Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Wer kennt sich mit Tapedecks aus? (Kaufberatung)

+A -A
Autor
Beitrag
technoboy
Neuling
#1 erstellt: 04. Apr 2004, 08:58
Hi Leute,
ich möchte ein paar Audio- Kassetten meiner Band digitalisieren und dann auf CD Brennen.
Mein altes Tape macht nur noch Bandsalat und die Tonköpfe sind auch schon ziemlich fertig. Kann mir jemand ein gutes Gerät sagen?

Thanx
Macke8
Ist häufiger hier
#2 erstellt: 04. Apr 2004, 09:27
Hallo
Teac V7000 oder V 7010 sind sehr gut. Auch der Sony TCK-790 kann ich dir unr ans Herz legen.
Gruß Macke8
oskar59de
Ist häufiger hier
#3 erstellt: 04. Apr 2004, 10:54
Hallo,

wenn es ein gutes preiswertes Gerät sein soll, empfehle ich aus der Neuzeit das Pioneer CT-656, gibts im Ebay für um die 50,00 Euro - ansonsten sind die Tandberg-Klassiker meine erste Wahl!

Gruß Oskar
dr.matt
Inventar
#4 erstellt: 04. Apr 2004, 10:56
Hi,

hier ein klanglicher Geheimtip:
Yamaha KX-670

Gruss,
Matthias
expert
Neuling
#5 erstellt: 04. Apr 2004, 14:17
Hallo technoboy,

ich als Händler (seit 23 Jahren in dem Geschäft) kann nur sagen, das die hier genannten Geräte nicht schlecht sind.
Da es aber keine Neugeräte mehr auf dem Markt gibt, wirst Du Dir ein gebrauchtes Kaufen müssen.
Leider sind dabei zu 90% die Tonabnehmer (=Tonköpfe) verschlissen und Du wirst nicht viel Spass an einem solchen haben.
Deshalb empfehle ich Dir ein gutes Gebrauchtes von AKAI -die haben Glasbeschichtete Tonköpfe und halten von daher eine Ewigkeit.
Vom Klangbild her sind diese Geräte in der oberen Klasse angesiedelt und auch die Mechanik verspricht eine hohe Lebensdauer.

Die weiteren Vorzüge kann ich Dir gerne in einer kurzen Mail erkären, da die technischen Details sicher den Rahmen hier sprengen würden.

Gute gebrauchte findest Du unter: http://audio.listings.ebay.de/Kassettendecks_Akai_W0QQfromZR11QQsacategoryZ27791QQsocmdZListingItemList

Für ca. 50EUR da was dabei sein.

Du musst nur auf das GX in der Bezeichnung achten.

Gruß
expert
Arminschen
Stammgast
#6 erstellt: 04. Apr 2004, 15:50
Hallo!

Als gebrauchtes ein AKAI GX 75 oder 95

sehr gute geräte!!

arminschen
expert
Neuling
#7 erstellt: 04. Apr 2004, 16:03
Alle ab GX20 sind gut, die höheren Nummern bieten natürlich mehr Komfort und sind natürlich auch etwas teurer.
expert
DaVinci
Hat sich gelöscht
#8 erstellt: 04. Apr 2004, 16:04
Noch eine sehr gute Empfehlung:

Technics RS-AZ6 oder AZ7

Super Rauschabstand dank Amorphous-Z Head, super Ausstattung und guter Klang, sowie Top Laufwerk mit superschnellen Zugriffszeiten.

Gebraucht in Ebay für ca. 50-100EUR.
xenokles
Stammgast
#9 erstellt: 04. Apr 2004, 16:05
Wäre noch anzumerken, daß zuletzt die Dolby-S Rauschunterdrückung kam und die damit ausgestatteten Tapes leider oftmals an der Laufwerksqualität gespart haben. Darauf also lieber verzichten!
DaVinci
Hat sich gelöscht
#10 erstellt: 04. Apr 2004, 16:14

Wäre noch anzumerken, daß zuletzt die Dolby-S Rauschunterdrückung kam und die damit ausgestatteten Tapes leider oftmals an der Laufwerksqualität gespart haben. Darauf also lieber verzichten! :)


Die von mir genannten Technics - Modelle besitzen kein Dolby S.
technoboy
Neuling
#11 erstellt: 04. Apr 2004, 16:37
danke schonmal für eure Tipps.
Wow -ich hätte nicht gedacht so schnell und so viele antworten zu bekommen.
Ist ein Megageiles Forum hier!

@expert: ich denke du hast recht mit den verkratzten Ton-Köpfen, habe bei ebay auch schon was gefunden.
Ich denke ein GX20 reicht für meine Bedürfnisse völlig aus. Das hat unter anderen Dolby B und C, Rauschunterdrückung und regelbare Vormagnetisierung usw.
Die Bandbreite ist auch OK und für irgendwelche Spielereien muss ich mein (bisschen;)) Geld nicht verplempern.

Besten Dank nochmal eurer
technoboy
gdy_vintagefan
Inventar
#12 erstellt: 05. Apr 2004, 05:49
Da Du Deine Kassetten auf CD brennen willst, empfehle ich ein neueres Yamaha (90er Jahre). Viele dieser Geräte haben einen "Play Trim"-Regler. Damit kann man Azimutfehler alter oder fremdbespielter Kassetten (äußert sich in Form von dumpfem Klang, fehlenden Höhen, "Pumpen" bei eingeschaltetem Dolby) ausgleichen. Hat beim Digitalisieren meiner Kassetten prima geklappt. Das hier bereits erwähnte KX-670 eignet sich schon mal hervorragend. Ich selbst hatte den Nachfolger KX-690 als mein letztes Haupt-Kassettendeck. Die beiden könnten aber bei eBay immer noch recht teuer sein, so dass ich eher zu einem kleineren Modell (z.B. aus der 4er-Reihe) rate, wichtig ist nur der "Play Trim"-Regler.

Vor allem, wenn Du nur die Kassetten digitalisieren willst und das Deck vielleicht danach wieder verkauft, muss es nicht das teuerste sein, Hauptsache es besitzt eine sehr gute Wiedergabequalität.
bukowsky
Inventar
#13 erstellt: 05. Apr 2004, 06:32
mein persönlicher Favorit wäre das Dual C844. Da kommt vom robusten Aufbau und vom Frequenzgang bislang keines der genannten Geräte mit ...
hififreak1204
Stammgast
#14 erstellt: 05. Apr 2004, 13:41
Hallo!

Meine Empfehlung wäre auch das TEAC V-7010!
Also einiges besser als Akai oder Nakamichi!

Gruss Stefan
gdy_vintagefan
Inventar
#15 erstellt: 05. Apr 2004, 16:08
Wenn Du noch eigene Aufnahmen anfertigen willst, ist das erwähnte Dual sicher sehr gut.
Aus derselben Zeit hatte ich mal das Yamaha K-560. Die Aufnahmequalität haute mich vom Hocker und übertraf vor allem im Höhenbereich und der Dauerhaftigkeit der Höhenbrillanz sogar das Akai GX-75, welches mir auch alles andere als unbekannt ist.
Alternativen: x50er-Serie (K-550 bis 850) oder K-760/960 (je höher die Zahl, desto besser die Ausstattung).

Ich habe meine Kassettensammlung letztes Jahr ganz aufgegeben. Wäre ich heute noch auf Kassettendecks angewiesen, dann hätte meine Wunschkonfiguration wie folgt ausgesehen: zum Wiedergeben (alter Bänder) eins mit "Play Trim" (z.B. KX-670/690) und zum Aufnehmen ein altes Gerät aus der x50/x60-Reihe.
dr.matt
Inventar
#16 erstellt: 05. Apr 2004, 17:04
Aber der "Ultimative Traum" ist und bleibt doch das Dragon.

Gruss,
Matthias
bukowsky
Inventar
#17 erstellt: 05. Apr 2004, 20:28

Aber der "Ultimative Traum" ist und bleibt doch das Dragon.

Gruss,
Matthias


wenn man denn das Dual C844 nicht mehr bekommen kann ...
Matthias41
Hat sich gelöscht
#18 erstellt: 05. Apr 2004, 20:50
Hallo zusammen,

irgendwie vermisse ich hier die auch bei Ebay noch bezahlbaren Onkyo Kassettendecks.

wie z.B.
Ta 2900
Ta 2070 (in Wirklichkeit von Nakamichi gebaut für Onkyo, wobei Onkyo zur zeit noch kompletten Ersatzteil-Service anbietet)
Ta 2500

Gruß
Jürgen
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Wer kennt sich aus mit TD 115?
highfreek am 03.05.2004  –  Letzte Antwort am 05.05.2004  –  3 Beiträge
Wer kennt sich mit Plattenspielern aus?
kuhfladen500_ am 20.05.2015  –  Letzte Antwort am 20.05.2015  –  7 Beiträge
Techncs Schallplattenspieler - wer kennt sich aus?
GIE11 am 19.04.2010  –  Letzte Antwort am 23.04.2010  –  9 Beiträge
Alter Plattenspieler - Kennt sich wer aus ?
lackjam am 20.09.2011  –  Letzte Antwort am 21.09.2011  –  10 Beiträge
Wer kennt sich mit dem Plattenspieler Universum F2095 aus?
Mimi am 23.09.2009  –  Letzte Antwort am 24.02.2014  –  21 Beiträge
Wer kennt sich mit Plattenspielern der Marke aiwa aus ?
claudia-chicken am 10.12.2013  –  Letzte Antwort am 11.12.2013  –  14 Beiträge
Reaktivierung von altem SME 3009 / II - Wer kennt sich aus?
stefanshine am 05.06.2008  –  Letzte Antwort am 05.06.2008  –  4 Beiträge
Sony-Tapes! Wer kennt sich aus?
ed99@gmx.de am 01.11.2003  –  Letzte Antwort am 10.07.2009  –  22 Beiträge
Rega Plattenspieler - wer kennt sich aus?
toddrundgren am 13.01.2007  –  Letzte Antwort am 15.01.2007  –  13 Beiträge
Wer kennt sich bei ASC - Bandmaschinen aus ?
uwemaxpaul am 18.02.2007  –  Letzte Antwort am 18.02.2007  –  2 Beiträge
Foren Archiv
2004

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Yamaha
  • Pioneer

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.883 ( Heute: 5 )
  • Neuestes Mitglied##Andreas##
  • Gesamtzahl an Themen1.346.068
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.677.250