rätselhafter Tonarm

+A -A
Autor
Beitrag
zyalone
Hat sich gelöscht
#1 erstellt: 28. Jul 2010, 22:12
(achtung: das ist nach langem mitlesen im forum mein erster wirklicher thread, woohooo)

hallo,

um welchen tonarm handelt es sich hier? ich tippte anfangs auf linn basik, dann irgendwas rega.. doch dieser schriftzug irritiert mich. das sieht aus wie "AR" - von acoustic research. koennt ihr mir bei der ent-raetselung auf die spruenge helfen?
den namen des plattenspieler kann ich euch schweinischerweise erstmal nicht sagen (konkurrenz in der bucht und so).

vielen dank im vorraus

Dynacophil
Gesperrt
#2 erstellt: 28. Jul 2010, 22:20
Es ist ein AR.

guckst du in der Vinylengine Tonarm-Database.
Er scheint der vom Acoustic Research EB101 zu sein.
Wobei die Headshell-Klemmung differiert..
aber schau mal
http://www.vinylengine.com/library/acoustic-research/eb101.shtml


[Beitrag von Dynacophil am 28. Jul 2010, 22:23 bearbeitet]
zyalone
Hat sich gelöscht
#3 erstellt: 28. Jul 2010, 22:26
ja, ich habe nachgefroscht und du hast recht. vielen dank.
der plattenspieler, den ich demnaechst nenne, ist seltener als der eb 101.
ist mit dem arm was anzufangen? ich weiss, dass er eb 101 ein guter plattenspieler ist, ist aber auch der tonarm es wert (sehr relativ, ja..) einen anderen plattenspieler auszuschlachten?


[Beitrag von zyalone am 28. Jul 2010, 22:30 bearbeitet]
Dynacophil
Gesperrt
#4 erstellt: 28. Jul 2010, 22:34
sorry, dazu kann ich dir nichts sagen. Ich recherchiere nur gerne.
zyalone
Hat sich gelöscht
#5 erstellt: 28. Jul 2010, 22:36
ich auch (jeden tag stundenlang).
deswegen huete ich mich mit neuen threads ("wie vorbildlich).
zur qualitaet des (moeglicherweise verwertbaren) tonarmes konnt ich jedoch nichts finden.


[Beitrag von zyalone am 28. Jul 2010, 22:38 bearbeitet]
Dynacophil
Gesperrt
#6 erstellt: 28. Jul 2010, 23:05
die AR-Freaks findest du vielleicht bei Audiokarma
stbeer
Hat sich gelöscht
#7 erstellt: 29. Jul 2010, 08:28
Zyalone,

ich erinnere mich an einen Test in der STP gegen Ende der 80er Jahren. Darin wurde der AR EB101 gestestet und in etwa gleichauf mit einem TD160MK4 befunden ...

Ich glaube, das Subchassis des AR EB101 war so wabbelig dass es sehr viel sorgfalt brauchte den Tonarmlift unfallfrei zu bedienen.

Stefan
Soulific
Stammgast
#8 erstellt: 29. Jul 2010, 17:41
Hallo,

der Arm ist nichts dolles. Die kleineren Systemdek der Zeit hatten den selben verbaut. Wer die Arme hergestellt hat weiß ich nicht genau, aber sie sind sehr einfach aufgebaut und ziemlich leicht. Wenn Du mit dem gedanken spielst den Arm zu tauschen, dann wäre eine Verbesserung ab dem Rega RB-300 bzw. RB-301 möglich. Ein neues Armboard ist aber natürlich Pflicht. Der Moantageabstand stimmt soweit ich mich erinnere nicht überein.

Lieben Gruß,
Sebastian
zyalone
Hat sich gelöscht
#9 erstellt: 29. Jul 2010, 19:33
so, das ebay-angebot wurd soeben beendet. diese verfluchten letzten 2 sekunden. hab ihn natuerlich nicht bekommen, den Walker CJ 85.


so sieht er aus:



so sollte er evtl. mal aussehen:
Wuhduh
Inventar
#10 erstellt: 29. Jul 2010, 22:05
Auf dem ziemlich unbekannten Rotel RP-850 läuft ein Verwandter dieses Armes.

Kollesche directdrive = Brent könnte mehr zum Walker-Laufwerk sagen ....

MfG,
Erik
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Tonarm eines Acoustic Research EB 101 justieren
Audio-Video-Disco am 05.01.2013  –  Letzte Antwort am 27.01.2013  –  20 Beiträge
Tonarm für Linn Basik (das Laufwerk)?
volumeknob am 28.07.2014  –  Letzte Antwort am 11.08.2014  –  26 Beiträge
Fertigungstoleranzen bei Rega-Tonarm?
newoverkill am 12.06.2005  –  Letzte Antwort am 20.06.2005  –  14 Beiträge
Der Rega Plattenspieler Thread
DeCan am 10.11.2010  –  Letzte Antwort am 15.09.2017  –  339 Beiträge
Systemtek, Linn Basik oder doch was neues - Rega P3
me_flay am 15.03.2005  –  Letzte Antwort am 17.04.2007  –  36 Beiträge
Linn Basik LV X
gnulpfurz am 06.12.2005  –  Letzte Antwort am 07.12.2005  –  2 Beiträge
Erster eigener Plattenspieler aber welcher?Debut III ,Rega,Thorens, Linn ?
cdNate am 12.07.2011  –  Letzte Antwort am 15.07.2011  –  22 Beiträge
Gebrauchter Linn Basik
pjotre am 10.08.2004  –  Letzte Antwort am 14.08.2004  –  12 Beiträge
Linn Axis Tonarm kaputt
Don_Marantzio am 21.06.2004  –  Letzte Antwort am 21.06.2004  –  2 Beiträge
Der LINN Plattenspieler Thread
sonicman am 20.06.2014  –  Letzte Antwort am 28.07.2017  –  363 Beiträge
Foren Archiv
2010

Anzeige

Top Produkte in Analogtechnik/Plattenspieler Widget schließen

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder826.881 ( Heute: 3 )
  • Neuestes MitgliedBadabash
  • Gesamtzahl an Themen1.382.583
  • Gesamtzahl an Beiträgen18.334.580

Top Hersteller in Analogtechnik/Plattenspieler Widget schließen