Zweifelhafte Download-Angebote bei Qobuz und 7digital

+A -A
Autor
Beitrag
John22
Inventar
#1 erstellt: 11. Mai 2017, 22:26
Vor kurzem habe ich bei Qobuz und 7digital Downloads als MP3 oder sogar Lossless gefunden, wo Boxsets nahmhafter und bekannter Hersteller extrem billig waren. Boxsets mit Songs von sieben oder zehn CDs kosteten nur etwa 12 Euro (Gesamtpreis). Die gleichen Downloads waren bei Amazon Deutschland als MP3 ca. sechsmal teurer und als CD-Boxset mit dickem Booklet ca. zwölfmal teurer. Ist das anderen auch schon mal aufgefallen, das dort Aufnahmen angeboten werden, die vom Preis her so billig sind das da irgendwas nicht stimmen kann.
#Yoda#
Stammgast
#2 erstellt: 11. Mai 2017, 22:50
Sowohl Qobuz als auch 7digital sind seriöse Download Anbieter und vertreiben die Alben in der Auflösung, die ihnen von den Labels zur Distribution geliefert werden, wobei auch durch die Abgabepreise der Labels auch der Endkundenpreis weitgehend vorgegeben ist. Subventionierte Sonderangebote der Downloadstores gibt es natürlich auch. Ich habe absolut keine Bedenken, dass ich bei Qobuz, 7digital oder den anderen bekannten Download Anbietern illegale Files erwerbe.

Wenn Du dort ein super Angebot siehst, würde ich zuschlagen

Lediglich bei HiRes Files würde ich überprüfen, ob die gelieferte Auflösung der angegebenen entspricht, da beide Anbieter offensichtlich keine Qualitätskontrolle der Files durchführen, die ihnen von den Labels geliefert werden.


[Beitrag von #Yoda# am 11. Mai 2017, 22:50 bearbeitet]
John22
Inventar
#3 erstellt: 11. Mai 2017, 23:36
Laut dem Hersteller sind die dort angebotenen Downloads illegal, weil er nur mit Amazon einen Vereinbarung zum Download von MP3-Alben/-Songs hat. Wenn dem so ist, wie kommen die beiden genannten Anbieter zu verlustfreien Angeboten wenn der Hersteller sowas nicht geliefert wird.


[Beitrag von John22 am 11. Mai 2017, 23:37 bearbeitet]
#Yoda#
Stammgast
#4 erstellt: 11. Mai 2017, 23:57
Die Rechtslage bei digitalen Inhalten ist oft sehr komplex. Es kann z. B. sein, das die Rechte für die mp3 Vermarktung in einem bestimmten Land bei einem anderen Label liegen als die Rechte für Lossless Download Files oder CDs. Qobuz bietet z. B. gar keine mp3 Files an.

Um welche Alben handelt es sich denn konkret? Wenn die Alben widerrechtlich in den Stores angeboten würden, hätte der Rechteinhaber mit Sicherheit schon längst den Rechtsweg beschritten.
OldNo7
Inventar
#5 erstellt: 12. Mai 2017, 04:16

John22 (Beitrag #3) schrieb:
Laut dem Hersteller sind die dort angebotenen Downloads illegal, weil er nur mit Amazon einen Vereinbarung zum Download von MP3-Alben/-Songs hat. Wenn dem so ist, wie kommen die beiden genannten Anbieter zu verlustfreien Angeboten wenn der Hersteller sowas nicht geliefert wird.


Quellen?
John22
Inventar
#6 erstellt: 12. Mai 2017, 15:35
Ich werde die Alben und den Hersteller nicht öffentlicht machen. Der Hersteller schreibt:

"bei den verlustfreienen Downloads die angeboten werde, handelt es sich um illegale Downloads.
Sie machen sich strafbar wenn Sie diese Downloads herunterladen.
Legale Downloads von xxx gibt es nur als MP3-Downloads bei Amazon."

Zweifelhafte AngeboteZweifelhafte AngeboteZweifelhafte AngeboteZweifelhafte Angebote
#Yoda#
Stammgast
#7 erstellt: 12. Mai 2017, 17:34

John22 (Beitrag #6) schrieb:
"bei den verlustfreienen Downloads die angeboten werde, handelt es sich um illegale Downloads.
Sie machen sich strafbar wenn Sie diese Downloads herunterladen.
Legale Downloads von xxx gibt es nur als MP3-Downloads bei Amazon."

Wenn dem wirklich so sein sollte, wie der "Hersteller" schreibt und was ich bezweifle, dann würde ich die Alben an deiner Stelle jetzt nicht mehr downloaden.
1. Wenn ich mich richtig an meine BGB Vorlesungen erinnern kann, gibt es so etwas wie "Treu und Glauben" im Rechtsverkehr, also auch bei Kaufverträgen. Wenn ich bei einem seriösen und etablierten Downloadportal ein File erwerbe und herunterlade, kann ich als Verbraucher davon ausgehen dass ich ein reguläres Produkt erwerbe und mache mich nicht strafbar im Sinne des Gesetzes. Insofern ist die Ausführung des "Herstellers" nicht korrekt. Aber Du bist ja jetzt informiert und würdest dich theoretisch strafbar machen.

2. Der "Hersteller" ist spätestens jetzt darüber informiert, dass Qobuz und 7digital die Musikfiles, von denen er behauptet die Rechte zu haben, illegal anbieten und könnte sehr kurzfristig mit einer "Einstweiligen Verfügung" einen weiteren Vertrieb in Deutschland unterbinden.


[Beitrag von #Yoda# am 12. Mai 2017, 17:35 bearbeitet]
OldNo7
Inventar
#8 erstellt: 12. Mai 2017, 20:30
@John

die Bilder hättest auch sparen können
und wieso Veröffentlichen? wenn dann ist es doch schon öffentlich
Welche Plattenfirma ist es nun? Verstehe die ganze Gehiemkrämerei nicht ...
TomGroove
Inventar
#9 erstellt: 23. Mai 2017, 20:27
+1
letlive
Stammgast
#10 erstellt: 11. Aug 2017, 10:19
Ich habe gerade die Preise von einigen Releases auf Qobuz und 7Digital verglichen. Dabei waren die Preise bei Qobuz immer (teulweise deutlich) niedriger als bei 7Digital. Die Preise von 7Digital entsprachen dabei auch immer denen von Onkyo Music. Hat das einen bestimmten Grund?
#Yoda#
Stammgast
#11 erstellt: 11. Aug 2017, 11:58
7 Digital ist der Betreiber für die "Brand-Stores" Onkyo Music und Technics Tracks, wobei die beiden nur die Lossless Formate von 7 Digital im Portfolio haben.
letlive
Stammgast
#12 erstellt: 11. Aug 2017, 12:49
Ok danke! Unterschiede in der Qualität sollte es zwischen Quboz und den anderen nicht geben, richtig?

Update: Jetzt verstehe ich. Die Preise bei Quboz sind niedriger, da man offensichtlich in jedem Fall ein Abo benötigt. Oder sehe ich das falsch?


[Beitrag von letlive am 11. Aug 2017, 13:42 bearbeitet]
John22
Inventar
#13 erstellt: 11. Aug 2017, 15:07
Bei Qobuz braucht man kein Abo um dort Downloads zu kaufen. Zumindest ich habe dort nicht ein Abo gehabt, aber mehr dort gekauft als bei 7digital.


[Beitrag von John22 am 11. Aug 2017, 15:07 bearbeitet]
letlive
Stammgast
#14 erstellt: 11. Aug 2017, 15:21
Alles klar, danke!
Paesc
Moderator
#15 erstellt: 11. Aug 2017, 21:05
Genau. Meiner Erfahrung nach hat Qobuz auch das viel grössere Angebot als 7digital. Aber das kann sich bekanntlich von Land zu Land starkt unterscheiden (Stichwort: Global Blocking...).

Ich kann Qonuz für FLAC-Downloads nur empfehlen: gute Homepage, grosses Angebot. Lediglich die Such-/Filterfunktionen könnten noch etwas verfeinert werden (aber da ist 7digital auch nicht besser, im Gegenteil).
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Pegel/Übersteuern bei Qobuz
EriqJB am 22.06.2017  –  Letzte Antwort am 22.06.2017  –  2 Beiträge
Arcam Musiclife und Qobuz
Papa_San am 28.11.2016  –  Letzte Antwort am 04.12.2016  –  2 Beiträge
Qobuz Einkäufe auf mehreren Endgeräten
Papa_San am 29.12.2016  –  Letzte Antwort am 31.12.2016  –  2 Beiträge
Qobuz - Problem mit speziell einem Titel
BUBU0607 am 26.03.2017  –  Letzte Antwort am 10.05.2017  –  10 Beiträge
Qobuz vs Tidal
bearti am 19.04.2016  –  Letzte Antwort am 09.07.2017  –  9 Beiträge
Qobuz HiFi vs. WiMP HiFi Meinungsaustausch
housemeister1970 am 22.01.2014  –  Letzte Antwort am 18.05.2017  –  106 Beiträge
Audio Download.
-Nautilus- am 10.12.2010  –  Letzte Antwort am 10.12.2010  –  5 Beiträge
Spotify Premium: Download und mobile Nutzung im Auto
Spawnie112 am 30.10.2016  –  Letzte Antwort am 02.11.2016  –  24 Beiträge
Musik-Download-Portal gesucht
djfetzo am 22.06.2017  –  Letzte Antwort am 22.06.2017  –  2 Beiträge
HiFi- Musik-Download gesucht
mark29 am 01.03.2010  –  Letzte Antwort am 26.12.2013  –  17 Beiträge
Foren Archiv

Anzeige

Aktuelle Aktion

Top Hersteller in Music / Video on Demand Widget schließen

  • Sonos
  • Yamaha
  • Denon
  • Google
  • BLUESOUND
  • Harman-Kardon
  • Amazon
  • Teufel
  • Sony

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder823.570 ( Heute: 32 )
  • Neuestes MitgliedMäxP
  • Gesamtzahl an Themen1.376.289
  • Gesamtzahl an Beiträgen18.213.269