Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Technics EPC P533 oder anderen T4P-Tonabnehmer?

+A -A
Autor
Beitrag
TBF_Avenger
Stammgast
#1 erstellt: 20. Sep 2011, 14:11
Moin Moin,
Nachdem ich mir mit einem Denon PMA-510AE einen gescheiten Verstärker zugelegt habe, möchte ich noch einen neuen T4P-Tonabnehmer zulegen.

Der Grundig PS4300 ( von den Innereien ein Technics SL-BD20 ) greift aktuell noch auf ein EPC P23 CS zurück; da ist ja also noch genug Luft nach oben (?)

Rein von der Preislage her wäre der Technics EPC P533 eine Möglichkeit - doch wirklich Ahnung habe ich nicht davon, ob dieses System sein Geld wert ist und was für gute Alternativen gibt es eigentlich?

http://www.williamth...-35-199_p5429_x2.htm

Komischerweise unterstützen Ersatznadeln für Technics-T4P-Systeme das EPC530 und 540, von einer Kompatibilität zum EPC533 habe ich nichts gelesen.


Was müsste ich beim Tonabnehmerkauf beachten, wenn ich dazu einen Nassabspieler einsetze?

Vielen Dank im Vorraus für alle Antworten


[Beitrag von TBF_Avenger am 20. Sep 2011, 14:11 bearbeitet]
Fhtagn!
Inventar
#2 erstellt: 20. Sep 2011, 17:14
Das Technics 533 ist schon gut, mehr würde ich dem verkappten BD-20 auch nicht spendieren.

Eine günstigere und mindestens ebenso gute Alternative ist das Digitrack 300:

http://www.williamth...-35-67_p12356_x2.htm

MfG
Haakon
unterberg
Stammgast
#3 erstellt: 20. Sep 2011, 17:17
Beim Nassabspielen brauchst Du in Bezug auf den Tonabnehmer nichts zu beachten.

Allerdings ist beim T4P-System keine Antiskatingverstellung möglich, die normalerweise beim Nassfahren notwendig ist, da sich die Skating-Kräfte reduzieren.

Gruß Frank
lini
Inventar
#4 erstellt: 20. Sep 2011, 18:45

unterberg schrieb:
Allerdings ist beim T4P-System keine Antiskatingverstellung möglich, (...)


Wobei das nicht prinzipbedingt so ist, sondern im konkreten Fall an der Knauserigkeit des Herstellers liegt. Sprich: Es gab sehr wohl auch T4P/P-Mount-Spieler mit einstellbarem Antiskating - so etwa die komplette, erste T4P-Generation von Technics oder etwa der SL-QX300.

Grüße aus München!

Manfred / lini
TBF_Avenger
Stammgast
#5 erstellt: 21. Sep 2011, 04:51
Vielen Dank für eure Antworten

Das Digitrac 300 ist auch interessant. Gibt es klanglich deutlich hörbare unterschiede zwischen Tonabnhemern in der Preisklasse 60-130 Euro? Ich höre sehr gerne Rockmusik, ein schön warmer Bass wäre wünschenswert.

Ist der Unterschied in sachen Auflagekraft beim nassabspielen gravierend?
unterberg
Stammgast
#6 erstellt: 21. Sep 2011, 05:01
Auflagekraft nicht, aber die Antiskatingkraft kann/soll um etwa ein Drittel zurückgefahren werden.

Gruß Frank
boozeman1001
Inventar
#7 erstellt: 21. Sep 2011, 06:55

TBF_Avenger schrieb:
Gibt es klanglich deutlich hörbare unterschiede zwischen Tonabnhemern in der Preisklasse 60-130 Euro?



Ja!!

Gerade in diesem Preisbereich macht die Qualität noch relativ große hörbare Sprünge.
Je weiter man nach oben kommt, umso dünner wird die Luft, d.h. umso mehr Geld muss man zusätzlich ausgeben, um eine hörbare Verbesserung zu erzielen.

Gruß,
Kai
TBF_Avenger
Stammgast
#8 erstellt: 22. Sep 2011, 20:21
Okay, ich habe mir jetzt einfach mal das Technics P533 geordert.
Bin schon richtig gespannt, wie deutlich der Unterschied zwischen dem P23 und dem P533 ausfallen wird

Was könnte passieren, wenn ich jetzt einen Nassabspieler einsetzen würde? Antiskating ist bei dem Spieler beschämenswerterweise nicht einstellbar - Das Gewicht am anderen Ende des Tonarms könnte ich zwar vielleicht etwas lösen, aber ob das was bringt?
Detektordeibel
Inventar
#9 erstellt: 23. Sep 2011, 02:04
Da brauchste nicht großartig herumstellen, dafür ist T4P ja entwickelt. Setz einfach den anderen Tonabnehmer drauf und erfreue dich am klang.

Sehr viel mehr Luft nach oben ist da sowieso nicht mehr, höchstens durch eine Jico SAS Nadel aber ich will gar nicht wissen was die mittlerweile kostet.
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Unbekannter Tonabnehmer - Technics EPC 270 oder nicht?
thom53281 am 07.11.2010  –  Letzte Antwort am 28.09.2014  –  11 Beiträge
Tonabnehmer Technics EPC-270C
thebosswas am 01.06.2013  –  Letzte Antwort am 01.06.2013  –  5 Beiträge
T4P-Tonabnehmer für Technics SL-7
Papa_San am 03.02.2010  –  Letzte Antwort am 24.02.2010  –  8 Beiträge
Tonabnehmer für Technics SL-BD20?
Soundagent am 05.03.2008  –  Letzte Antwort am 09.03.2008  –  4 Beiträge
(Erledigt) T4P P-Mount Technics EPC-P205C MK3 an SME 3009
Muegge am 25.08.2014  –  Letzte Antwort am 25.08.2014  –  3 Beiträge
T4P Tonabnehmer ersetzen
Betschi am 09.06.2015  –  Letzte Antwort am 16.06.2015  –  27 Beiträge
Technics SL-Q3 mit EPC-U25 umrüsten?
tinux am 06.03.2014  –  Letzte Antwort am 09.03.2014  –  7 Beiträge
Technics BD 22 - passender Tonabnehmer T4P ???
Texter am 30.10.2004  –  Letzte Antwort am 09.02.2005  –  8 Beiträge
Tonabnehmer T4P
Klas126 am 17.07.2010  –  Letzte Antwort am 24.07.2010  –  13 Beiträge
Tonabnehmer Technics EPC-202C: Komplett austauschen oder bloss Nadel erneuern?
drdimtri am 17.05.2010  –  Letzte Antwort am 18.05.2010  –  8 Beiträge
Foren Archiv
2011

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Denon

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.524 ( Heute: 4 )
  • Neuestes Mitgliedeircmansson
  • Gesamtzahl an Themen1.345.663
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.669.455