Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Plattenspieler bis 150€

+A -A
Autor
Beitrag
Örny
Stammgast
#1 erstellt: 21. Mrz 2010, 05:27
Ich bin auf der Suche nach nem Plattenspieler bis 150€.
Natürlich gebrauchte Ware!
Ich hab einen Harman Kardon 3270 Stereo Receiver und noch einen Dynavox TC-750 Phono Vorverstärker.
Bin ich überhaupt auf einen Phono Pre-amp angewiesen?!
Wovon hängt das ab? Verstärkt mein Harman nicht die Tonquelle?

Mir ist vorallem wichtig dass es kein "Plastikbomber" ist.
Und es sollten auch keine silberfarbenen oder ähnlichen (Champagne etc.) Metallgehäuse sein. wenn Metallgehäuse dann schwarz (gebürstet).
Dual, Thorens im klassichen Stil liegen zb in meinem Augenmerk. (Holzzarge)
Auch sollte ich in Zukunft keine Probleme mit der Instandsetzung bzw. Nadel/Tonabnehmer haben, also Plattenspiler für die ich noch Originalnadeln bekomme oder qualitative Ersatznadeln.

Wonach würdet ihr suchen wenn ihr 150€ für nen Plattenspieler und meine genannten Kriterien hättet?
Ich möchte nur vermeiden dass ich mir nen Plattenspieler kaufe für den ich keine Nadel finde oder sonstige ähnliche Probleme haben könnte.

Meine Plattensammlung ist nicht groß, vll 60 Platten, und ich hör auch nicht jeden Tag ne Vinyl aber es sollte schon was qualitatives sein auf das ich meine Vinyls betten werde


[Beitrag von Örny am 21. Mrz 2010, 05:46 bearbeitet]
thom53281
Stammgast
#2 erstellt: 21. Mrz 2010, 09:31

Örny schrieb:
Bin ich überhaupt auf einen Phono Pre-amp angewiesen?!
Wovon hängt das ab? Verstärkt mein Harman nicht die Tonquelle?

Kommt darauf an, ob er die Tonquelle richtig verstärkt. Plattenspieler mit hochwertigeren Tonabnehmern kann man nicht einfach an einen normalen Eingang des Verstärkers anschließen, da diese Tonabnehmer nur ein schwaches und verzerrtes Signal liefern (Piezo-Tonabnehmer würde funktionieren, klingt aber nicht besonders toll). Daher benötigst Du hier einen Entzerrer-Vorverstärker, entweder dieser ist schon in Deinen Verstärker integriert oder Du benötigst ein externes Gerät. Siehe auch:
http://www.hifi-forum.de/viewthread-26-4884.html

Da Dein Gerät nur für MM-Tonabnehmer gemacht ist, solltest Du darauf achten, dass Dein Wunschplattenspieler auch ein MM-System (oder High-Output-MC) verbaut hat. Ein normales MC-System wird daran eher schlecht laufen (vor allem leise).



Örny schrieb:
Auch sollte ich in Zukunft keine Probleme mit der Instandsetzung bzw. Nadel/Tonabnehmer haben, also Plattenspiler für die ich noch Originalnadeln bekomme oder qualitative Ersatznadeln.

In der Regel ist es auch großes Problem, den verbauten Tonabnehmer durch einen neuen zu ersetzen (sofern dieser eine passende Headshell hat). Für einige Tonabnehmer sind die Nadelpreise mittlerweile stark gestiegen, daher fährt man so öfters sogar so besser.

Es spricht allerdings auch nichts dagegen, vor dem Kauf einmal in Google nach "$Tonabnehmername Nadel" zu suchen, oder hier kurz nachzufragen.


Örny schrieb:
Dual, Thorens im klassichen Stil liegen zb in meinem Augenmerk. (Holzzarge)

Da bist Du auf dem richtigen Weg.
Für Dual:
http://www.hifi-forum.de/viewthread-26-1753.html
Meines Wissens werden im Dual-Board öfters komplett überholte Duals angeboten.

Wenn Du auf etwas Bastelarbeit stehst, kannst Du aber auch auf nicht-überholte Geräte setzen. Überprüfe da aber am besten vor dem Kauf, ob die Geräte auch wirklich noch funktionsfähig sind und z. B. nur kleine Macken haben (die sich leich beheben lassen, z. B. verharzte Mechanik oder der berühmte Steuerpimpel).

Grüße
Thomas
Örny
Stammgast
#3 erstellt: 21. Mrz 2010, 11:00
Ich steh auf Bastelarbeit und bin da auch recht "talentiert" von Natur aus, nur habe ich was Plattenspieler angeht garkein Know-How.

Daher lohnt es sich für mich nicht sich auch noch da reinzufuchsen.
Das Dual Forum ist also ein externes Forum ? Ich google gleich mal.

Was bedeutet es zb. "Habe das System gewechselt", Das wechseln des kompletten Tonabnehmers ?!
thom53281
Stammgast
#4 erstellt: 21. Mrz 2010, 11:47
Ja, das Wechseln des kompletten Tonabnehmers. Wenn es keine oder nur noch wenige (und daher teuere) Nadeln dafür gibt, ist das meist die witschaftlichere Lösung. Außerdem kann man viele Plattenspieler durch einen besseren Tonabnehmer auch klangtechnisch aufrüsten, sofern dieser zum verbauten Tonarm passt.

Das Auswechseln erscheint einen vielleicht anfangs etwas kompliziert, aber wenn man es mal gemacht hat, ist das eigentlich doch gar nicht zu schwer. Hier gibt es z. B. eine Anleitung, wie man den Tonabnehmer richtig in die Headshell setzt:
http://www.vono.ch/akustik/ersteHilfe/plattenspieler/

Wenn Du allerdings gleich im voraus darauf achtest, dass dort ein vernünftiger Tonabnehmer verbaut ist, könntest Du Dir die Arbeit sparen (und von dem beispielsweise dann nur die Nadel tauschen, sofern die nicht mehr gut ist). Je nachdem, was Dir lieber ist.

Grüße
Thomas
dobro
Inventar
#5 erstellt: 22. Mrz 2010, 08:16
Hallo Örnv,

es gibt eine Menge Marken, die du für 150 € bekommen kannst. Sicherlich Dual (www.dual-board.de). Du kannst auch andere Marken: SABA, Grundig, Philips, Braun, Technics, Denon, Pioneer usw. in die Auswahl hinein nehmen. Vom Händler und damit mit Garantie kannst du auch hier schauen:

http://www.analog-revival.de/index-Dateien/Page848.htm

Ein Thorens TD 280 ist in dem Budget auch enthalten ...

Systemwechsel ist kein Hexenwerk. Du brauchst nur wenig Werkzeug, eine Justierschablone (kann man kaufen, herunterladen usw.) eine Tonarmwaage und ein paar Schräubchen, Geduld und ein gutes Ohr. Das Prozedere lässt sich natürlich auch noch optimieren (bringt auch etwas) ...

Gruß
Peter
Örny
Stammgast
#6 erstellt: 22. Mrz 2010, 09:38
Es ist der DUAL CS 714Q geworden für 70€ in der "indirekten" Nachbarschaft.
http://www.dual-boar...eadID=28475&pageNo=1Hier mein threat beim Dual-Board


[Beitrag von Örny am 22. Mrz 2010, 09:39 bearbeitet]
dobro
Inventar
#7 erstellt: 22. Mrz 2010, 13:10
Hallo Örny,

Glückwunsch zum 714er. Ich hatte den auch schon 2 mal. Tolles Teil, wenn er denn läuft. Leider hatte ich Probleme mit dem Antrieb. Der kann schon mal richtig schnell werden ...Es gibt aber Leute, die wissen, welches Bauteil auszutauschen ist

Nur ein Tipp. Wenn du Bilder ins Forum stellst, sollten die nicht unbedingt 2 MB groß sein. Die schaut sich im Zweifel niemand an.

Gruß
Peter
Easy_Deals
Hat sich gelöscht
#8 erstellt: 23. Mrz 2010, 10:54

Örny schrieb:
Es ist der DUAL CS 714Q geworden für 70€ in der "indirekten" Nachbarschaft.
http://www.dual-boar...eadID=28475&pageNo=1Hier mein threat beim Dual-Board


Glückwunsch
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Suche Plattenspieler bis 150,-
Eddie82 am 26.10.2010  –  Letzte Antwort am 27.10.2010  –  5 Beiträge
Entzerrvorverstärker/ Phono Vorverstärker ~150?
Hatschmaster am 30.04.2013  –  Letzte Antwort am 02.05.2013  –  27 Beiträge
Suche Plattenspieler bis 150?
SmokieMcPot am 28.10.2008  –  Letzte Antwort am 03.01.2009  –  25 Beiträge
Phono Vorverstärker bis 150? gesucht
Reality2000 am 13.02.2014  –  Letzte Antwort am 13.02.2014  –  3 Beiträge
Suche Plattenspieler bis 150?
dansel am 16.12.2015  –  Letzte Antwort am 16.12.2015  –  5 Beiträge
Probleme mit Dynavox TC- 750
pedda87 am 13.10.2011  –  Letzte Antwort am 13.10.2011  –  4 Beiträge
Plattenspieler bis zu 150 ?
mousepad am 28.02.2009  –  Letzte Antwort am 02.03.2009  –  8 Beiträge
erster Plattenspieler <150 Euro
gbjoern am 13.09.2010  –  Letzte Antwort am 18.09.2010  –  14 Beiträge
Suche: Plattenspieler bis 150 Euros
Holzstock am 30.07.2011  –  Letzte Antwort am 31.07.2011  –  11 Beiträge
Phono Vorverstärker!
Günni65 am 03.11.2010  –  Letzte Antwort am 08.11.2010  –  3 Beiträge
Foren Archiv
2010

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Thorens

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.750 ( Heute: 15 )
  • Neuestes Mitgliedtilledienille
  • Gesamtzahl an Themen1.345.935
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.674.981