Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Technics 1200 TA - für audiophile zwecke?

+A -A
Autor
Beitrag
Maxundmilian
Neuling
#1 erstellt: 10. Apr 2010, 19:08
Hallo,
suche einen guten TA für den Technics 12x mk5 im 100€ Bereich. Höre v.a. Klassik/Jazz/Rock.
In 1-2 Jahren würde ich dann gernd m. einem besseren Tonarm nachrüsten, z.b. einem rega o. m. dem silver v. Originlive, dazu würde ich dann einen TA im 300-400€ Bereich nehmen. Hat jem. Erfahrungen welche ta im jew. Preisbereich bei o.g. Musikvorlieben am besten zum technics passen? Auch unter Berücksichtigung, daß d. teurere ta dann am rega/ol tonarm montiert wäre.
Oder klingt d. Technics m genannten tonarmen gar nicht besser, wenn man auf den richtigen ta zum ursprüngl. Tonarm setzt?
Danke schon mal f. eine Antwort!
Grüße, Maximilian
Hörbert
Moderator
#2 erstellt: 11. Apr 2010, 05:34
Hallo!

Ab einem Rega RB-300 oder einem noch höherwertigen Tonarm kann man schon einiges mehr aus dem SL-1200 MKII/V herausholen. Allerdings hängt vom System, respektive von seiner Kombination mit dem Jeweiluigen Tonarm sehr vier mehr al als vom Tonarm alleine. Ein besserer Tonarm ist im wesentlichen eine erweiterung den möglichen Potentiales. Eine direkte Verbesserung hingegen erfolgt über das System.

Der Originaltonarm bringt selbst noch mit Abtastsystemen der 500 Euro-Klasse gute Ergebnisse, obwohl sich hier schon ein besserer Tonarm deutich bemerkbar macht, unbedingt notwendig ist ein Tonarmtausch also nicht.

Ein System in der gehobenen Einsteiger/untere Mittel-Klasse für 100 Euro das Klassik, Jazz und Rock gleichermaßen gut wiedergibt wirst du schwerlich finden, eierlegende Wollmilchsäue sind gewöhnlich in einer wesentlich höheren Preisklasse angesiedelt.

MFG Günther
Maxundmilian
Neuling
#3 erstellt: 11. Apr 2010, 12:38
Hallo,
danke für die Antwort.
m. System ist d. Tonabnehmer gemeint? Kenne mich noch nicht so gut aus...
Den Schwerpunkt würde ich auf Klassik legen, an 2. Stelle Jazz. Im 100€ Bereich suche ich erstmal eine Übergangslösg., da im Moment nicht mehr drin ist. Wäre um 300-400€ f. den rega arm ein anderer ta angesagt als f. den original ta? Falls nicht, würde ich erstmal mehr f. den ta investieren u. den Tonarm etwas später nachrüsten ... Bei meinen bisher. Recherchen im Forum klang es nach Goldring, Orthophon o. Benz im teureren Bereich. Würdest Du das auch so sehen? Was ich noch nicht herausfinden konnte ist, ob die genannten ta auch beim rega arm am technics zu bevorzugen wären, u. welche mehr f. Klassik u. welche mehr f. Jazz taugen.
Grüße,
Maximilian
Soulific
Stammgast
#4 erstellt: 11. Apr 2010, 13:49
Hallo Maximilian,

ich habe mir vor ein paar Wochen auch einen Technics SL-1200 Mk5 zugelegt. Er ist zwar mein kleinster Spieler aber er macht richtig Spaß. Mit einem Ortofon Nr.2, einem Reson Aciore und einem Goldring 2500 ging es gut an dem Arm. Alle drei sind auch für Klassik gut geeignet, wobei ich fast nur Jazz höre. Gib ruhig ein bisschen mehr für den Tonabnehmer aus als 100€. Der Arm kommt auch mit einem 300€ System noch sehr gut zurecht.

Den Tonarm würde ich nur tauschen, wenn du wirklich teure Tonabnehmer verwenden willst (ca. 500€ plus) sonst lohnen die Ausgaben für den Tonarm (mind. 250€ bei Gebrauchtkauf von Tonarm und Tonarmboard, mind. 400€ wenn neu) nicht.

Mit anderen Worten, wenn du nicht gealtig in einen Tonabnhmer investieren willst brauchst du den Arm nicht zu wechseln und kannst jetzt lieber ein paar Euro mehr in einen wirklich gutes System stecken. Für 100€ gibt es nichts was wirklich glücklich macht, wenn man ambitionen hat.

Lieben Gruß,
Sebastian
Maxundmilian
Neuling
#5 erstellt: 11. Apr 2010, 14:59
Hallo Sebastian,

werde mich also erstmal aufs System konzentrieren! Wie unterscheiden sich eigentl. Ortofon & Goldring im Klang? Z.B. Goldring 2500 vs. Ortofon 2m bronze. Würdest Du bei Goldring eher zum 2500 tendieren o. zum 1042? Bei Ortofon frage ich mich nach den Unterschieden zw. 2m bronze, rondo red u. 10 mc super ...
Hat jem. Erfahrg. m. Nagaoka am Technics?

Grüße,
Maximilian
lunatic303
Stammgast
#6 erstellt: 13. Apr 2010, 09:50
Hallo Maximilian,

wie ist es denn um Deine Verstärkerelektronik bestellt? Hast Du einen Vollverstärker mit Phonoeingang, der MC- und MM-Systeme unterstützt? Oder musst Du ohnehin einen externen Vorverstärker anschaffen?

Ich kenne die Goldrings nicht, aber die genannten Ortofone sind, bis auf das 2M Bronze, alles MC-Systeme. Wenn Du preislich im Rahmen bleiben möchtest, würde ich Dir dazu raten, ein hochwertiges MM-System zu kaufen. Das genannte 2M Bronze habe ich an einem Technics laufen, das harmoniert sehr gut. Höre zwar selber nur selten Klassik, das Bronze ist aber sehr neutral und die Präsentation klassischer Musik gelingt, für meine Begriffe, schon recht überzeugend.

Wenn Du es für max. €250.- bekommen kannst, wäre das sicher eine Empfehlung wert.

Grüße,

Patrick
Maxundmilian
Neuling
#7 erstellt: 13. Apr 2010, 18:38
@ Patrick,

danke für die Antwort.
Ich muß mir eh erst noch einen geeigneten Verstärker + Lautsprecher zulegen, daher hatte ich zunächst daran gedacht, das Budget fürs System eher gering zu halten. Gehe aber inzw. davon aus, fürs System ca. 250-350 auszugeben.
Beim Verstärker überlege ich mir z.Zt., ob ich den Rega Mira nehmen sollte ... soll ja einen Vorverstärker integriert haben; ob der für MC Systeme reicht, habe ich bisher noch nicht herausgefunden. Was wäre vom Mira fürn Technics zu halten?
Lautsprechermäßig dachte ich z.B. an Cabasse Minorca, müßte aber erstmal probehören. Für Vorschläge zu Lautsprechern wäre ich sehr dankbar, bes. wenn bestimmte für den Technics besser geeignet sind ... falls sich da jem. auskennt ... dann könnte ich die Auswahl fürs Probehören schon mal eingrenzen.
Das Ortofon Bronze gibts bei William Thakker für 290€ ... paßt der Preis auch noch?
Hat jem. Erfahrung mit diesem Händler? Die Goldrings z.B. sind dort z.T. um einiges billiger als z.B. bei Phonophono ... ich frage mich, ob es dann ev. Nachbauten sein könnten ... Phonophono berichtet ja davon, daß täuschend echte aber qualitativ minderwertige Goldrings in Umlauf sind.

Grüße,
Maximilian
Jazzy
Inventar
#8 erstellt: 13. Apr 2010, 19:00
Verstärker und Boxen haben nichts mit dem 1210er zu tun.Es ist folgendermaßen: die Boxen suchst du dir nach Wohnraumakustik und deinen Hörvorlieben aus.Dazu dann einen passenden Amp(Ausgangsleistung und Stabilität) .Eventuell noch nach der Phonostufe schauen.Oder lieber gleich eine Externe nehmen und einen Amp ohne Phono.
Maxundmilian
Neuling
#9 erstellt: 13. Apr 2010, 19:20
Gut, werde mal versuchen mich hier zu Wohnraumakustik einzulesen ...
Falls die Cabasse passend wären, welcher amp wäre der geeignete dazu? Rega Mira eine gute Wahl, od. eher unpassend?

Grüße,
Maximilian


[Beitrag von Maxundmilian am 13. Apr 2010, 19:22 bearbeitet]
Soulific
Stammgast
#10 erstellt: 14. Apr 2010, 08:16
Hallo,

zur Wohnraumakustik brauchst Du Dich nicht einzulesen. Lautsprecher muss man im Hörraum ausprobieren. Da nützen alle theoretischen Überlegungen erstmal nichts.
Um den Raum vorzubereiten solltest Du schauen, dass du große, reflektierende Flächen ein bisschen "entschärfst". Teppich, dicke Gardinen, große Pflanzen in die Zimmerecken.
Alles weitere weiß der Fachhändler, der weiß welche Lautsprecher zur Raumgröße und Hörgewohnheiten passen. Der sollte Dir auch die Möglichkeit einräumen Lautsprecher vor dem Kauf daheim zu hören. Vor allem hilft er bestimmt auch bei Problemen mit der Aufstellung. Fachhändler arbeiten übrigens nicht bei Media Markt oder Saturn .

Den Kauf des Tonabnehmers solltest Du noch verschieben bis der Rest der Anlage steht. Jenachdem wie es dann klingt kannst Du dann mit dem richtigen System deinem Ideal noch ein bisschen näher kommen.

Lieben Gruß,
Sebastian
Maxundmilian
Neuling
#11 erstellt: 14. Apr 2010, 10:14
Hallo Sebastian,

dein Beitrag ist für mich erstmal eine GROẞE Erleichterung. Hatte gestern noch einiges im Forum zur Wohnraumakustik gelesen, da dann festgestellt, daß ich im Zimmer ein paar Gegenstände umstellen sollte/werde, aber nichts zu den passenden Lautsprechern gefunden. Daß ich mit den LS anfangen sollte, dann amp, ggf. m. preamp, bevor das System kommt, schwant mir auch so.

Weis jem. einen guten Fachhändler in München o. Umgebung?

Viele Grüße allerseits und danke für die Beiträge!
Maximilian
Jazzy
Inventar
#12 erstellt: 14. Apr 2010, 19:02
MW-Audio ist z.Z. mein Händler in München.Ich wohne in Giesing-Harlaching.Wenn du willst,können wir dir mit dem Raum auch etwas weiterhelfen.Hast du einen Thread dazu eröffnet?Eröffne mal einen Thread: Suche LS für diesen Raum und jenen Hörgeschmack,dann können wir schon bissl weiterhelfen.


[Beitrag von Jazzy am 14. Apr 2010, 19:03 bearbeitet]
Maxundmilian
Neuling
#13 erstellt: 15. Apr 2010, 09:36
Hallo beisammen,

das klingt gut. Ich werd mal schauen, daß ich bis Ende der Woche ne Skizze von dem Zimmer mache und werde dann einen Thread dazu eröffnen. Danke für die Info zu MW Audio.
Wohne selber in Laim ...

Nochmal die Frage, ob jem. Erfahrungen mit William Thakker gemacht hat, da er für Systeme doch um einiges preiswerter ist ...

Grüße,
Maximilian
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
TA für Technics SL-1200 gesucht
altesOhr49 am 15.02.2016  –  Letzte Antwort am 16.02.2016  –  5 Beiträge
Welchen Tonabnehmer auf Technics SL 1200- MK2
jüwa am 20.05.2008  –  Letzte Antwort am 12.05.2015  –  27 Beiträge
Welcher TA auf Technics SL-1200
ecco am 02.02.2004  –  Letzte Antwort am 06.02.2004  –  3 Beiträge
Kaufempfehlung MM-TA von Ortofon für Technics 1210
charybdis111 am 02.07.2014  –  Letzte Antwort am 17.07.2014  –  19 Beiträge
Ersatznadel für Ortofon M20E super an SL-1200 Technics?
grigra am 20.12.2015  –  Letzte Antwort am 22.12.2015  –  17 Beiträge
Tonabnehmer für Technics 1200 MKII
Alexsandar am 01.11.2009  –  Letzte Antwort am 08.11.2009  –  23 Beiträge
Beratung TA für Technics 1210
hart44 am 13.02.2013  –  Letzte Antwort am 15.02.2013  –  6 Beiträge
Neuer TA für technics 1210?
Dahawaiandino am 16.10.2015  –  Letzte Antwort am 19.10.2015  –  10 Beiträge
Welchen TA für Technics 1200MK2
zigarett am 04.04.2016  –  Letzte Antwort am 15.04.2016  –  16 Beiträge
Technics SL 1200 MK1 Gleichlaufprobleme
Hubidu am 14.09.2016  –  Letzte Antwort am 27.09.2016  –  13 Beiträge
Foren Archiv
2010

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Advance Acoustic
  • Quadral

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.269 ( Heute: 23 )
  • Neuestes Mitgliedhumbagumba
  • Gesamtzahl an Themen1.345.366
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.664.062