Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Frage zu Linn LP12 - Geschwindigkeitsregelung

+A -A
Autor
Beitrag
schleichi
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 04. Apr 2011, 06:01
Hallo,

habe Interesse an einem LP12. Meine Frage: wie stellt man denn die Geschwindigkeit von 33 auf 45 U/min um? Geht das nur durch Einsetzen eines Adapters und Wechsel des Antriebriemens oder gibt es eine andere Möglichkeit?

LG
Schleichi
GandRalf
Inventar
#2 erstellt: 04. Apr 2011, 06:11
Moin Schleichi,

Es kommt drauf an, welche Motorsteuerung eingebaut ist.
Ein erstes Erkennungszeichen ist der Netzschalter selber.
Ein Kippschalter deutet auf die Basik Steuerung hin. Ein Tastschalter mit einer LED auf ein Valhalla. Diese beiden sind nur für 33 U/min ausgelegt. Es gibt allerdings einen Adapter der auf das Motorpulley aufgesetzt wird. Damit sind auch 45 U/min möglich.
Ein Lingo würdest du erkennen, da hier eine externe Motorsteuerung verwendet würde. Damit ist auch eine direkte Umschaltung möglich.

schleichi
Ist häufiger hier
#3 erstellt: 04. Apr 2011, 07:33
Danke!

Bei Linn ist ja immer Upgrade-Fähigkeit gegeben. Ist denn ein bspw. ein Linto "einfach so" anschließbar oder muss das fachmännisch eingebaut werden?


[Beitrag von schleichi am 04. Apr 2011, 07:36 bearbeitet]
GandRalf
Inventar
#4 erstellt: 04. Apr 2011, 09:41
Moin nochmal,

Zum Lingo gehört eine kleine Platine die in den Spieler eingebaut werden muss und ein Netzschalter (s.o.) mit zwei LEDs.
Die Platine ersetzt dann die eingebaute Basik oder Valhalla Platine.
Letztens ging in der Bucht ein Lingo 1 für unter 400 Euro weg. Das ist schon i.O.

schleichi
Ist häufiger hier
#5 erstellt: 04. Apr 2011, 09:45
Danke nochmal GandRalf... kann man ein Lingo selbst einbauen oder lieber nen Fachmann ranlassen?
GandRalf
Inventar
#6 erstellt: 04. Apr 2011, 10:11
Die Sache ist mit Vorsicht zu genießen, da es sich bei der Versorgung des Motors um recht hohe Spannungen handelt.
Für Unwissende besteht Lebensgefahr!!

schleichi
Ist häufiger hier
#7 erstellt: 04. Apr 2011, 10:45
Echt jetzt? Ich hatte nicht vor, den Stecker beim Austausch drin zu lassen.
Mimi001
Hat sich gelöscht
#8 erstellt: 04. Apr 2011, 11:58
schleichi
Ist häufiger hier
#9 erstellt: 04. Apr 2011, 12:08
Blödis!!!

Kann mir mal einer ernsthaft antworten???

Mimi001
Hat sich gelöscht
#10 erstellt: 04. Apr 2011, 12:16
Was meinst Du ?
Etwa das: Schraub bitte Deinen Dreher zu bevor Du ihn an das Netz anschließt, der wird mit strom betrieben !




Aber ernsthaft: Ich glaube das sind Steckplatinen, das sollte eigentlich nicht so schwer sein.
Zur Not kannst Du es immer noch an den Fachmann geben.
schleichi
Ist häufiger hier
#11 erstellt: 04. Apr 2011, 13:27
OK danke
GandRalf
Inventar
#12 erstellt: 04. Apr 2011, 14:07
Moin auch,

Meine Antwort war völlig ernst gemeint.

Jemand mit Kenntnissen kann das durchaus.
Aber es gibt immer noch einige Möglichkeiten durch falsche Kontaktierung oder Zusammenbau die Elektronik zu zerstören, oder sich selbst oder jemand anderen zu gefährden.
Wenn du grundlegende Kenntnisse hast, kannst du es selber ausführen.
Da du aber schon nachfragst, empfehle ich den (Zusammen-) Umbau jemand vom Fach machen zu lassen.

applewoi
Stammgast
#13 erstellt: 04. Apr 2011, 20:10

GandRalf schrieb:


Letztens ging in der Bucht ein Lingo 1 für unter 400 Euro weg. Das ist schon i.O.



Boah ey!

Dafür gibt es ja auch schon ein Fuss-Netzteil. Naja, Linn und die Upgraderitis-Preispolitik...es war schon immer etwas teurer, einen besonderen Geschmack oder so ähnlich...
GandRalf
Inventar
#14 erstellt: 04. Apr 2011, 20:45
Hat das Fussnetzteil auch den passenden Taster direkt am Plattenspieler, um Ein/Aus und die Geschwindigkeit mit nur einem Taster umzuschalten?

Bitte nicht Äppelwoi mit Birnenschnaps vergleichen...




[Beitrag von GandRalf am 04. Apr 2011, 20:51 bearbeitet]
Fhtagn!
Inventar
#15 erstellt: 05. Apr 2011, 06:19
LINN Preise sind ein köstliches Amusement.

400€ dafür, die Geschwindigkeit umstellen zu können .


Hat das Fussnetzteil auch den passenden Taster direkt am Plattenspieler, um Ein/Aus und die Geschwindigkeit mit nur einem Taster umzuschalten?


Jeah, ein kleiner Schalter erklärt eine Preisdifferenz von 200€.
Das ist ja ein LINN Tastschalter, der kostet nunmal 200€.

3000€ für ein kleines Alu Gehäuse (Klimax, OHNE Inhalt).

24.000€ für einen LP12 in Vollausstattung.


Bei dem Laden würde ich nichtmal die Filzmatte kaufen.

Ein Ariston RD-11 ist attraktiver .


[Beitrag von Fhtagn! am 05. Apr 2011, 06:20 bearbeitet]
directdrive
Inventar
#16 erstellt: 05. Apr 2011, 06:36
Moin Haakon,

nach Deiner Meinung zur Linn-Preisgestaltung hat Schleichi doch gar nicht gefragt. Oder habe ich das überlesen?

Grüße, Brent
GandRalf
Inventar
#17 erstellt: 05. Apr 2011, 06:38
Moin auch,

Hier geht es um eine genau definierte Frage.

Linn Bashing geht woanders.
"Bitte benutzen Sie die Suchfunktiuon."

Da lässt sich sicher auch etwas zur Funktionsweise der Netzversorgung finden.

Übrigens habe ich gerade gestern Bilder vom Innenleben eines Fußnetzteiles gesehen.
-Sorry! Aber da liegen Welten Zwischen der Verarbeitung und in Sachen Funktionalität und Sicherheit.



[Beitrag von GandRalf am 05. Apr 2011, 06:39 bearbeitet]
applewoi
Stammgast
#18 erstellt: 05. Apr 2011, 09:42

GandRalf schrieb:


Übrigens habe ich gerade gestern Bilder vom Innenleben eines Fußnetzteiles gesehen.
-Sorry! Aber da liegen Welten Zwischen der Verarbeitung und in Sachen Funktionalität und Sicherheit.




Stimmt. Bei dem, das ich gesehen habe, würde ich kein Linnzeug mehr wollen.
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
LINN lp12
domy020571 am 04.02.2013  –  Letzte Antwort am 05.02.2013  –  6 Beiträge
LP12 Ittok Frage
Schwarzwald am 27.10.2006  –  Letzte Antwort am 30.10.2006  –  12 Beiträge
Welcher Phono Rreamp für Linn LP12 Majik
ralfhalfdefalf am 10.09.2013  –  Letzte Antwort am 12.09.2013  –  9 Beiträge
Linn LP12 vs.Thorens
mwrichter am 25.02.2014  –  Letzte Antwort am 26.02.2014  –  7 Beiträge
Anschaffung linn lp12
webbymax am 28.12.2004  –  Letzte Antwort am 01.04.2011  –  14 Beiträge
Linn LP12 + Cirkus?
Hieroglyphe am 27.09.2003  –  Letzte Antwort am 27.09.2003  –  3 Beiträge
Linn Sondek LP12
dagobert am 10.02.2006  –  Letzte Antwort am 17.02.2006  –  24 Beiträge
Linn Sondek LP12
MikeDo am 20.05.2006  –  Letzte Antwort am 22.05.2006  –  5 Beiträge
Wandhalterung für Linn LP12
undersh am 06.08.2006  –  Letzte Antwort am 18.08.2006  –  16 Beiträge
LINN LP12 Selbstzusammenbau
sonicman am 11.05.2014  –  Letzte Antwort am 15.06.2014  –  18 Beiträge
Foren Archiv
2011

Anzeige

Aktuelle Aktion

Top Hersteller in Analogtechnik/Plattenspieler Widget schließen

  • Yamaha
  • Canton
  • Magnat
  • Klipsch
  • Dali
  • Denon
  • Marantz
  • Heco
  • Rotel

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.524 ( Heute: 40 )
  • Neuestes Mitgliedbluteu771722
  • Gesamtzahl an Themen1.345.711
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.670.457