Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Direkt Drive mit schwankender Umdrehung

+A -A
Autor
Beitrag
Gelscht
Gelöscht
#1 erstellt: 31. Jan 2011, 02:51
Hallo,

in der Bucht wird ein DD Dreher angeboten, der bei "der Geschwindigkeit ab und zu nachjustiert" werden muß.

Was ist davon zu halten? Welche technischen Probleme können
die Ursache sein?

VG
Carl
lini
Inventar
#2 erstellt: 31. Jan 2011, 05:23
Bei Modellen mit Pitch-Reglern sind's häufig nur die Potis, die einer Reinigung bedürfen. Aber es kann auch leicht mal deutlich komplizierter werden - also wenn Du eher nicht zu den einigermaßen talentierten Bastlern gehörst, solltest Du da besser nicht auf Dein Glück bauen.

Grüße aus München!

Manfred / lini
Fhtagn!
Inventar
#3 erstellt: 31. Jan 2011, 10:02
Frag den VK was "Nachjustieren" bedeutet.

"Wandert" die Geschwindigkeit, d.h. der Dreher läuft nach kurzer Zeit etwas schneller oder langsamer, ist das Pitchpoti runter.

Das kann man ganz einfach beheben: Einfach ein neues einlöten, von Reinigen oder Kontaktspray rate ich dringend ab, das ist
Pfusch. Am besten eins von Monacor aus der VRB-100 Serie verwenden. Fast alle Pitch-Drehpotis sind linear mit 1-1,5 kOhm, also leicht erhältlich. (Bei Technics gibt es sogar fast alle Teile noch im Original.)

Schwierig kann es werden, wenn der Dreher hochdreht, also richtige Drehzahlen erreicht. Auch wenn die Schwankungen sehr stark ausfallen, ist Vorsicht angebracht. Da kann der Hallgenerator oder ein IC hinüber sein und die Reparatur wird etwas komplizierter.

MfG
Haakon
Hörbert
Moderator
#4 erstellt: 31. Jan 2011, 11:16
Hallo!

Es gibt neben der Potentiometergeschichte noch einige Möglichkeiten warum die älteren Servo-Geräte zweilen nachgeregelt werden müssen. Am häufigsten sind bei einigen dieser Geräte eine Drift die in den ersten 5-10 Minuten auftritt, das ist zwar unschön aber kein Defek, hier wurden nicht temperaturkompensierte Dioden als Referenz verwendet. Bekannt dafür sind z.B. einig Exemplare des alten Technics SL-1300, des Technics SL-1400 und SL-1500 MK nix.

Man kann einfach damit Leben oder die fraglichen Dioden gegen moderne temperaturkompensierte Typen austauschen (lassen).

MFG Günther
killnoizer
Inventar
#5 erstellt: 31. Jan 2011, 12:13
Bei meinen DD's war es bisher immer nur Schmutz , entweder im Umschalter ( bei Technics ) oder im Trimmpoti ( SONY ) , das möglicherweise direkt auf der Platine sitzt .
Die Störungen waren unregelmässige kurze Schwankungen , kein langsames stetiges Driften !
Gelscht
Gelöscht
#6 erstellt: 31. Jan 2011, 15:11
Hi,

lt. Verkäuferaussage reagiert die Pitch Einstellung
sprunghaft auf Regulierung, danach ist erstmal Ruhe.
Der Verkäufer scheint auch nicht ganz themenfremd zu sein, macht erst einmal einen ehrlichen Eindruck, die Artikelbeschreibung ... . Normalerweise würde ich sofort die Finger davon lassen, aber gerade DEN Dreher (umgelabelter Sony) suche ich ;-)

VG
Carl
High_Fidelity_Freak
Inventar
#7 erstellt: 31. Jan 2011, 20:59
Hi,
sprunghafte Veränderungen der Pitchregulierung könnte wirklich für dreckige/defekte Potis sprechen. Ist normalerweise kein Ding, wenn säubern mit den üblichen Mittelchen nicht mehr hilft tauscht mans halt.
Gibts denn evtl. den Schaltplan für den Dreher dazu?
Gruß,

HFF
killnoizer
Inventar
#8 erstellt: 31. Jan 2011, 23:10
Also ich finde die Diagnose eindeutig und positiv, mehr kann man da nicht zu sagen . Zuschlagen, zack !!
Gelscht
Gelöscht
#9 erstellt: 31. Jan 2011, 23:43
Das sind ja ganz positive Prognosen. Vielen Dank dafür.

Und da ich ja jetzt gerade die Spezialisten im Thread habe:

Irgendwie haben mir die Finger gejuckt und dabei habe ich
heute ganz spontan bei einem ganz anderen Dreher zugegriffen:
http://cgi.ebay.de/w...=ADME:L:COSI:DE:1123

Nun meine Frage: warum har der Nordmende keine Drehzahlfeinregulierung? Haben Quartzgesteuerte Dreher grundsätzliche alle eine automatische Pitchkontrolle?

VG
Carl
Fhtagn!
Inventar
#10 erstellt: 31. Jan 2011, 23:50

Haben Quartzgesteuerte Dreher grundsätzliche alle eine automatische Pitchkontrolle?


Ja. Manchmal ist die Quartzregelung auch abschaltbar.
Gelscht
Gelöscht
#11 erstellt: 01. Feb 2011, 00:41

Fhtagn! schrieb:

Haben Quartzgesteuerte Dreher grundsätzliche alle eine automatische Pitchkontrolle?


Ja. Manchmal ist die Quartzregelung auch abschaltbar.


Nein, ich meine nicht abschaltbar sondern der hat anscheinend gar kein manuelles Pitchontrolling. Gegenüber den Vorgängermodellen ist die Offnung mit den Strobomarkierungen am Plattenteller geschlossen worden. Man kann das auf einem der Bilder erkennen. Gibt es dafür eine Erklärung?

VG
Carl
killnoizer
Inventar
#12 erstellt: 01. Feb 2011, 01:03
Das Strobo hat ja auch bei Quarzregelung lediglich dekorativen Sinn , sonst nix !

So wie Geländewagen in der City , oder Astronautenuhren für Rechtsanwälte !


[Beitrag von killnoizer am 01. Feb 2011, 01:05 bearbeitet]
Fhtagn!
Inventar
#13 erstellt: 01. Feb 2011, 09:49
Jep, reine Deko.
Pitchregulierung ist mit Quarzsteuerung nicht möglich, nur wenn diese eben abgeschaltet wird.
Der Motor bezieht seine Solldrehzahl von einem Quarzoszillator und muss deshalb gar nicht manuell angepasst werden.
Ist eine feine Sache, die Quarz-PLL Motorsteuerung. Nur nichts für DJs.
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Pioneer PL-430 läuft mit schwankender Geschwindigkeit
zip1986 am 26.01.2015  –  Letzte Antwort am 02.02.2015  –  4 Beiträge
Direkt Drive Motor stottert - Siemens RW 555
hobelbank am 27.11.2014  –  Letzte Antwort am 04.12.2014  –  10 Beiträge
Geschwindigkeitsschwankungen Plattenspieler Pioneer Direkt Drive
span0506 am 10.12.2011  –  Letzte Antwort am 10.12.2011  –  4 Beiträge
Motorsteuerung Direkt Drive zu schnell
hein_troedel am 13.02.2016  –  Letzte Antwort am 14.02.2016  –  5 Beiträge
IMG Direkt Drive turntable Klackgeräusche des Motor
Preciousx am 09.04.2014  –  Letzte Antwort am 09.04.2014  –  4 Beiträge
Armlift vom SABA 9000 direkt drive defekt
goruhl am 02.01.2017  –  Letzte Antwort am 03.01.2017  –  5 Beiträge
DUAL 1219 macht es viermal pro Umdrehung
Kurt_Lennon am 17.11.2014  –  Letzte Antwort am 18.11.2014  –  9 Beiträge
Probleme mit Plattenspieler - AKAI Direct Drive
germann am 27.05.2007  –  Letzte Antwort am 28.05.2007  –  4 Beiträge
Direct Drive mit Automatik für Auflagekraft?
cajun am 14.01.2009  –  Letzte Antwort am 15.01.2009  –  8 Beiträge
Suche vollautomatischen Direct drive mit tonarmhöhenverstellung
Tensai78 am 27.12.2015  –  Letzte Antwort am 28.12.2015  –  4 Beiträge
Foren Archiv
2011

Anzeige

Aktuelle Aktion

Top Hersteller in Analogtechnik/Plattenspieler Widget schließen

  • Yamaha
  • Canton
  • Magnat
  • Klipsch
  • DALI
  • Denon
  • Marantz
  • Heco
  • Nubert

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder816.255 ( Heute: 46 )
  • Neuestes MitgliedBaque288
  • Gesamtzahl an Themen1.362.210
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.946.156