Denon DNP-800NE" hingewiesen - keine Ahnung, ob du es ignorierst oder es einfach beide male unterging.

Ich unternehme noch einen letzten Versuch

Schau dir das Gerät mal an, es erfüllt deine Anforderungen, es sieht recht schick aus im HiFi-Format (natürlich Geschmackssache) und es kostet ca. 100€ weniger als das Gerät von Bluesound.
Nitrofunk
Ist häufiger hier
#20 erstellt: 12. Sep 2019, 13:12
Nee, habe ich nicht ignoriert. Aber dem Hifi-Schnösel in mir gefällt das puristische Design des Node besser als der Denon. Aber noch ist ja nix entschieden. Ich lese/höre mal weiter :-)
ToshiBlu
Stammgast
#21 erstellt: 12. Sep 2019, 13:17
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
HTPC als CD-Player-Ersatz
mc-murphy am 07.05.2011  –  Letzte Antwort am 08.05.2011  –  11 Beiträge
Netzwerk Audio Video Player gesucht
bampa am 22.11.2015  –  Letzte Antwort am 23.11.2015  –  2 Beiträge
Netzwerk Musik Player (all-in-one) gesucht
Cornfeld75 am 13.01.2012  –  Letzte Antwort am 21.01.2012  –  6 Beiträge
Netzwerk Stereoreceiver gesucht
blacksock am 21.03.2015  –  Letzte Antwort am 22.03.2015  –  3 Beiträge
Suche Lösung für Musikwiedergabe im Netzwerk - bitte um Rat.
mksilent am 30.07.2014  –  Letzte Antwort am 01.08.2014  –  3 Beiträge
Airplay fähiger Netzwerk Player
Happajoe am 16.09.2012  –  Letzte Antwort am 27.09.2012  –  8 Beiträge
Ersatz für meinen DVD-Player
seppka am 14.10.2016  –  Letzte Antwort am 15.10.2016  –  2 Beiträge
Jetzt Popcorn C200 - Ersatz gesucht
Papst1978 am 31.12.2014  –  Letzte Antwort am 23.03.2015  –  3 Beiträge
Netzwerk Mediaplayer 1080p gesucht
Null-Nummer am 10.07.2011  –  Letzte Antwort am 11.07.2011  –  3 Beiträge
Netzwerk Streamer gesucht
flyingscot am 08.01.2015  –  Letzte Antwort am 28.04.2015  –  4 Beiträge
Foren Archiv
2019

Anzeige

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder869.215 ( Heute: 3 )
  • Neuestes Mitgliede-carus
  • Gesamtzahl an Themen1.449.372
  • Gesamtzahl an Beiträgen19.579.323

Hersteller in diesem Thread Widget schließen