Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Technics SL 1210 Problem mit Boxen

+A -A
Autor
Beitrag
MargitR
Neuling
#1 erstellt: 04. Nov 2010, 21:23
Hallo, hab ein Rießenproblem mit meinem neuen Technics SL 1210! Hab alles richtig angeschlossen und es geht nur eine Box! Ich glaub nicht, dass es am Plattenspieler liegt, sondern an der Nadel. Was kann ich tun?
Pufftrompeter
Gesperrt
#2 erstellt: 04. Nov 2010, 21:45
2 Fragen:

DIN oder Cinch? Alte DIN-Anschluesse haben den rechten Kanal auf PIN 1, nicht alle haben die Bruecke 1-5.

1/2-Zoll-Headshell oder Concorde? Auf jeden fall mal die Kontakte an der Verbindung Headshell/Arm reinigen (Glasfaserstift).
MargitR
Neuling
#3 erstellt: 04. Nov 2010, 21:49
Es ist ein Cinch Anschluss und Concorde.
Bin ehrlich gesagt ziemlich verzweifelt, weils einfach nicht funktioniert bzw. nur aus einer Box Musik kommt
Mr.Postman
Ist häufiger hier
#4 erstellt: 05. Nov 2010, 00:23
Hallo MargitR!

Schreib doch mal bisschen mehr!
Hast du den Plattenspieler erst vor paar Tagen nagelneu bekommen?
Welcher Tonabnehmer?
Wie kommst du zu dem Schluss, dass das Problem von der Nadel kommt?
Wenn der Plattenspieler nagelneu ist, könnte es schon sein,
dass er bereits bei Lieferung defekt war.
Ebenso der Tonabnehmer.
Am einfachsten könntest du der Sache auf die Spur kommen,
wenn du zur Probe mal nen anderen Tonabnehmer anschließen könntest
und dann probierst, ob's geht.
Vielleicht kannst du ja mal einen im Freundeskreis oder beim freundlichem Hifihändler ausleihen?
Mit in der Kette liegt natürlich auch noch der Phono Vor-Vorverstärker und der Verstärker und es könnte
auch an denen liegen. Auch die Verkabelung könntest du nochmal Prüfen.

Jürgen
Hüb'
Inventar
#5 erstellt: 05. Nov 2010, 07:10
Hi,

bei der Verwendung anderer Quellgeräte - zum Beispiel des CDP - spielen beide LS?

Grüße
Frank
MargitR
Neuling
#6 erstellt: 05. Nov 2010, 07:36
Der Plattenspieler ist nagelneu - hab ihn aus der Originalverpackung geholt. Genauso den Tonabnehmer. Es ist ein Ortofon night club MKII.
Hatte am Verstärkter bzw. Phono-Eingang schon vorher einen Plattenspieler dran und der funktionierte einwandfrei.

Eine andere Nadel ausprobieren ist keine schlechte Idee, bekommt bloß auf die Schnelle keine her!
Hüb'
Inventar
#7 erstellt: 05. Nov 2010, 07:37
Bitte beantworte doch kurz meine Frage. Danke.


[Beitrag von Hüb' am 05. Nov 2010, 07:37 bearbeitet]
chromechildren
Hat sich gelöscht
#8 erstellt: 05. Nov 2010, 09:46
Hast du überhaupt alles richtig angeschlossen?

Lautsprecherkabel, Plattenspieler Phonokabel...
Nirgendwo nen Wackelkontakt?
Bassaddict
Ist häufiger hier
#9 erstellt: 05. Nov 2010, 12:10
Hallo,

man könnte mal die gesamte Strecke mal "ausbrummen". Dazu auf geringe! Lautstärke am Verstärker stellen, und das Concorde System abmachen, so das du nur noch den Halbzollanschluss hast. Dann mit dem Finger und einer Metallnadel mal die 4 Kontakte nacheinander berühren. Es sollte links und rechts bei den 2 oberen Kontakten anfangen zu brummen. Wenn nur eine Seite brummt, ist die Nadel mit sehr hoher Wahrscheinlichkeit ganz. Wenn du die Cinchstecker vertauschst, geht dann plötzlich die andere Seite? Dann ist was im Verstärker defekt, wenn immer noch die selbe Seite geht, dann liegts am Cinchkabel oder vom Halbzollanschluss zum Cinchbakel irgendwo dazwischen.
MargitR
Neuling
#10 erstellt: 05. Nov 2010, 19:58
Also das hört sich jetzt wahrscheinlich total bescheuert an, aber jetzt funktioniert es! Hab an den Kontakten vom Tonabnehmer rumgewischt und jetzt gehen beide Boxen.
Können verschmutzte/verstaubte Kontakte vom Tonabnehmer Schuld gewesen sein?
Wuhduh
Inventar
#11 erstellt: 06. Nov 2010, 03:16
Moin !

Wenn alles NEU ist, dann war einer der feinen vier Drähtchen am Tonabnehmer nicht richtig aufgestekct ode rist durch den Transport locker geworden.

Das Zusammendrücken des Bösewichtes mit einer Pinzette erfordert sehr viel Feingefühl und eine ruhige Hand. Ansonsten könnte der Draht schnell abreißen oder Pin-Kontakt so sehr zusammengedrückt werden, daß er nur noch mit Gewalt aufgeschoben werden kann.

Ggfs. Fachmann ranlassen !

MfG,
Erik
lunatic303
Stammgast
#12 erstellt: 06. Nov 2010, 09:38
@Erik: An 'ne Concorde würde ich in dem Fall allerdings auch nur einen Fachmann ranlassen

Grüße,

Patrick
Bassaddict
Ist häufiger hier
#13 erstellt: 06. Nov 2010, 12:21
Ich meinte natürlich Concord, ...

OrtofonCCArkiv-ac3dbf886a4a82d700db10a4c2554423

... nicht Concorde

concorde
Pufftrompeter
Gesperrt
#14 erstellt: 06. Nov 2010, 19:58
Nein - Du meinst in der Tat "Concorde".

Woher wohl hat das System seinen Namen wenn nicht von der Knicknase dieses fliegenden Ueberschall-Bleistifts?

Daher heisst es auch "Concorde", nicht "Concord":

http://www.musikmark..._CC_PRO_S_System.jpg



Carsten

PS - Der Concorde-Tonabnehmer ist uebrigens ein Nachbau des "Komsomolskaya Dej-ai 144" aus russischer Produktion, dem ersten Headshell-freien Tonabnehmer aus den fruehen 70er Jahren. Der Nadelschliff des "Komsomolkaya 144 Krasni" diente als Vorlage fuer das Ortofon Broadcast.

PSII - der "Experte" von oben moege mal erklaeren, wie er am Concorde 4 Draehtchen aufstecken will.


[Beitrag von Pufftrompeter am 06. Nov 2010, 20:41 bearbeitet]
Bassaddict
Ist häufiger hier
#15 erstellt: 07. Nov 2010, 19:52
Witzig, und ich dachte schon ich würde es genau so falsch schreiben wie alle anderen also, mit "e"!
MargitR
Neuling
#16 erstellt: 11. Nov 2010, 09:08
Nach ca. 1 Woche, in der mein Plattenspieler problemlos ging und ich den Sound in vollen Zügen genießen konnte, geht seit gestern Abend wieder NUR EINE BOX!!! Neue Nadel hab ich probiert, daran lags nicht.
HILFE!!!
Radiologe
Inventar
#17 erstellt: 11. Nov 2010, 14:40

MargitR schrieb:
Neue Nadel hab ich probiert, daran lags nicht.
HILFE!!!


Hallo,
das kann auch nicht an der Nadel liegen.
Wenn man sich den reletiv einfachen Aufbau eines Moving Magnet (MM) Tonabnehmers ansieht,wird auch schnell klar,warum für einen Kanalausfall die Nadel nicht verantwortlich sein kann.

Bei sporadischen Aussetzern ist eine Analyse aus der Ferne natürlich eher schwierig.Ich habe die vorangegangenen Beiträge nicht gelesen,daher nochmal zusammengefasst mögliche Fehlerquellen:

- Fehler an den Kontakten der Verschraubung wo der Tonabnehmer eingeschraubt wird (4 Pins)
Die Kontakte haben oft einen Federweg.Diesen bitte prüfen.Dazu z.b einen Zahnstocher benutzen und die Kontaktstifte eindrücken.Dann beobachten ob die Kontake beim loslassen wieder sauber herauskommen.
Bei bedarf die Kontakte auch mal reinigen.

-Tonarmverkabelung defekt.Diese kann mit einem Multimeter auf Durchgang geprüft werden.Die Messung erfolgt von den Pins wo der Tonabnehmer angeschraubt wird bis zu den Enden an den Cinch-Steckern.

-Cinch Anschlusskabel selbst defekt.

-Verstärkereingang fehlerhaft.Prüfung durch erfahrenen Techniker

-Der Tonabnehmer(nich die Nadel) selbst ist im inneren fehlerhaft.Gegenprobe mit anderem(am besten identischem) Tonabnehmer nötig.

Wenn das alles zu nichts führt,musst Du dich an jemanden wenden der das Gerät vor Ort durchsehen kann.

Gruß Markus
killnoizer
Inventar
#18 erstellt: 11. Nov 2010, 18:32
@MargitR :

Jetzt mal Pause mit der Panik hier, zuerst würde ich mal ganz schlicht die Cinchkabel vertauschen ( L-R ), wenn jetzt der andere Kanal spielt weißt du sicher das der Fehler am Plattenspieler liegt .

Ein kleiner Tip zum aufstecken von Cinchkabeln ist, den Stecker mit einer drehenden Bewegung auf die Buchse zu schieben, dabei werden evtl. vorhandene Schmutzreste besser verdrängt, vielleicht hilft das schon .

Die Kontakte zwischen CONCORDE und Tonarm dürfen auch mit Alkohol / Spiritus / Wodka gereinigt werden , falls der Fehler hier liegt ...

Interne Fehler im Gerät sind sehr unwahrscheinlich aber auch nicht ganz auszuschliessen . Da hilft dann echt ein Multimeter zum durchmessen weiter, könntest du dir auch beim CONRAD für kleines Geld leisten, als Widerstands + Durchgangsmesser genügt das 10,- Angebot voll und ganz .
kadioram
Inventar
#19 erstellt: 23. Nov 2010, 11:54
Hi,

also ganz ehrlich


MargitR schrieb:
Der Plattenspieler ist nagelneu - hab ihn aus der Originalverpackung geholt. Genauso den Tonabnehmer. Es ist ein Ortofon night club MKII.
Hatte am Verstärkter bzw. Phono-Eingang schon vorher einen Plattenspieler dran und der funktionierte einwandfrei.



Ich würde da nicht lange fackeln und mich rumärgern.

Wenn du alle vorgeschlagenen Diagnosepunkte durchhast, ohne dass eine Besserung eingetreten ist und du absolut ausschließen kannst, dass es am Verstärker liegt, dann:

Schick beides zurück und lass das überprüfen anstatt selbst rumzufriemeln und ggf. etwas kaputtzumachen (Garantie wäre dann übrigens passé).

Ein Concorde-System an einen 1210er zu montieren und an eine Anlage anzuschließen ist sowas von Idiotensicher und egtl. auch unverwüstlich, dass da einfach was kaputt sein muss!

Das einzige, was mir sonst noch einfällt, woran es auch liegen könnte und was noch nit genannt wurde, wär ein verdrecktes Lautstärkepoti am Verstärker.
Mein Mitbewohner hat nen alten Technics SU-V xxx und es fällt regelmäßig ca. im 1-2 wöchigen Abstand mal ein Kanal aus, spinnt ne Weile und ist dann wieder eine Woche voll da.
killnoizer
Inventar
#20 erstellt: 23. Nov 2010, 14:32

kadioram schrieb:
Hi,

also ganz ehrlich


MargitR schrieb:
Der Plattenspieler ist nagelneu - hab ihn aus der Originalverpackung geholt. Genauso den Tonabnehmer. Es ist ein Ortofon night club MKII.
Hatte am Verstärkter bzw. Phono-Eingang schon vorher einen Plattenspieler dran und der funktionierte einwandfrei.



....
Ein Concorde-System an einen 1210er zu montieren und an eine Anlage anzuschließen ist sowas von Idiotensicher und egtl. auch unverwüstlich, dass da einfach was kaputt sein muss!
....
Mein Mitbewohner hat nen alten Technics SU-V xxx und es fällt regelmäßig ca. im 1-2 wöchigen Abstand mal ein Kanal aus, spinnt ne Weile und ist dann wieder eine Woche voll da.



Idiotensicher stimmt ,
denn es ist für Dj's konstruiert worden !!


Und wie lange hält dein Mitbewohner das mit dem Kanalausfall schon durch ?? Ohne Maßnahmen zu ergreifen ?
Ich staune ...
kadioram
Inventar
#21 erstellt: 23. Nov 2010, 17:30
OT on


killnoizer schrieb:
Und wie lange hält dein Mitbewohner das mit dem Kanalausfall schon durch ?? Ohne Maßnahmen zu ergreifen ?
Ich staune ... :.


Naja, wär ja keine große Sache, wenn ich das mal eben beheben würde, aber es steht eben ziemlich weit unten auf der Liste und stets kommt was anderes dazwischen (Plattenspieler, neue Sicken...)

OT off
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Technics SL-1210 Brummen
MobileDisco am 20.10.2011  –  Letzte Antwort am 21.10.2011  –  20 Beiträge
Technics SL 1210 MK2 mit Kontaktproblemen.
klingt_wie_kaput am 01.04.2016  –  Letzte Antwort am 09.05.2016  –  10 Beiträge
Technics SL-1210???
roli63 am 03.07.2004  –  Letzte Antwort am 03.07.2004  –  3 Beiträge
Technics SL 1210 MK2 + 5.1 Anlage
mb140696 am 21.01.2016  –  Letzte Antwort am 21.01.2016  –  2 Beiträge
Technics Plattenspieler SL-1210 MK2
deckard2k7 am 28.08.2009  –  Letzte Antwort am 28.08.2009  –  2 Beiträge
Technics SL-1210 Nadel rutscht
wameniak am 03.03.2008  –  Letzte Antwort am 27.01.2015  –  10 Beiträge
Technics SL 1210 MKII Revision
vampula am 15.04.2010  –  Letzte Antwort am 19.04.2010  –  12 Beiträge
Technics SL 1210 MKII System
vampula am 09.12.2010  –  Letzte Antwort am 10.12.2010  –  5 Beiträge
Technics SL 1210 MK2 Lackieren
Mr.Digital am 18.10.2016  –  Letzte Antwort am 31.10.2016  –  14 Beiträge
Neuen Tonabnehmer für SL 1210
sebfred am 24.02.2016  –  Letzte Antwort am 27.02.2016  –  7 Beiträge
Foren Archiv
2010

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Technics

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.629 ( Heute: 35 )
  • Neuestes Mitgliednickgnaime
  • Gesamtzahl an Themen1.345.841
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.673.058