Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Problem mit Gewicht der Schallplatten?

+A -A
Autor
Beitrag
Wahle
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 26. Jul 2010, 10:56
Hallo!

Ich habe ein für mich sehr seltsames Problem:

Ich habe einen relativ neuen Dual Platten Spieler (CS 415-2 / 3-4 Jahre alt) und mir nun eine neue Schallplatte( BB King & Eric Clapton: Riding with the king) gekauft. Beim ersten Auspacken fiel mir sofort auf, dass sie doch deutlich schwerer ist als die alten Platten von meinem Vater.
So nun will mein Plattenspieler diese Platte nicht mal starten; erst nach dem ich manuell nachhelfe und den Plattenteller "andrehe" geht es los. Aber dann läuft die Platte ungleichmäßig: Mal in richtiger Geschwindigkeit, mal zu langsam.

Bei alten und leichten Platten ist mir ein solches Verhalten, auch nach der 10ten Angespielten, nicht aufgefallen.

Es kann doch nicht sein, dass ich auf einem neuen Plattenspieler keine neuen Platten abspielen kann.

Woran kann es liegen?

schöne Grüße
Wahle


[Beitrag von Wahle am 26. Jul 2010, 11:23 bearbeitet]
cptfrank
Hat sich gelöscht
#2 erstellt: 26. Jul 2010, 11:15
Hallo,
ich weiß ja nicht, um welchen Spieler es sich handelt.
Bei mir gab es mal ein ähnliches Problem, weil die Federn des Subchassis etwas knapp eingestellt waren, deshalb war der Abstand zwischen Plattenteller und Gehäuse zu gering, also schliff der Teller bei schweren Platten am Gehäuse.
Nachdem ich die Federn nachjustiert hatte war alles wieder o.B.
Gruß
Frank
Wahle
Ist häufiger hier
#3 erstellt: 26. Jul 2010, 11:21
Also es handelt sich um den CS 415-2.

Also das der Teller am Gehäuse schleift kann ich mir nicht vorstellen. Sogar bei starken Druck mit der Hand bekomme ich den Teller nicht ans Gehäuse.
Passat
Moderator
#4 erstellt: 26. Jul 2010, 11:42
Das problem dürfte wohl an einem zu kleinen Mittelloch der Platte liegen.

Beim 415-2 steht der Mitteldorn nämlich fest und dreht sich nicht mit, wie bei den größeren Duals.

Und wenn dann das Mittelloch zu eng ist, ist die Reibung zwischen Platte und Mitteldorn u.U. so hoch, das die Kraft des Motors nicht reicht, den Plattenteller anzutreiben.

Abhilfe:
Mittelloch der Platte mit einer Rundfeile etwas vergrößern (0,1-0,2 mm reichen i.d.R.)

Grüsse
Roman
Wahle
Ist häufiger hier
#5 erstellt: 26. Jul 2010, 12:04
Und es wirkt Wunder!! Danke; sehr guter Trick!

Sind die Mittellöcher nicht genormt bzw. können die denn solche Toleranzen aufweisen?
Passat
Moderator
#6 erstellt: 26. Jul 2010, 12:28
Die Größe des Mittelstiftes und der Löcher sind natürlich genormt.
Nur entsprechen die meisten Mittelstifte und die meisten Löcher leider nicht der Norm.

Grüsse
Roman
Stefanvde
Inventar
#7 erstellt: 26. Jul 2010, 13:36
Gerade bei neuen Platten ist mir auch schon aufgefallen das das Mittelloch manchmal extrem eng bemessen ist. Meine Dreher stört das zum Glück nicht,Sie gehen halt nur schwerer rauf bzw. runter.
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Mißhandelt Schallplatten...
contadinus am 08.12.2005  –  Letzte Antwort am 09.12.2005  –  4 Beiträge
Problem bei der Audiorestauration von Schallplatten
Kaleu96 am 17.07.2009  –  Letzte Antwort am 17.08.2009  –  6 Beiträge
Schallplatten digitalisieren (Kratzer entfernen)
Gunsel am 25.04.2014  –  Letzte Antwort am 26.04.2014  –  7 Beiträge
Statische Aufladung bei Schallplatten
Zatzen am 25.12.2008  –  Letzte Antwort am 26.12.2008  –  9 Beiträge
Schallplatten Auflagegewicht
ATE am 24.02.2016  –  Letzte Antwort am 24.02.2016  –  4 Beiträge
Schallplatten - Reinigung
sal_ripley am 24.05.2004  –  Letzte Antwort am 24.05.2004  –  2 Beiträge
Schallplatten Neuling
nextcard am 21.07.2014  –  Letzte Antwort am 11.10.2014  –  27 Beiträge
Mathematik - Gewicht berechnen
hörnixgut am 18.03.2006  –  Letzte Antwort am 19.03.2006  –  6 Beiträge
Problem beim abspielen von Schallplatten
*Paule* am 01.12.2014  –  Letzte Antwort am 02.12.2014  –  6 Beiträge
Knistern bei lauten Passagen bei Schallplatten
msbrosig am 06.01.2006  –  Letzte Antwort am 07.01.2006  –  14 Beiträge
Foren Archiv
2010

Anzeige

Aktuelle Aktion

Top Hersteller in Analogtechnik/Plattenspieler Widget schließen

  • Yamaha
  • Canton
  • Magnat
  • Klipsch
  • Dali
  • Denon
  • Marantz
  • Heco
  • Rotel

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.524 ( Heute: 24 )
  • Neuestes Mitglieddoriano
  • Gesamtzahl an Themen1.345.689
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.670.029