Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Loser Gewichtsanzeigering bei Micro Seiki

+A -A
Autor
Beitrag
bautzel
Stammgast
#1 erstellt: 04. Okt 2009, 11:40
Hallo...

ich habe hier einen Micro Seiki DD24. Ich habe ihn etwas gereinigt und den Chromarm poliert.
Beim Abmontieren des Auflagegewichts ist mir aufgefallen,das der Skalenring lose in einer Nut läuft.
Unabhängig vom Drehen des Kontergewichtest kann ich den Scalenring, der ja das Auflagengewicht anzeigen soll, einfach drehen.
Ich habe ihn auch einfach aus der Nut drücken können. Da scheint nichts abgebrochen zu sein, oder sich gelöst zu haben.

Ist das normal? Ist was kaputt? Ich habe keine BD. Deswegen komme ich da nicht weiter.

Gruß
Jochen
Bepone
Inventar
#2 erstellt: 04. Okt 2009, 11:44
Hallo Jochen,

der Skalenring für die Auflagekraft muss sich drehen lassen.
Nur so kannst du deinen Tonarm auspendeln und dann die Auflagekraft durch Drehen dieses Ringes auf Null eichen.


Gruß
Benjamin
bautzel
Stammgast
#3 erstellt: 04. Okt 2009, 11:51
Hallo Benjamin


Nur so kannst du deinen Tonarm auspendeln


Und wie mache ich das? Ich hatte bis jetzt einen Onkyo. Dieser hatte die Scala auf dem Gewicht. Da konnte ich durch drehen des Gewichts, das "Gramm" ablesen, welches jeweils auflag.

Gruß
Jochen
Bepone
Inventar
#4 erstellt: 04. Okt 2009, 12:14
Der Skalenring ist nicht mit dem Gegengewicht gekoppelt?


Gruß
Benjamin
bautzel
Stammgast
#5 erstellt: 04. Okt 2009, 13:07
Ich schrieb...




Unabhängig vom Drehen des Kontergewichtest kann ich den Scalenring, der ja das Auflagengewicht anzeigen soll, einfach drehen.
Bepone
Inventar
#6 erstellt: 04. Okt 2009, 13:24
Wie gesagt, das ist normal, auch wenn der Skalenring am Gegengewicht dran ist.


der Skalenring für die Auflagekraft muss sich drehen lassen.


Wo befindet er sich denn bei dir?


Die normale Vorgehensweise, und dazu muss sich eben der Skalenring unabhängig vom Gewicht verdrehen lassen:

- Tonarm durch Drehen des Gegengewichtes auspendeln
- Skalenring auf null drehen, Gegengewicht darf sich dabei nicht verdrehen
- Gegengewicht samt Skalenring auf korrekte Auflagekraft stellen


Gruß
Benjamin
bautzel
Stammgast
#7 erstellt: 04. Okt 2009, 14:21
Aha...

Arm incl. Headshell und Nadel bei abgesengten Lift mittels Kontergewicht so einstellen, das der Arm in der Waage frei schwebt.

Dann den Scalenring auf 0 stellen und beide parallel z.B. auf 2,5 stellen.

Der Scalenring ist nur total leichtgängig. Aber verstanden habe ich das jetzt schon.

Bei meinen Onkyo war eine Nut als "Schnecke" eingelassen. Da drehte dich das Kontergewicht nur einmal um 360 Grad und schob sich dabei nach vorne.

Danke...verstanden.

Gruß
Jochen
Bepone
Inventar
#8 erstellt: 04. Okt 2009, 15:05
Ja genau so.

Solange sich der Skalenring mitdreht, wenn du das Gegengewicht verdrehst, ist das i.O.


Gruß
Benjamin
Wuhduh
Inventar
#9 erstellt: 04. Okt 2009, 20:43
Nabend, Jochen !

So eine kleine Ortofon-Tonarmwaage sollte genauer sein als dieser labberige Ring, der sowieso resonieren dürften.

Ist immer eine Anschaffung wert.

MfG,
Erik
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Micro Seiki Solid-1
LURO am 29.10.2003  –  Letzte Antwort am 30.10.2014  –  4 Beiträge
Micro Seiki SZ-1
RicRom am 30.01.2005  –  Letzte Antwort am 25.03.2005  –  3 Beiträge
Micro Seiki BL-21
Sondermann am 11.08.2008  –  Letzte Antwort am 13.01.2009  –  5 Beiträge
Micro Seiki BL 111
Matricht74 am 24.03.2015  –  Letzte Antwort am 24.03.2015  –  4 Beiträge
Micro Seiki DQ 41
poubelle am 03.02.2010  –  Letzte Antwort am 03.02.2010  –  2 Beiträge
Micro Seiki mb 10
muggelmuggel am 12.09.2011  –  Letzte Antwort am 14.09.2011  –  5 Beiträge
Micro Seiki DD 33
Matricht74 am 02.04.2014  –  Letzte Antwort am 08.01.2016  –  10 Beiträge
Preisberatung cec oder micro seiki
filou33 am 07.02.2012  –  Letzte Antwort am 18.02.2012  –  4 Beiträge
Micro Seiki RX/RY Lager überholen
FrankB.ausB. am 04.01.2012  –  Letzte Antwort am 07.01.2012  –  3 Beiträge
Micro Seiki MR-122 Tonarm + Headshell wechseln?
Quotengrote am 21.01.2014  –  Letzte Antwort am 21.01.2014  –  3 Beiträge
Foren Archiv
2009

Anzeige

Aktuelle Aktion

Top Hersteller in Analogtechnik/Plattenspieler Widget schließen

  • Yamaha
  • Canton
  • Magnat
  • Klipsch
  • Dali
  • Denon
  • Marantz
  • Heco
  • Rotel

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.629 ( Heute: 16 )
  • Neuestes Mitgliednordfriedhof
  • Gesamtzahl an Themen1.345.808
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.672.470