Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Alter Plattenspieler - Kennt sich wer aus ?

+A -A
Autor
Beitrag
lackjam
Neuling
#1 erstellt: 20. Sep 2011, 11:24
Halle ihr lieben leute,

ich habe recht günstig einen alten Plattenspieler im Internet erstanden...

Platten

Beschreibung des Spielers war nicht sehr aussagekräftig.
Hersteller Paladium ...ca 35-40 Jahre alt

Ich kenn mich leider nicht wirklich mit derartigen Geräten aus, daher frag ich hier.
Kann mir jemand sagen wie die Modellbezeichung für das Gerät ist oder mir einfach mal die einen oder anderen Daten (Anschlüsse/ tatsächliches Alter / ...) geben

Danke schon mal im Vorraus
stbeer
Hat sich gelöscht
#2 erstellt: 20. Sep 2011, 12:07
Es koennte ein seinerzeit fuer Neckermann umgelabelter Plattenspieler von BSR (Made in GB) sein.

Ohne Verstaerker bleibt der Plattenspieler jedenfalls stumm

Gruss Stefan
rorenoren
Hat sich gelöscht
#3 erstellt: 20. Sep 2011, 12:11
Moin,

ich kenne dieses Gerät speziell nicht und das Foto ist etwas zu klein.
Es ähnelt aber den sehr einfachen BSR Plattenspielern.

Palladium war nur die Hausmarke von Neckermann, kein Hersteller.
Es handelt sich um ein eher einfaches Gerät, das abhängig vom Tonabnehmer aber ordentlich funktionieren könnte.
Versuche einmal, ein grösseres Bild vom Tonabnehmer zu machen.
(Nadel inkl. System)
Dann kann man erkennen, ob es ein Kristall- oder Magnetsystem ist.
Ersteres würde deinen Platten weniger gut bekommen.

Gruss, Jens
lackjam
Neuling
#4 erstellt: 20. Sep 2011, 16:08
das hilft mir schon mal ... wenn ich das gerät bekomme werd ich nochmal n paar ordentliche fotos hochladen

danke:)
tom0815net
Ist häufiger hier
#5 erstellt: 20. Sep 2011, 19:38
Hallo,
ich kenne diesen Spieler, wir hatten auch mal so einen. Allerdings war unserer mit eingebautem Verstärker. Das Laufwerk ist wie bereits erwähnt wurde ein BSR, nur leider von der billigsten Sorte.
Es ist ein Kristallsystem montiert, der Tonarm hat keine 1/2" Aufnahme für Tonabnehmer und die Auflagekraft ist nicht einstellbar.

Gruss Thomas
stbeer
Hat sich gelöscht
#6 erstellt: 20. Sep 2011, 20:13
Sorry, aber sowas (wie Thomas es oben beschrieb) ist fuer vernuenftiges Musikhoeren bei hoher Plattenschonung nicht gemacht und gehoert eigentlich in die Tonne; also ich wuerde es tun!

Haettest Du uns doch vorher gefragt ...

Stefan

Edit @Thomas: Ich erkannte den Hersteller an den klobigen Transportsicherungsschraueben meines damaligen BSR P163. Ist schon lange Geschichte ...


[Beitrag von stbeer am 20. Sep 2011, 20:14 bearbeitet]
monsterbox
Stammgast
#7 erstellt: 20. Sep 2011, 21:03
Moin BSR-Fans,

Macht dem Themenersteller mal nicht so die Hölle heiß.

Ich, und die Spezialisten von der CIA, erkennen ein montiertes ADC QLM 30 MK3.

Der anhängende Spieler ist leider unbrauchbarer Leichtbau, aber das System sollte an irgendeinem Schlagbaumtonarm den hoffentlich nicht zu hohen finanziellen Einsatz wieder einspielen, falls die Nadel noch taugt.

Also - erstmal entspannen, dann hoffen, daß ich mich nicht irre (also sehr, sehr, sehr hoffen), dann folgenden Thread mit dem hervorragenden Tip von luckyx02 lesen:

http://www.hifi-foru...m_id=26&thread=13593

Gruß - Detlef


[Beitrag von monsterbox am 20. Sep 2011, 21:06 bearbeitet]
stbeer
Hat sich gelöscht
#8 erstellt: 20. Sep 2011, 21:19
Meinst Du wirklich? Ich sehe halt links vom Tonabnehmergehaeuse einen "weissen Schnipsel" der auf eine Wendenadel hindeuten koennte ...

Ich hoffe (bzw. ich wuensche ihm) Du hast recht!

Stefan
monsterbox
Stammgast
#9 erstellt: 20. Sep 2011, 21:32
Ich sehe selbstverständlich genau so wenig, wie Ihr auch,
habe aber mal einen sehr ähnlichen Spieler mit oben genanntem System in die Hände bekommen.

Die Nadel ist schwarz, und von den Reflexionsflächen könnte es passen.

Der weiße, angeblitzte Fleck kann natürlich die Vollendung des Malheurs bedeuten...

Aber der Mensch braucht Hoffnung. Den Kopf kann man nachher noch zur genüge hängen lassen.

Gruß - Detlef


[Beitrag von monsterbox am 20. Sep 2011, 21:36 bearbeitet]
tom0815net
Ist häufiger hier
#10 erstellt: 21. Sep 2011, 10:03
Hallo,
ich meine aber auch den weissen Schnipsel von der Wendenadel zu erkennen, wie gesagt, wir hatten das gleiche Gerät.
Aber lass dich ruhig überraschen.

Gruss Thomas
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Rega Plattenspieler - wer kennt sich aus?
toddrundgren am 13.01.2007  –  Letzte Antwort am 15.01.2007  –  13 Beiträge
Plattenspieler CEC 5200-Wer kennt sich aus?
frederik23 am 18.01.2015  –  Letzte Antwort am 22.01.2015  –  8 Beiträge
Wer kennt sich mit dem Plattenspieler Universum F2095 aus?
Mimi am 23.09.2009  –  Letzte Antwort am 24.02.2014  –  21 Beiträge
Wer kennt sich mit Plattenspielern aus?
kuhfladen500_ am 20.05.2015  –  Letzte Antwort am 20.05.2015  –  7 Beiträge
Wer kennt diesen Plattenspieler
einfachgust am 29.11.2014  –  Letzte Antwort am 29.11.2014  –  4 Beiträge
Plattenspieler JVC AL-A1 -kennt den wer ?
dvdcinefreak am 28.10.2010  –  Letzte Antwort am 04.11.2010  –  30 Beiträge
Wer kennt sich mit Plattenspielern der Marke aiwa aus ?
claudia-chicken am 10.12.2013  –  Letzte Antwort am 11.12.2013  –  14 Beiträge
Sony-Tapes! Wer kennt sich aus?
ed99@gmx.de am 01.11.2003  –  Letzte Antwort am 10.07.2009  –  22 Beiträge
Wer kennt sich mit Tapedecks aus? (Kaufberatung)
technoboy am 04.04.2004  –  Letzte Antwort am 05.04.2004  –  18 Beiträge
Wer kennt sich aus mit TD 115?
highfreek am 03.05.2004  –  Letzte Antwort am 05.05.2004  –  3 Beiträge
Foren Archiv
2011

Anzeige

Aktuelle Aktion

Top Hersteller in Analogtechnik/Plattenspieler Widget schließen

  • Yamaha
  • Canton
  • Magnat
  • Klipsch
  • Dali
  • Denon
  • Marantz
  • Heco
  • Rotel

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.400 ( Heute: 105 )
  • Neuestes Mitgliedthemightymma
  • Gesamtzahl an Themen1.345.629
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.668.911