Technics SL-Q300

+A -A
Autor
Beitrag
amamcs
Stammgast
#1 erstellt: 21. Feb 2009, 19:48
Moin,

Den im Titel besagten Plattenspieler habe ich soeben geschenkt bekommen und es ist defekt. Also stöpselte ich Ihn in den Phono-Eingang (Damit nicht angenommen wird, ich hätts falsch angeschlossen;)) meines Marantz Recievers und hab es sogleich angeschaltet mit einer nicht grad beliebten Platte von mir. Ich hörte zunächst nur Rauschen, aber wenn ich den Reciever auf voller Lautstärke betreibe, höre ich im Hintergrund des Rauschens den Ton.

Wo wären typische Fehlerquellen, bei denen ich anfangen sollte zu suchen? Ist einfach er Tastkopf (keine ahnung was da grad drauf ist) defekt und sollte ersetzt werden?

Danke für Hilfe!
amamcs
Stammgast
#2 erstellt: 24. Feb 2009, 16:26
Moin,

Schade, dass sich niemand meldete, aber ich denke das Problem hat sich aus heiterem Himmel gelöst, denn nun spielt er einwandfrei und ich habe immer noch keine Ahnung, woher das Problem rührte.

Naja, ich freu mich nun einen funktionierenden Plattenspieler mehr zu besitzen
Auch wenn er nicht grad großartig ist...
killnoizer
Inventar
#3 erstellt: 24. Feb 2009, 16:59
Als Einstieg gibt es sicher schlechtere Varianten !


Mein Tip : Wenn du auf den Geschmack gekommen bist , einfach aufrüsten und den nächstgrößeren QX - 300 kaufen , der spielt mindestens eine ganze Hifiklasse darüber !

Und lass dich nicht von den genormten Systemen abschrecken , einfacher kann eine Tonabnehmer Montage nicht ablaufen ...


Gerrit
amamcs
Stammgast
#4 erstellt: 24. Feb 2009, 22:44
Hi,

Klar, aber mein anderer Technics (Label fehlt, keine Ahnung was für einer das ist) ist wesentlich besser. Bei nächster Gelegenheit wollte ich mir allerdings einen von Yorck so hoch gelobten PE 2020 anschaffen mit besagter Phillps-Nadel. Irgendwie hat es mir die Optik angetan. Den defekten Technics habe ich ja auch nur angenommen, weil er gratis war. Außerdem sollte ich ihn dennoch bei Zeiten aufschrauben. Nach längerem Hören, habe ich einen komischen Geruch wahrgenommen. Der Riemen scheint noch gut zu greifen, denn das Stroboskopbild bleibt konstant. Ich kann es nicht ganz identifizieren was da so riecht. Gummiartig riecht es allerdings nicht. Maderbefall?
Auf jeden Fall muss die Masseleitung mal überprüft werden. Mal rauscht es stärker mal schwächer und der Dreher lädt sich unwahrscheinlich schnell auf, nur wenn man in die Nähe der Platte kommt. Das hört man dann auch recht laut und es knistert gerne mal.

Also er ist jetzt in Normallautstärke angetreten und wollte plötzlich wieder spielen, aber ich denke, es liegt immer noch ein Defekt vor.
Hörbert
Moderator
#5 erstellt: 25. Feb 2009, 21:41
Hallo!


Einen Riemen wirst du bei dem Technics vergeblich suchen, der hat Direktantrieb. http://www.vinylengine.com/library/technics/sl-q300.shtml

MFG Günther


[Beitrag von Hörbert am 25. Feb 2009, 21:59 bearbeitet]
amamcs
Stammgast
#6 erstellt: 26. Feb 2009, 15:19
Ahh,

Sowas dachte ich mir schon. Naja, der Duft verflüchtigte sich ein wenig. Ist allerdings schon komisch. Ich genieße den Player mit Vorsicht und habe auch nicht gute Platten darauf abgespielt. Leider hatte ich noch nicht die Muße ihn aufzuschrauben. Mal sehen, was sich darunter findet. Jemand vielleicht eine Anleitung oder ähnliches parat?
killnoizer
Inventar
#7 erstellt: 26. Feb 2009, 20:17
einfach mal entstauben ???

Druckluft aus dem Computerhandel , zum Reinigen der Tastatur , Teller abnehmen , Staubsauger ???


Kann ganz einfach sein , und die Kisten gehen sehr selten wirklich kaputt .
amamcs
Stammgast
#8 erstellt: 26. Feb 2009, 23:41
Moin,

Was hat Staub mit Kontakschwächen zu tun?
killnoizer
Inventar
#9 erstellt: 27. Feb 2009, 11:00
Der Staub könnte mit dem Geruch zu tun haben ,

und selbstverständlich hat er bei übermässigem Vorkommen auch etwas mit Kontaktschwierigkeiten zu tun .

Es kommt sogar vor das die Stecker innen oxidiert sind , hier auch etwas Kontaktspray anwenden + Stecker in der Buchse drehen . Bei den kleinen Spannungen eine MM systems kann das schon dein Problem sein .


Gerrit
amamcs
Stammgast
#10 erstellt: 27. Feb 2009, 11:46
Staub und Geruch... Nu wird einiges klar. Ich guck es mir nun endlich mal an.
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Technics SL-Q300 brummt
berry72 am 08.06.2006  –  Letzte Antwort am 10.06.2006  –  6 Beiträge
Neu und Probleme mit: Technics SL-Q300
emnic2 am 30.09.2005  –  Letzte Antwort am 07.10.2005  –  3 Beiträge
Einschätzung Technics SL-Q300
Chevprolet am 09.09.2007  –  Letzte Antwort am 13.09.2007  –  3 Beiträge
Neuer Tonabnehmer für Technics SL-Q300
7Things am 26.02.2011  –  Letzte Antwort am 08.03.2011  –  14 Beiträge
Plattenspieler Technics SL-BD2 brummt
DutchyM am 10.04.2011  –  Letzte Antwort am 27.04.2011  –  13 Beiträge
Rauschen, wenn Plattenspieler über Phono angeschlossen ist
_Köllefornia_ am 24.02.2013  –  Letzte Antwort am 07.07.2016  –  20 Beiträge
Plattenspieler, Phono-Eingang, rauschen
Heelerjo am 18.01.2014  –  Letzte Antwort am 18.01.2014  –  3 Beiträge
Was mache ich bloß falsch? phono eingang.
Johnny-Cash am 25.10.2013  –  Letzte Antwort am 05.11.2013  –  6 Beiträge
Phono: Welches System für Technics SL-Q300?
Gernot_Flemisch am 16.03.2008  –  Letzte Antwort am 17.03.2008  –  2 Beiträge
Technics SL-BD22D + Yamaha rx-350 = leise
Gerrard96 am 21.08.2016  –  Letzte Antwort am 22.08.2016  –  5 Beiträge
Foren Archiv
2009

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • KEF

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder818.101 ( Heute: 3 )
  • Neuestes MitgliedFbox.Rolf
  • Gesamtzahl an Themen1.365.495
  • Gesamtzahl an Beiträgen18.007.341