Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Suche Plattenspieler bis 150€

+A -A
Autor
Beitrag
SmokieMcPot
Stammgast
#1 erstellt: 28. Okt 2008, 20:20
Hallo Leute, bin neu hier!

könnt ihr mir mal bitte ein paar Empfehlungen geben, was es in diesem Preissegment für gute Plattenspieler gibt?! Er sollte auf jeden Fall schon einen Vorverstärker integriert haben!

Und woher weiß ich eigentlich, mit wieviel Umdrehungen so'ne Platte abgespielt werden muss?? Hab hier ne Platte, auf der ein 7min Lied ist und die Seite ist fast voll! Kann man das daraus abschätzen??

MfG der Smokie
sound_of_peace
Inventar
#2 erstellt: 28. Okt 2008, 20:22
Hallöchen und Willkommen im Forum.

An welchen Komponenten willst du den Dreher denn betreiben?

Ich würde mir an deiner Stelle erst einmal ein bisschen Grundwissen aneignen durch duchforsten des Forums.

Warscheinlich wirst du die LP mit 45 Umdrehungen abspielen müssen, steht aber auch eigentl. immer drauf/bzw. man hört es.


[Beitrag von sound_of_peace am 28. Okt 2008, 20:23 bearbeitet]
SmokieMcPot
Stammgast
#3 erstellt: 28. Okt 2008, 20:39

sound_of_peace schrieb:
...Ich würde mir an deiner Stelle erst einmal ein bisschen Grundwissen aneignen durch duchforsten des Forums.



Bin die ganze Zeit eigentlich fleißig am Lesen, nur leider muss ich nebenbei auch noch arbeiten

gibt es denn hier irgendwo ein kleines tutorial oder so zum Thema plattenspieler??


Zum Betrieb: Vorhanden ist eigentlich noch nix außer Schallplatten^^

Geplant ist aber als Verstärker ein PIONEER A-616 MkII (oder etwas dergleichen) und als LS sollen dann Selbstbau-LS von Mivoc zum Einsatz kommen.

Bin quasi ein Quereinsteiger aus dem Car-Hifi-Bereich , daher hab ich mit Gehäusebau schon "etwas" Erfahrung!


[Beitrag von SmokieMcPot am 28. Okt 2008, 20:41 bearbeitet]
sound_of_peace
Inventar
#4 erstellt: 28. Okt 2008, 20:48

SmokieMcPot schrieb:

sound_of_peace schrieb:
...Ich würde mir an deiner Stelle erst einmal ein bisschen Grundwissen aneignen durch duchforsten des Forums.


Bin die ganze Zeit eigentlich fleißig am Lesen, nur leider muss ich nebenbei auch noch arbeiten

gibt es denn hier irgendwo ein kleines tutorial oder so zum Thema plattenspieler??


Zum Betrieb: Vorhanden ist eigentlich noch nix außer Schallplatten^^

Geplant ist aber als Verstärker ein PIONEER A-616 MkII (oder etwas dergleichen) und als LS sollen dann Selbstbau-LS von Mivoc zum Einsatz kommen.

Bin quasi ein Quereinsteiger aus dem Car-Hifi-Bereich , daher hab ich mit Gehäusebau schon "etwas" Erfahrung!


Also der Pioneer hat wie die meisten anderen Vollverstärker einen eigenen Phonoeingang, wesshalb ein integ. Entzerrvorverstärker in meinen Augen unnötig wäre.

Zu empfehlen sind viele der Dreher von Dual und Thorens.
Berechne allerdings auch noch ein System, da das meist bei gebrauchten nicht mehr das Wahre ist.

Mit 150 Euro bist du auf jeden Fall gut dabei!

Details zu den einzelnen Marken im Forum...

z.B. hier: Klick MIch
SmokieMcPot
Stammgast
#5 erstellt: 11. Nov 2008, 14:16
Ich mal wieder.

Hab die möglichkeit, günstig an einen Pioneer PL-500x ranzukommen. 80€ mit neuem Tonabnehmer...irgendwas günes mit ner 200 vorne drauf. Könnt ich direkt im Laden holen.

Nur leider hab ich im Inet nix zu dem Modell gefunden. Wobei ich sagen muss, dass er vom Styling her genau meiner Wunschvorstellung entspricht!


Jetzt meine Frage an euch: Ist der Plattenspieler was ordentlich und ist er seine 80€ wert???

http://pioneer.pytalhost.eu/1979/pioneer79-27.jpg

MfG der Smokie


[Beitrag von SmokieMcPot am 11. Nov 2008, 14:16 bearbeitet]
Pilotcutter
Administrator
#6 erstellt: 11. Nov 2008, 14:37

SmokieMcPot schrieb:
günstig an einen Pioneer PL-500x ranzukommen. 80€ mit neuem Tonabnehmer...irgendwas günes mit ner 200 vorne drauf. Könnt ich direkt im Laden holen.


Mit Plattenspielern und deren Preisen ist's immer so eine Sache. Es gibt da keine Schwacke-Liste. Das unterliegt mittlerweile mehr ideellen Grundlagen denn wirtschaftlichen.

Ich habe auch schon Dreher einfach haben wollen und habe einiges gezahlt.

Wenn der Händler sagt, der ist i.O. und der Tonabnehmer ist neu... Wenn Du dann noch hin und wieder mal bei dem Händler aufschlagen darfst mit Nacharbeit und/oder sonstigen Fragen, ist das ein echtes Privileg. Da würde ich dann schon zuschlagen.

Bei Gebrauchtkauf bist Du immer auf Foren etc. angewiesen und gerade als Einsteiger macht es sich sehr gut mit einem fundierten Händler in der Rückhand. Nicht- oder unzureichend funktionierende Plattenspieler können einem (wenn man selbst nicht weiter weiß) ganz schnell den Spaß verderben.

Die Nadel ist die "PN 200". Serienausstattung. Hab ich aber noch nie gehört. aber er hat ja die legendäre 1/2" Langlochaufnahme, da ist ja später nach oben alles offen...

Wie gesagt, wenn Du etwas Service für die Zukunft mitbekommst vom Händler und Du eh 150 ausgeben wolltest und sonst alles i.O. ist: Go for it!


[Beitrag von Pilotcutter am 11. Nov 2008, 14:39 bearbeitet]
hifi-zwerg
Stammgast
#7 erstellt: 11. Nov 2008, 15:00
Hallo,

der Pioneer ist mir nur vom Papier her bekannt. Er war seinerzeit das Top Modell (oder zumindest eines der Topmodelle) von Pioneer und hat alles was man von einem Japandreher seinerzeit erwartete. Aus heutiger Sicht nachteilig ist, daß diese Geräte etwas mit Elektronik überfrachtet waren (z. B. Motor für die Vollautomatik, Dual hat dies bis zum Ende mit mechanischen Konzepten gelöst). Das bedeutet, daß heute nach 30 Jahren ein Defekt fast nicht zu beheben ist.
Voll funktionsfähig mit noch brauchbarer in gutem Zustand vom Händler (mit 1 Jahr Gebrauchtgarantie?). würde ich das Gerät, wenn es Dir gefällt schnell kaufen bevor hier die 200 tips mit besseren und billigeren Geräten aufschlagen und du nicht mehr weist wo oben und unten ist.

Der Vorteil bei einem Händler "um die Ecke" zu kaufen ist vor allem, daß das Gerät nicht versendet werden muß. Beim Versand neigen schlecht verpackte PS dazu Schaden zu nehmen.

Gruß
Zwerg
Pilotcutter
Administrator
#8 erstellt: 11. Nov 2008, 15:08

hifi-zwerg schrieb:
bevor hier die 200 tips mit besseren und billigeren Geräten aufschlagen und du nicht mehr weist wo oben und unten ist.


Ich hatte es auf den Lippen [oder Fingern]


Der Vorteil bei einem Händler "um die Ecke" zu kaufen ist vor allem, daß das Gerät nicht versendet werden muß. Beim Versand neigen schlecht verpackte PS dazu Schaden zu nehmen.


Wirklich, allein die Tatsache, dass Du ihn beim Händler so abholen kannst ist Geld wert. Wenn der Dealer dann noch eine gewisse Garantie gibt und Du bei Problemen wiederkommen kannst, bis Du beneidenswert.
fibbser
Inventar
#9 erstellt: 11. Nov 2008, 15:32
Ich stimme meinen Vorrednern voll zu.

Ist der Händler ok, dann schlage zu und halte ihn Dir warm, den Händler.

Alleine, dass er gebrauchte Geräte verkauft ist schon bemerkenswert (second hand Ladenbesitzer ist er nicht?), da kann er Dir evtl. auch einen passenden Verstärker besorgen.
lini
Inventar
#10 erstellt: 12. Nov 2008, 00:40
SmokieMcPot (:D): Für 80 Euro inkl. neuem System und das Ganze von einem Händler - wenn die Kiste zudem auch noch äußerlich in guter Form ist (und technisch freilich auch), dann ist das schon ein ziemlich günstiges Angebot. Da würd ich rasch zugreifen.

Falls Du noch mehr über das Gerät in Erfahrung bringen willst und hinreichend gut auf Englisch kommunizieren kannst, würde sich übrigens auch noch das Turntable-Forum auf AudioKarma.org anbieten. Die Pioneer-Spieler sind unter den Mitgliedern dort recht beliebt und verbreitet.

Grüße aus München!

Manfred / lini
dobro
Inventar
#11 erstellt: 13. Nov 2008, 07:52
Hallo Smokie,

ich könnte dir einen voll funktionsfähigen Telefunken S400 Automatikspieler mit Riemenantrieb, Ortofon-Tonarm, einem Shure M-75-System mit neuer Nachbaunadel für 50 € inkl. Versand anbieten. Dann bliebe noch genug Geld übrig, um z.B. einen NAD-Phono-Preamp für knappe 80-100 € dazu zu kaufen.

Damit hättest du bereits ein ordentliches Plug-and-Play-System für knappe 150 €.

http://hifi4me.de/de...aa9435d136cd2cHIFIde

Gruß
Peter
SmokieMcPot
Stammgast
#12 erstellt: 20. Nov 2008, 08:50
Wofür brauch ich denn 2 Tonarme??

fibbser
Inventar
#13 erstellt: 20. Nov 2008, 09:02
Oh Mann...Spieler gibt es, da schämt man sich ja Vinylfan zu sein

BTW: hast Du Dich schon entschieden, oder bist Du noch in der Entscheidungsfindung?
SmokieMcPot
Stammgast
#14 erstellt: 20. Nov 2008, 09:06
Bin noch (unfreiwilligerweise) auf der Suche, da mir der TÜV einen Strich durch die Rechnung gemacht hat (650€ Reparatur nur, damit ich weiter fahren darf

Die Frage war übrigens ernst gemeint^^

MfG der Smokie
dobro
Inventar
#15 erstellt: 20. Nov 2008, 09:24
Hallo Smokie,

ich könnte dir noch einen Dual 1228 anbieten. Ein Reibradspieler mit Shure 91-System - Nadel ist allerdings defekt. Die Automatik braucht auch Pflege, manuell funktioniert das Gerät jedoch tadellos.

Preis 35 € inkl. Versand.

Vielleicht könnte ich dir auch noch einen Thorens TD 280 mit neuem System (ein Ortofon 510 glaube ich) für 150 € vermitteln. Bei Bedarf könnte ich nachfragen. Melde dich einfach.

Gruß
Peter


[Beitrag von dobro am 20. Nov 2008, 09:26 bearbeitet]
fibbser
Inventar
#16 erstellt: 20. Nov 2008, 09:25
ok, ich versuche die Frage neutral zu beantworten.

NOTWENDIG sind 2 oder mehr Arme nicht.

Es ist wie so vieles bei unserm Hobby Liebhaberei.

Manche haben 2 oder mehr Dreher, andere haben ein großes Laufwerk, auf dem sie mehrere Arme montieren können.
Hierbei besteht dann die Möglichkeit entweder verschiedene Tonabnehmer zu montieren, z.B. einen für Klassik und einen für Pop, die Beide in der tonalen Balance und/oder ihren Dynamikeigenschaften unterschiedlich abgestimmt sind.

Eine weitere Möglichkeit ist, verschiedene Arme zu montieren (z.B. ein sehr leichter und ein schwerer), so dass man verschiedene Tonabnehmer probieren kann, die zu dem jeweilig anderen Arm nicht passen. Stichwort: Cu, eff. Masse.

Man kann halt auch mehrere Arme montieren um seinen Spieltrieb zu befriedigen, so wie wir. die mehrer Dreher haben das auch machen.

Ok?
SmokieMcPot
Stammgast
#17 erstellt: 20. Nov 2008, 09:37
Alles klar...danke *thumbs up*
SmokieMcPot
Stammgast
#18 erstellt: 02. Jan 2009, 20:22
So, um diesen Thread mal abzuschließen: Habe heute den Plattenspieler gekauft...für 70€ mit 3Monaten Garantie

Funzt und klingt super => bin höchst zufrieden



[Beitrag von SmokieMcPot am 02. Jan 2009, 20:23 bearbeitet]
CyberSeb
Inventar
#19 erstellt: 02. Jan 2009, 22:09
Mmmh, immerhin mit Direct-Drive-Antrieb, so wie ich das sehe. Ruhiger kannst Du Platten nicht abspielen und je nach verbauten System wird die Luft nach oben hin eh dünn ...

Der Preis ist happig, aber immerhin mit Garantie. Von daher OK ...

Aber scheinbar fehlt die Stroboskoplampe, da solltest Du nochmal nachhaken!



Gruß, Sebastian
sound_of_peace
Inventar
#20 erstellt: 02. Jan 2009, 22:12

CyberSeb schrieb:

Aber scheinbar fehlt die Stroboskoplampe, da solltest Du nochmal nachhaken!



Gruß, Sebastian


Das würde ich aber auch sagen!
...wobei...bei dem Teller?


[Beitrag von sound_of_peace am 02. Jan 2009, 22:12 bearbeitet]
CyberSeb
Inventar
#21 erstellt: 02. Jan 2009, 22:17
Ach nein - wie man in dem Bild sieht, scheint das so zu passen:

http://pioneer.pytalhost.eu/1979/pioneer79-27.jpg

Das Gerät hat einen 2. Motor für die Automatikfunktionen. Das kenne ich von meinem Universum - möglicherweise steckt die selbe Technik drin - jedenfalls teilweise. Kein schlechtes Gerät!



Viel Spaß beim Musik hören.

Gruß, Sebastian
sound_of_peace
Inventar
#22 erstellt: 02. Jan 2009, 22:33
Dann steht dem Vinylieren ja nichts mehr im Wege, Glückwunsch und viel Spaß damit!
lini
Inventar
#23 erstellt: 03. Jan 2009, 10:42
Smokie: Guter Fang - und 70 Euro sind für einen PL-500X auch durchaus ein angemessener Preis. Du kannst ja gelegentlich mal verraten, welcher Tonabnehmer verbaut ist - eventuell gäb's dann noch die ein oder andere preisgünstige Aufrüstmöglichkeit etwa mit einer besseren Nadel...

Grüße aus München!

Manfred / lini
SmokieMcPot
Stammgast
#24 erstellt: 03. Jan 2009, 15:35

SmokieMcPot schrieb:
...mit neuem Tonabnehmer...irgendwas günes mit ner 200 vorne drauf...



Die Stroboskoplampe ist im "Inneren"...kann man durch ein kleines Prisma sehen...sieht ganz cool aus

Ansonsten kann ich eigentlich nur noch dazu sagen, dass das Gerät absolut neuwertig aussieht

...und seit gestern läuft "Herbert Grönemeyer" mit "Bochum" rauf und runter...was gibt es geileres?!?!
germi1982
Moderator
#25 erstellt: 03. Jan 2009, 18:23

SmokieMcPot schrieb:
Die Stroboskoplampe ist im "Inneren"...kann man durch ein kleines Prisma sehen...sieht ganz cool aus



Also so wie beim Dual 1229, beim 601 und beim 701. Da ist das auch so, beim 1229 und beim 701 nenne ich das "Bullauge" weil die so rund sind. Beim 601 ist das Fenster eckig...
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Suche Plattenspieler bis 150,-
Eddie82 am 26.10.2010  –  Letzte Antwort am 27.10.2010  –  5 Beiträge
Suche Plattenspieler bis 150?
dansel am 16.12.2015  –  Letzte Antwort am 16.12.2015  –  5 Beiträge
Suche Plattenspieler bis 100-150?
_gate_ am 08.09.2006  –  Letzte Antwort am 09.09.2006  –  8 Beiträge
Suche: Plattenspieler bis 150 Euros
Holzstock am 30.07.2011  –  Letzte Antwort am 31.07.2011  –  11 Beiträge
Plattenspieler bis 150?
Örny am 21.03.2010  –  Letzte Antwort am 23.03.2010  –  8 Beiträge
Plattenspieler in der Preisklasse bis 150?
rednell am 07.02.2009  –  Letzte Antwort am 09.02.2009  –  11 Beiträge
Plattenspieler bis 150 Euro
Murray am 05.03.2005  –  Letzte Antwort am 03.09.2011  –  11 Beiträge
Plattenspieler bis 150 ? (gebraucht)
age.ef am 10.07.2006  –  Letzte Antwort am 15.07.2006  –  12 Beiträge
Plattenspieler bis zu 150 ?
mousepad am 28.02.2009  –  Letzte Antwort am 02.03.2009  –  8 Beiträge
Plattenspieler bis 150? möglich?
pocca am 08.12.2012  –  Letzte Antwort am 11.12.2012  –  20 Beiträge
Foren Archiv
2009

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Thorens

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder806.828 ( Heute: 109 )
  • Neuestes Mitgliedlensdu
  • Gesamtzahl an Themen1.344.887
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.656.659