Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Dual 721 mit DIN an NAD C 320Bee ohne Phonoeingang

+A -A
Autor
Beitrag
dipi2217
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 28. Okt 2010, 15:43
Also ich habe wie die Überschrift schon verlauten lässt einen Dual 721 Plattenspieler mit DIN Anschluss und würde diesen gerne betreiben.

Mein Verstärker hat allerdings keinen Phonoeingang.

Ich habe mir auch schon Anleitungen zum Umbau auf Chinch angeschaut (hier gehen die Meinungen auseinander: Die eine Seite sagt, es reicht, wenn der DIN-Stecker abgeschnitten wird und jeweils Chinch angelötet wird. Andere sagen, man müsse das Plattenspieler-Gehäuse aufmachen und dort auch die Erdung ändern...)

Also bisher glaube ich, dass es am besten wäre, ich kaufe mir einen Vorverstärker (z.B. NAD PP2 (Chinch))
und tausche den DIN-Stecker gegen Chinch aus.

Richtig zufrieden bin ich mit der Lösung nicht, somit würde ich von euch gerne wissen, ob es vielleicht noch bessere Alternativen gibt zumal meine jetzige auch nicht ganz Preiswert ist. Könnte ja schon fast überlegen zu einem nächst größeren Modell der NAD-Vollverstärker zu schauen.

Bin für jeden Vorschlag, der eine qualitative Lösung verspricht dankbar.
Wuhduh
Inventar
#2 erstellt: 28. Okt 2010, 21:26
Wenn Du nicht löten willst, dann kaufe einen fertigen Adapter DIN-auf-Cinch mit separatem Massekabel. Wirst ja hören, ob etwas brummt.

Einen passenden Phono-Preamp brauchste sowieso.

MfG,
Erik
dipi2217
Ist häufiger hier
#3 erstellt: 28. Okt 2010, 21:56
Das Löten ist nicht das Problem, aber ich bin nicht scharf dadrauf den Plattenspieler erst auseinander zu nehmen, so wie es in einigen Anleitungen im Netzt zu finden ist.
Würdest du einen anderen PhonoPreamp als den NAD PP2 empfehlen?
Fhtagn!
Inventar
#4 erstellt: 29. Okt 2010, 05:43
Ich würde das gleich umlöten. Du kannst auch einfach 1,5er Flachsteckhülsen vercrimpen. Den Dreher öffnen bedeutet drei Schrauben zu lösen.
Die Anleitung hast du ja anscheinend schon gefunden.
Dauert insgesamt vielleicht 15-20 Minuten.
Zum PhonoPre gibts hier jede Menge Threads.

MfG
HB
a.j.h.
Hat sich gelöscht
#5 erstellt: 29. Okt 2010, 09:56
Moin,

ich seh's wie Fhtagn! (Ist dieser Nick ein Zufallsprodukt aus wilder Tastenklopperei?) Nix für ungut,

Eine ordentliche Masseführung mit Umlöten bringt enorm was.
Wenn die einen sagen, das einfaches Umlöten ohne separate Masse reicht, dann kann ist das auch immer eine Frage des eigenen Anspruchs.
Es hängt auch immer davon ab, auf welche Weise die Masse im angeschlossenen Verstärker geführt wird.
Dass nix hörbar brummt, muss nicht heißen, dass Brumm nicht vorhanden ist. Auch unterschwellig kann das am Klang wurschteln. Das ist übrigens messbar.



einen fertigen Adapter DIN-auf-Cinch mit separatem Massekabel.
... ist Quatsch, da die Gehäusemasse des Plattenspielers bereits auf dem rechten Signalleiter mitgeführt wird. Im Zweifel baut man sich durch das Massekabel am Adapter eine Masseschleife, die potentiell brummen kann. Je nach Masseführung im Verstärker.
Das Massekabel am Adapter ist totaler Blödsinn. "Angstkabel".

Meinungen zum PP2 gibt's ja genug. Meine wirst du vielleicht auch lesen können, wenn du die Suchfunktion zu Phonopreamps bemühst.

Ich habe selber einen alten NAD-302, der mich lange nicht so enttäuscht hat, wie der PP2. Der 302 ist ein Gerät, das ich immer wieder mal anklemme, wenn ich neue Geräte oder Lautsprecher das erste Mal teste.
dipi2217
Ist häufiger hier
#6 erstellt: 01. Nov 2010, 21:43
Vielen Dank für die Anregungen
Also ich werde den Plattenspieler dann doch aufschrauben und den Umbau auf Chinch umsetzen.
Bezüglich des PhonoPre bin ich nun in diesem Forum auf den Supa 2.0 gestoßen.
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Dual 721
overathbreitner am 15.10.2014  –  Letzte Antwort am 15.10.2014  –  10 Beiträge
Problem mit Dual 721
Metric76 am 01.11.2014  –  Letzte Antwort am 09.11.2014  –  48 Beiträge
Problem mit Dual 721
malte300se am 28.09.2003  –  Letzte Antwort am 12.07.2005  –  8 Beiträge
Tonabnehmer für Dual 721
Amy20 am 08.12.2008  –  Letzte Antwort am 13.12.2008  –  45 Beiträge
Übersteuerter Output Dual 721
Sorcerer2k am 13.10.2009  –  Letzte Antwort am 14.10.2009  –  18 Beiträge
Dual 721 Orginalnadel?
daniel1990** am 18.05.2013  –  Letzte Antwort am 02.12.2013  –  35 Beiträge
Fragen zu Dual 721
AdmiralAckbar am 25.10.2010  –  Letzte Antwort am 04.11.2010  –  13 Beiträge
dual 721
Björn_Peng am 15.04.2004  –  Letzte Antwort am 26.04.2004  –  14 Beiträge
Din-Cinch-Adapter, Masse, Dual
Da_boarisch_Hiasl am 04.12.2009  –  Letzte Antwort am 04.12.2009  –  2 Beiträge
Dual 721 Brummen jedoch warum ??
DerDaniel am 17.01.2004  –  Letzte Antwort am 17.01.2004  –  2 Beiträge
Foren Archiv
2010

Anzeige

Aktuelle Aktion

Top Hersteller in Analogtechnik/Plattenspieler Widget schließen

  • Yamaha
  • Canton
  • Magnat
  • Klipsch
  • Dali
  • Denon
  • Marantz
  • Heco
  • Rotel

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.269 ( Heute: 127 )
  • Neuestes MitgliedMarkus-Weißensee
  • Gesamtzahl an Themen1.345.485
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.666.339