Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Probleme mit Dynavox TC- 750

+A -A
Autor
Beitrag
pedda87
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 13. Okt 2011, 16:04
Hallo,

ich habe heute einen Dynavox TC-750 installiert, weil mein Plattenspieler ca 2m vom Verstärker entfernt steht und mir wohler ist, wenn das Phono-Signal frühzeitig verstärkt wird.

Jetzt habe ich aber zwei Probleme.

Das Ausgangssignal ist ziemlich leise und wenn ich auf normale Hörlautstärke aufdrehe, ertönt ein unschönes Brummen.
Hört sich an, als könnte das ein Masseproblem sein, jedoch weiß ich nicht wie ich dem auf die Schliche kommen soll.

Zur Verkabelung: Der Plattenspieler geht per Chinch in den Dynavox, Massekabel ist ebenfalls am Dynavox angeschlossen. Aus dem Dynavox geht es mit einem 2,5 Meter Chinch-Kabel in den Verstärker (Line 1).
Wo kann das Problem liegen?

Es ist ebenfalls ein PC am Verstärker angeschlossen, der bisher ohne Probleme klaren Ton wiedergegeben hat.
Nachdem ich den Lautstärkeregler ziemlich hochreisen musste, um eine normale Hörlautstärke von Platte zu bekommen, habe ich auf den PC-Eingang geschaltet, wo die Lautstärke dann viel zu hoch war (logisch). Wenn allerdings die Musikwiedergabe gestoppt ist, hört man jetzt auf dem Eingang auch ein leisen "fiepen". Das ist mir vorher auch nicht aufgefallen.

Woher können diese Störgeräusche kommen?
An den Chinchkabeln sollte es normal nicht liegen. Ist zwar kein High-End, aber auch keine uralten vergammelten Kabel mit kaum Abschirmung.

Danke für eure Hilfe

Gruß, Peter
pedda87
Ist häufiger hier
#2 erstellt: 13. Okt 2011, 17:10
so noch ein kleiner Nachtrag:

ich habe jetzt nochmals umgestöpselt an den Phonoeingang des Verstärkers und da war das Ausgangssignal des Plattenspielers jetzt auch sehr leise
Verdammt, woran kann das liegen? Bevor ich den Vorverstärker angeschlossen habe war das Signal auch laut genug.
unterberg
Stammgast
#3 erstellt: 13. Okt 2011, 17:19
Hallo Peter,

welches System ist am Plattenspieler installiert?

Gruß Frank
pedda87
Ist häufiger hier
#4 erstellt: 13. Okt 2011, 17:44
das weiß ich leider nicht und man erkennt auch keine Beschriftung.

Auf der Nadel steht Ortofon VMS3E.

Es ist ein Lenco L-434 Plattenspieler.
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Dynavox TC-750 tunen?
audiophilanthrop am 25.09.2007  –  Letzte Antwort am 28.07.2014  –  38 Beiträge
Dynavox TC-750
Fhtagn! am 21.05.2010  –  Letzte Antwort am 11.01.2013  –  26 Beiträge
Verzerrter Sound mit Dynavox TC-750
WilliWiberg am 11.11.2013  –  Letzte Antwort am 12.11.2013  –  2 Beiträge
Phonoverstärker Dynavox TC-750
nonaim69 am 06.01.2010  –  Letzte Antwort am 10.01.2010  –  4 Beiträge
Dauerbetrieb Dynavox TC 750
peer69 am 04.03.2010  –  Letzte Antwort am 05.03.2010  –  2 Beiträge
Dynavox TC 750
volvo740tius am 10.05.2013  –  Letzte Antwort am 13.05.2013  –  6 Beiträge
Tuning am dynavox TC-750 Vorverstärker (mit Hörprobe)
gedanke am 11.03.2011  –  Letzte Antwort am 09.10.2014  –  19 Beiträge
Dynavox TC-750 vs. Dynavox TPR-43 ODER Transistor vs. Röhre
andre82 am 21.01.2015  –  Letzte Antwort am 28.01.2015  –  15 Beiträge
TC-750 MM-Phono Vorverstärker Dynavox
dirk20 am 07.11.2005  –  Letzte Antwort am 25.01.2009  –  4 Beiträge
Dynavox TC 750 oder internen Preamp v. Denon AVR x4000w für Dual 1228
Lambretta1965 am 13.10.2016  –  Letzte Antwort am 14.10.2016  –  8 Beiträge
Foren Archiv
2011

Anzeige

Aktuelle Aktion

Top Hersteller in Analogtechnik/Plattenspieler Widget schließen

  • Yamaha
  • Canton
  • Magnat
  • Klipsch
  • Dali
  • Denon
  • Marantz
  • Heco
  • Rotel

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder806.995 ( Heute: 115 )
  • Neuestes Mitgliedjoschwar
  • Gesamtzahl an Themen1.345.151
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.660.158