Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Plattenspieler Fisher mt - 6225 Systemempfehlung?

+A -A
Autor
Beitrag
maikone
Schaut ab und zu mal vorbei
#1 erstellt: 19. Feb 2010, 02:42
Hallo ich habe mir einen Fisher mt-6225 (Bj.1978) ohne System gekauft. Der Tonarm ist ein abgespeckter GST-1
Ursprünglich ist er für das System "VMS 20 eos MK II" gebaut worden. Ich habe drei Fragen.
1)Ist das ursprüngliche System das am besten geeignete? 2)Gibt es eine moderne Alternative dazu?
3)Hat jemand Erfahrung mit diesem Player und bereits unterschiedliche Systeme ausprobiert?

Für eine "kostenlose" Bedienungsanleitung als .pdf wäre ich dankbar.

Modell MT 6225
Funktion Halbautomat
Antrieb: D/Linear
Motor: AC-3 = Drehstrom
Geschwindigkeiten U/min 33/45
Magnetisches System -
Abtastkraft (1 p - 10 mN) mN 6-30
Gleichlaufschwankungen (JIS) % WRMS 0,03
Rumpelgeräuschspannung (DIN 45539 B) dB -70
Geschwindigkeitseinstellung % ±3
Stroboskop Ja
effektive Tonarmlänge mm 222
Plattentellerdurchmesser mm 312
Spurfehlwinkel ± 1,5
Tonarmresonanz unter Hz 10
Abmessungen H x B x T cm 16 x 45 x 36,5
System wahlweise mit VMS 20 eos MK II
Hersteller Ortofon
Abtastkraft (1p-10 mN) mN 20 ± 2
Übertragungsbereich Hz 20-20000
Nadelnachgiebigkeit (1 mm/N =10- cm/dyn) mm/N 10
Nadel elliptisch, Diamant
ErsatzabtastnadelD 20 eos MK 11


[Beitrag von maikone am 19. Feb 2010, 11:31 bearbeitet]
stbeer
Hat sich gelöscht
#2 erstellt: 19. Feb 2010, 22:17
Fang' doch mal "klein" an: Meine Empfehlung ist ein VM White (oder das baugleiche 510MK2) von ORTOFON fuer ca. 50,- EUR.

Den Plattenspieler kenne ich nicht, aber die VM-Serie gilt gemeinhin als guter "Allrounder" und kann per Nadeltausch klanglich "upgegradet" werden.

Stefan
maikone
Schaut ab und zu mal vorbei
#3 erstellt: 20. Feb 2010, 00:36
Danke für die Empfehlung, das mache ich mal.
maikone
Schaut ab und zu mal vorbei
#4 erstellt: 26. Feb 2010, 23:59
So ich hab jetzt erstmal ein at95E drauf und es war auch gut nicht soviel Geld auszugeben weil der Plattenspieler nämlich die Geschwindigkeit nicht hält ist zwar minimal aber bei synthesizerflächen(Pink Floyd )oder Streichern nervt das ganz schön. Doofe Sache, sieht toll aus, klingt gut aber eiert...weiter geht die Suche der nächste kommt bestimmt
Hörbert
Moderator
#5 erstellt: 27. Feb 2010, 09:37
Hallo!

Ich würde den Fisher nicht so schnell aufgeben. Die Geräte sind eigentlich sehr solide gebaut und die verwendete Technik ist recht gut.

Obwohl ein Direct-Drive bedeutend weniger Maschinenpflege braucht als ein Transmissionsriemengerät kommt er doch nach all den Jahren nicht ganz ohne aus.

Etwas Öl und eine Reinigung der Einstellpotis wirkt oft schon Wunder. Selbst das einfache Betätigen der Potis kann schon etwas abhilfe schaffen. Etwa 50-100 Drehungen von Anschlag zu Anschlag bringt oft schon eine merkliche Besserung und reich zusammen mit ein wenig Öl zu einem stabilen Gleichlauf aus. Ohnehin sollte man die alten Geräte mit neuem Öl versehen erst einmal über Nacht durchlaufen lassen.

MFG Günther
Bepone
Inventar
#6 erstellt: 27. Feb 2010, 10:23
Hallo,

ich kann mich Günther's Ratschlägen anschließen - muss aber etwas dazu anmerken.

In die Potis bitte kein normales Öl geben. Zwei Tropfen spezielles Kontaktspray ist besser geeignet.
Evtl. tut's auch WD40, aber nicht unbedingt direkt einsprühen, sondern auf einen feinen Schraubendreher sprühen und dann den anhaftenden Tropfen ins Poti gelangen lassen.


Gruß
Benjamin
maikone
Schaut ab und zu mal vorbei
#7 erstellt: 02. Mrz 2010, 18:53
Danke das 100fache Drehen der Potiknöpfe hats gebracht.
nochmal vielen Dank.
Großmogul
Stammgast
#8 erstellt: 02. Mrz 2010, 20:34
Der Linearantrieb des Fisher hat damals ganz schön Wirbel in der Heimhifi-Klasse gemacht (heute kann sowas keiner mehr bauen), daher hat der Dreher durchaus ein ordentliches System verdient. Jedenfalls kein AT95 oder kleines VM.

Gruß
Großmogul
stbeer
Hat sich gelöscht
#9 erstellt: 02. Mrz 2010, 20:50
Maikone,

goenne Deinem Fisher etwas besseres als ein AT95E (welches fast die unterste Schublade darstellt)! Wenn er jetzt wieder laeuft hat er es verdient ...

Stefan
maikone
Schaut ab und zu mal vorbei
#10 erstellt: 05. Mrz 2010, 10:59
Ein anderes System?
Welches wüedet ihr denn empfehlen?
ein Ortofon Vm Blue oder ein AT 440 MLa ist das zu überzogen? oder gibt es noch einen Geheimtip?

Wie der Zufall so will habe ich noch einen weiteren Mt-6225 erworben allerdings ohne das kleine Aluröhrchen auf dem das Gegengewicht montiert ist.
Hat jemand eine Idee wo ich so ein kleines Röhrchen herbekomme?
es gab doch sicher noch andere Plattenspieler in denen dieser abgespeckte Arcos Lustre verbaut wurde.


mfg maikone


[Beitrag von maikone am 05. Mrz 2010, 19:28 bearbeitet]
PowerP
Neuling
#11 erstellt: 21. Mrz 2011, 22:41
Hallo,

habe das Thema mit großem Interesse gelesen, da auch ich einen MT6225 besitze. Das "Eiern" ist mir in letzter Zeit verstärkt aufgefallen, der Gleichlauf lässt sich bei meinem Gerät leider nicht mehr exakt einstellen (abzulesen am Stroboskop - kein exakter Gleichlauf, Punkte "wandern" leicht links/rechts). Potis habe ich wie empfohlen gereingt, sind jetzt auch wesentlich leichtgängiger und dadurch ist eine bessere Einstellung möglich. Trotzdem bleibt das gewisse Leiern und macht Platten-Hören eigentlich (für mich) unmöglich. Da ich ansonsten mehr als zufrieden mit dem Gerät bin (toller Klang!):

Gibt es noch weitere Tipps? Reparaturmöglichkeiten? Ich bin wirklich für jeden Tipp dankbar.

Grüße
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Fisher MT- 6225 Plattenspieler
yamahac4 am 18.12.2013  –  Letzte Antwort am 21.12.2013  –  3 Beiträge
Fisher MT-6225
Balou7054 am 10.08.2008  –  Letzte Antwort am 10.08.2008  –  2 Beiträge
fisher mt 6225
rudiratlos_3416 am 01.01.2009  –  Letzte Antwort am 01.01.2009  –  5 Beiträge
Fisher MT 6225 - Maße Abdeckhaube
Spacehead am 12.01.2015  –  Letzte Antwort am 11.02.2015  –  7 Beiträge
Plattenspieler Fisher MT-891 Problem
-denonfan- am 20.08.2014  –  Letzte Antwort am 26.01.2015  –  21 Beiträge
Fisher MT 530
manzinger am 28.05.2011  –  Letzte Antwort am 29.05.2011  –  2 Beiträge
FISHER MT-6221 knarrzt....
missminipony am 03.07.2004  –  Letzte Antwort am 09.07.2004  –  8 Beiträge
Fisher MT-6250
Rocking_Ted am 13.07.2008  –  Letzte Antwort am 14.07.2008  –  10 Beiträge
Plattenspieler Fisher MT 6340 startet nicht
starion am 29.07.2009  –  Letzte Antwort am 04.09.2009  –  26 Beiträge
"Fisher" MT 1913 ..Nadel dafür ???
g-statten am 12.09.2003  –  Letzte Antwort am 14.09.2003  –  5 Beiträge

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • B-52
  • Hifonics

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.883 ( Heute: 12 )
  • Neuestes Mitgliedsubechin
  • Gesamtzahl an Themen1.346.075
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.677.331