Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Rega mit oder ohne TTPSU

+A -A
Autor
Beitrag
HIFI_Thomas
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 13. Feb 2011, 12:27
Hallo Rega Freunde,

mal eine Frage ich habe einen P3/24 mit TA Scheu MC Silver ( ist ein gepimptes Benz GliderL2) ..
Macht die TTPSU wirklich hörbar was aus?

Gruss
Thomas
Cosimo_Wien
Stammgast
#2 erstellt: 13. Feb 2011, 13:00
Nein (Rega P5 mt TTPSU,System Rega Exact)! Praktisch ist allerdings die Möglichkeit 33/45 UPM umzuschalten ohne den Riemen umlegen zu müssen.
Grüße,
Thomas
Fhtagn!
Inventar
#3 erstellt: 13. Feb 2011, 13:08
Ich kann dir nur eine theoretisch-technische Antwort geben. Mit dem üblichen "ich höre es doch" Stuss kann ich nicht dienen.

Technisch gesehen:
Beworben wird bei den externen Netzteilen immer ein sauberer Sinus, der viel besser sei als der des Netzes. Dabei wird immer von "Schwankungen" im Stromnetz gesprochen.

Diese Schwankungen im Stromnetz betreffen aber allein die Netzspannung und nicht die Netzfrequenz !!!

Die größte Schwankung der Netzfrequenz trat bei dem großen Stromausfall von 2006 auf: Die Frequenz fiel kurzzeitig von 50Hz auf 49Hz.

Im Normalfall betragen die Schwankungen weit weniger als 0,2Hz.

Einen stabilen Phasenversatz sollte auch das normale Netzteil hinbekommen, dazu benötigt man nur einen Kondensator.

Wenn du also nicht während eines großen Stromausfalls deinen PS betreiben willst, ist ein zusätzlicher Sinusgenerator für 300€ nur eines: Geldschneiderei.



Gruß
Haakon


[Beitrag von Fhtagn! am 13. Feb 2011, 13:15 bearbeitet]
Hayvieh
Stammgast
#4 erstellt: 13. Feb 2011, 17:42
da hilft wohl nur das du dir das PSU mal ausleihst und dann deine eigenen hörerfahrungen machst, alles andere macht keinen sinn da es in diesen punkt immer pro und contra gibt.
akem
Inventar
#5 erstellt: 13. Feb 2011, 17:50
Ich habe mal einen Planar 2 Verschnitt (NAD 533) vom serienmäßigen 110V-Synchronmotor mit rein passiver Netzaufbereitung auf den "großen" Antrieb hoch gerüstet: 24V Synchronmotor, kleine Steuerplatine am Dreher und das große Netzteil (inzwischen gibt's für den Planar 9 ein noch größeres). Der einzige feststellbare Klangunterschied für mich war, daß der 24V-Motor ein höheres Laufgeräusch hatte (das hat sich mittlerweile aber gegeben...). Ansonsten: nix... rausgeschmissenes Geld!

Gruß
Andreas
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Rega Tuning: Heed Orbit oder Rega TTPSU
Schwarzwald am 07.10.2005  –  Letzte Antwort am 12.06.2008  –  5 Beiträge
Rega RP6 Exact oder RP3 Piano TTPSU mit teurerem Tonabnehmer
leadtodeath am 25.04.2012  –  Letzte Antwort am 01.05.2012  –  30 Beiträge
Rega RP3 oder Rega P5
tommei am 14.11.2011  –  Letzte Antwort am 22.11.2011  –  45 Beiträge
Rega Planar P2
grünhorn am 29.08.2009  –  Letzte Antwort am 30.08.2009  –  12 Beiträge
Rega Planar 25 oder????
mountainbiker am 24.10.2003  –  Letzte Antwort am 26.10.2003  –  5 Beiträge
Rega P25
laus1648 am 26.12.2005  –  Letzte Antwort am 27.12.2005  –  3 Beiträge
Thorens, Projekt oder Rega?
Lowfi am 01.10.2003  –  Letzte Antwort am 12.10.2006  –  18 Beiträge
Rega oder Project?
knippi am 11.01.2006  –  Letzte Antwort am 13.01.2006  –  9 Beiträge
Rega oder Pro-ject?
Leon_di_San_Marco am 29.09.2012  –  Letzte Antwort am 30.09.2012  –  30 Beiträge
Erfahrung mit REGA Tonabnehmer ?
Cosimo_Wien am 06.04.2006  –  Letzte Antwort am 24.07.2006  –  19 Beiträge
Foren Archiv
2011

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • NAD

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder806.828 ( Heute: 144 )
  • Neuestes Mitgliedsaskiapi1993
  • Gesamtzahl an Themen1.344.950
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.657.461