Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Problem mit Dual 721

+A -A
Autor
Beitrag
malte300se
Neuling
#1 erstellt: 28. Sep 2003, 16:19
Hallo,
die Automatik vom Dual 721 tut nicht. Stroboskop geht an, Teller dreht, Tonarm zuckt, alles geht wieder aus.
Woran kann es liegen?
Konsequenz daraus: Endlosfunktion tut auch nicht.

Außerdem: manchmal hängen Platten, die auf meinem alten 1226 einwandfrei durchlaufen. Auflagegewicht?
Wie muss das eingestellt werden, damit nichts kratzt, und es aber trotzdem durchäuft?
Oder muss nur der Tonarm vertikal nach oben verstellt werden?

Bin leider nicht wirklich vom Fach, aber über Hilfe sehr dankbar.

Grüße

M. Andre
Holger
Inventar
#2 erstellt: 28. Sep 2003, 17:15
Manchmal muss die Automatik neu justiert werden, z.B. nach einem Transport. Das geht automatisch, man muss nur den Arm verriegeln und die Automatik einschalten, dann klickt es ein paarmal und der Plattenspieler müsste sich wieder ausschalten. Danach sollte die Automatik wieder funktionieren.
Wenn nicht, ist es möglichweise ein ernsteres Problem.

Welches System ist denn eingebaut ? Wenn es das Standardsystem Shure V15-III ist, mach mal folgendes :
alle Einstellräder auf Null, dann den Arm bei gezogenem Netzstecker ausbalancieren, das heißt, das Gegengewicht so lange verstellen, bis der Arm in der Horizontalen schwebt.
Gegengewicht dann fixieren. Dann an dem Einstellrad an der Armbasis die Auflagekraft 1,25 einstellen und an dem daneben im Chassis eingelassenen Rädchen ebenfalls 1,25 einstellen (Antiskating).
Dann die Funktionen mal beobachten - setzt der Arm einwandfrei auf, liegt das Armrohr parallel zur Plattenoberfläche ?
malte300se
Neuling
#3 erstellt: 28. Sep 2003, 18:01
Hallo,
hab das mit dem Arm verriegeln schon probiert, klappt nicht. Ist genau wie vorher dann.

Automatik ist mir auch egal, braucht man nicht wirklich, aber daß es ständig hängt, finde ich übel.

Es ist das Shure V15 III drin - das mit der Auflagekraft 1,25 wird schwer, weil das Rädchen verstellt zu sein scheint. Es geht von 3 über 0 und bei 2 ist wieder schluss. Ist vielleicht auch vom Transport.
Das Antiskating habe ich bis jetzt noch nicht gerafft, kann dran rumdrehen wie ich lustig bin und merke keinen Unterschied. Vor allem kann ich 10 Umdrehungen machen, nix.
Die Platten hängen immernoch teilweise.
Links unter dem Tonarm ist noch ein horizontales Rädchen, mit der ich die Höhe des Arms verändern kann. Was damit tun? Auch ganz runter?
Den Lift, wie einstellen?
Wunder Dich nicht über die Amateurfragen, aber ich hab schon viel dran rumprobiert und nichts klappt.

Bin ratlos.

Malte
gdy_vintagefan
Inventar
#4 erstellt: 29. Sep 2003, 14:11
Was die Automatik betrifft, so kann es an einem Verschleißteil liegen, "Steuerpimpel" genannt. Normalerweise ist irgendwo unter dem Tonarmlager (wenn man das Chassis aus der Zarge nimmt) an einem Metallbolzen ein Kunststoffteilchen, das für die automatische Positionierung des Tonarms zuständig ist. Bei vielen alten Dual-Geräten wird dieses Teilchen porös und löst sich nach und nach auf (wirklich ein Schwachpunkt bei Dual). Mit etwas Geschick lässt sich dieser "Steuerpimpel" auch aus Kabel-Ummantelung nachbilden. Das hat vor einigen Monaten bei meinem Gerät (allerdings ein anderes Modell, aber die Automatik dürfte überall ähnlich aufgebaut sein) gut geklappt.
Holger
Inventar
#5 erstellt: 29. Sep 2003, 16:25
Genau.

Schau mal hier
>>> http://www.analog-forum.de/wbboard/thread.php?threadid=1828&boardid=2

Vielleicht hilft's ja weiter.
Bustu
Schaut ab und zu mal vorbei
#6 erstellt: 10. Jul 2005, 12:01
Das Problem mit den hängenden Platten stellt sich auch bei meinem Dual 721 genauso dar wie oben beschrieben (die Suchfunktion macht schon echt Sinn; ich wollte die selbe Frage nämlich hier auch schon gestellt haben).

Ich habe jetzt auch mal die Einstellungen am Plattenspieler wie oben beschrieben komplett neu vorgenommen, tatsächlich ließ sich insbesondere an der Tonarmbalance an meinem Dual noch einiges verbessern. Aber die meisten Platten laufen immer noch nicht durch.
Hat jemand vielleicht noch andere Ideen, woran das liegen könnte? Oder ist das Shure V 15 einfach in Bezug auf die Abtastsicherheit zweite Wahl?

Vielen Dank für Eure Hilfe

Viele Grüße,
Bustu
Dennis_R.
Ist häufiger hier
#7 erstellt: 10. Jul 2005, 15:55
Das ganze liegt mit 99% Wahrscheinlichkeit an der Höhenverstellung - > Wenn die fast nie benutzt wurde verharzt das Umschaltgestänge und beim Transport kann sich ja dann auch noch was dejustieren - > Folge Tonarm ist (extrem) schwergängig!

Kannst mal probieren die Höhenverstellung mehrfach zu bewegen (Verriegelung lösen und öfters hoch und runterfahren)...

Kannst auch mal im dual-board gucken (www.dual-board.de) kann sein das das Thema dort schonmal ausführlich angeschnitten wurde...
Bustu
Schaut ab und zu mal vorbei
#8 erstellt: 12. Jul 2005, 15:55
@ Dennis R.:
Du hattest (fast) recht, es war tatsächlich die Höhenverstellung. Allerdings war die nicht verharzt, sondern der Tonarm war schlicht und einfach zu hoch justiert. Einige Millimeter runtergedreht, und schon lief alles problemlos

Viele Grüße,
Bustu
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Problem mit Dual 721
Metric76 am 01.11.2014  –  Letzte Antwort am 09.11.2014  –  48 Beiträge
Tonarmbalance DUAL 721
derultimativeBongo am 03.04.2008  –  Letzte Antwort am 07.04.2008  –  22 Beiträge
Übersteuerter Output Dual 721
Sorcerer2k am 13.10.2009  –  Letzte Antwort am 14.10.2009  –  18 Beiträge
dual 721
Björn_Peng am 15.04.2004  –  Letzte Antwort am 26.04.2004  –  14 Beiträge
Dual 721
overathbreitner am 15.10.2014  –  Letzte Antwort am 15.10.2014  –  10 Beiträge
Dual 721 - Startautomatik Problem
SmogFlow am 23.01.2013  –  Letzte Antwort am 24.01.2013  –  10 Beiträge
Problem bei einem Dual 721
landfürst am 08.08.2010  –  Letzte Antwort am 10.08.2010  –  4 Beiträge
Gleichlaufprobleme Dual 721
harold71 am 11.05.2005  –  Letzte Antwort am 14.06.2012  –  116 Beiträge
Dual 721 oder Alternative?
tormas am 04.02.2016  –  Letzte Antwort am 13.03.2016  –  230 Beiträge
Dual 721 vs Dual 731q
analogundso am 07.10.2008  –  Letzte Antwort am 08.10.2008  –  10 Beiträge

Anzeige

Aktuelle Aktion

Top Hersteller in Analogtechnik/Plattenspieler Widget schließen

  • Yamaha
  • Canton
  • Magnat
  • Klipsch
  • Dali
  • Denon
  • Marantz
  • Heco
  • Rotel

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.524 ( Heute: 103 )
  • Neuestes MitgliedBenkabass
  • Gesamtzahl an Themen1.345.790
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.672.087