Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Phono-Pre

+A -A
Autor
Beitrag
devilsky
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 09. Feb 2015, 19:47
Hallo,

überlege mir einen guten Phono-Pre zu kaufen.

Thorens TD 320 MKII mit
Goldring Eroica Lx

Welcher paßt von den Werten am besten zum System.

Musical Fidelity M1-LPS
Creek OBH-15 MK2
Pro-Ject Phono Box DS

Der Musical Fidelity kann jedoch im Gegensatz zu
den beiden anderen nicht an ein System angepaßt werden.
Ist das beim Goldring überhaupt erforderlich?

Zu welchem Gerät würdet ihr mir raten?

Bisher habe ich einen Rotel RQ-970BX angeschlossen.
Den habe ich von 1 Jahr für 80,- EUR erworben.

Friedrich


[Beitrag von devilsky am 09. Feb 2015, 19:52 bearbeitet]
Wuhduh
Inventar
#2 erstellt: 09. Feb 2015, 21:42
Aufgrund der Probleme mit dem deutschen Vertrieb würde ich grundsätzlich die Finger von MF lassen.

Der Rotel scheint nicht klanglich befriedigend zu sein und wird gerne zum " Wanderpokal " .

MfG,
Erik
A-Abraxas
Inventar
#3 erstellt: 09. Feb 2015, 21:55
Hallo,

um Dir sinnvoll was zu empfehlen, müsstest Du das zur Verfügung stehende Budget nennen - für viel Geld gibt es schon gute Sachen ...

Viele Grüße
frank60
Inventar
#4 erstellt: 09. Feb 2015, 22:12
Ich habe mir im Januar in der Bucht einen gebrauchten, aber neuwertigen Trigon Vanguard II gekauft, der spielt hervorragend ist ist sehr weit an die verschiedensten TAs anpaßbar.
Grund für die Entscheidung war die Empfehlung von Tywin in verschiedenen Threads. Dieser Empfehlung kann ich mich inzwischen absolut anschließen.


[Beitrag von frank60 am 09. Feb 2015, 22:12 bearbeitet]
sandmann319
Inventar
#5 erstellt: 09. Feb 2015, 23:07
Hallo Friedrich,

Finger weg vom MF.

Ansonsten würde ich dir den Aikido Phono 1 empfehlen
Link

etwas wirklich besseres wirst du kaum finden.

Gruß Gerd
Marsilio
Inventar
#6 erstellt: 10. Feb 2015, 08:43
MF sind nicht schlecht wenn man die alten gebraucht findet. Die Probleme, die der aktuelle V-90 haben soll, hat mein Vorgänger V-LPS nicht. Findet man mitunter gebraucht, mit Glück sogar unter 100.- Fürs kleine Geld imo die beste Wahl.

LG
Manuel


[Beitrag von Marsilio am 10. Feb 2015, 08:43 bearbeitet]
akem
Inventar
#7 erstellt: 10. Feb 2015, 11:49
Der Aikido fällt aus, da der nur MM kann und das Goldring ist ein Low-Output MC.

Die Musical Fidelity VLPS 1 und 2 sind für ihr Geld wirklich klasse. Die V90LPS sollen eigentlich baugleich sein bis auf die Tatsache, daß alle Anschlüsse und Schalter auf eine Seite gewechselt haben und die Technik in SMD aufgebaut ist. Scheinbar gibt es aber öfters mal mit dem Netzteil Probleme.

Von Creek habe ich auch ein paar ältere Modelle. Der OBH-15 mk2 ist ja im Gegensatz zu den älteren Modellen anpaßbar. Daher würde ich den in die engere Wahl ziehen.

Du kannst auch mal nach einer gebrauchten Aqvox schauen. Der symmetrische CI-Eingang ist so ziemlich das beste, was einem Low-Output MC passieren kann. Leider ist der MM-Teil ziemlich bescheiden.

Gruß
Andreas
scotwalks
Ist häufiger hier
#8 erstellt: 10. Feb 2015, 17:07
...witzig, bis vor kurzem war der MF V90-LPS noch sehr beliebt, gern empfohlen und es gab von Problemen keine Spur. Jetzt scheint der sich in ein Stück Elektroschrott verwandelt zu haben. Wie auch immer, habe das gute Stück vor ca. einem halben Jahr auch erworben und bin sehr zufrieden. Einen Vergleich zu den anderen Modellen kann ich aber nicht ziehen.
affenzahn
Stammgast
#9 erstellt: 10. Feb 2015, 20:55
der MF V90 ist aber nicht gleich dem MF M1-LPS.
der TE hat nach dem Musical Fidelity M1-LPS gefragt.
ich hatte den V90 und habe aktuell den M1 LPS und bin damit sehr zufrieden.
Viper780
Inventar
#10 erstellt: 10. Feb 2015, 22:31
Selbstbau möglich? Ansonsten die Phono Verstärker von Otto sind über alle Zweifel erhaben und gibt es auch mit MC Teil oder mit einem Übertragen.
dragjan
Neuling
#11 erstellt: 10. Feb 2015, 22:50
Guten Abend Zusammen,
ich lese meist nur in diesem ziemlich interessanten Forum mit, aber da ich auch an einem Phono Vorverstärker Interesse habe, habe ich diesen hier entdeckt.

http://www.ebay.de/i...&hash=item35e51aed13

Meine Frage währ, was haltet Ihr davon und
@ Sandmann319, warum Finger weg von MF?

Gruß,
der dragjan
Wuhduh
Inventar
#12 erstellt: 10. Feb 2015, 22:56
Die Probs mit den Netzteilen u. a . für den V90-LPS sind nachgewiesenermaßen nicht nur scheinbar, sondern traurige Realität. Und wenn noch der derzeitige Deutschlandvertrieb mit ins Spiel kommt, steht man als Endkunde völlig im Dunkeln.

MfG,
Erik
dragjan
Neuling
#13 erstellt: 10. Feb 2015, 23:19
Na ich denke man kann das interne Netzteil einen MF M1 Vinl nicht mit dem Steckernetzteil der kleineren Serien vergleichen.

MfG
sandmann319
Inventar
#14 erstellt: 11. Feb 2015, 09:36
Hallo dragjan,

dann gehe mal im Internet auf die suche nach Erfahrungsberichten über MF,
dann wirst du ganz schnell feststellen das alle Produkte mit Netzteilfehlern behaftet sind.
Und wie Erik schon schrieb:

wenn noch der derzeitige Deutschlandvertrieb mit ins Spiel kommt, steht man als Endkunde völlig im Dunkeln.


viel Spaß mit den Kisten von MF.

Gruß Gerd

ps:
Es sind aber zZ. nicht nur Netzteile betroffen,
anscheinend hat MF zZ. ein generelles Qualitätsproblem.


[Beitrag von sandmann319 am 11. Feb 2015, 09:39 bearbeitet]
aberlouer
Inventar
#15 erstellt: 11. Feb 2015, 09:49
In der Brot-und-Butter-Klasse würde ich dir aufgrund seiner universellen Anpassbarkeit auch zu einem Trigon Vanguard II raten.

Wirklich empfehlen kann ich dir den SAC Gamma mit symmetrischem MC-Eingang. Der hat bei mir die Whest PS.20 verdrängt.

Von Hr. Otto (Aikido) hatte ich mal einen MC-PrePre mit Akku. Der war nicht schlecht, aber ziemlich umständlich handhabbar. Die Phono VVs kenne ich nicht.
devilsky
Ist häufiger hier
#16 erstellt: 11. Feb 2015, 19:11
Hallo zusammen,

anghand eurer Tipps und eher negativen Erfahrungen mit MF, oder eher das Drumherum,
denke ich kann man mit einem Trigon Vanguard II nichts falsch machen.

Zumindest solange man sich in der "Brot- und Butter-Klasse" bewegt. Der SAC Gamma
dürfte hier wohl auch noch zuzurechnen sein. Wobei der Trigon anscheinend auch schon
billiger zu haben war. Momentan neu 430,- EUR.

Danke an alle, melde mich wenn ich den Trigon habe und evtl. Tipps zur Einstellung brauche.

Friedrich
frank60
Inventar
#17 erstellt: 11. Feb 2015, 19:19
Da wiederhole ich noch einmal meine Empfehlung.
Ich habe mir einen Vanguard II aus der Bucht gefischt, aus einem Nachlaß, neuwertig, mit Gewährleistung, da vom gewerblichen Anbieter. 270€, für den Zustand vollkommen OK. Schaue Dich mal noch solchen Angeboten um.

Edit: http://kleinanzeigen...-172-4257?ref=search
Der Vanguard wird auch einzeln verkauft.


[Beitrag von frank60 am 11. Feb 2015, 19:25 bearbeitet]
devilsky
Ist häufiger hier
#18 erstellt: 11. Feb 2015, 20:00
Danke Frank für den Tipp. Ist aber Vanguard I.

Friedrich
dragjan
Neuling
#19 erstellt: 11. Feb 2015, 20:01
Hallo Zusammen,
danke für Eure Hinweise.
Hatte mich wie empfohlen auf der Suche im Netz nach Erfahrungen zum MF M1 Vinl gemacht.
Ist leider nicht schön was da teilweise erlebt wurde mit MF.
Konnte aber bis jetzt nichts negatives über den M1 Vinl finden und denke er ist weiterhin interessant,
vor allem was die Flexibilität der Einstellungen angeht.

Also danke und Gruß,
der dragjan
frank60
Inventar
#20 erstellt: 11. Feb 2015, 20:02
Au ja, habe ich übersehen.
Keine Ahnung, wie der Vanguard I im Vergleich abschneidet.
aberlouer
Inventar
#21 erstellt: 11. Feb 2015, 23:49

devilsky (Beitrag #16) schrieb:

Zumindest solange man sich in der "Brot- und Butter-Klasse" bewegt. Der SAC Gamma
dürfte hier wohl auch noch zuzurechnen sein.


Na ja, der SAC ist schon einer anderen Liga, eher die Stuten und Markenbutterklasse
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
MUSICAL FIDELITY V90-LPS
oli1965 am 19.07.2014  –  Letzte Antwort am 19.07.2014  –  9 Beiträge
Phono Pre.
fencki am 16.11.2010  –  Letzte Antwort am 19.11.2010  –  14 Beiträge
Musical Fidelity LX-LPS ?
LedZep am 04.06.2016  –  Letzte Antwort am 05.06.2016  –  7 Beiträge
Kaufberatung Phono Pre
wendy-t am 18.09.2016  –  Letzte Antwort am 15.10.2016  –  57 Beiträge
Kaufentscheidung: Musical Fidelity V90-LPS .vs. Pro-Ject Phono Box DS
rocky2k am 21.11.2015  –  Letzte Antwort am 22.11.2015  –  4 Beiträge
Neuer Phono Pre ?
*Jay* am 20.10.2013  –  Letzte Antwort am 20.10.2013  –  6 Beiträge
Gibt es einen neuen Phono-Pre?
devilsky am 10.03.2015  –  Letzte Antwort am 10.03.2015  –  6 Beiträge
Phono-Pre mit niedriger Abschlusskapazität
Jaws1974 am 23.08.2012  –  Letzte Antwort am 25.08.2012  –  5 Beiträge
Musical Fidelity M1 Vinl rausch an Röhre
nobkes am 23.11.2014  –  Letzte Antwort am 23.11.2014  –  6 Beiträge
Pro-Ject Phono Box Unterschiede.
Andreas_W am 30.10.2007  –  Letzte Antwort am 07.11.2007  –  19 Beiträge
Foren Archiv
2015

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Pro-Ject
  • Thorens

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.400 ( Heute: 3 )
  • Neuestes Mitgliedserge1857
  • Gesamtzahl an Themen1.345.663
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.669.430