Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


welchen thorens kaufen

+A -A
Autor
Beitrag
truelie123
Neuling
#1 erstellt: 01. Nov 2011, 19:48
Hallo an alle

würde mir endlich gern einen Plattenspieler kaufen und habe die möglich am Freitag von einem Bekannten einen Thorens TD 160 mit Tp16 zu erwerben.
Er verlangt 350€ dafür meint aber noch das der Tonabnehmer gewechselt werden müsste.
Optisch hab ich ihn mir schon mal angeschaut, er ist im Top Zustand soweit ich das als laie beurteilen kann.
Zu meinen Fragen
zu teuer?
TD 160 zu empfehlen?
Besseres fürs selbe Geld?


wäre toll wenn ihr mir bei meiner Entscheidungsfindung behilflich sein könntet

mfg
Rillenohr
Inventar
#2 erstellt: 01. Nov 2011, 19:58
M.E. zu teuer, ohne System sowieso.

Mit etwas Glück und Geduld bekommt man einen 160er auch für 150 Euro in gutem Zustand und mit Standardsystem. Aufrüsten kann man dann zu einem späteren Zeitpunkt immer noch.

An einem 160er kann eigentlich nicht viel kaputt gehen, so dass das Risiko, eine Niete zu ziehen, z.B. beim Online-Kauf, relativ gering ist, jedenfalls deutlich geringer als bei Geräten mit diversen Automatikfunktionen.

Du solltest dir, wenn du Neueinsteiger bist, aber im Klaren sein, dass der TD 160 ein ganz spartanischer Dreher ist mit manueller Bedienung. Es gibt auch keine Endabschaltung. Du musst den Tonarm am Ende mit dem Lift selbst abheben und in die Ausgangslage schwenken und das Gerät am Schalter ausschalten. Ansonsten ist das ein hochwertiges Laufwerk.


[Beitrag von Rillenohr am 01. Nov 2011, 20:01 bearbeitet]
unterberg
Stammgast
#3 erstellt: 01. Nov 2011, 19:58
Ich fände 350€ viel zu hoch gegriffen.

Mit einer zu wechselnden Nadel...

Gruß Frank
BourbonChild
Ist häufiger hier
#4 erstellt: 01. Nov 2011, 20:04
Hallo,

für das Geld bekommst du einen schönen 320er mit nem passablen System..

Grüße
Max
truelie123
Neuling
#5 erstellt: 01. Nov 2011, 20:15
Also ist ein 320er dem 160er vorzuziehen?
Und wie sieht es mit den 125ern und etlichen anderen Serien aus?
Gibts niemanden der mit sagt kauf diesen und gut ?!?!
Meine Grenze liegt bei 500€

mfg
Rillenohr
Inventar
#6 erstellt: 01. Nov 2011, 20:24

truelie123 schrieb:
Also ist ein 320er dem 160er vorzuziehen?


Bei dem Preis bestimmt.

Letztendlich ist das alles auch Geschmacksache und eine Frage des individuellen Zustandes der Geräte. Es handelt sich ja nicht um Neuware. Daher kann man auch nicht sagen, kauf diesen oder jenen. Die Entscheidung musst du letztendlich selbst abwägen.
Um die Verwirrung noch zu erhöhen: es gibt unendlich viele empfehlenswerte Plattenspieler, z.B. auch japan. Direktgetriebene von Technics, Sony, Kenwood, Pioneer...
unterberg
Stammgast
#7 erstellt: 01. Nov 2011, 20:41
Falls es ein Thorens sein soll, lies Dich hier ein:

http://www.thorens-info.de/

Dann würde ich noch auf den Tonarm achten, da die meisten heute neu erhältlichen Tonabnehmersysteme eher für mittelschwere bis schwere Arme geeignet sind.

Für den Isotrack-Tonarm mit seiner eff. Masse von 7,5g ist die Auswahl aktueller Systeme eher bescheiden...

Gruß Frank
truelie123
Neuling
#8 erstellt: 01. Nov 2011, 20:48
die seite hab ich schon rauf und runter gelesen und sie ist an einigen stellen unlogisch
der td 160 wird an einer stelle als" audiophile delikatesse" beschrieben
und an anderer stelle ist er der Volksthorens...
auf der seite ist nicht ersichtlich welches modell von zb 100-200 der zb tecnisch beste ist...
ansonsten eine klasse leistung vom betreiber der seite hat sicherlich viel zeit gekostet die infos zu sammeln

mfg
unterberg
Stammgast
#9 erstellt: 01. Nov 2011, 20:54
Preise sind natürlich abhängig von Angebot und Nachfrage und in den nächsten Wochen werden die Preise wegen der dunklen Jahreszeit und Weihnachten eher anziehen.

"Volksthorens" deswegen, weil er hohe Stückzahlen erzielte.

Gruß Frank
Zaianagl
Inventar
#10 erstellt: 01. Nov 2011, 21:03
Ich würde auf jeden Fall den 320(MK2) nem 160er vorziehen!

Technische Gründe wurden bereits genannt, hinzu kommt Optik, Haptik und Servicefreundlickeit (schon allein zwischen dem Einstellen des Subchassis liegen Welten!).
Desweiteren ist der Preis VIEL zu hoch!
200 bis 400 würd ich aber schon investieren, abhängig von Zustand und TA. Aber nicht unbedingt in nen 160er...
Wuhduh
Inventar
#11 erstellt: 03. Nov 2011, 22:20
Öhem, aber die Zargenbauer wollen doch auch leben !

Da gibt es doch herrliche Gestaltungsmöglichkeiten ...

Und ein TD160MKV mit dem TP90-Arm in einer Mahagonizarge ist doch auch nett.

Oder ein TD160Super mit einem SME-Arm.

usw.

MfG,
Erik
Zaianagl
Inventar
#12 erstellt: 04. Nov 2011, 05:48

Öhem, aber die Zargenbauer wollen doch auch leben !


Zargen baut man selbst!

ratfink
Hat sich gelöscht
#13 erstellt: 04. Nov 2011, 05:58
Also ich habe beide, 320 und 160. Klanglich sind nicht die Riesenunterschiede zu hören.
Kommt halt immer drauf an was du genau willst.
Ich würde nen 160( am besten mit TP90 Arm) nehmen und das gesparte Geld in einen guten Tonabnehmer stecken.
Gruss Dieter
Zaianagl
Inventar
#14 erstellt: 04. Nov 2011, 06:27

Ich würde nen 160( am besten mit TP90 Arm) nehmen und das gesparte Geld in einen guten Tonabnehmer stecken


Ist ein Argument!

Ich denke aber halt auch, daß ein "betriebsbereiter" 160 schwer zu finden sein wird, und wenn, dann ist er entweder top gepflegt oder restauriert, was den Preis treibt.
Da seh ich beim 320 mehr Chancen...

Ich selbst hab auch nen 160 und zwei 320 (MK2), für den täglichen Gebrauch nutze ich allerdings einen 320. Ich find ihn einfach praxisgerechter und auch besser integrierbar in die Wohnlandschaft.
Der 160 steht im Arbeitszimmer an der Vintage Anlage...

Als Holzohr laß ich mal das Klangdingens außen vor...
truelie123
Neuling
#15 erstellt: 04. Nov 2011, 21:32
ich habe nun von einem forenuser einen td160 gekauft
nun muss ich mir noch ein mm kaufen mc geht leider nicht kann mein verstärker nicht.
und ja ich würde auch gern irgendwann die zarge wechseln.
und selber bauen würd ich das nicht weil der plattenspieler wohnzimmertauglich bleiben soll xD

mfg
Zaianagl
Inventar
#16 erstellt: 04. Nov 2011, 23:05
Gratuliere, sicher besser als irgendein runtergeschruppter aus der Bucht!
Viel Spaß mit dem guten Stück!


P.S.: Zarge bauen ist nicht sooo schwer. Meine dritte war dann auch tauglich...
Wuhduh
Inventar
#17 erstellt: 05. Nov 2011, 03:15
SO kann man sich natürlich auch indirekt als - äh - grobmotorischer Spätburgunder, quatsch, -entwickler outen !

+ ,
Erik

PS: ICH schrubbe niemals und mein letzter Selbstabholer war nicht nur mit den Bildchen zufrieden !


[Beitrag von Wuhduh am 05. Nov 2011, 03:17 bearbeitet]
Zaianagl
Inventar
#18 erstellt: 05. Nov 2011, 12:12
Also bei meinen Zargen leg ich ja weit mehr Wert darauf, als nur eine ansprechende Optik:
Die verwenden Hölzer werden unter Berücksichtigung ihrer akustischen Eigenschaften auch im Zusammenspiel mit dem verbauten Tonarm, TA und nicht zuletzt Kabel ausgesucht,
desweiteren auch unter Berücksichtigung ihrer Eignung für bestimmte bzw präferierte Musik Genres und des verwendeten Phono Pre´s!

So klingt ja eine Mahagoni Zarge eher warm und sonor, eignet sich eine Buchen Zarge nicht für Jazz oder spielt eine Eichen Zarge nicht gut mit einem ClearAudio Goldfinger Diamond V2 zusammen...


[Beitrag von Zaianagl am 05. Nov 2011, 12:13 bearbeitet]
truelie123
Neuling
#19 erstellt: 05. Nov 2011, 13:05
hahaha ja xD gibt bestimmt leute die an sowas glauben :p

schade das es hier keine "Quotes of the Day" gibt, würd dich dafür nominieren :p

mfg
BourbonChild
Ist häufiger hier
#20 erstellt: 06. Nov 2011, 14:36
bullshit euer Ehren :-D
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Thorens TD 160 Schwingchassis
concretez am 25.08.2004  –  Letzte Antwort am 08.10.2004  –  20 Beiträge
Thorens td 160 mitbieten?
oelf am 04.05.2013  –  Letzte Antwort am 04.05.2013  –  4 Beiträge
System für Thorens TD 160 TP16
jalamanta1 am 02.12.2011  –  Letzte Antwort am 13.09.2015  –  32 Beiträge
THORENS TD 160 + Cherry Zarge.
micha122 am 25.06.2011  –  Letzte Antwort am 30.06.2011  –  15 Beiträge
Plattenspieler Thorens TD 160 - Netzkabel
Jeanne-Mary am 28.02.2016  –  Letzte Antwort am 28.02.2016  –  3 Beiträge
Hilfe Thorens TD 160, Verstärker?
Elijas160 am 04.03.2013  –  Letzte Antwort am 04.03.2013  –  2 Beiträge
Thorens TD 160 wiederbeleben
Chefrocker02 am 26.03.2009  –  Letzte Antwort am 27.03.2009  –  7 Beiträge
Thorens td 160 mk1 motorproblem
Oldietech am 15.07.2015  –  Letzte Antwort am 19.07.2015  –  7 Beiträge
Ein Problem mit und ein paar Fragen zu meinem Thorens TD 160
Eleanor1967 am 14.01.2016  –  Letzte Antwort am 15.01.2016  –  12 Beiträge
Ölwechsel Thorens TD 160 MKII
Zitrone82 am 19.11.2004  –  Letzte Antwort am 01.12.2004  –  10 Beiträge
Foren Archiv
2011

Anzeige

Aktuelle Aktion

Top Hersteller in Analogtechnik/Plattenspieler Widget schließen

  • Yamaha
  • Canton
  • Magnat
  • Klipsch
  • Dali
  • Denon
  • Marantz
  • Heco
  • Rotel

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder806.744 ( Heute: 65 )
  • Neuestes MitgliedKaebbi
  • Gesamtzahl an Themen1.344.798
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.655.076