Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Richtige Nadel für DJ Tech Vinyl USB 20 - es geht um Qualität, nicht um sinnloses scratchen

+A -A
Autor
Beitrag
macxgyver
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 31. Jan 2012, 13:36
Hallo,

habe einen DJ Tech Vinyl USB 20 Plattenspieler mit Audia Technica Tonabnehmer siehe hier:

Audia Technica Tonabnehmer

Nun kommt es mir vor, als bräuchte ich nach 3 Monaten eine neue Nadel (Gerät war auch schon gebraucht bevor ich es bekam). Ich denke ich merke es daran, weil bei ganz hohen Tönen es sich manchmal verzerrt z.b. ACDC Guitarrensolo
Oder wie merke ich das sonst?


Also nun meine Fragen:

Welche Nadel soll ich kaufen?
--> Es geht dabei um Soundqualität und nicht um irgendwelches DJ getue, also keine spezielle DJ-Nadel, es sei denn sie ist besser geeignet
--> Die Nadel sollte etwas robuster sein, da ab und zu jemand zu Besuch ist und meint, er müsste die Reverse-Taste drücken und dann läuft alles rückwärts und das ist anscheind für manche Nadeln kontraproduktiv. Ich habe nur einen DJ Schallplattenspieler mit Direktantrieb weil ich billig drangekommen bin.
---> Sollte gutes Preis-Leistungsverhältnis haben, also 30 Euro höchstens, habe es als Student nicht so dicke
---> Wäre auch bereit auf ein neues Tonabnehmersystem umzuschwenken wenn das im Laufe der Zeit billiger käme
---> Sound natürlich, aber eher basslastig als hochtönend

Wie wäre diese Nadel hier und wie lange würde sie halten?

Audio Technica AT 95 E

Im Voraus vielen Dank

MacGyver



P.S.: Habe noch eine ziemlich ungebrauchte aber alte Philips 400 Nadel im Keller entdeckt. Kann ich die irgendwie draufmontieren?


[Beitrag von macxgyver am 31. Jan 2012, 13:37 bearbeitet]
Fhtagn!
Inventar
#2 erstellt: 31. Jan 2012, 16:59
Moin,

das AT-95, die grüne Hölle .

Lass das mal lieber und nimm ein Ortofon Pro-S. Das macht auch Back-Cueing ohne zu murren mit (wenn die Gäste am Dreher herumfummeln sollten). Das AT-95 dürfte solche Aktionen recht schnell mit dem Exitus quittieren.

http://www.recordcas...gle&PID=Froogle&ls=d

Die Philips Nadel passt nicht auf dein AT System.

MfG
Haakon


[Beitrag von Fhtagn! am 31. Jan 2012, 17:00 bearbeitet]
Detektordeibel
Inventar
#3 erstellt: 31. Jan 2012, 17:03
Du verwechselst, Nadel, Headshell und Tonabnehmer.

Die Headschell ist das Ding vorne am Tonarm wo der Plastikkasten mit den vier kabeln dranhängt. Der Kasten ist das System bzw. der Tonabnehmer.

Die Nadel hängt in einem Einschub da drin.




habe einen DJ Tech Vinyl USB 20 Plattenspieler mit Audia Technica Tonabnehmer siehe hier:


Der hat ein AT91 mit sphärischer Nadel drauf.

Das ist nicht sonderlich haltbar was die betriebsstunden angeht. Eine bessere Nadel gibt es dafür nicht, nur neue Originalnadeln.
Die Nadel vom AT95E passt nicht, das sind unterschiedliche Tonabnehmer auch wenn die optisch ähnlich aussehen.

Du brauchst also wenn du was anderes willst einen anderen tonabnehmer.


--> Die Nadel sollte etwas robuster sein, da ab und zu jemand zu Besuch ist und meint, er müsste die Reverse-Taste drücken und dann läuft alles rückwärts und das ist anscheind für manche Nadeln kontraproduktiv. Ich habe nur einen DJ Schallplattenspieler mit Direktantrieb weil ich billig drangekommen bin.


Dann besorg dir eine zweite Headschell für den neuen Tonabnehmer. Wie auf dem ersten Link von dir. Wenn der "Besuch" kommt steckste das AT91 wieder drauf.

Elliptische Nadeln oder noch hochwertiger gehen vom rückwärts laufen kaputt.


---> Sound natürlich, aber eher basslastig als hochtönend


Das AT91 das du drauf hast klingt schon recht basslastig und dumpf.


---> Sollte gutes Preis-Leistungsverhältnis haben, also 30 Euro höchstens, habe es als Student nicht so dicke


Da gibts nur das AT95E und du kannst das mit der zweiten Headshell vergessen.

Meine Empfehlung für deinen Fall wäre das Ortofon Concorde Arkiv. Da haste alles in einem, brauchst keine zusätzliche Headshell und das ist gutes Hifi-Taugliches Allroundsystem. Der Concorde-Träger ist zwar für den DJ-Bereich entwickelt worden, aber bei dem Tonarm ist das sogar besser. Du solltest nur das Auflagegewicht reduzieren.

http://www.google.de...3uAQ&ved=0CG0Q8wIwAA

Die Justage über Einstellschablone etc. entfällt auch, und die Klangqualität wird auf jeden Fall ein großer Unterschied zum jetzigen sein.

Das alte Phillips System könntest du unter Umständen benutzen aber müsstest es auch erst montieren und ausrichten.


[Beitrag von Detektordeibel am 31. Jan 2012, 17:04 bearbeitet]
macxgyver
Ist häufiger hier
#4 erstellt: 31. Jan 2012, 17:51
Vielen Dank schonmal,

ich habe jetz eine neue Headshell bestellt, auf die werde ich das philips system draufschrauben und ausprobieren.
wenn Gäste kommen benutze ich die alte weiße Nadel+ 3600er Tonabnehmer

und sollte das immer noch nicht reichen, investier ich in eine neue Nadel +Tonabnehmer

entweder das Ortofon Einsteigermodell oder den 95 E

Desweiteren sind die Verzerrungen jetz weg, weil ich den Tonabnehmer mit den Schrauben eingestellt habe.
Detektordeibel
Inventar
#5 erstellt: 31. Jan 2012, 17:58

Desweiteren sind die Verzerrungen jetz weg, weil ich den Tonabnehmer mit den Schrauben eingestellt habe.


Falls noch nicht geschehen lies dir das mal durch.

http://www.hobby-bastelecke.de/hifi/plattenspieler_justierung.htm

Das Phillips GP 400 solltest mal schauen was das genau für eins ist. Könnte sogar besser als das AT95E sein.
rorenoren
Hat sich gelöscht
#6 erstellt: 31. Jan 2012, 19:28
Moin,

das Philips GP400 (I, II oder III?) ist ein einfaches aber gutes System.
Es ähnelt vom Aufbau dem Shure M75 und auch dessen Naden passen.
(z.B. die Cleorec für das M75 für ca. 15 Euro)
Das System dürfte schon etwas ausgewogener und angenehmer klingen, als das AT95.
(wobei es auch davon erträgliche "Einzelstücke" gibt)

Ich würde das Philips auf jeden Fall mal ausprobieren.
Klingt es nicht mehr gut, oder verzerrt, teste die Cleorec Nadel für das M75 oder riskiere den Nachbau für das GP400.
Es gibt sogar richtig gute Nadeln für das Philips System.
Das GP412 ist technisch baugleich und war damals eines der Spitzensysteme von Philips.
(die "grossen" Systeme sind vermutlich nur besser selektiert)
Mit der "kleinen" 400er Nadel (sphärisch) klingt es natürlich auch "kleiner", aber durchaus nett.

Für 30 Euro fällt mir sonst nur noch ein System ein, das (vermutlich! Ich kenne nur den Vorgänger) ganz gut klingen dürfte.
Es handelt sich um ein Excel System, bzw. zwei:

http://www.zum-shop....l_c32-317-341_x1.htm

Da beim Ersten keine Angabe für die Auflagekraft dabeisteht, würde ich zum Zweiten greifen.
(blauer Nadeleinschub)
Zumindest der "Vorgänger", das weitverbreitete Excel 70 klingt m.E. recht ordentlich.

Wunder darfst du natürlich nicht erwarten.

Aber auch ein AT91 oder 3600 klingt nicht so wahnsinnig schlecht, wenn der Rest passt.
Anlage, Justage)
Besser geht´s natürlich immer und hier noch sehr leicht.

Kommt Zeit, kommt vielleicht Geld und Lust auf Mehr.

Gruss, Jens
Detektordeibel
Inventar
#7 erstellt: 31. Jan 2012, 21:19

Aber auch ein AT91 oder 3600 klingt nicht so wahnsinnig schlecht,


Kommt recht "bassig" rüber, bei manchen Rock-Scheiben ist das für das Geld (meistens nix) schon ok.

Ansonsten klingts für meinen Geschmack so dumpf das ich dann doch lieber CD höre.
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Komponententest DJ-Tech Vinyl USB 10 Turntable
Tomatenquark am 30.08.2016  –  Letzte Antwort am 30.08.2016  –  5 Beiträge
Dj Tech USB 10 - Vorverstärker?
Pater_Ralf am 10.05.2009  –  Letzte Antwort am 10.05.2009  –  4 Beiträge
Tonarm Gegengewicht DJ-Tech
Herdudeness am 22.12.2014  –  Letzte Antwort am 25.12.2014  –  4 Beiträge
Dj/HiFi Nadel
Buletto am 02.12.2014  –  Letzte Antwort am 02.12.2014  –  2 Beiträge
DJ-Tech Vinyl Encoder 10 noch mehr verbessern ?
Neuling9 am 16.06.2016  –  Letzte Antwort am 20.06.2016  –  14 Beiträge
DJ-Tonabnehmer für Hifi?
Nordstrøm am 29.09.2008  –  Letzte Antwort am 14.10.2008  –  16 Beiträge
Tonabnehmer für DJ und digitalisieren?
dokoloko am 07.12.2015  –  Letzte Antwort am 08.12.2015  –  20 Beiträge
Vinyl Digitalisieren, Waschen, Tonabnehmer, Nadel Alternativen
Preciousx am 07.11.2013  –  Letzte Antwort am 07.03.2014  –  31 Beiträge
Bitte um Kaufberatung!Nadel für Technics SL1210 MkII
rdba am 09.11.2009  –  Letzte Antwort am 09.11.2009  –  3 Beiträge
Kaufberatung Plattenspieler um die 120?
Masl88 am 14.11.2009  –  Letzte Antwort am 28.12.2010  –  34 Beiträge
Foren Archiv
2012

Anzeige

Aktuelle Aktion

Top Hersteller in Analogtechnik/Plattenspieler Widget schließen

  • Yamaha
  • Canton
  • Magnat
  • Klipsch
  • Dali
  • Denon
  • Marantz
  • Heco
  • Rotel

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder806.995 ( Heute: 50 )
  • Neuestes MitgliedBozz190786
  • Gesamtzahl an Themen1.345.046
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.658.930