Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Telefunken CS 10

+A -A
Autor
Beitrag
xblax
Neuling
#1 erstellt: 08. Feb 2011, 22:15
Hallo

Hab mir heute den Telefunken CS 10 für 15€ gebraucht gekauft. Ist mein erster Plattenspieler und kenne mich daher noch nicht so gut aus.

Sieht so weit noch gut aus und scheint auch ordentlich zu laufen. Leider ist die Nadel verbogen, deshalb konnte ich ihn noch nicht testen. Der Plattenteller dreht sich jedenfalls mit stabiler geschwindigkeit.

Kann ich ohne weiteres ein AT 95 E System montieren? Momentan ist da ein AT72K installiert und das scheint ziemlich exotisch zu sein.

Zweite Frage: Der Stecker ist ein Din-Stecker. Habe hier einen Din auf Chinch Adapter ohne Masse, den ich auch noch nicht testen konnte. Reicht das falls es nicht brummen sollte oder brauche ich da was besseres?

Achso und ich hab auch kein Handbuch. Gibts das irgendwo online? Sonst weiß ich nicht wie ich den genau kalibrieren muss.

Gruß,
xblax


[Beitrag von xblax am 09. Feb 2011, 02:09 bearbeitet]
Detektordeibel
Inventar
#2 erstellt: 09. Feb 2011, 01:50
Erstmal Glückwünsch zum Dreher. Für 15€ ein Schnapper.


Momentan ist da ein AT72K installiert und das scheint ziemlich exotisch zu sein.


Nö, exotisch nicht, nur alt. Gehört zur AT71 Familie und die gelten eigentlich als besser als das neue AT95.
Würde mal bei William Thakker anrufen, der hat noch Originalnadel für AT71 und die sollten eigentlich passen.


Reicht das falls es nicht brummen sollte


Wenns nicht brummt und dein Verstärker nen Phonoeingang hat? Klar, reicht.
killnoizer
Inventar
#3 erstellt: 09. Feb 2011, 06:16
.... und wenn es doch brummt versuch einfach mal mit einem Stück Draht vom Gehäuse Plattenspieler zum Gehäuse Verstärker ( oder Masseschraube falls vorhanden ) Verbindung herzustellen. Am besten mit Kopfhörer .

bbbrrrzzzzkkkkrrrrrrdddwwwwwwwwwww.......
xblax
Neuling
#4 erstellt: 09. Feb 2011, 17:10
Bin jetzt mal hergangen und hab die Nadel in Mühsamer Feinarbeit mit 2 Schraubenziehern wieder halbwegs gerade gebogen. Das reicht zumindest erstmal zum Testen. Die Qualität ist trotzdem noch erstaunlich gut.

Ich hab ein bischen Rauschen, was aber nicht so stark stört. Es ist jedenfalls mehr als beispielsweise von meinem Computer von der Onboard Karte kommt. (während jeweils nichts abgespielt wird)
Kann das an der fehlenden Masse liegen?

Ich hab die passenden Ersatznadeln gefunden allerdings gibt es gleich vier verschiedene:

http://www.williamth...-13-86_p11762_x2.htm
http://www.williamth...-13-86_p11761_x2.htm
http://www.williamth...-13-86_p11760_x2.htm
http://www.williamth...0-13-86_p4251_x2.htm

Wie unterscheidet sich das denn voneinander?
killnoizer
Inventar
#5 erstellt: 09. Feb 2011, 18:08
DAS liebe ich so beim Thakker , die haben zwar vieles und die Preise sind auch ok , aber die Informationen sind teilweise sehr sparsam !! Auch auf Anfrage, da hab' ich mich schon oft geärgert .

Das E hinter dem grünen Einschub sollte eigentlich auf eine elliptische Spitze hinweisen , aufwendiger und besser als die normalen sphärischen ( runden ) Nadeln.

Was die anderen farben bedeuten kann ich dir leider nicht sagen , ich würde auf jeden Fall die teuerste erwerben .

Wenn das Grün in diesem Fall nicht gar für Schellackplatten steht ? War das nicht auch Audio Technica bei denen es spezielle grüne Nadeln dafür gibt ??

aber der klappbare Nadelschutz ist auch sinnvoll , insbesondere wenn du demnächst dann die Justage deines TA überprüfen möchtest ...


Dein Rauschen ist wahrscheinlich ganz normal , je nach Phonoeingang und Verstärker ist es ganz logisch das du auf Phon mehr Grundrauschen hast als auf den Hochpegeleingängen .


[Beitrag von killnoizer am 09. Feb 2011, 18:10 bearbeitet]
Detektordeibel
Inventar
#6 erstellt: 09. Feb 2011, 18:25
Die Rote ist ne billige sphärische.

Ich nehme mal an das Grüne 771 35€ ist die letzte Ausbaustufe. Schaut schon nach AT95 von der Farbe her aus.

Das 71er soll besser als das 95er sein, ich würd die 35€ Nadel probieren und ihm eine Chance geben.
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Info - Telefunken CS 10
-3dB am 07.04.2004  –  Letzte Antwort am 09.04.2004  –  7 Beiträge
Dual CS 630Q + AT 95 ?
Thorvald89 am 04.01.2007  –  Letzte Antwort am 05.01.2007  –  12 Beiträge
Telefunken cs 20 - reparatur
Caretaker am 07.11.2004  –  Letzte Antwort am 07.11.2004  –  2 Beiträge
Dual CS 750-1 Plattenteller dreht sich kaum
Inri am 28.02.2015  –  Letzte Antwort am 01.03.2015  –  9 Beiträge
Telefunken CS 10 oder TS-850
mac-z am 26.02.2007  –  Letzte Antwort am 07.03.2007  –  6 Beiträge
Telefunken CS 10 zu langsam und Stroboskop-Frequenz falsch?
TheoIng! am 28.01.2016  –  Letzte Antwort am 05.02.2016  –  14 Beiträge
Telefunken 2080 - Plattenspieler zu leise!
Drifa am 08.12.2013  –  Letzte Antwort am 02.01.2014  –  5 Beiträge
alter Plattenspieler Telefunken Musikus D
JulianD am 25.04.2004  –  Letzte Antwort am 29.08.2004  –  2 Beiträge
System für Telefunken CS 10
fuchsei am 10.08.2006  –  Letzte Antwort am 18.08.2006  –  6 Beiträge
Telefunken CS 10 schaltet nicht ab
Grunjah am 22.02.2014  –  Letzte Antwort am 24.02.2014  –  4 Beiträge
Foren Archiv
2011

Anzeige

Aktuelle Aktion

Top Hersteller in Analogtechnik/Plattenspieler Widget schließen

  • Yamaha
  • Canton
  • Magnat
  • Klipsch
  • Dali
  • Denon
  • Marantz
  • Heco
  • Rotel

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder806.995 ( Heute: 64 )
  • Neuestes Mitgliedex-Teufel
  • Gesamtzahl an Themen1.345.065
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.659.161