Gehe zu Seite: Erste Letzte |nächste|

4k Filme wie am besten anschauen ?

+A -A
Autor
Beitrag
Reeves
Inventar
#1 erstellt: 07. Feb 2020, 19:41
Hallo, hat jemand für mich ein Rat bezüglich 4k Filme anschauen ohne eine 300 Synology NAS zu kaufen ??

Ich schaue zurzeit HD FIlm über Apple TV4K und der Fritzbox eigenen NAS, also ich packe denn FUll HD Film auf die externe Festplatte die an der FritzBox 7530 angeschlossen ist und öffne sie dann mit der Apple TV 4. Infuse App übers Heimnetztwerk, aber ich würde ab jetzt auch gerne 4K Filme schauen und da die FritzBox NAS keine echte NAS ist wird sie die Ca. 70 GB Filme bestimmt nicht schaffen Problemlos ans Apple TV4 schicken miT dem Heimnetzt Zugriff denn ich zurzeit so nütze für Full HD Filme, meine Internet Leitung ist eine 50 MB Leitung, ich habe zu Verfügung :

Apple TV4K
43pus6704 Phillips TV
Ein billiger Notebook Auf dem die Filme liegen
FritzBox 7530
Und eine Externe Festplatte 2,5 Zoll

Habt ihr eine Möglichkeit für mich die 4K Filme ohne Bild und Ton Qualitätsverlust abzuspielen ?? Wäre echt dankbar
Trype
Inventar
#2 erstellt: 07. Feb 2020, 19:48
Versuch es doch einfach :p
Fuchs#14
Inventar
#3 erstellt: 07. Feb 2020, 19:59

Habt ihr eine Möglichkeit für mich die 4K Filme ohne Bild und Ton Qualitätsverlust abzuspielen ?

Die Disk in einen 4k Player schieben
Reeves
Inventar
#4 erstellt: 07. Feb 2020, 20:16
@trype Sorry ich habe mich etwas doof formuliert, ich habe es nicht direkt mit einem 4K Film versucht sondern mit einem 4K Video von meinem Handy und das hat er leider nicht mal geschafft,

@Fuchs, naja ein Fuchs bist du nicht wirklich oder ?? da steht doch die Filme sind auf dem Notebook und es ist kein 4K Player vorhanden außer Apple TV
Fuchs#14
Inventar
#5 erstellt: 07. Feb 2020, 20:28
Wie kommst du dann an die 4k Filme?
Reeves
Inventar
#6 erstellt: 07. Feb 2020, 21:01
Hmm gibt doch viele Möglichkeiten ? kaufen im i-net, Downloaden im i-net (legal und illegal), ein Film kaufen auf dvd und auf dem Notebook packen ??

Du bist hier im Forum Mitglied als ich erst 13 Jahre alt war ich denk du weißt wie man an Filme kommt, warum die Frage??


[Beitrag von Reeves am 07. Feb 2020, 21:02 bearbeitet]
953068
Hat sich gelöscht
#7 erstellt: 07. Feb 2020, 21:41

Reeves (Beitrag #1) schrieb:

Ein billiger Notebook Auf dem die Filme liegen


Was heisst billiger Notebook? sowas?:


NB



Das reicht leider nicht für streaming
Reeves
Inventar
#8 erstellt: 07. Feb 2020, 22:28
Sag mal gibt's heute hier im Forum ein Wettbewerb wer denn dümmsten Beitrag postet, oder gibt's eine Belohnung fürs Hohl sein ?? Ich glaube irgendwie eher an das erste mit Wettbewerb fürs dummste kommentar denn warum sollte man sonst ein neuen account erstellen und dumme Sachen posten ?? Damit man ganz vorne mit macht 👍😂

Ja mein Notebook ist genau dieses Modell wie im Bild von dir, aber nur in Grün statt Rosa, und hättest du bisschen was im Kopf hättest du lesen können das mein Notebook schon Full HD Filme gestreamt hat und auf dem einige 4k Filme liegen, glaubst du dann immer noch das mein Notebook das Rosa Notebook ist auf deinem Bild ??du müsstest von selbst drauf kommen das mein Notebook eins neuer ist und der mit der grünen Farbe ist ,

Und jetzt?? Jetzt weißt du lustiger mein Notebook Modell, und kommst du mit der info weiter ?? Oder hast du noch was auf Lager wo du denkst das es lustig sein könnte und du denn Wertbewerb gewinnst ??


[Beitrag von Reeves am 07. Feb 2020, 22:41 bearbeitet]
winne2
Inventar
#9 erstellt: 07. Feb 2020, 22:44

raw.stream (Beitrag #7) schrieb:

Reeves (Beitrag #1) schrieb:

Ein billiger Notebook Auf dem die Filme liegen


Was heisst billiger Notebook? sowas?:


NB



Das reicht leider nicht für streaming :.


das Bild war nur lustige Beigabe, die Frage durchaus berechtigt. Wenn das Dingen ähnlich potent ist wie die Fritzbox als NAS, reicht es nicht.

Lesen und verstehen und antworten, nicht nur bunte Bildchen angucken....
TPChe42
Ist häufiger hier
#10 erstellt: 07. Feb 2020, 23:03
Ich würde versuchen die externe Festplatte direkt an den TV anzuschließen.
953068
Hat sich gelöscht
#11 erstellt: 08. Feb 2020, 00:39

Reeves (Beitrag #8) schrieb:
Oder hast du noch was auf Lager wo du denkst das es lustig sein könnte und du denn Wertbewerb gewinnst ??



Sicher:

raw.stream

Jackpot ?
Reeves
Inventar
#12 erstellt: 08. Feb 2020, 00:39
@TPChe42 ich habe das versucht mit Festplatte an TV direkt anschließen, ich weiß nicht warum aber die Filme konnte er nicht abspielen, nach 3 sek. Kamm der Abbruch, obwohl der tv .mkv Formate lesen tun kann, ich weiß nicht worans liegt aber so funktioniert nicht mal FullHD Filme, weiß du vllt worans liegt ??
KarstenL
Inventar
#13 erstellt: 08. Feb 2020, 01:01
Ich würde einen Mediaplayer versuchen, wie zB

Nvidia shield

Oder

Vero 4K +

Und daran die Festplatte anschließen.
953068
Hat sich gelöscht
#14 erstellt: 08. Feb 2020, 10:43

Reeves (Beitrag #12) schrieb:
@TPChe42 ich habe das versucht mit Festplatte an TV direkt anschließen, ich weiß nicht warum aber die Filme konnte er nicht abspielen, nach 3 sek. Kamm der Abbruch, obwohl der tv .mkv Formate lesen tun kann, ich weiß nicht worans liegt aber so funktioniert nicht mal FullHD Filme, weiß du vllt worans liegt ??


Es ist eben sehr schwierig dir zu helfen, wenn du keine genauen Angaben über die Komponenten machst. Du schreibst du hast eine 2.5" ext HD. OK. Aber was heisst das genau? Ist eine normale Festplatte, ist eine SSD im Gehäuse verbaut? Wenns eine normale Festplatte ist, wie viele RPM hat sie? Das Interface, USB 2, USB 3, nehme mal an am TV ist eh nur USB 2.

Wenn's eine normale Festplatte ist könnte diese der Grund sein, weil sie zu langsam ist. Kannst ja mal die Geschwindigkeit testen mit IOmeter: http://www.iometer.org/. Was bekommst du da für Werte?

Für Streaming brauchst du mehr oder weniger Elemente in einer Kette. Darum, wenn's spuckt sollte man schon die Parameter von allen genau wissen sonst ist Rat & Hilfe wirklich schwierig bis unmöglich.


[Beitrag von 953068 am 08. Feb 2020, 10:57 bearbeitet]
*Minion*
Ist häufiger hier
#15 erstellt: 08. Feb 2020, 11:46
für einen UHD Rip reichen sogar USB 2.0 locker aus. Nur so mal am rande.
953068
Hat sich gelöscht
#16 erstellt: 08. Feb 2020, 11:59

*Minion* (Beitrag #15) schrieb:
für einen UHD Rip reichen sogar USB 2.0 locker aus. Nur so mal am rande.

Da hast du absolut recht. Erfahrungsgemaäss kann man aber mit der USB Schnittstelle tendeziell eine Einordnung dahingehend machen, dass bei USB3 es meistens eine etwas modernere Festpaltte haben kann. Bei USB 2 zwei kann es eine uralte 'schrottige' sein, die nicht kontinuierlich eine genügende Datenrate liefert. Dient eben der Eingrenzung. Und wenn er von 70GB grossen 4k Filmen schreibt nehme ich an, dass er RAW streamen möchte - oder täuscht das?


[Beitrag von 953068 am 08. Feb 2020, 12:01 bearbeitet]
*Minion*
Ist häufiger hier
#17 erstellt: 08. Feb 2020, 12:09
möglich
Reeves
Inventar
#18 erstellt: 08. Feb 2020, 13:48
Rae Stream ?? Nennt man das so ?? Ich weiß es nicht, ich mache das zurzeit mit HD Filmen über die Fritzbox 7530 eigene NAS,

Also die Festplatte ist diese hier : https://www.saturn.d...clusive-2398787.html Es ist eine 3.0 HDD Festplatte mit maximal Übertragungsrate von 5 GB/s aber über schreib und lese Geschwindigkeit steht da leider nichts, also der TV soll laut https://www.displayspecifications.com/ 1x Usb 2 haben und 1 mal USB 3 , ein usb ist mit 500mA ausgewiesen und eins mit 900mA

Also ich habe auch das Problem wenn ich die Festplatte direkt ans TV anschliesse und ein .mkv Film abspielen will der nach 2-3 Sekunden das Video abbricht, da ich eine 50MB I-Net Leitung habe und die Bitrate eines 4k Films bei bis zu 70MB liegt und ich eh keine vernünftige NAS habe, wäre es da vllt das beste ein richtigen Media Player zu kaufen und daran die Festplatten anschließend und dann 4K Filme abspielen?? So würde ich auch keine Qualität einbüßen im Gegensatz zum NAS weil da höchstens wenn überhaupt Bitrate mit 48 MB ??
n5pdimi
Inventar
#19 erstellt: 08. Feb 2020, 14:27
Was hat denn Deine Internetleitung mit dem Abspielen von Filmen im internen Netzwerk zu tun? Gar nix! Wenn der Tv den Film über USB nicht abspilen kann, dann liegt das höchstwahrscheinlich daran, dass er mit dem Codec nicht zurecht kommt o.ä. (ohne genauere Fehlerbeschreibung schwer zu analysieren). Die Built-In Mediaplayer der TVs sind halt auch nicht das Gelbe vom Ei. Vieleicht ist aber auch schlicht die Stromversorgung üner USB zu gernig. Also wenn das für Dich wichtig ist, so kauf Dir einen extetrnen Player wie hier schon vorgeschlagen.
Und 4K von einem "richtigen" NAS geht sogar über WLAN relativ problemlos. Nur die NAS Funktion der Fritzbox schafft das nicht, wurde ja schon gesagt.


[Beitrag von n5pdimi am 08. Feb 2020, 14:27 bearbeitet]
Reeves
Inventar
#20 erstellt: 08. Feb 2020, 15:42
@n5pdimi hmm ich dachte wenn man es von der Nas abspielt im Netzwerk das das dann so übertragen wird von der I-net Leitung ?? Oder habe ich das falsch verstanden ?? Wenn ich in der Infuse app auf das Netzwerk zugreife und ein Film abspiele dachte ich es wird mit der Leitung weitergeleitet, wenn demnach es nicht so ist wie wird es dann weitergeleitet ?? Was ist dafür verantwortlich ??

Hmm komisch der TV sollte in der Lage sein die mkv Datei abzuspielen, in der Beschreibung steht jedenfalls drinne das er es kann, naja, da das interne Fritzbox Netzwerk nicht in der Lage ist 4k Filme abzuspielen, gibt es einen Media Player der :

HDR10, HDR10+ und Dolby Vision kann mit mkv HEVC 264 und 265 und iso Datein ?? Und HD Töne ??Quasi ein echter Allrounder, aber jetzt keinen für 700-900 Euro :))


[Beitrag von Reeves am 08. Feb 2020, 15:48 bearbeitet]
KarstenL
Inventar
#21 erstellt: 08. Feb 2020, 16:00
für die Verteilung über das Netzwerk ist der Router zuständig.

GB LAN eingeschaltet? falls vorhanden.....

mkv ist nur ein Container, es kommt auf den Codec der Datei an, die darin liegt.

es gibt keinen Mediaplayer der alles kann....

2 hatte ich oben empfohlen.

zusätzlich würde ich noch die zappitis in das Rennen werfen.

Warnung: das Thema streaming ist nicht immer ganz einfach.....etwas PC Kenntnisse und technisches Verständnis schaden nicht....einlesen auch nicht....


[Beitrag von KarstenL am 08. Feb 2020, 16:02 bearbeitet]
Reeves
Inventar
#22 erstellt: 08. Feb 2020, 16:25
Hmm ich habe grad bisschen gegoogelt und gelesen das der einzige Media Player der alles kann der M9702 ist ?was hälst du von demm ??

Was genau meinst du mit GB LAN aktivieren ??

Die Option die LAN von 100 MB auf 1GB zu erhöhen ??
KarstenL
Inventar
#23 erstellt: 08. Feb 2020, 18:13

Die Option die LAN von 100 MB auf 1GB zu erhöhen ??





Hmm ich habe grad bisschen gegoogelt und gelesen das der einzige Media Player der alles kann der M9702 ist ?was hälst du von demm ??


wenn dir das nicht zuviel Geld ist.....und eine vernünftige Oberfläche (Kodi, Plex, etc) lässt sich bei dem nicht installieren. Also kein arbeiten mit einer Bibliothek, sondern nur mit Ordnern, falls das wichtig ist....

der Bestellvorgang soll auch etwas tricky sein...es gibt eine Seite hier im Forum

http://www.hifi-foru...1501&back=&sort=&z=4


[Beitrag von KarstenL am 08. Feb 2020, 18:21 bearbeitet]
Reeves
Inventar
#24 erstellt: 08. Feb 2020, 18:18
Das mit Lan von 100 MB auf 1 GB erhöhen war richtig oder falsch ?? Und das hat trotzdem Auswirkungen obwohl kein LAN Kabel verbunden ist ??

Naja bei dem M9702 mache ich mir eher sorgen das wenn es nicht funktioniert über HDD Festplatte 4k Filme abspielen aus irgendwinem Grund warum auch immer ich es nicht mal ebend so zurück geben kann, ich habe eine Seite gefunden mit Sammelbestellungen dafür für 280 Euro, das geht ja noch oder ?? Die Empfohlene VU+ kostet ja auch ungefähr soviel
n5pdimi
Inventar
#25 erstellt: 08. Feb 2020, 18:24
Ich hab eden HiMediaQ10pro, aber der kann wiederum kein HDR10+ (eh ne Totgeburt!) und auch kein DV.
KarstenL
Inventar
#26 erstellt: 08. Feb 2020, 18:27
alles über WLAN verbunden? dann ist es egal.....

der Mediaplayer wird ja per USB bespielt....dann spielt das Netzwerk auch keine Rolle, sorry

ob das per USB gut klappt, solltest du mal in dem anderen Fred fragen.

http://www.hifi-foru...1501&back=&sort=&z=4

ich wüsste aber nicht, was dagegen sprechen sollte.
Nemesis200SX
Inventar
#27 erstellt: 08. Feb 2020, 18:36
Bei einem 43" TV, der weder von seiner Größe noch von seinen technischen Eigenschaften her für 4K HDR etwas taugt, ist das schon viel Aufwand um da irgendwelche 4K Files abzuspielen.

Das wäre mir weder den zeitlichen, noch den finaziellen Aufwand wert. Bleib bei Full HD und mach dir über 4K und HDR erst dann Gedanken, wenn mal ein neuer TV angeschafft werden soll.
Reeves
Inventar
#28 erstellt: 08. Feb 2020, 19:09
Wenn ich per Infuse App auf die angeschlosse externe Festplatte greife und dadurch ein Film abspiele, worüber läuft das dann ?? Was ist in diesem Moment für die Übertragung verantwortlich ??

Naja nemessis warum Full HD anschauen wenn UHD 4k besser aussieht ?? Aber im Juni/August, spätestens nächste Black Friday wirds ein neuer Oled, ich warte auf die neuen modelle naja da es dann ein 48 oder 55 Oled wird kann ich mich ja jetz schon mal um die Zuspieler kümmern damit ich dann später nicht alles auf einmal kaufen muss und es nicht so krass weh tuht ;)))
winne2
Inventar
#29 erstellt: 08. Feb 2020, 19:12
Festplatte->(W)LAN->Mediaplayer/Infuse->TV

bei sowas übrigens immer LAN (Kabel) Verbindung nehmen, wenn irgendwie möglich
Reeves
Inventar
#30 erstellt: 08. Feb 2020, 19:15
Also wird quasi gestreamt über Wlan ?? ?? Komisch aber als ich gestern beim Film gucken denn Internet Download/Upload Zähler beobachtet hatte war er bei 0 ??
Nemesis200SX
Inventar
#31 erstellt: 08. Feb 2020, 19:30

Naja nemessis warum Full HD anschauen wenn UHD 4k besser aussieht ??

Von diesem "besser aussehen" hast du doch mit deinem TV gar nichts.

Für die höherer Auflösung ist er zu klein als dass man da Unterschiede erkennen könnte, oder sitzt du 1m vor dem Bildschirm? Und HDR kann er nicht vernünftig darstellen, da er 1. kein 10bit Panel hat 2. kein Local Dimming hat und 3. es ihm an Leuchtkraft fehlt.

Das ist so ein typischer Vertreter der Gattung "Sinnlos 4K TV", den is nur deshalb gibt weil heutzutage niemand mehr Full HD TVs kaufen möchte.


Komisch aber als ich gestern beim Film gucken denn Internet Download/Upload Zähler beobachtet hatte war er bei 0 ??

Weil du ja auch nicht im Internet bist sondern nur innerhalb deines Heimnetzwerkes streamst.


[Beitrag von Nemesis200SX am 08. Feb 2020, 19:31 bearbeitet]
winne2
Inventar
#32 erstellt: 08. Feb 2020, 20:50

Reeves (Beitrag #30) schrieb:
Also wird quasi gestreamt über Wlan ?? ?? Komisch aber als ich gestern beim Film gucken denn Internet Download/Upload Zähler beobachtet hatte war er bei 0 ??


oje, da fehlen aber alle Grundlagen.....

Du must unterscheiden zwischen Streaming (Video on demand) von externen Anbietern wie Netflix, Prime usw. und dem "hausinternen" Streaming von deinem eigenen Server (Festplatte, NAS).

Netflix und Co kommen über Internet (50mbit übrigens reichen völlig für 4k Streams mit Atmos) in deine Fritzbox und werden von da aus über dein (W)LAN (LAN=Local Area Network), W=Wireless zum Abspieler wie FireTV, ATV oder sonstwas geliefert, von da zum TV.

Hast du jetzt innerhalb deines LAN eine Festplatte, PC, NAS, spielt sich alles lokal ab, das I-net ist dabei aussen vor....
953068
Hat sich gelöscht
#33 erstellt: 08. Feb 2020, 20:59

Nemesis200SX (Beitrag #27) schrieb:
Bei einem 43" TV, der weder von seiner Größe noch von seinen technischen Eigenschaften her für 4K HDR etwas taugt, ist das schon viel Aufwand um da irgendwelche 4K Files abzuspielen.

Das wäre mir weder den zeitlichen, noch den finaziellen Aufwand wert. Bleib bei Full HD und mach dir über 4K und HDR erst dann Gedanken, wenn mal ein neuer TV angeschafft werden soll.


Klar, die Sichtweise ist absolut legitim.
Anderseits kann es auch Sinn machen die Quelle soweit schon 'perfekt' zu gestalten, dass man sie später nicht nochmals anfassen muss, wenn das Wiedergabe-Equipment einmal verbessert wird. Sonst investiert man schlussendlich 2x die Zeit 'in die Daten'.
953068
Hat sich gelöscht
#34 erstellt: 08. Feb 2020, 21:02

Reeves (Beitrag #28) schrieb:
Aber im Juni/August, spätestens nächste Black Friday wirds ein neuer Oled, ich warte auf die neuen modelle naja da es dann ein 48 oder 55 Oled wird kann ich mich ja jetz schon mal um die Zuspieler kümmern damit ich dann später nicht alles auf einmal kaufen muss und es nicht so krass weh tuht ;)))


Ich hoffe du bist kein Gamer, wenn du dir einen OLED kaufst: http://www.hifi-foru...=73&postID=3018#3018
953068
Hat sich gelöscht
#35 erstellt: 08. Feb 2020, 22:48

Reeves (Beitrag #18) schrieb:
Rae Stream ?? Nennt man das so ?? Ich weiß es nicht, ich mache das zurzeit mit HD Filmen über die Fritzbox 7530 eigene NAS,

Also die Festplatte ist diese hier : https://www.saturn.d...clusive-2398787.html Es ist eine 3.0 HDD Festplatte mit maximal Übertragungsrate von 5 GB/s aber über schreib und lese Geschwindigkeit steht da leider nichts, also der TV soll laut https://www.displayspecifications.com/ 1x Usb 2 haben und 1 mal USB 3 , ein usb ist mit 500mA ausgewiesen und eins mit 900mA

Also ich habe auch das Problem wenn ich die Festplatte direkt ans TV anschliesse und ein .mkv Film abspielen will der nach 2-3 Sekunden das Video abbricht, da ich eine 50MB I-Net Leitung habe und die Bitrate eines 4k Films bei bis zu 70MB liegt und ich eh keine vernünftige NAS habe, wäre es da vllt das beste ein richtigen Media Player zu kaufen und daran die Festplatten anschließend und dann 4K Filme abspielen?? So würde ich auch keine Qualität einbüßen im Gegensatz zum NAS weil da höchstens wenn überhaupt Bitrate mit 48 MB ??


raw dot stream oder raw stream, wie's passt. raw steht für roh / original - stream steht für fluss / datenstrom

Habe mir die Festplatte kurz angeschaut. Da wird wahrscheinlich ein 2TB Toshiba HDD drin stecken, die meistens auch dazu benutzt wird um die PS4 günstig aufzupimpen. Sollte für 4k RAW geradeso reichen.

RAW mkv auf dem Fernseher, oder auch auf dem Notebook abzuspielen dürfte wegen des Codecs und der Clients kaum ohne Ruckler gehen. Auch recht potente PCs haben mit einem Standard-Mediaplayer Probleme damit.

Wie einige User hier schon korrekterweise geschrieben haben benötigst du eine 'Zwischenschicht', oder einen guten Client. Heute ist es so, wer die Wahl hat, hat die Qual. Es gibt diverse Möglichkeiten. Jede hat ihre Vor- und Nachteile. Du kannst einen Mediaserver aufbauen, wie Plex, Kodi, Emby, einen Player wie Oppo (teuer bei eBay etc. & muss ev. mit Jailbreak modifiziert werden - Zusatzkosten!) oder M9702 einsetzen, oder was du schon hast, ATV mit Infuse. Bei den Clients gibt es über die Zeit 'Verschiebungen'. D.h. die werden permanent von den Herstellern weiterentwickelt (oder z.T. auch nicht wirklich). Die Datenbasis, wenn sie korrekt gelegt ist, bleibt hingegen dieselbe. iso ist die Mutter aller Dinge. Hat aber folgende Nachteile: Da ist alles drauf 1:1 die Disk mit allem Müll wie Kopierverbotstexte, Trailer von anderen Filmen, etc. benötigt viel Platz und ist nicht komprimiert. Dafür kann es, abhängig vom Client, das 1:1 Disk Feeling transportieren. Mit mkv kannst du Tonspuren, von Sprachen die man nicht versteht, ausdünnen und es gibt eine breitere Player-Mediaserver-Basis. Man könnte sogar die Daten ausdünnen und aus z.B. 40GB 2GB machen, natürlich nicht lossles. Da du glaube ich RAW willst ist das eh keine Option. Zumindest hast du da die Kopierschutzmeldungen und Trailermüll nicht mehr, was auch zu etwas weniger Daten führt. Ich denke du solltest einfach ein bisschen experimentieren. Wie ich sehe hat es in diesem Forum genügend sehr kompetente und erfahrene User, die dich gerne auf dem Weg begleiten. Ein nicht unwesentlicher Faktor, dass du unterstützt werden kannst, was bist du gewillt zu investieren?
Du kannst zuerst Mal die HDD an dein Notebook anschliessen und über eine Freigabe mit ATV & Infuse auf die Daten zugreifen. Kostet dich nix ausser Zeit. Was bekommst du da für Resultate?


[Beitrag von 953068 am 08. Feb 2020, 22:51 bearbeitet]
KarstenL
Inventar
#36 erstellt: 08. Feb 2020, 23:02
Oder testweise alle Geräte mit LAN anschließen, die FP an die Fritz und per infuse auf dem ATV abspielen.
Oder hattest du das schon?
dan_oldb
Inventar
#37 erstellt: 08. Feb 2020, 23:34
Ganz schön große Töne für jemanden der von Nix eine Ahnung hat. Wenn man so wenig Plan hat und hier Hilfe bekommen möchte hilft es ungemein nett und höflich zu fragen, und nicht rumzupöbeln.

Die Kurzfassung: dein TV ist nicht in der Lage von den modernen Features etwas tolles darzustellen, dein Notebook wird vermutlich nicht ausreichen das alles sauber zu rendern, deine Festplatte ist vermutlich zu lahm, du hast Null Kenntnisse von der Technik: Lass es, oder liess dich ein und rüste auf.

Ciao, Daniel
Reeves
Inventar
#38 erstellt: 09. Feb 2020, 04:15
@Nemessis ich weiß wie du das meinst mit der Leistung am TV, aber ich muss ehrlich sagen trotzdem merkt man schon ein Unterschied zwischen 1080p und 2160p, naja aber hauptsächlich habe ich ja im Hinterkopf das ein Oled kommen wird, ich weiß nur noch nicht ob 48 Zoll oder 55 Zoll , ich habe denn nur noch nicht besorgt weil ich etwas habe Angst 55Zoll zu kaufen weil ich nicht soviel Platz habe und der maximale Abstand 2,20 m daher warte ich auf die 48 Oleds und werde beide mal ausprobieren.

@raw stream nein ich bin kein Zocker, täglich 3-4 std fern gucken, im Winter vllt etwas mehr
Wie du sagst man hat die Wahl&Qual,und wirklich Lust auf ein 280 Euro Gerät wie das M9702 zu kaufen aus China und später merken das es garnicht funktioniert und kaputt ist habe ich eigentlich keine Lust drauf 👍ich würde ja gerne bei Apple TV und Infuse bleiben, aber Das Netzwerk von der Fritzbox reicht für 4k Filme wohl nicht aus,(der Notebook gehört meiner Schwester) ich wollte sowieso demnächst ein kleinen Notebook für 250-300 Euro kaufen, könnte ich dann das Netzwerk vom Notebook irgendwie erweitern ?? So das er es schafft 4k Filme an Infuse zu schicken ?? Ich kann aber leider nicht alles über Lan Kabel Verbinden, zumindest kann ich das Apple TV und das Notebook mit LAN Kabeln verbinden, aber ein Lan Kabel zur Fritzbox ist bei mir aus Zimmergründen nicht machbar,
Ich habe Montag Dienstag Frei, da werde ich mal machen mit der Freigabe am Notebook statt auf der Fritzbox, mal schauen ob es so funktioniert, das beste wäre wirklich irgendwie eine Erweiterung des Notebooks Netzwerk und dann per Infuse an die angeschlossene HDD Festplatte zugreifen, ich werde dann hier Bescheid geben was passiert ist. Und ja diese Filme in 2GB reduziert usw. ist leider keine Option, wenn schon alles vernünftig Bild und Ton
Weißt du denn was für mindestens Anforderungen das Netzwerk haben muss um reibungslos 2160p Filme mit HDR abzuspielen ??

@Karsten wie oben beschrieben zu not könnte ich das Apple TV mit dem Notebook per LAN Kabel Verbinden, aber ein LAN Kabel an die Fritzbox geht aus Wohntechnischen gründen leider nicht.

@dan_oldb ich glaube nicht das du weißt was Sache ist oder komplette vorfälle, kennst um beurteilen zu können ob ich rumpöble oder trotzdem noch eigentlich höflich war, aber ist ja egal, es ist Nachts nach 02 Uhr auf dich geh ich jetzt nicht ein. Und trotzdem kannst du mir glauben das ich ein sehr freundlicher Mensch bin.


[Beitrag von Reeves am 09. Feb 2020, 04:19 bearbeitet]
KarstenL
Inventar
#39 erstellt: 09. Feb 2020, 04:42
ATV und NB per LAN Kabel verbinden....da wird wohl nix abgespielt....die Übertragung geht über die Fritz.
Ein zweiter Router \ AP evtl...und da den ATV und das Notebook per LAN dran...


[Beitrag von KarstenL am 09. Feb 2020, 04:45 bearbeitet]
n5pdimi
Inventar
#40 erstellt: 09. Feb 2020, 16:04
Ganz ehrlich, kauf Dir einen externen Player (ca. 150.- EUR) wie den von mir Empfohlenen HiMEdia oder Zappiti oder eines der anderen hier empfohlenen Geräte nach Gusto, und zwar einen den man nach "deutschem recht" über Amazon & Co. käuflich erwerben kann. Ja, die können halt kein DV oder HDR10+ etc. (wobei nicht gesagt ist dass das nicht noch upgedated wird). Schließe an das Gerät Deine HDD per USB dran und werde froh. Der entscheidende Vorteil dieser Lösung ist nämlich SIE FUNKTIONIERT und zwar "out of the Box".
Sorry, aber wenn ich hier lese wie Dein Netzwerkverständnis ist (Laptop und ATV mit LAN Kabel verbinden - soso...), dann habe ich zweifel dass das zielführend ist.
KarstenL
Inventar
#41 erstellt: 09. Feb 2020, 16:08

n5pdimi (Beitrag #40) schrieb:
Ganz ehrlich, kauf Dir einen externen Player (ca. 150.- EUR) wie den von mir Empfohlenen HiMEdia oder Zappiti oder eines der anderen hier empfohlenen Geräte nach Gusto, und zwar einen den man nach "deutschem recht" über Amazon & Co. käuflich erwerben kann. Ja, die können halt kein DV oder HDR10+ etc. (wobei nicht gesagt ist dass das nicht noch upgedated wird). Schließe an das Gerät Deine HDD per USB dran und werde froh. Der entscheidende Vorteil dieser Lösung ist nämlich SIE FUNKTIONIERT und zwar "out of the Box".
Sorry, aber wenn ich hier lese wie Dein Netzwerkverständnis ist (Laptop und ATV mit LAN Kabel verbinden - soso...), dann habe ich zweifel dass das zielführend ist.

Reeves
Inventar
#42 erstellt: 09. Feb 2020, 16:28
@np5dimi ja du hast, für mich wäre ein Media Player sinnvoller, ich habe mich heute Morgen für einen M9702 entschieden, weil er HDR10+ und Dolby Vision kann, und ein eigenes HDMI Out für Audio hat, dafür gehe ich mal auf das China bestell Vorgang und keine Rückgabe ein ;), naja es gibt da so ein Gruppenkauf da kriegt man es für 280 Euro, falls jemand auch Interesse hat:

https://forum.redfox...m.77970/#post-511047


[Beitrag von Reeves am 09. Feb 2020, 16:32 bearbeitet]
dan_oldb
Inventar
#43 erstellt: 09. Feb 2020, 16:39
Ein chinesischer Klon eines chinesischen Geräts über ein Forum bei irgendeinem Spanier bestellt. Mutig.

Viel Erfolg, meine ich ernst und ohne Häme. Wenn es ankommt, funktioniert und du es eingerichtet bekommst ist alles gut.

Ciao, Daniel
KarstenL
Inventar
#44 erstellt: 09. Feb 2020, 16:44
wird schon

schreib mal ob es so funktioniert, wie du es gerne hättest.
Reeves
Inventar
#45 erstellt: 09. Feb 2020, 17:01
@Dan old, naja ich denke das wird schon alles, bezahl Vorgang läuft ja über Paypal aber wegen dem langen dauern usw. überlege ich von hier zu kaufen : http://www.bd-mod.com/ , ist etwas teurer aber man bekommt es sofort. Auch über Paypal

@karsten, ja klar ich sag Bescheid sobald ich es habe :))
Leghorn
Inventar
#46 erstellt: 09. Feb 2020, 18:36

KarstenL (Beitrag #21) schrieb:
es gibt keinen Mediaplayer der alles kann....

Heißt, ähnlich wie beim Streaming werden auch hier mehrere Geräte benötigt, wenn alles gut funktionieren soll?


dan_oldb (Beitrag #43) schrieb:
Ein chinesischer Klon eines chinesischen Geräts über ein Forum bei irgendeinem Spanier bestellt. Mutig.

Und für welche Lösung hast Du Dich entschieden?

Ich kann die Bedenken von @Reeves bzgl. M9702 schon verstehen. Sollte das Gerät nicht ankommen, wird das Geld sicherlich von Paypal zurück erstattet. Das ist nicht das Problem, aber was ist bei einem Defekt am Gerät, auch erst nach einiger Zeit, mit Garantie, Rücknahme etc. ist dann bestimmt nix.
Vor vielen Jahren hatte ich in den USA mal einen ext. Videoprozessor (DVDO iScan VP50) für über 2.000 € gekauft. Auch das war ein gewisses Risiko, aber allein aufgrund einer richtigen und seriösen Verkaufsfirma wie Lenexpo doch ganz anders als wie bei einem Kauf vom M9702, auch wenn das 'nur' paar hundert Euros kostet.
dan_oldb
Inventar
#47 erstellt: 09. Feb 2020, 18:49
Ich habe gar keinen Mediaplayer, ich äußere nur Bedenken. Es gibt auch bei der genannten zweiten Seite kein Impressum, es scheint in beiden Fällen über PayPal F+F zu laufen, damit kein Käuferschutz, keine Versicherung, kein Geld zurück. Wäre mir eindeutig zu heikel.

Und selbst wenn das Gerät ankommt bin ich skeptisch ob der TE es eingerichtet bekommt.

Ciao, Daniel
Leghorn
Inventar
#48 erstellt: 09. Feb 2020, 18:58
OK, ich dachte, Du hättest eine Lösung mit einem oder auch zwei Mediaplayer gefunden, mit denen Du so ziemlich alles abgespielt bekommst. Schade.
Ansonsten teile ich Deine Bedenken, mir wäre das auch zu riskant. Aber im o. g. Forum vom roten Fuchs gab es bisher wohl keine negativen Rückmeldungen, alle haben ihr Gerät erhalten und PayPal-Schutz soll es auch geben. Ich sehe vor allem das Risiko bei einem Gerätedefekt. Aber vielleicht bin ich auch zu ängstlich geworden?
langsaam1
Inventar
#49 erstellt: 09. Feb 2020, 19:32
hab ich es überlesen: was wurde aus Frage im Post 2
das Abspielen von 4K Film anstelle 1080 Film?
da die Fritz GBLan hat; an den Läppi extern GBLan Karte anstecken
einmal wird geschrieben das HDD an Fritz hängt, andermal das die Filme vom Läppi kommen
oder Wo liegt genau das eigentliche Problem? wenn die ATV die 4K Film Inhalt verarbeiten kann


offtopic zu solch nicht EU Konform Gerät Ausland Bestellung:
der Zoll kann jederzeit das Gerät festhalten und Einfuhr untersagen


[Beitrag von langsaam1 am 09. Feb 2020, 19:38 bearbeitet]
953068
Hat sich gelöscht
#50 erstellt: 09. Feb 2020, 19:35
Ich sehe das Problem nicht, solange mit PayPal bezahlt werden kann. Da ist ja eine Versicherung möglich.

Problematisch wird es, wenn sie sagen man soll ihnen die Kreditkartennummer geben, natürlich mit CCV. Oder man soll das Geld mit Moneytransfer wie Western Union oder Money Gram überweisen.

Hier haben wir so ein Beispiel:

https://www.audio.de...stufe-469/oppo--2659

Der verkauft angeblich einen Oppo UDP-205 für 548.13 €, seit Monaten und ist ihn scheinbar nicht losgeworden.

Wenn ihr Mal ein lahmes Wochenende habt könnt ihr es definitiv aufpimpen indem ihr mit ihm ein bisschen Mailaustausch betreibt und mit ihm 'spielt'. Er wird euch dann von seinem kranken Sohn erzählen und anderen Schicksalsschlägen. Und dass er auf den Preis noch 20% Rabatt gibt und UPS übernimmt, etc. etc.

Er ist seit Monaten auf x Plattformen mit immer derselben Nummer unterwegs.


[Beitrag von 953068 am 09. Feb 2020, 19:55 bearbeitet]
Reeves
Inventar
#51 erstellt: 09. Feb 2020, 20:16
Also ich denke solange man über Paypal bezahlt als Kauf und nicht als Familie und Freunde das Geld sendet ist es ok, ich habe im Forum schon gelesen das sogar einer sein Gerät zurück geschickt hat weil es kein Laufwerk hat und sein Geld bekommen hat, und ein anderer hat bei Paypal einen Fall eröffnet das er das Gerät nicht bekommen hat und hat sein Geld zurück bekommen, das sind aber wohl Ausnahme fälle, der Großteil ist sogar überrascht wie schnell das Gerät ankamm und vom Gerät sehr überzeugt und zufrieden, naja ich habe mich jetzt für sie sofortige Lösung mit der HomePage: http://www.bd-mod.com/

@leghorn verstehe ich das richtig das du auch nach einer Lösung suchst oder es dich einfach so interessiert ?? Und zu Thema Risiko bei Geräte Defekt, naja was soll ich sagen, ich halte mich da an die Theorie meines Vaters ;)) Die lautet ; Es ist nun mal Elektronik , es kann nach 10 Tagen kaputt gehen oder 10 Jahre laufen wenn man Glück hat ✌️Ich denke er hat da nicht so ganz unrecht
Suche:
Gehe zu Seite: Erste Letzte |nächste|
Das könnte Dich auch interessieren:
4K Filme auf PC-Monitor
Dark_Tranquillity am 11.03.2016  –  Letzte Antwort am 15.03.2016  –  5 Beiträge
Filmdateien im Heimkino - wie am besten abspielen?
Ad0r am 20.05.2010  –  Letzte Antwort am 20.05.2010  –  7 Beiträge
Mediaplayer 4k HDR gesucht
zerolady am 21.03.2018  –  Letzte Antwort am 03.09.2018  –  7 Beiträge
Suche 4K Mediaplayer für KODI
bergi_37 am 19.11.2018  –  Letzte Antwort am 22.11.2018  –  4 Beiträge
TV Filme vom Internet streamen
MMgetit am 22.01.2012  –  Letzte Antwort am 23.01.2012  –  5 Beiträge
Ich suche den für mich besten 4K Mediaplayer
cptgrato am 10.10.2018  –  Letzte Antwort am 10.10.2018  –  8 Beiträge
Alter pc i5 2500 Welche Grafikkarte damit 4k Filme funktionieren
Schildflunder82 am 22.05.2020  –  Letzte Antwort am 18.06.2020  –  24 Beiträge
Neuer Monitor. 4k
barbarian am 31.12.2016  –  Letzte Antwort am 13.07.2017  –  2 Beiträge
Wie mache ich es nun am besten?
paul1 am 31.03.2013  –  Letzte Antwort am 08.04.2013  –  4 Beiträge
4K Mediaplayer gesucht
meierssas am 04.05.2018  –  Letzte Antwort am 10.06.2018  –  5 Beiträge
Foren Archiv
2020

Anzeige

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder915.009 ( Heute: 1 )
  • Neuestes Mitglied-dragan-
  • Gesamtzahl an Themen1.529.147
  • Gesamtzahl an Beiträgen21.097.059

Hersteller in diesem Thread Widget schließen