Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Neuer Tonabnehmer für Technics SL-Q300

+A -A
Autor
Beitrag
7Things
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 26. Feb 2011, 17:00
Hi,
hab mich jetzt doch dazu entschieden den Tonabnehmer meines Plattenspielers zu wechseln, da die alte Nadel besonders bei neuen Platten Probleme macht. Nun weis ich aber nicht welches Tonabnehmersystem in Frage kommt, ich weis nur dass es sich um ein T4P System handeln muss. Mir wäre nur wichtig, das der Tonabnehmer den Klang der Platte nur wenig verfälscht, also nicht so einer, der den Bass extrem Verstärkt oder ähnliches.

Bin gespannt auf eure Vorschläge
Detektordeibel
Inventar
#2 erstellt: 26. Feb 2011, 17:19
Ist eine Preisfrage. Je nachdem wie gut es werden soll bzw. muss.

Welches System ist montiert?

Für unter 50€ empfehle ich das Tonar/Nagaoka 611, gibt es tlw. noch für 25€ bei vielen Händlern, bei den meisten schon wieder teurer.

Link

Das ist auf jeden Fall schonmal besser wie die billigen Einsteigersysteme mit sphärischer Nadel, und bietet sehr gutes Preis/Leistungsverhältnis. Technisch ähnliche Systeme kosten sonst das doppelte. Vom Klang her sind vor allem die MMitten präsent, also kein betonter Bass wie bei nem AT91 oder so.

Falls du das originale EPC-P30 noch drauf hast, dann würde ich wenn du möglichst viel Neutralität und Auflösung haben willst eine Jico-SAS dem Gerät spendieren, kostet zwar bisschen was aber der Plattenspieler ist gut genug das es sich lohnen wird.


[Beitrag von Detektordeibel am 26. Feb 2011, 17:55 bearbeitet]
7Things
Ist häufiger hier
#3 erstellt: 26. Feb 2011, 17:34
Ja, es ist noch das Original System drauf!
Aber mir wäre ein komplett neuer Tonabnehmer lieber ;-)


[Beitrag von 7Things am 26. Feb 2011, 17:35 bearbeitet]
killnoizer
Inventar
#4 erstellt: 26. Feb 2011, 17:49
WARUM ?
Detektordeibel
Inventar
#5 erstellt: 26. Feb 2011, 18:04
Mit der Jico Nadel hättest du dann einen "neuen" Tonabnehmer, nur der alte Generator ist identisch. Da gibts eigentlich auch nix was kaputtgehen kann und es ist eher unsinnig den auszutauschen.

Nadelträger bei der SAS ist aus Boron, und die Nadel extrem fein geschliffen, das gibt im Vergleich zur alten Originalnadel einen gewaltigen Klanggewinn.


Aber Ok.

Alternativen?
http://www.williamth...bnehmer_p5419_x2.htm - kommt aber nicht an die Jico Nadel ran, die könnte man da aber auch dranmachen, genau die selbe wie fürs das EPC 30 natürlich.

Wenn unbedingt alles neu sein muss geht natürlich auch.
http://www.williamth...mer-T4P_p5477_x2.htm


Das alte System bitte in der Biete-Sektion anbieten, geb dir noch nen 10er dafür.


[Beitrag von Detektordeibel am 26. Feb 2011, 18:07 bearbeitet]
the_maltese
Stammgast
#6 erstellt: 27. Feb 2011, 14:10

Detektordeibel schrieb:

Das alte System bitte in der Biete-Sektion anbieten, geb dir noch nen 10er dafür. ;)



Kann er nicht

Ich kann übrigens die Aufrüstung mit Jico empfehlen. Systemwechsel scheint mir etwas "oversized", wie es so schön hochdeutsch heißt.

7Things
Ist häufiger hier
#7 erstellt: 01. Mrz 2011, 20:45
Ich habe mir erstmal ein Ortofon OMP 10 bestellt, da ich nur gutes darüber gehört habe und der Preis ist auch ok, mal sehn ob das teil was taugt
Detektordeibel
Inventar
#8 erstellt: 01. Mrz 2011, 21:05
killnoizer
Inventar
#9 erstellt: 02. Mrz 2011, 10:31
find ich ganz vernünftig, ist bei mir auch in der engeren Wahl für ein Budget T4P .
7Things
Ist häufiger hier
#10 erstellt: 02. Mrz 2011, 17:48

Detektordeibel schrieb:
:cut

Was soll das heißen?
7Things
Ist häufiger hier
#11 erstellt: 08. Mrz 2011, 16:04
Ich habe heute das Ortofon OMP 10 bekommen und muss sagen es klingt wesentlich besser als der alte Technics Tonabnehmer. Viel direkter Räumlicher und präziser. Aber bei dem Technics Tonabnehmer ist mir auch aufgefallen, das die Nadel leicht schief sitzt.
Detektordeibel
Inventar
#12 erstellt: 08. Mrz 2011, 16:15
Ein neues AT 91 klingt auch besser als ein Nagaoka MP500 mit kaputter und schiefer Nadel.
killnoizer
Inventar
#13 erstellt: 08. Mrz 2011, 18:35
Allerdings lassen sich diese Nadelträger auch zurückbiegen .
7Things
Ist häufiger hier
#14 erstellt: 08. Mrz 2011, 19:49
Die Nadel selbst ist nicht verbogen, sie sitzt nur schief (leicht gedreht), was wohl dem porösen Gummi zur last zu legen ist.
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Phono: Welches System für Technics SL-Q300?
Gernot_Flemisch am 16.03.2008  –  Letzte Antwort am 17.03.2008  –  2 Beiträge
technics sl q3 neuer tonabnehmer
linuxhans am 15.06.2009  –  Letzte Antwort am 16.06.2009  –  3 Beiträge
Einschätzung Technics SL-Q300
Chevprolet am 09.09.2007  –  Letzte Antwort am 13.09.2007  –  3 Beiträge
Neuer Tonabnehmer für meinen Technics SL-Q3...
Winston_Smith am 13.04.2005  –  Letzte Antwort am 13.04.2005  –  3 Beiträge
Neuer Tonabnehmer für Technics SL-BD20D
cege am 05.04.2011  –  Letzte Antwort am 06.04.2011  –  3 Beiträge
Rat neuer Tonabnehmer für Technics SL-DD33
coyote2811 am 15.05.2012  –  Letzte Antwort am 01.06.2012  –  15 Beiträge
Neuer Tonabnehmer für Technics Sl-7 ?
DerPropper am 01.11.2012  –  Letzte Antwort am 04.11.2012  –  5 Beiträge
Neuer Tonabnehmer für Technics SL 1300
TimMJ am 13.11.2015  –  Letzte Antwort am 15.11.2015  –  11 Beiträge
neuer Tonabnehmer
floydian am 18.11.2003  –  Letzte Antwort am 08.12.2003  –  27 Beiträge
Technics SL 1900 - neuer Tonabnehmer
waschbär21 am 22.04.2010  –  Letzte Antwort am 27.04.2010  –  4 Beiträge
Foren Archiv

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • KEF

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.750 ( Heute: 143 )
  • Neuestes Mitgliedterrabyte452
  • Gesamtzahl an Themen1.346.059
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.677.105