Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Bauer DPS upgrade

+A -A
Autor
Beitrag
leon_k
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 05. Jun 2010, 10:55
Ich habe bei mir einen Bauer DPS 2 mit REGA RB-250 Arm und einem Lyra System am spielen.

Taeglich gruesst das Murmeltier ... ich mache mir Gedanken ueber einen upgrade.

Jetzt meine Fragen:
javascript:insert('%20:?%20','')
- hat einer von Euch schon den neuen Bauer Tonarm hoeren koennen? Wie vergleicht er sich zum RB250 (ausser em Preis)? wie vergleicht er sich zum NAIM ARO?
javascript:insert('%20:?%20','')
- der Schritt zum groesseren power supply (DPS3) geht richtig ins Geld. hat einer von euch diesen schritt gemacht und hat es sich diese investition dann auch tatsaechlich gelohnt?
javascript:insert('%20:?%20','')
- als phonovorstufe habe ich ein NAIM Superline im Einsatz. Die versorge ich ueber meine NAIM 282 Vostufe. Was wuerde hier eine externe Stromversorgung HC/TC/SC bringen?

Gruesse,

L.
fawad_53
Inventar
#2 erstellt: 06. Jun 2010, 13:05
Hallo Leon,

ich habe mich im letzten Jahr sehr intensiv mit dem dps auseinander gesetzt, weil er ganz oben auf meinem Wunschzettel stand.


1. Motorsteuerung - ganz klar, dps3 liegt hier ganz weit vorne gegenüber dem dps2. Der Händler deines Vertrauens wird dir sicherlich ein großes Netzteil ausleihen, damit du es selbst erleben kannst. Das Klangbild wird viel stabiler und gleichzeit lebendig und rythmisch.

2. Tonarm - den neuen dps habe ich noch nicht gehört, ich habe allerdings vor 5 Jahren meinen RB300 gegen einen ARO getauscht(auf einem LP12) und muss sagen, dass mir der ARO, damals mit dem gleichen Tonabnehmer (Benz Glider) deutlich besser gefallen hat. lebendiger und tiefer im Bass, klarere Mittenwiedergabe, insbesondere bei Frauenstimmen.

Gerade bei den Opernaufnahemen höre ich es deutlich. Man versteht besser, was gesungen wird, die Instrumente des Orchesters sind besser zu unterscheiden, die Bühnenbretter knarzen usw.

3. Netzteil - TC kenne ich leider nicht, HC bringt gegenüber der Versorgung aus der 282 einiges mehr an "Klang". Feinheiten und Dynamik legen zu.
mit dem SC kommt dann auch das tyoische für Naim dazu, die Klangfarben, die Klangschönheit.

PS. ich habe mich gegen dps und garrard entschieden und bin beim LP12 geblieben und habe in Tonabnehmer (Shelter 901) und in ein Netzteil für die Phonovorstufe investiert

Gruß

Friedrich
leon_k
Ist häufiger hier
#3 erstellt: 07. Jun 2010, 17:32
Danke fuer Deine Infos. Du bestaetigst meine Ideen.

Ich werde versuchen mir das grosse DPS power supply einmal auszuleihen. Es gibt wohl kaum eine Chance so ein Teil gebraucht und damit etwas guenstiger zu bekommen.

Der naechste Schritt wird dann wohl ein HiCap sein (und parallel werde ich mich mal auf dem 2nd hand Markt in UK umschauen).

Gruesse,

Leon
fawad_53
Inventar
#4 erstellt: 07. Jun 2010, 19:25

leon_k schrieb:
...Es gibt wohl kaum eine Chance so ein Teil gebraucht und damit etwas guenstiger zu bekommen.

...


Das ist wie bei Naim - downgrade ist selten und dps4 gibt es noch nicht
leon_k
Ist häufiger hier
#5 erstellt: 07. Jun 2010, 19:58
Sag ich es nicht ... und taeglich gruesst das Murmeltier.
lawoftrust
Stammgast
#6 erstellt: 08. Apr 2011, 06:13
Friedrich,

was hat dich denn zu deiner Entscheidung pro LP12 und gegen dps/Gerrard gebracht?

Grüße

Georg
Hörbert
Moderator
#7 erstellt: 08. Apr 2011, 15:19
Hallo!

@fawad_53

Wieso ausgerechnet ein Aro? Damit bist du mangels Langlöchern in der Headshell doch bei der Systemwahl total eingeschränkt.

MFG Günther
fawad_53
Inventar
#8 erstellt: 10. Apr 2011, 11:48

lawoftrust schrieb:
Friedrich,

was hat dich denn zu deiner Entscheidung pro LP12 und gegen dps/Gerrard gebracht?

Grüße

Georg

hallo,
folgendes hatte ich im Mai 2009 an anderer Stelle gepostet:
Da ich mich noch nicht endgültig für den dps entscheiden konnte, habe ich am Samstagmorgen auf der HiFi-deLuxe in München nochmal eine kurze Hörsitzung bei lyra gemacht und den garrad401 und den dps verglichen. der dps war wahrscheinlich nicht optimal angepasst :?: , aber der 401 hat mir so gut gefallen, dass mir Martina Schöner von loricraft den Garrard401 am Sonntagabend zum Test aufgestellt hat .
Nach kurzem Hörtest musste das Lyrasystem allerdings weichen. In meiner Kette fehlte der Grundton und klang ziemlich harsch und spröde.
Jetzt kommt mein Top mit dem Shelter901 zum Einsatz und ich kann gut vergleichen.

Es wird echt schwer. Ist mein LP12 doch so gut?

der LP12 hat genau wie beiden Vergleichsplayer den Naim Aro montiert.

Beim ARO kann man das komplette Tonarmrohr inkl. Lagerspitze und Gegengewicht(sog. Top) wechseln. Das Tonarmkabel wird in der Basis gesteckt.
Montiert ist mein Shelter 901 sowie auf zwei anderen Tops zwei verschiedene Lyras.

Für einen Vergleich muss zu Beginn nur einmal die richtige Tonarmhöhe am Lager der jeweiligen Spieler eingestellt werden, die kette ist dann bis auf das Laufwerk komplett identisch
Am Freitag hat der garrard401 meinen Hörraum leider wieder verlassen müssen.

Es ist wirklich absolut der Wahnsinn, was die Leute von Loricraft mit diesem alten Rundfunklaufwerk alles anstellen, um dieses Toplaufwerk auf die Beine zu stellen.

Optisch ein absoluter Traum: die Zarge aus dunkler Wengé hochglanz lackiert mit den zwei elfenbeinfarbenen Einlegestreifen schaut einfach nur g... aus.
Bild vom 401


Klanglich gibt es absolut nichts auszusetzen.

In der von mir genutzten Anlage kam der Mehrwert des Garrard - die feine Auflösung winziger Details bei komplexen Passagen, insbesondere bei Opernchören und Orchestertutti, und der "schöne" Grundtonbereich - nicht so stark zur Geltung wie in den vorher gehörten Ketten.

Liegt zum einen wohl an der Kombination Naim-Elektronik mit Thiel-Lautsprechern. zum anderen insbesondere auch daran, das ich im Vergleich mit den Garrard-Spielern in der Vergangenheit keinen LP12 mit den von mir verwendeten Modifikationen hören konnte.

Insofern muss ich meine Feststellung aus dem Post
Vergleich dps - garrard


revidieren. Daran liegt es nicht(allein).

Es ist nicht das Prinzip, wie so oft, es ist was man daraus macht. Der Garrard bleibt im Fokus, ich bin allerdings mit meinem speziellen LP12 wieder etwas zufriedenener

Gruß

Friedrich
fawad_53
Inventar
#9 erstellt: 10. Apr 2011, 11:48

Hörbert schrieb:
Hallo!

@fawad_53

Wieso ausgerechnet ein Aro? Damit bist du mangels Langlöchern in der Headshell doch bei der Systemwahl total eingeschränkt.

MFG Günther


weil ich zufrieden damit bin
Musikfloh
Hat sich gelöscht
#10 erstellt: 10. Apr 2011, 13:29
In der nächsten stereoplay gibt's folgenden Vergleich:
Bauer Plattenspieler dps 2 + RB 700 vs dps 3 + Bauer Tonarm

Mir würde das "kleine" Setup schon vollkommen ausreichen

http://www.weka-medi...schau_stereoplay.pdf


[Beitrag von Musikfloh am 10. Apr 2011, 13:29 bearbeitet]
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Eure Empfehlung: Bauer DPS, Dr. Feickert, Rega P 9?
Xeroxus am 11.02.2010  –  Letzte Antwort am 05.06.2010  –  6 Beiträge
Linn LP 12 mit Tonarm Naim Aro
morevinyl am 11.03.2005  –  Letzte Antwort am 13.03.2005  –  5 Beiträge
DPS: Welcher Tonarm?
leon_k am 07.03.2009  –  Letzte Antwort am 09.03.2009  –  5 Beiträge
Einbauhöhe Rega RB250
derjungeW. am 02.12.2004  –  Letzte Antwort am 02.12.2004  –  2 Beiträge
Fragen zum Rega RB300 Tonarm
Rebellion_der_Maschinen am 25.08.2009  –  Letzte Antwort am 25.08.2009  –  6 Beiträge
Upgrade von Debut Carbon Esprit für 2000?
Moe155 am 19.10.2015  –  Letzte Antwort am 20.10.2015  –  19 Beiträge
Klangunterschied von Nadel-20 und Nadel-40
Alice_Blackmore am 12.03.2015  –  Letzte Antwort am 19.03.2015  –  22 Beiträge
Rega P3 Upgrade von RB300 auf RB700 sinnvoll?
knauti am 31.05.2011  –  Letzte Antwort am 26.06.2011  –  137 Beiträge
Geht das: billiges Laufwerk mit richtig guter Arm/System Kombination?
TFJS am 31.03.2008  –  Letzte Antwort am 03.04.2008  –  26 Beiträge
Linn Sondek LP 12 mit Rega RB 300 Arm wie einstellen?
garfilius am 29.03.2005  –  Letzte Antwort am 30.03.2005  –  8 Beiträge

Anzeige

Aktuelle Aktion

Top Hersteller in Analogtechnik/Plattenspieler Widget schließen

  • Yamaha
  • Canton
  • Magnat
  • Klipsch
  • Dali
  • Denon
  • Marantz
  • Heco
  • Rotel

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.400 ( Heute: 33 )
  • Neuestes MitgliedLuke_80
  • Gesamtzahl an Themen1.345.521
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.667.194