Fragen zum Phono Pre HORCH 1.0

+A -A
Autor
Beitrag
schlagerbummel
Stammgast
#1 erstellt: 15. Jan 2012, 11:34
Hallo

Ich habe von "meinem Händler" die Horch 1.0 mk1 zum testen bekommen. Sie passt musikalisch sehr schön in meine Kette und ich bin eigentlich sehr zufrieden. Eine Sache beschäftigt mich aber ...

Da ich gerne mal mit diversen Systemen teste, scheint die Horch sehr unflexibel zu sein, so jedenfalls hab ich den Ausleiher verstanden. Er fragte mich nach meinem System (derzeit MM) und sagte, er müsse es noch "umstellen".

Auf meine Nachfrage, was denn sei, wenn ich mal ein MC anschließen will, sagte er, wenn ich das neue System bei Ihm kaufe, bekomme ich die dazu notwendigen Widerstände von Ihm kostenlos eingebaut.

Da die 1.0 ja nur ein Eingang hat, kann das für mich auf Dauer nervend werden, weil ich auch immer eine Fahrstrecke von 100 KM hin und zurück hätte.

Deshalb meine Frage an die, die die Horch kennen:

1. Ist es wirklich so, dass momentan kein Widerstand für MC eingebaut ist und ich so auch keines einfach mal so spielen lassen kann? (Hätte ich eines im Haus, hätte ich den Test selbst gemacht)

2. Kann man solche Wiederstände denn nicht als Endverbraucher selbst kaufen und einbauen? Der Deckel, so hab ich es bei seinem Umstellen gesehen, zum Innenleben lässt sich ja problemlos mit vier Schrauben lösen? (bei Horch habe ich diesbezüglich nichts gefunden)

Da ich den Pre ansonsten gerne behalten müchte, mich aber nicht gänzlich in die Abhängigkeit "meines Händlers" begeben will, wären mir die Antworten sehr wichtig.

LG, Armin
Fhtagn!
Inventar
#2 erstellt: 15. Jan 2012, 14:10
Du kannst das problemlos selber umstellen. Die Teile kosten dich ein Paar Cent.

Ich würde an deiner Stelle aber eine andere Phonostufe nehmen, wenn es flexibel sein soll.
Die Monk wäre passend.

Schau dir mal diesen Thread an:
http://analogforum.d...ID=950443&highlight=

Gruß
Haakon
schlagerbummel
Stammgast
#3 erstellt: 16. Jan 2012, 11:13
Hallo Haakon

In dem von dir verlinkten Forum konnte mir umfassend geholfen werden.

Meine Frage hat sich demnach hier erledigt, Danke

LG, Armin
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Phono-Pre
anderl1962 am 15.01.2006  –  Letzte Antwort am 15.01.2006  –  7 Beiträge
Phono-Pre
devilsky am 09.02.2015  –  Letzte Antwort am 11.02.2015  –  21 Beiträge
Phono Pre Cyrus aEQ7
baerchen.aus.hl am 24.10.2008  –  Letzte Antwort am 28.10.2008  –  6 Beiträge
Kaufberatung Phono Pre
Satry am 11.11.2013  –  Letzte Antwort am 23.11.2013  –  13 Beiträge
Kabel von Plattenspieler zum Phono-Pre
RinderRechte am 23.01.2013  –  Letzte Antwort am 01.03.2013  –  25 Beiträge
Phono Pre.
fencki am 16.11.2010  –  Letzte Antwort am 19.11.2010  –  14 Beiträge
Tonabnehmer abhängig vom Phono Pre Amp kaufen?
Paul_1060 am 23.07.2017  –  Letzte Antwort am 26.07.2017  –  22 Beiträge
Dynavox VR-307: Phono-Pre gesucht
bassbrauni am 17.02.2010  –  Letzte Antwort am 17.02.2010  –  5 Beiträge
Ratlos vor dem Phono-Pre-Dschungel.
Happyburial am 16.06.2013  –  Letzte Antwort am 01.10.2013  –  89 Beiträge
phono pre oder phono eingang
melachi87 am 08.09.2011  –  Letzte Antwort am 03.10.2011  –  13 Beiträge
Foren Archiv
2012

Anzeige

Top Produkte in Analogtechnik/Plattenspieler Widget schließen

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder825.411 ( Heute: 3 )
  • Neuestes Mitglied-Downhill-
  • Gesamtzahl an Themen1.379.662
  • Gesamtzahl an Beiträgen18.279.071

Top Hersteller in Analogtechnik/Plattenspieler Widget schließen