Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Welches Audio Technica ist das?

+A -A
Autor
Beitrag
LucioFulci
Stammgast
#1 erstellt: 14. Apr 2011, 11:55
Hallo,

welches System ist das?



Beste Grüße
Holger
Inventar
#2 erstellt: 14. Apr 2011, 12:16
Schraub's ab - sollte oben draufstehen.
LucioFulci
Stammgast
#3 erstellt: 14. Apr 2011, 12:27

Schraub's ab - sollte oben draufstehen.


Alles klar, danke!
killnoizer
Inventar
#4 erstellt: 14. Apr 2011, 14:47
Das ist der Body aus der AT-S 10/11/12er Reihe , nicht zu verwechseln mit dem AT 12 XE .

Rot war glaub ich das 12er !
Albus
Inventar
#5 erstellt: 14. Apr 2011, 15:18
Tag,

dabei handelt es sich um ein AT-10 (d.i. in knallrot); verwendbar sind Nadeleinschübe der Bezeichnungen ATS10, ATS11, ATS11E, ATS12, ATS12C, ATS12S.

Freundlich
Albus
LucioFulci
Stammgast
#6 erstellt: 14. Apr 2011, 16:16
Hallo,

vielen Dank für eure Antworten!
Auf der Oberseite des Systems steht AT-11E.

Verbaut war das ganze an einem Sony PS-5100. Hättet ihr zu diesem Plattenspieler irgendwelche Tipps bzgl. der Systemwahl? Würde ihn gerne als Zweitspieler für schlechtere und zerkratzten Flohmarktplatten verwenden. Es knistert mit diesem System schonmal nicht so stark, kommt mir halt vor.

Beste Grüße
killnoizer
Inventar
#7 erstellt: 14. Apr 2011, 19:05
Das System ist ok , du solltest aber wenn möglich originale AT-Nadeln erwerben, keine ersatznadeln unbekannter Herkunft, auch wenn da Pfeifer oder sonstwas draufsteht .

Als originale Neuware passt alles was oben detailliert genannt wurde, der Systemkörper ist gleich, daher hat dein 11er Body ja auch eine 10er Nadel drauf .

Wichtig ist die Bezeichnung ATS beim Nadeleinsatz , die nächsthöheren Modelle mit dem klappbaren Nadelschutz ( ab dem 12 XE ) passen wohl nur mit Schnitzarbeiten rein, sind aber qualitatv deutlich höher . Preistip wäre ein AT120E , derzeit zum Tiefpreis zu finden .
thom53281
Stammgast
#8 erstellt: 14. Apr 2011, 21:09
Ich habe hier mittlerweile ein AT11 und ein AT12XE herumliegen. So wie es aussieht, sind die Systeme baugleich (bis auf das unterschiedliche Logo auf der Vorderseite). Die Nadeleinschübe sind kompatibel, auch wenn sie völlig unterschiedlich aussehen.

Hier einmal meine beiden, auf der TK ist das AT12XE montiert, rechts das AT11:


(Fotos sind leider nicht schön geworden, viel zu wenig Licht hier im Keller...)

Ob eine ATN12XE das richtige für zerkratzte Flohmarktplatten ist, ist wieder die andere Frage. Wie viel darf denn ein neues System kosten?

Grüße
Thomas
LucioFulci
Stammgast
#9 erstellt: 15. Apr 2011, 07:00
Hallo!


Das System ist ok

Also auch am Sony?


Ob eine ATN12XE das richtige für zerkratzte Flohmarktplatten ist, ist wieder die andere Frage. Wie viel darf denn ein neues System kosten?


Natürlich immer so billig wie möglich, aber halt auch so gut wie möglich! Sagen wir 50,- als Maximum. Wobei es muss nicht unbedingt ein neues System sein, es kann auch eine neue Nadel sein. Evtl. auch für ein Excel ES70S, das ich hier noch rumliegen habe, wenn das vielleicht geeignet wäre?
Ich bin bei weitem kein Profi, daher frag ich mich ob nicht eine sphärische Nadel "besser" für zerkratzte Platten wäre? Also um das Knistern und Knacksen eher geringer zu halten!?

Habe an anderer Stelle gelesen, dass das Shure M44G ganz gut für diese Zwecke wäre. Was haltet ihr davon?

Wie kann ich in der Sony Headshell überhaupt ein System justieren? Es steht zwar in der Bedienungsanleitung das es möglich ist, aber wenn dann ja eigentlich nur minimal.

Beste Grüße
thom53281
Stammgast
#10 erstellt: 15. Apr 2011, 13:47
Hallo,

ich kenne weder den Sony noch die Headhell, aber wenn es wirklich so ist, dass man dort nichts justieren kann, dann würde ich auf jeden Fall einen Tonabnehmer mit sphärischer Nadel vorziehen. Die sind beim Fehlwinkel unkritischer und liefern bei schlechten Platten meist auch das bessere Ergebnis (sind unempfindlicher und lösen weniger gut auf).

Bei deinem bisherigen Tonabnehmer sollten diese Nadeln passen (bin mir aber nicht zu 100% sicher):
ATS10 (<-- Deine bisherige Nadel)
ATS12C (<-- sphärisch, vermutlich hochwertiger)

Wie gefällt Dir denn eigentlich das AT10 vom Sound her?

Das Shure M44G dürfte ebenfalls gut am Tonarm funktionieren. Kann aber dazu nicht mehr sagen, da ich es nie gehört habe.

Noch eine Möglichkeit:
Gebrauchtes Shure M75 besorgen und mit einer Ersatznadel N75-6 vom Ebay-Shop Cleorec ausstatten. Beides bekommt man sehr leicht und billig, wäre meiner Meinung nach die günstigste und beste Lösung für Deinen Anwendungsfall.

Die Cleorec N75-6 könnte auch in Dein Excel passen (siehe hier). Allerdings weiß ich das nicht mit Gewissheit. Wenn Du Dich für ein M75 entscheidest, könntest Du zuerst noch probieren, ob die Nadel in Deinem Excel funktioniert.

Grüße
Thomas
LucioFulci
Stammgast
#11 erstellt: 15. Apr 2011, 14:23
Hallo!


ich kenne weder den Sony noch die Headhell, aber wenn es wirklich so ist, dass man dort nichts justieren kann, dann würde ich auf jeden Fall einen Tonabnehmer mit sphärischer Nadel vorziehen. Die sind beim Fehlwinkel unkritischer und liefern bei schlechten Platten meist auch das bessere Ergebnis (sind unempfindlicher und lösen weniger gut auf).


Ok, das Problem mit der Headshell hat sich erledigt. Es gibt hinten am Headshell eine Schraube mit der man die Länge der Headshell verändern kann. Eigentlich praktisch, das wäre ja so viel schneller zu justieren.


Wie gefällt Dir denn eigentlich das AT10 vom Sound her?


Naja, ist halt nicht so der Hammer. Für neue Platten werde ich es jedenfalls nicht nutzen. Dafür klingen die zerkratzten Platten, weniger zerkratzt.


Noch eine Möglichkeit:
Gebrauchtes Shure M75 besorgen und mit einer Ersatznadel N75-6 vom Ebay-Shop Cleorec ausstatten. Beides bekommt man sehr leicht und billig, wäre meiner Meinung nach die günstigste und beste Lösung für Deinen Anwendungsfall.


Vielen Dank für den Tipp. Das m75 möchte ich mir aber nicht unbedingt kaufen. Habe es schon an einem Dual. Da möchte ich dann doch lieber etwas neues kennen lernen.
Habe mal probiert die Nadel vom Shure auf das Excel zu stecken. Es passt zwar rein, allerdings sieht es nicht wirklich gut aus, da es nicht ganz rein geht. Das Shure ist vorne ein bisschen länger als das Excel.
Was kann man vom Excel sonst so erwarten? Bin noch nicht dazu gekommen es zu testen, aber da schaut die Nadel eigentlich nicht mehr fein aus.

Beste Grüße
Detektordeibel
Inventar
#12 erstellt: 16. Apr 2011, 23:38
Hier eine Liste zur Kompatibilität der Nadeln von AT Systemen.

http://www.stereoneedles.com/audio-technica.html




ATS12C (<-- sphärisch, vermutlich hochwertiger)


Elliptisch meinst du mit sicherheit. :-)

Höchste Ausbauform wär die Shibata, ist sogar noch NOS lieferbar.

http://www.zum-shop....rfFroogle_lde_x2.htm

ATS10 denk ich mir schon das das nicht sonderlich gut klingt, besonders wenn die Nadel schon alt ist, billigste sphärische Rundnadel halt - ungefähr das was das AT91 heute ist.

Iin den AT 10 Korpus passen wohl auch die Nadeln 13,14,15,20 passen, allerdings soll sich der Generator ab dem 13 dann deutlicher unterscheiden.
lini
Inventar
#13 erstellt: 17. Apr 2011, 02:52
Dd: Da liegt Stereoneedles falsch - die ATS12C war die hochwertigste/nachgiebigste sphärische Nadelvariante für die Modelle AT10 bis AT12. Gruppe A und B sind außerdem voll kompatibel (genauso wie K und L).

Grüße aus München!

Manfred / lini
LucioFulci
Stammgast
#14 erstellt: 17. Apr 2011, 08:21
Hallo,


Höchste Ausbauform wär die Shibata, ist sogar noch NOS lieferbar.


Die hab ich auch schon entdeckt. Allerdings wirds damit wohl knistern bis zum geht nicht mehr. Aber eigentlich für eine Shibata ein ziemlich günstiger Preis.

Wäre das ATS12C jetzt für meine Zwecke brauchbar oder nicht?

Ich hätte da noch eine andere Idee: Habe noch einen Dual 1219 an dem ich das omb40 betreibe. Dafür habe ich noch ein ungenutztes Shure mgd91. Habe gesehen dass es beim thakker dafür noch originale sphärische Nadeln um 34,- gibt. Was wäre wenn ich das Shure für Flohmarktplatten am 1219 nutze und das omb40 auf den Sony schraube?

Beste Grüße
babbalu
Ist häufiger hier
#15 erstellt: 17. Apr 2011, 09:36
Noch etwas zu deinem "Excel ES70S".....
In den USA gibt es einen Händler der noch NOS Pfanstiehl Shibata Nadeln für das System hat.
Inc. Versand kostet dich die Nadel 14, -€, vor einiger Zeit 2 Stück bestellt und getestet.
Gegenüber der normalen "S" Rundnadel eine sehr deutliche Aufwertung, mir persönlich gefällt es
sogar besser wie das "ATN12XE ", dieses läuft bei mir unter einem Thorens TD 320.

Gruß, Werner
LucioFulci
Stammgast
#16 erstellt: 17. Apr 2011, 10:01
Hallo Werner,

14,- für eine Shibata Nadel?! Das Angebot klingt schon fast zu gut. Hast du vielleicht einen Link dazu?

Beste Grüße


[Beitrag von LucioFulci am 17. Apr 2011, 10:02 bearbeitet]
babbalu
Ist häufiger hier
#17 erstellt: 17. Apr 2011, 10:43
Ja klar, schaue unter Deinen PM nach, möchte nicht das dort nun der Ausverkauf beginnt.

Gruß, Werner
LucioFulci
Stammgast
#18 erstellt: 17. Apr 2011, 17:23
@ Werner
Vielen Dank, wie zufrieden bist du damit? Habe von den Pfanstiehl Nadeln eigentlich noch nichts gehört. Man hört ja allgemein viel negatives über Nachbauten, braucht man auch den Pfanstiehl ein glückliches Händchen um ein gut funktionierendes Exemplar zu erhalten? Aber ich glaub bei dem Preis kann man das ja fast riskieren, obwohl ich dann noch immer nichts für die Flohmarktplatten habe.

Wer hat sonst noch mit Pfanstiehl-Nadeln Erfahrungen sammeln können?
babbalu
Ist häufiger hier
#19 erstellt: 17. Apr 2011, 20:11
Ich bin sehr zufrieden mit den Nadeln, eine läuft unter einem "Saba PSP 350", die andere unter einem
"Dual 731Q" mit dem 1/2 Zoll Adapter. Ich habe auch noch eine Original "ES-70EXQ" Nadel, der
Unterschied zu den Nachbauten ist für meine Ohren nicht zu hören.

Gerade für Flohmarktplatten solltest Du eine solche Nadel verwenden, sie tastet Bereiche ab in die eine
Rundnadel nie gekommen ist, daher kann der Klang wesentlich besser werden.
Allerdings ist Plattenwaschen da Pflicht, ohne wirst Du keinen Spaß daran haben.

Im übrigen werden die guten Excel Systeme völlig unterbewertet, der schlechte Ruf kommt nur von den
billigen Rundnadelsystemen die in zig Spielern ab Werk eingebaut wurden.

Das System "Technics 270 C" hebt man hier in den Himmel, dieses hier....
http://12580.hotdigi...17-341_p10694_x2.htm
ist eigentlich das gleiche.

Wenn ich mir dann noch für lächerliche 34,-€ ein "EXCEL ES-75 QL", ein Quadro System, ersteigern
kann, sagt das schon alles. Auch diese Nadel passt in das "Technics 270 C", nur so eine hochwertige Nadel
hat es bei Technics nie für das System gegeben.
Natürlich gibt es auch besseres, habe etwa 100 Systeme hier liegen, die liegen dann aber um einige Preisklassen
höher.

Gruß, Werner
LucioFulci
Stammgast
#20 erstellt: 17. Apr 2011, 20:46

Gerade für Flohmarktplatten solltest Du eine solche Nadel verwenden, sie tastet Bereiche ab in die eine
Rundnadel nie gekommen ist, daher kann der Klang wesentlich besser werden.
Allerdings ist Plattenwaschen da Pflicht, ohne wirst Du keinen Spaß daran haben.


Ja natürlich wird der Klang mit einer solchen Nadel besser. Aber leider nimmt ja auch das Knistern bei zerkratzten Platten zu. Und gerade für solche Platten würde ich ein System benötigen um das Knistern eben möglichst gering zu halten. Wenn ich zum Beispiel zerkratzte Platten mit dem sphärischen AT abspiele ist das Knistern deutlich weniger zu bemerken als mit dem omb40 das ich an einem anderen Spieler habe.
Ich wasche sowieso alle Platten, egal ob gebraucht vom Flohmarkt oder neu vom Händler. Wenn die Flohmarktplatten nicht oder nur minimal zerkratzt sind, werden sie auch mit besserer Nadel wiedergegeben.

Beste Grüße
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Unbekanntes Audio-Technica-System
Blechdackel am 05.09.2005  –  Letzte Antwort am 07.09.2005  –  10 Beiträge
Audio Technica AT20SLa
sucharu am 28.11.2006  –  Letzte Antwort am 29.11.2006  –  8 Beiträge
Audio Technica Plattennadel
fragdy am 18.12.2007  –  Letzte Antwort am 18.12.2007  –  4 Beiträge
Welcher Audio Technica Tonabnehmer ist das ?
Bügelbrett am 27.04.2013  –  Letzte Antwort am 28.04.2013  –  3 Beiträge
Welches Audio Technica ist hier abgebildet?
@drian am 24.10.2010  –  Letzte Antwort am 24.10.2010  –  7 Beiträge
Audio Technica Ersatznadel?
sundaydriver am 20.01.2014  –  Letzte Antwort am 12.09.2015  –  41 Beiträge
Audio Technica AT UL3
Marlowe_ am 05.04.2011  –  Letzte Antwort am 08.04.2011  –  16 Beiträge
Unbekanntes Audio Technica System
rd350ypvs am 25.06.2011  –  Letzte Antwort am 26.06.2011  –  6 Beiträge
Audio-Technica MS 1300Ea
dettel am 23.04.2013  –  Letzte Antwort am 16.07.2013  –  13 Beiträge
Audio Technica AT VM3
zastafari am 18.10.2012  –  Letzte Antwort am 20.10.2012  –  6 Beiträge
Foren Archiv
2011

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Thorens
  • CTX
  • Philips

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.269 ( Heute: 74 )
  • Neuestes Mitgliedstevmaster126
  • Gesamtzahl an Themen1.345.422
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.665.176