Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Typischer Klang der Jico S.A.S

+A -A
Autor
Beitrag
Cosmotiv
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 28. Feb 2011, 22:21
Habe das Teil heute aus Japan bekommen und in meinen Dual 721 (mit Shure V-15 III)eingebaut. Die Verkabelung ist noch etwas wurstig, ich habe einfach den DIN Stecker abgemacht, Cinch dran und ne Erde vom Dual Gehäuse abgezwackt und die geht nun mit in meinen Rotel RA-04.

Der Klang überzeigt mich allerdings noch nicht....Die nadel löst schön auf, auch Räumlich ist nix zu meckern. Habe im Moment einen alten Kenwood KD-2100 mit einem N-39 MKII System (und auch der Nadel?).

Das Problem am Klang ist, das er sich irgendwie zurück hält. Es ist unter sich alles stimmig, aber es könnte mir ein wenig mehr "ins Gesicht springen". Ist das ein Problem der Nadel oder liegt das an meiner Verkabelung? Die wird auf jeden Fall noch geändert, habe aber grad nicht das richtige Werkzeug hier.

Gruß,
Cosmotiv
xutl
Inventar
#2 erstellt: 28. Feb 2011, 22:26
Nur Geduld.

Die Nadel muß sich erst noch einspielen.
luckyx02
Hat sich gelöscht
#3 erstellt: 01. Mrz 2011, 16:51
Hallo Cosmotiv,
auch unter der Gefahr unter Beschuss zu geraten kann ich deinen Ausführungen nur zustimmen. Ich hatte einige Jico's SAS,MR oder HE an TA's montiert. Zufrieden war ich nie.

1.) Elac 796H mit SAS und HE

2.) Shure V15/3 mit SAS

3.) Shure V15/4 mit SAS

4.) Elac 769HSP Jubilee mit SAS und MR

5.) Shure VST-V mit SAS und MR


Keines der genannten Systeme hat mich mit den Nachbauten überzeugt. Ich hatte zu jeder SAS oder MR auch die Originale im intakten Zustand zum Vergleich.

Für mich fand ich sie zu spitz, flach manchmal gar 2dimensional ohne vernünftigen Bass. Die Compliance entsprach bei keiner auch nur annähernd dem Original, sie waren wesentlich härter, geschätzt alle mit ca. 15er cu. So das man die genannten Systeme nur an wesentlich schwereren Armen als ursprünglich angedacht einsetzen muss.

Sind alle wieder weg....
Guido64
Stammgast
#4 erstellt: 01. Mrz 2011, 17:43
Hallo,

also mir persönlich gefällt die JICO in meinem V15III am Dual 704 sehr gut. Es ist jedenfalls die beste heute noch erhältliche Nadel für das Shure V15.

Die flache Räumlichkeit, die Lutz schildert, konnte ich beim Einspielen auch beobachten, sodass ich mein M20E deutlich homogener und räumlicher empfand.

Die Jico Nadel braucht so ca. 50 Std. Einspielzeit!

Die Verkabelung ist allerdings ein wesentlicher Faktor. Ich habe des Sommer Albedo installiert. Damit klingen die MM´s fantastisch.

Gruß
Guido
luckyx02
Hat sich gelöscht
#5 erstellt: 01. Mrz 2011, 18:02

Die Jico Nadel braucht so ca. 50 Std. Einspielzeit!


Das finde ich erschreckend hoch für eine neue Nadel. Genau so lange brauche ich auch um eine völlig verhärtete NOS Nadeln zB. von Sonus wieder auf Vordermann zu bringen.

Ansonsten hast du natürlich Recht, gibts sonst nix adäquates.
Aber darun gings ja primär nicht.

Es gibt ja noch genügend anderes adäquates oder sogar oftmals bessere MM's mit noch erhältlicher Originalnadel. Das ist bis jetzt meine Lösung des Problems gewesen.
a.j.h.
Hat sich gelöscht
#6 erstellt: 01. Mrz 2011, 18:07

Die Verkabelung ist allerdings ein wesentlicher Faktor.

Korrekt.
Wenns flach klingt, ist oft die Masse ein Problem, auch wenn es vordergründig erstmal nicht brummt.
Sauber die Signalmasse von der Gehäusemasse trennen (im Gerät am Kurzschließer) und die Gehäusemasse separat herausziehen.
Ansonnsten kann man das System und den Plattenspieler nicht wirklich beurteilen.


Ich habe des Sommer Albedo installiert. Damit klingen die MM´s fantastisch.


Das kann man so sehen, ich halte das originale Kabel für exzellent. Besser als so manches High-End-Gewurschtel.
Das Albedo ist schon recht niederkapazitiv, sollte technisch also passen, wenn's nicht gerade 5 m sind.
Guido64
Stammgast
#7 erstellt: 01. Mrz 2011, 21:02

luckyx02 schrieb:

Es gibt ja noch genügend anderes adäquates oder sogar oftmals bessere MM's mit noch erhältlicher Originalnadel. Das ist bis jetzt meine Lösung des Problems gewesen.


Hallo Lutz,

für die Dual 7er Reihe sehe ich das M20E noch als Alternative mit momentan noch beschaffbaren Originalnadeln. Das System steht dem ehrwürdigen V15III nicht viel nach.

Was wüdest Du als gleichwertige Alternative empfehlen?

Gruß
Guido
luckyx02
Hat sich gelöscht
#8 erstellt: 01. Mrz 2011, 22:08
Sehr gute Wahl Guido !

Das M20FL Super ist auch noch NOS zu haben bei Thakker. Obwohl es mir etwas zuuu basslastig ist.

Ein Nagaoka MP200, Goldring 2500 sind neu beschaffbar.

Für das AT20SLa gibts in den Staaten noch originale SS20 Einschübe, ebenso wie für das AT ML150OCC.

Oder v.d.Hul II Nadeln für das Goldring IGC920 gibts auch noch beim Nadelwilli.

Sonus Gold Blue Systeme gibts auch noch vereinzelt in Schweden als NOS.

Ein paar mehr betreibe ich noch aber das sollte hier reichen als Hinweis....
Fhtagn!
Inventar
#9 erstellt: 01. Mrz 2011, 22:35

Die Compliance entsprach bei keiner auch nur annähernd dem Original, sie waren wesentlich härter, geschätzt alle mit ca. 15er cu.


Kann ich bestätigen. Eine originale VN35 hatte immerhin eine cu. von 32-35.
GuzziTom
Stammgast
#10 erstellt: 02. Mrz 2011, 00:00
Moin,

und da wären wir gleich bei meinem Problem
Heute mittag war ich meinen "neuen" 704er holen. Das Teil ist wirklich in noch fast neuwertigem Zustand. Sogar die Schutzfolie auf der Mitte der Tellerauflage ist noch drauf
Leider fehlt aber die Nadel am V 15. Depperter Weise ist mir eben auch noch ein Kabel am System abgegangen (das dürfte aber kein Problem sein, das neu anzucrimpen). Ich hoffe natürlich, dass das System in Ordnung ist (aber, die sind ja seltener defekt).
Was mach ich nun? Nachbau von Thakker, nach NOS suchen, Jico oder gleich ein komplett anderes System mit gängiger Nadel.
Find ich ja nett, das ihr euch heute schon mal vorab darüber unterhalten habt.

Manchmal sind Abholung richtig klasse Zu dem 704 gab es noch 2 x Lenco L 450 (ein davon hat ein bißchen gelitten) und einen Thorens TD 146, der sieht allerdings aus, als ob Elefanten damit Fußball gespielt hätte. Das muß ich mir nach anschauen, ob das lohnt, oder ob das E-Teile werden oder gar eine Plattenwaschmaschine.

Zu allem dazu gab es dann noch ein Zaphir-Nadelkasten, mit ca. 100 originalverpackten Nadeln dazu. Da muß ich mich auch noch durchwühlen. Von den Nadeltypen kenn ich fast keinen.

Gruß Tom
Guido64
Stammgast
#11 erstellt: 02. Mrz 2011, 00:11
Hallo Tom,

na dann zunächst mal herzlichen Glückwunsch zum 704. An Deiner Stelle würde ich zunächst mal das V15III behalten und mir eine Jico SAS Nadel zulegen. Je nachdem was Du bevorugst kannst Du die Nadel direkt in Japan bestellen (hab ich so gemacht) oder für einen kleinen Aufschlag bei Nadelwilli kaufen.

Du solltest darauf achtn, die Kontakte zwischen Systemträger (TK) und dem Tonarm mit einem Glsfaserstift vorsichtig zu reinigen.

Gruß
Guido


[Beitrag von Guido64 am 02. Mrz 2011, 00:11 bearbeitet]
GuzziTom
Stammgast
#12 erstellt: 02. Mrz 2011, 00:16
Moin,

du meinst die 4 federnden, hoch glänzenden Stifte am TK 136.

Sorry, ich tu mich noch ein wenig schwer mit den ganzen Begriffen Bisher habe ich über 30 Jahre nur Platten gehört.
Auf die Idee Dreher zu sammeln, zu warten und mich mit dem Rest der Technik zu beschäftigen, kam ich erst kürzlich.
So tu ich mich noch ein wenig schwer, mit 1/2", TK, TA, Headshell, SME usw. (komm mir schon vor wie bei MFG von den Fantas ) aber es wird langsam.

Gruß Tom
Guido64
Stammgast
#13 erstellt: 02. Mrz 2011, 00:28
Hallo Tom,

genau diese Stifte habe ich gemeint und die Kontakte auf der Tonarmseite,

Gruß Guido
GuzziTom
Stammgast
#14 erstellt: 02. Mrz 2011, 00:33
Moin,

die sehen genauso neuwertig aus, wie der Rest vom Dreher (wüßt mal gern, wer dem die Nadel geklaut hat )
Das Einzige, was schwarz angelaufen ist, sind die kleinen Stecker, die auf das System gehen.

Gruß Tom
Gelscht
Gelöscht
#15 erstellt: 02. Mrz 2011, 00:48
Hi,

gibt es irgendeinen erwähnenswerten Unterschied zwischen den Dualnadeln und den Shure Einschüben für das V15 III?
Ich habe hier eine neue DN 352 rumliegen, aber noch kein System. Als Vinylnewbie finde ich es -nachdem sich hier das ein oder andere System eingefunden hat - sehr, sehr interessant, was so´ne klitzkleine Nadel mt dem Sound anstellen kann ...

VG
Carl
luckyx02
Hat sich gelöscht
#16 erstellt: 02. Mrz 2011, 05:43
Nein !
Die Dualnadeln sind 100% originale. Sind also entsprechend hochwertig und voll kompatibel.
M3phist0
Ist häufiger hier
#17 erstellt: 02. Mrz 2011, 09:58
Hi,
dieser Weg steht mir auch bevor, in einem Thread, wer schonmal diese Nadel von dem Hersteller bestellt hat, bekam ich nicht eine einzige Antwort. Deswegen sind einige Fragen offen geblieben =)


Habe das Teil heute aus Japan


Wann hast du den Auftrag erteilt?
Welche Versandart hast du ausgewählt?
Wie lange hat es bis zur Auslierferung gedauert?
Wie teuer war der Versand?
Wie viel hast du insgesamt bezahlt?
Was wog deine Lieferung (wegen Versandkostenstaffelung)
Hast du in PayPal via Umrechnungskurs oder in Originalwährung bezahlt?
Wohin wurde die Ware geliefert - zum Zoll oder direkt zu dir?

Vielen Dank
Guido64
Stammgast
#18 erstellt: 02. Mrz 2011, 11:06
Hallo,


M3phist0 schrieb:
Hi,
dieser Weg steht mir auch bevor, in einem Thread, wer schonmal diese Nadel von dem Hersteller bestellt hat, bekam ich nicht eine einzige Antwort. Deswegen sind einige Fragen offen geblieben =)


Habe das Teil heute aus Japan


Wann hast du den Auftrag erteilt?
Welche Versandart hast du ausgewählt?
Wie lange hat es bis zur Auslierferung gedauert?
Wie teuer war der Versand?
Wie viel hast du insgesamt bezahlt?
Was wog deine Lieferung (wegen Versandkostenstaffelung)
Hast du in PayPal via Umrechnungskurs oder in Originalwährung bezahlt?
Wohin wurde die Ware geliefert - zum Zoll oder direkt zu dir?

Vielen Dank :)


also ich habe die Nadel Ende 2009 bei Jico bestellt. Versandt war registered airmail und hat $9,82 gekostet. Insgesamt habe ich $106,82 gezahlt. Ich habe per Paypal in $ gezahlt und hatte eine Lieferzeit von zwei Wochen. Die Sendung ing direkt zu mir und nicht zum Zoll.

Ich hoffe das hilft Dir.

Gruß
Guido
M3phist0
Ist häufiger hier
#19 erstellt: 02. Mrz 2011, 11:59
Danke, du hast mir sehr geholfen!


Wie es aussieht, wird die oben genannte Nadel ab dem 2. April 2011 eine Preiserhöhung von 30-40% erfahren. Zitat von Jico selbst:


Notice of Sales Price Revision

Thank you for using the JICO Website.
In recent years, conditions for manufacturing record needles have become more difficult as the costs for some materials have risen significantly. JICO has worked hard to maintain prices at a constant rate.
Unfortunately, due to the continued rise in costs, we have decided we must revise our pricing on our tip models SAS, SE and SH by 30 to 40 percent. We apologize for this inconvenience and hope to continue providing you with high-quality record needles.


So kostet die Nadel jetzt noch 97$ und mit einer Erhöhung von 35% (hab jetzt mal die Mitte von der im Zitat gemachten Angabe genommen), sind es 130$ ohne Versand und allem. Krass!
Ich werde zuvor auf jedenfall nochmal bestellen.
Detektordeibel
Inventar
#20 erstellt: 02. Mrz 2011, 15:05
Ich nicht. Die soll am Tangentialen gefälligst wenigstens 2000h halten...
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Frage zur richtigen S.A.S von JICO stylus
thebosswas am 09.07.2013  –  Letzte Antwort am 09.07.2013  –  3 Beiträge
Jico SAS Nadel Garantiefall?
bansheerider8 am 16.12.2013  –  Letzte Antwort am 30.01.2014  –  52 Beiträge
JICO SAS Nadel enttäuscht
bas87 am 15.10.2015  –  Letzte Antwort am 17.10.2015  –  52 Beiträge
Jico Nadelknappheit :)
Dynacophil am 31.07.2010  –  Letzte Antwort am 11.08.2010  –  12 Beiträge
WTF is "JICO" ?
waldwicht am 19.12.2011  –  Letzte Antwort am 25.12.2011  –  38 Beiträge
Shure V15Vxmr / Jico Ersatznadel
geza42 am 20.10.2009  –  Letzte Antwort am 01.12.2009  –  12 Beiträge
JICO statt Billig-Nachbaunadeln
Yorck am 19.03.2008  –  Letzte Antwort am 06.06.2010  –  5 Beiträge
Jico SAS Nadel
TomHo am 17.01.2012  –  Letzte Antwort am 19.01.2012  –  5 Beiträge
AT20SLA - JICO Nachbaunadel montiert, mit Schön-Schablone justiert - Verzerrungen!
Sathim am 12.11.2015  –  Letzte Antwort am 23.11.2015  –  23 Beiträge
Empfohlene Auflagekraft für Jico SAS
akem am 05.03.2013  –  Letzte Antwort am 06.03.2013  –  7 Beiträge
Foren Archiv

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Rotel

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.524 ( Heute: 30 )
  • Neuestes Mitgliedcanni.
  • Gesamtzahl an Themen1.345.702
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.670.293