Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Thorens TD 165 Special

+A -A
Autor
Beitrag
cuba211
Neuling
#1 erstellt: 19. Apr 2011, 19:36
Hallo an alle bin ganz neu hier und möchte mich kurz mal vorstellen, ich bin der Jürgen und komme aus dem schönen Hochtaunuskreis.
Meine Frage an euch ich habe mir einen Thorens TD 165 special erworben, und möchte Ihn generall überholen sprich neues Öl, eine neue Nadel! Evtl das System auch erneurn,im mom.ist Shure System N97 trin diese ist aber defekt!! Der Plattenspieler wird diese Woche kommen, deswegen möchte ich schon mal vorab mich Erkundigen was für ein System ich evtl. nehmen soll, ob ich die cinch kabel wechseln soll, wo bekommt man das Öl.Der Riemen ist neu so ist es mir gesagt worden!! Oder an wenn kann ich mich wenden!
Bin total neuaneinsteiger, da ich gerne mal wieder meine alten Platten hören möchte, es hat mir sehr gefählt über die Jahre.

Ich bedanke mich schon mal im voraus.

Gruß cuba211
rorenoren
Hat sich gelöscht
#2 erstellt: 20. Apr 2011, 07:44
Moin,

wegen der Überholung wende dich hier im Forum an den User "Violette".
Der ist Thorens- Profi (ehem. Mitarbeiter bei Thorens) und versendet alle nötigen Zutaten (und Tipps!) zu einem günstigen Preis.
(Riemen, Öl usw.)
Riemen würde ich gleich mit erneuern, da man nie weiss, was für ein passendes oder unpassendes Gummiband der Vorbeitzer da hineingebastelt hat.

Der TD165 Special, wenn nicht MKII, hat einen mittelschweren Arm, also nicht leicht und nicht wirklich schwer.
Als Anhaltspunkt würde ich Systeme mit einer Nadelnachgiebigkeit von ca. 15-25 (optimal wohl 20) für gut passend halten.

Ein Denon DL110 sollte auch wunderbar daran laufen.
(meine Empfehlung um 120 Euro)

Der Tonarm entspricht bis auf das Antiskating im Wesentlichen dem des TD160 (ohne MKII), nimmt also die selben Systeme auf.
Hierzu müsste es im Forum noch weitere Empfehlungen geben.

Das Shure M97 (alt?) ist ein gutes System.
Wenn du dafür eine Originalnadel findest, könnte das eine Alternative zum neuen System sein.

Es gibt aktuell ein M97XE System für 75 Euro (Williamthakker.de), das aber dem Vernehmen nach nicht an das "alte" M97 herankommen soll.
Trotzdem scheint auch das ein vernünftiges System zu sein, wenn 75 Euro besser ins Budget passen.
Darunter (70 Euro) gäbe es noch das Audio Technica AT120, oder noch darunter das AT110 (50).
Weiter abwärts sollte man nicht gehen, der Thorens hat Besseres verdient.
(deutlich über ca. 200 Euro hielte ich aber auch für übertrieben)

Die Kabel würde ich nur wechseln, wenn sie defekt sind oder Brummstörungen auftreten.
(oder sie hässlich sind, dann aus optischen Gründen)

"Kabel ist Kabel", solange dessen Kapazität nicht zu hoch ist.
(was bei einem MC, auch HO- MC egal wäre, z.B. beim DL110)


Gruss, Jens
cuba211
Neuling
#3 erstellt: 20. Apr 2011, 09:30
Hallo Jens,
erstmal vielen Dank für deine Antwort. Da werde ich mich mal an Violette wenden.
Das mit dem Riemen da hast du recht, man weiß wiklich nicht was er da rein gesetzt hat.
Das mit dem System ist halt immer so eine sache, man kann sich nicht entscheiden was wiklich gut ist, das kann dem einen gefallen aber einem selbst nicht! Was hälst du von dem Ortofon 5M oder 10 OM !! das Problem ist halt man kann sie vorher nicht hören, das ist eine Glücksache wenn es passen würde!!
Trotz allem vielen Dank.

Gruß Jürgen
entropy_kid
Stammgast
#4 erstellt: 20. Apr 2011, 09:54
TD165 special hat den gleich Tonarm (TP11) wie der normale 165er. Ich lasse da seit geraumer Zeit ein Audio Technica AT120E dran laufen und bin sehr zufrieden. Etwas problematisch beim Systemwechsel ist, dass der TP11 nicht höhenverstellbar ist. Wenn das neue System anders hoch baut als das installierte, wirst du dir was einfallen lassen müssen...
cuba211
Neuling
#5 erstellt: 20. Apr 2011, 11:39
Danke für die Info. Wo kann man den günstig Systeme kaufen! Bei dem was du genannt hast heißt das der Arm höher gehen muss!
Ich denke das sieht bestimmt nicht mehr schön aus!

Aber Danke für den Tipp.

Gruß Jürgen
entropy_kid
Stammgast
#6 erstellt: 20. Apr 2011, 12:21
Systeme habe ich immer bei William Thakker gekauft.
Was ich meinte ist bloss: du hast mit Sicherheit nicht die Originalunterlegscheiben zur Höhenanpassung und musst dir eventuel deswegen was einfallen lassen. Der Unterschied wird aber minimal sein. Mach dir deswegen keinen Kopf...
applewoi
Stammgast
#7 erstellt: 20. Apr 2011, 21:10
Hallo Jürgen,

lass Dich nicht verrückt machen, auch der TP11 ist höhenverstellbar, auch wenn einige das nicht wissen.

Ich würde für deinen Spieler ein AT 440 ML OCC oder auch AT120 System oder ein Ortofon 2M red, blue oder... je nach Geldbeutel empfehlen.

Es wäre noch hilfreich zu wissen wie der Rest der Anlage aussieht.
Pilotcutter
Administrator
#8 erstellt: 20. Apr 2011, 21:33
Die 2M Serie passt (ohne Veränderungen) nicht an TP60 wegen der GewindeBuchsen, die nur von oben zu erreichen sind.

Gruß. Olaf
rorenoren
Hat sich gelöscht
#9 erstellt: 21. Apr 2011, 06:14
Moin,

da das silberne Thorens- Schild oben auf der Headshell nur aufgeklebt ist,
lässt sich das System auch von oben schrauben, wenn man dieses Schild einfach mit Etikettenlöser entfernt und das Gewindeteil herausnimmt.
(hinterher wieder aufkleben)

Ist natürlich mit Aufwand verbunden.

Die Sache mit dem VTA (vertical tracking angle), also mit der Höhenverstellung, halte ich in Grenzen für überbewertet.
Eine minimale Abweichung fällt nicht ins Gewicht.
Das mag bei besonders scharfen Nadelschliffen in höheren Preisklassen anders aussehen, aber hier ist es m.E. unkritisch.
Natürlich darf der Systemkörper nicht auf der Platte schleifen.
In der anderen Richtung (Headshell zu niedrig) lässt sich mit Beilagen unter dem System oder mit einer dickeren Tellermatte ein Ausgleich schaffen, wenn man das unbedingt will.

Gruss, Jens
cuba211
Neuling
#10 erstellt: 21. Apr 2011, 21:36
Hallo ich habe mittlerweile meinen TD 165 Special bekommen. Von der Zarge her sieht er noch gut aus. Das ober Teil ist ja Silber da sieht man Schleifspur vom Teller. aber wenn der Teller drauf ist geht es.
Jetzt habe ich erst mal dank Joel alles geölt und er läuft erst mal besser als vorher. Das Shure-system mit Nadel N97HE konnte ich nicht ausprobieren da die Nadel Kaputt ist. Jetzt habe ich jemanden gefunden der möchte für die Nadel 84,55 plus Versand, jetzt ist die Frage was tun neue Nadel oder neues System!!
Dann fehlen die Scharnieren für die Abdeckung sind im Moment nur zwei Stifte drin woher bekommt man die Originale!!

Wenn der Teller drauf gesetzt wird und dann die Matte bleibt mir ein Loch in der Mitte, darauf setzte ich den Puck für die Singels ist alles ok, aber wenn ich dann die LP darauf lege habe ich 2mm Luft zur Matte gibt es da andere Pucks, oder habe ich da einen Fehler gemacht!!

Gruß Jürgen
rorenoren
Hat sich gelöscht
#11 erstellt: 22. Apr 2011, 06:49
Moin,

wenn´s die "nicht MKII" Version ist, gibt es nur die Stifte für die Haube.
Mach doch mal Fotos, damit man weiss, worum es geht.

Das Loch in der Matte nimmt einen speziellen Thorens Puck auf, der umgedreht nicht herausschaut. (oben angeschrägt, unten grösserer Durchmesser)
Ich würde eine andere Matte verwenden, oder diesen Puck besorgen.
(Matte dürfte billiger und leichter aufzutreiben sein, ausserdem gibt es verschiedene, nicht kompatible Pucks von Thorens, glaube ich)

Die Schleifspur vom Teller gibt es bei vielen Subchassis- Spielern.

Da es das Shure M97XE für 75 Euro gibt das M97HE mit originaler HE Nadel aber besser sein soll, musst du selbst entscheiden, was du machst.
Wenn die Nadel für 84,55 wirklich original und eine "HE" ist, könnte das die bessere Wahl sein.
Nachbauten oder normale "E" oder "G" sind m.E. weniger empfehlenswert.
(ich hatte beide Shures noch nicht, leite das nur von den mir bekannten ab, also möglich, dass ich mich irre)

Sonst gäb´s noch diese:

http://www.williamth...-Nadel_p10065_x2.htm

Zumindest ist sie billiger als das M97XE, ob besser oder schlechter, weiss ich nicht.
(ich hoffe, sie ist wirklich original, besser nachfragen!)

Den HE Nachbau gibt es noch billiger:

http://www.williamth...-11719_p11849_x2.htm

Erfahrungen damit habe ich nicht, aber bei allen Nachbauten ausser Jico SAS habe ich kein gutes Gefühl, was Toleranzen und Qualität angeht.

Edit:

Hier gibt es auch noch die originale HE Nadel, hatte ich übersehen:

http://www.williamth...-13-56_p12363_x2.htm


Gruss, Jens


[Beitrag von rorenoren am 22. Apr 2011, 07:20 bearbeitet]
cuba211
Neuling
#12 erstellt: 22. Apr 2011, 19:14
Abdeckhaube

Hi Jens
Dank für die Info habe das mit dem Puk gemacht und siehe da es hat funktioniert. Da kann man mal sehen wie blöd man ist wäre nie auf den Gedanken gekommen weil es komisch aussieht!
Übrigens muß ich das System neu ausrichten wenn man nur die Nadel tauscht!
Da braucht man doch eine Vorrichtung oder!

Gruß Jürgen

PS Hier das Bild von der Abdeckung bzw Scharniere!


[Beitrag von cuba211 am 22. Apr 2011, 19:39 bearbeitet]
rorenoren
Hat sich gelöscht
#13 erstellt: 22. Apr 2011, 21:44
Moin Jürgen,

die Stifte in der Haube kann man auf dem Bild nicht erkennen, aber im Original sieht das zumindest ähnlich aus.
Mehr Mechanik gibt´s da nicht.

Das System musst du normalerweise nur justieren, wenn du es austauschst.
Es schadet aber nicht, die Justage nachzuprüfen.
Dafür gibt es bei vinylemgine.com diverse Schablonen.
Drucke dir einige aus und versuche herauszufinden, ob eine davon ohne Justage passt.
Wenn nicht, suchst du dir die einfachste aus und justierst danach.
Das ist für den Normalfall völlig ok.
Mit Originalnadel sollte die Justage, falls vom Vorbesitzer oder ab Werk korrekt vorgenommen, noch stimmen.

Gruss, Jens
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Thorens TD 165 Special
Schleswig am 19.11.2005  –  Letzte Antwort am 29.08.2011  –  24 Beiträge
Welchen Tonabnehmer für Thorens Plattenspieler TD 165 Special
acerview am 07.08.2011  –  Letzte Antwort am 25.08.2011  –  7 Beiträge
Thorens TD 165 special mit TP 11: MM oder MC?
finistere am 29.10.2011  –  Letzte Antwort am 30.10.2011  –  7 Beiträge
Thorens TD 166 Special
B&W_STAR am 26.10.2004  –  Letzte Antwort am 26.10.2004  –  3 Beiträge
thorens td 165 austauschenswert?
peschl am 27.04.2003  –  Letzte Antwort am 28.04.2003  –  9 Beiträge
Thorens TD 165
knippi am 22.09.2006  –  Letzte Antwort am 26.09.2006  –  23 Beiträge
Thorens TD 165 Mk2
dax$$ am 23.01.2013  –  Letzte Antwort am 28.01.2013  –  12 Beiträge
Thorens TD 165 Spezial
hobby58 am 04.10.2015  –  Letzte Antwort am 05.10.2015  –  5 Beiträge
Thorens TD 165 Scharnier
hein_troedel am 30.10.2016  –  Letzte Antwort am 01.11.2016  –  7 Beiträge
Thorens TD-166 MKii Special
slowdy am 21.06.2016  –  Letzte Antwort am 25.06.2016  –  18 Beiträge
Foren Archiv
2011

Anzeige

Aktuelle Aktion

Top Hersteller in Analogtechnik/Plattenspieler Widget schließen

  • Yamaha
  • Canton
  • Magnat
  • Klipsch
  • Dali
  • Denon
  • Marantz
  • Heco
  • Rotel

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.269 ( Heute: 12 )
  • Neuestes MitgliedThomson83
  • Gesamtzahl an Themen1.345.355
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.663.820