Raspberry PI 4 mit Hifiberry Digi+ Pro

+A -A
Autor
Beitrag
hifi_raptor
Inventar
#1 erstellt: 19. Mrz 2021, 01:23
Abend
Kurze Frage in die Runde - hat jemand einen PI 4 mit der Hifiberry Digi+ Pro Platine und Lineage 18 OS (Android 11) laufen?

Ohne die Hifiberry Platine startet Android normal. Sobald die Platine draufsteckt, startet Android im abgesicherten Modus.
Unter Raspberry OS funktioniert die Platine.

Gruß
Dale_B_Cooper
Ist häufiger hier
#2 erstellt: 19. Mrz 2021, 11:20
Ist meines Wissens nicht untestützt.

Wüsste auch gerade nicht unbedingt, warum man sowas bauen sollte.

Beste Grüße,
Dale - bislang sehr zurfrieden mit dem alten Hifiberry auf Raspbian / Raspbery PI OS.


[Beitrag von Dale_B_Cooper am 19. Mrz 2021, 11:20 bearbeitet]
hifi_raptor
Inventar
#3 erstellt: 19. Mrz 2021, 13:45
Gebaut habe ich es weil ich damit Amazon Music (U)HD abspielen kann ohne einen PC zu nutzen.
Derzeit muss ich eine Spielemaschine über einen USB Adapter an den Naim DAC anschließen, unter Nutzung eines LCD TV als Bildschirm.
Das braucht zuviel Strom!
Unter LineageOS kann ich die Amazon Music App installieren was auch funktioniert. Aber der Sound ist für'n A...
Um zukünftig Amazon Music HD vollumfänglich nutzen zu können muss ich die Digi+ Pro Platine zum laufen bringen.
Die Hifiberry Boards werden von Lineage explizit unterstützt.
Das das ganze frickelig wird ist mir schon klar.
Hätte aber sein können dass das jemand vor mir geschafft hat.
Gruß


[Beitrag von hifi_raptor am 19. Mrz 2021, 13:48 bearbeitet]
hifi_raptor
Inventar
#4 erstellt: 21. Mrz 2021, 12:49
Morgen
Glatt gescheitert.
Sobald die Hifiberry Digi+ Pro Platine auf dem PI steckt startet LineageOS (Android 11) nur noch im "Abgesicherten Modus".
Der Entwickler weiß nicht was der "Abgesicherte Modus" bedeutet. Merkwürden ist aber so.
Ich habe jetzt zwei Tage mit allen möglichen Einstellungen gebastelt .
Die Amazon Music App friert sofort ein.
Auch eine Kiosk-PC Lösung scheidet aus weil die Browser von der Amazon Music App unter Lineage OS und Raspberry OS nicht erkannt werden.
Die Nutzung von Amazon Music im Browsern unter Linux egal welches Derivat ist wohl gar nicht möglich.
Frickellösungen halt. Und wenn der Entwickler schon nicht mehr helfen kann ...................
Schönen Sonntag
regiomontanus
Ist häufiger hier
#5 erstellt: 01. Apr 2021, 11:57
Schon mal das hier genutzt? Diese Version unterstützt HifiBerry.

https://konstakang.com/devices/rpi4/LineageOS17.1/
Dale_B_Cooper
Ist häufiger hier
#6 erstellt: 21. Jun 2021, 11:22

hifi_raptor (Beitrag #4) schrieb:

Die Nutzung von Amazon Music im Browsern unter Linux egal welches Derivat ist wohl gar nicht möglich.
Frickellösungen halt. Und wenn der Entwickler schon nicht mehr helfen kann ...................
Schönen Sonntag


Ich nehme an, dass du die Entwickler von Amazon Music meinst, die Du kontaktieren solltest und das zum Thema Frickellösung..
Sephirot-
Ist häufiger hier
#7 erstellt: 21. Jun 2021, 11:31

Dale_B_Cooper (Beitrag #6) schrieb:

hifi_raptor (Beitrag #4) schrieb:

Die Nutzung von Amazon Music im Browsern unter Linux egal welches Derivat ist wohl gar nicht möglich.
Frickellösungen halt. Und wenn der Entwickler schon nicht mehr helfen kann ...................
Schönen Sonntag


Ich nehme an, dass du die Entwickler von Amazon Music meinst, die Du kontaktieren solltest und das zum Thema Frickellösung..


Das hat nichts mit den Entwickler von Amazon zu tun.

Das es nicht unter den Browser läuft, liegt an den DRM Features, die bei den ARM Binaries anscheinend gerne mal nicht dabei sind. Ich würde also mal schauen, ob du eventuell eine Browser Installation unter ARM findest samt DRM Features. Dann würdest du es eventuell unter Raspberry Pi OS zum laufen zu bekommen.


[Beitrag von Sephirot- am 21. Jun 2021, 11:36 bearbeitet]
Dale_B_Cooper
Ist häufiger hier
#8 erstellt: 21. Jun 2021, 11:47
Amazon hat sich für Deployment über browser entschlossen... Klar kannst du auch wen auch immer fragen, aber in letzter Instanz ist das eine Amazon-Frage. Die machen sich das halt relativ leicht...


[Beitrag von Dale_B_Cooper am 21. Jun 2021, 11:48 bearbeitet]
Sephirot-
Ist häufiger hier
#9 erstellt: 21. Jun 2021, 12:11

Dale_B_Cooper (Beitrag #8) schrieb:
Amazon hat sich für Deployment über browser entschlossen... Klar kannst du auch wen auch immer fragen, aber in letzter Instanz ist das eine Amazon-Frage. Die machen sich das halt relativ leicht...


Es funktioniert doch im Browser? Was möchtest du dann Amazon fragen?
Es läuft unter Raspi nicht, weil den verschiedenen Browser das DRM Modul gerne mal fehlt. Das wird aber benötigt für Amazon Music im Browser.
hifi_raptor
Inventar
#10 erstellt: 24. Jun 2021, 11:02
Morgen
also mit Entwickler meinte ich nicht die Amazon Entwickler sondern den Entwickler von Lineage OS (Android 11).
Der konnte mir nicht helfen.
Wie gesagt die Hifiberry Platine wird nicht erkannt. Es gibt im Lineage OS nur einen Eintrag für die Hifiberry Platine mit DAC. An dieser Stelle kann ich aber keinen entsprechenden Treiber ergänzen. Ist halt hart codiert im Lineage OS, da kommt nur der Entwickler hin.
Ich habe aber die ohne DAC, nur mit den Digitalausgängen.
Laut Lineage-Entwickler "müsste" die aber auch funktionieren.
Ich habe ja auch alle Parameter wie von Hifiberry angegeben in der Konfiguration eingetragen.
Es gibt mittlerweile eine neue Version von Lineage, mit der mache ich noch mal einen Versuch.


Es läuft unter Raspi nicht, weil den verschiedenen Browser das DRM Modul gerne mal fehlt. Das wird aber benötigt für Amazon Music im Browser.


Darum habe ich ja Lineage OS (Android 11) installiert und dann ganz "normal" die Amazon Music App. Da sollten alle notwendigen Moduke enthalten sein - ist ja eine Black Box
Das DRM wird auch das Problem sein. Unter Raspi OS meldet Amazon Music das eben die "vorliegende Browserversion nicht unterstützt wird".

Gruß
Sephirot-
Ist häufiger hier
#11 erstellt: 25. Jun 2021, 08:23
https://pimylifeup.com/raspberry-pi-widevine/

Hier ist ein Artikel wie anscheinend DRM Support nachinstalliert werden kann. Sonst habe ich eben noch gelesen, dass ChromeOS eventuell auch eine Möglichkeit wäre.

Edit: Wäre halt Lösungvorschläge damit du eventuell ein anderes laufbares System bekommst falls es mit deiner Android Version nicht klappt. Vorallem würde ich wohl ein richtiges Linux System bevorzugen alleine wegen SSH und andere Features. Natürlich ist dies unter Android auch möglich, aber ist halt irgendwie eine andere Nummer.


[Beitrag von Sephirot- am 25. Jun 2021, 08:25 bearbeitet]
hifi_raptor
Inventar
#12 erstellt: 25. Jun 2021, 10:21
Merci
werde berichten!
Gruß
hifi_raptor
Inventar
#13 erstellt: 01. Aug 2021, 14:07
Hallo werte Gemeinde
also ich habe jetzt das benannte DRM Tool installiert.
Für Amazon Video klappt das, aber natürlich für Prime Music nicht.
Die Browser App wird zwar kurz gestartet - der Startbildschirm erscheint - dann popt aber die Meldung auf, dass die aktuelle Firefoxversion (Rasbperry Pi 4) nicht unterstützt wird.
Es gibt wohl keine Version vom Raspberry die von der Prime Music App unterstützt wird.
Der Chromium Browser wird auch nicht unterstützt.
Auf dem Raspberry ist eine Firefox 78... ESR. Die letzte Version auf dem PC ist wohl 89...
Na gut eventuell tut sich das was irgendwann auf dem Planeten.
Schönen Sonntag

P.S. Angeblich sind die .armhf.deb Pakete für Firefox auf Raspi OS kompatibel. Versuche es damit. In YT gibt es eine Anleitung.


[Beitrag von hifi_raptor am 01. Aug 2021, 16:03 bearbeitet]
hifi_raptor
Inventar
#14 erstellt: 09. Aug 2021, 11:32

Klappt alles nicht.
Also unter Raspberry OS den Firefox in der Version 90... für ARM CPU's von Debian installiert. Widevine installiert.
Die Ama Music App meldet immer noch eine inkompatible Version.

Auch die Installation einer Chrome Media Version mit enthaltenen Widevine Plugin klappt nicht.

Hat wohl damit zu tun, dass das alles Lösungen unter Linux sind. Die API fragt das ab und verhindert eine Nutzung.

Okay - überredet. Im Internet wird das Problem zwar nachgefragt, aber eben auch ohne Lösung.
Merkwürdig war nur dass Ama Prime Video in der vg Konstellation funktioniert.

Jetzt geht noch der Versuch einen HDMI Audio Extractor zu nutzen. Aber auch hier habe ich schon Einträge gefunden, dass dies mit einem Firestick nicht funktioniert.
Außerdem hätte man dann noch ein Teil mit den ätzenden 12 Volt Netzteil im Einsatz.

Gruß
lanturlu
Stammgast
#15 erstellt: 14. Sep 2021, 03:50

hifi_raptor (Beitrag #14) schrieb:

Jetzt geht noch der Versuch einen HDMI Audio Extractor zu nutzen. Aber auch hier habe ich schon Einträge gefunden, dass dies mit einem Firestick nicht funktioniert.
Außerdem hätte man dann noch ein Teil mit den ätzenden 12 Volt Netzteil im Einsatz.

Ich habe in diesem Posting hier im Forum etwas zur Nutzung von Amazon Musik HD mittels Fire TV Stick und HDMI Audio Extractor geschrieben. Bei Bedarf kann ich schreiben, welchen Extractor ich verwendet habe. Es ist ein HDMI Switch von Prozor mit 5 HDMI Ausgängen und einem Toslink-Ausgang. Der Strom kommt über einen 5V microUSB Eingang.
Der Fire TV Stick darf nicht zu alt sein. Der 4K Stick und der FullHD Stick von 2020 (mit neuer Fernbedienung, keine lite Version) gehen.
Empfehlenswert ist das aber nicht. Trotz allem keine bit-genaue Ausgabe und unkomfortable Bedienung.

Ich habe selbst keine Erfahrung mit Raspis, aber wenn du schon einen hast, gibt es dort doch schon Lösungen für andere Streamingdienste, wie Spotify und Tidal. Mit Qobuz (notfalls vom Smartphone oder Tablet per BubbleUPnP oder mconnect Player an mpd, moode etc. schicken), geht auch Hires-Wiedergabe.

(Der mconnect Player lite sollte sich im Prinzip sogar auf einem exotischen Androidgerät ohne Playstore installieren lassen. Allerdings läuft bei Wiedergabe auf dem gleichen Gerät der Ton dann durch das Android-Soundsystem, was Resampling auf eine feste Rate von 48kHz bedeuten kann. Besser ist also ein Raspi Betriebssystem, das auf Audio optimiert ist.)
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
HifiBerry DAC+ Pro: Verstaerker benoetigt?
renewehle am 19.09.2020  –  Letzte Antwort am 21.09.2020  –  5 Beiträge
Welche Distribution für Raspberry Pi 2, HifiBerry DAC+ und Kodi?
Lotion am 18.08.2015  –  Letzte Antwort am 18.09.2015  –  2 Beiträge
Raspberry 3, Hifiberry und Runeaudio Displayausgabe? (gelöst)
Jens1066 am 05.07.2016  –  Letzte Antwort am 22.07.2016  –  2 Beiträge
Raspberry 4 mit HifiBerry AMP 2 = welche Lautsprecher?
renewehle am 10.09.2020  –  Letzte Antwort am 16.09.2020  –  21 Beiträge
Audioqualität Raspberry PI
janberlin am 01.12.2013  –  Letzte Antwort am 16.09.2017  –  150 Beiträge
Fragen zum Raspberry Pi
fleX172 am 19.02.2014  –  Letzte Antwort am 23.02.2014  –  6 Beiträge
Raspberry Pi Fragen!
darkskillz am 10.01.2012  –  Letzte Antwort am 24.01.2012  –  2 Beiträge
Raspberry Pi = helle Streifen?
freakyboy am 29.12.2015  –  Letzte Antwort am 29.12.2015  –  2 Beiträge
Hifiberry mit Direktwahltasten?
nbymyname am 14.11.2020  –  Letzte Antwort am 22.11.2020  –  12 Beiträge
Cubietruck oder Raspberry Pi oder .
Chris81T am 09.12.2013  –  Letzte Antwort am 19.12.2013  –  15 Beiträge
Foren Archiv

Anzeige

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder904.458 ( Heute: 23 )
  • Neuestes Mitgliedmaya0682
  • Gesamtzahl an Themen1.508.894
  • Gesamtzahl an Beiträgen20.703.656