Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Welches System für Dual 621 ?

+A -A
Autor
Beitrag
timo7200
Stammgast
#1 erstellt: 12. Jun 2012, 12:43
Hallo,
macht ein upgrade von einem Dual 621 auf einen 721 oder 701 Sinn oder besser in eine neues System investieren.
Den 621 habe ich vor 2 Monaten gebraucht gekauft. Habe mittlerweile die Knallfrösche gewechselt, Kontakte gereinigt und auf Cinch mit Sommer Albedo Kabel umgerüstet.
Durch die Umrüstung auf Cinch Kabel hat sich klanglich erstmal einiges getan und das Brummen ist weg.
Als System wird ein Shure M75 mit cleorec N75-ED Nadel im Wechsel mit einem DMS 242 D mit Originalnadel (wobei ich hier nicht weiß ob die Nadel noch 100% ok ist.
Verzerrren tut nichts).

Macht eine upgrade Sinn oder in ein neues System investieren wo ich noch ohne Probleme NOS Nadeln bekomme ?
Metal-Max
Inventar
#2 erstellt: 12. Jun 2012, 12:54
Meiner Meinung nach macht der Umstieg auf einen 721 nicht wirklich Sinn.
Der 621 ist bereits ein hervorragendes Gerät, zumal du ja bereits Arbeit in Wartung und Instandsetzung investiert hast.

Ich kenne deine beiden Systeme nicht.

Aus eigener Erfahrung weiß ich jedoch, dass der Tonarm des 621 z.B. mit den Nagaoka-Systemen der MP-Serie hervorragend harmoniert. Daher würde ich hier mal eine Antest-Empfehlung aussprechen.
timo7200
Stammgast
#3 erstellt: 12. Jun 2012, 13:13
Die Arbeit zählt nicht wirklich weil es auch Spaß macht.
Nächstes Project wäre dann dann eine MDF Zarge die dann funiert wird.
Da ich das nicht ganz in Eigenleistung hin bekomme weil mir die Geräte für Zuschnitt und Fräßarbeiten fehlen wollte ich das vorher abklären.
Metal-Max
Inventar
#4 erstellt: 12. Jun 2012, 13:20
Trotzdem würde ich den 621 behalten.
8erberg
Inventar
#5 erstellt: 12. Jun 2012, 14:05
Hallo,

jo, so hab ich inzwischen auch 1237, 601, 607, 620 und ein paar Baustellen.... Es sollte mal einfach nur ein Dreher fürs Büro werden

Besser ist am 721 der Tonarm, da höhenverstellbar.

Die Werte für Rumpeln und Gleichlauf sind eher akademischer Natur. Die Dreher sind von der Qualität so hochwertig dass das keine Rolle mehr spielt.
Der 721 wurde immer als Spitzengerät eingestuft und wäre es heute auch noch.

Der 701 hat natürlich als erster europäischer seriengefertigter Direktantriebler einen besonderen Status, alles "aus dem Vollen", er war damals schon was Besonderes und auch teuer.

Ein feines System lohnt sich wirklich, die 6xx und 7xx können auch mit hochwertigen und hochpreisigen Systemen, nur sollten diese nicht zu schwer werden oder eine zu geringe Nadelnachgiebigkeit haben.

Ein Tip wäre das M20E von Ortofon, welches es auch mit Dual-Klick gibt, Nadeln gibt es problemlos

Peter
Khayman1972
Stammgast
#6 erstellt: 12. Jun 2012, 14:23
Hallo zusammen,

mir gehen zur Zeit ähnliche Gedanken durch den Kopf wie dem Themenersteller.

Ich habe einen 621 mit DMS 242, der bis auf den durchhängenden Antiresonator funktionert. Der AR ist auch nicht mehr zu reparieren. Deshalb scheue ich mich, in ein besseres System zu investieren.
Ich weiß, dass man den AR stilllegen kann (wie macht man das am besten?) und andere Systeme montieren kann, aber igrendwie finde ich das ....doof, wenn man schon in ein neues System viel Geld investiert.

@timo2000: In welchem Zustand ist denn dein AR?

Daher reizt mich der 721, da man 1/2" Zoll Systeme befestigen kann, was bei meinem 741Q z.B. nicht geht. Andererseits gibt es beim 721 AR auch Probleme, wie man liest.

Gruß,
Khayman

Fazit: Ich weiß nicht, was ich will.


[Beitrag von Khayman1972 am 12. Jun 2012, 14:25 bearbeitet]
timo7200
Stammgast
#7 erstellt: 12. Jun 2012, 15:00
Das mit dem AR ist so eine Sache.
Meiner hat auch durchgehangen. AR zerlegt und versucht die Feder wieder gerade zu biegen.
Feder gebrochen.
Habe dann übergangsweise 2-3 mm Moosgummi genommen und darauf doppelseitiges Klebeband.
Dann einen 4 mm Streifen abgeschnitten und um das Gewicht geklebt. Gewicht einfach wieder reingeschoben.
Hatte dann Glück und auf Flohmarkt für ein paar € einen defekten 604 zu bekommen.
Wobei der optisch super war und der AR heile.
Unterschied zwischen dem defekten AR und dem heilen habe ich keinen rausgehört.

Wobei ich fast nur mit dem Shure höre weil es einfach mehr dampf hat. Meine aber bei dem DMS 242 auch keinen Unterschied wahrgenommen zu haben.
timo7200
Stammgast
#8 erstellt: 12. Jun 2012, 19:58
Ist das normal das ein M75 mit cleorec N75-ED bei gleicher Lautstärkereglerstellung wesentlich lauter und satter ist als das DMS 242 D ?
Bei zweiteren muß ich ne Ecke lauter drehen.

Danke !!!!
maddin2
Stammgast
#9 erstellt: 12. Jun 2012, 20:26
Das DMS müßte Audiotechnica sein.
Ja. Das alte Shure gibt mehr Gas. Machen die meistens.
gdy_vintagefan
Inventar
#10 erstellt: 12. Jun 2012, 20:46
Da die 7er sehr teuer gehandelt werden, macht ein "Upgrade" nicht unbedingt Sinn, denn schon der 621 ist ein sehr guter Spieler, den Du mit einem anderen System "aufwerten" könntest.

Ich hatte vor ein paar Jahren die Gelegenheit, von einem 650 (entspricht 621 mit ULM-Tonarm) auf einen 721 aufzusteigen.
Und das hat sich schon gelohnt, denn die ULM-Geräte erlauben keine Montage von Halbzollsystemen ohne den passenden Adapter. Das Shure V15-III spielt schon in einer ganz anderen Liga als das ULM55E. Auch meine anderen derzeit genutzten Systeme (Shure M91, M95 mit elliptischen Nadeln) gefallen mir besser als das 55er. Von daher hat es sich schon gelohnt.

Optisch und haptisch gibt es natürlich Unterschiede. So finde ich persönlich den 721 (und auch den 621) schöner als den 650 (allein schon wegen des Headshells - außerdem habe ich den 721 mit dem älteren Teller). Ein 701 würde mir aber optisch/haptisch NOCH besser gefallen. Sollte ich tatsächlich mal per Zufall einen 701 als Schnäppchen bekommen (woran ich aber nicht mehr so recht glaube), würde ich von 721 noch auf 701 "aufrüsten" - wobei die Unterschiede aber wohl nur noch rein optisch sein dürften. Wie Peter schon schrieb, ist der 701 noch "aus dem Vollen gefräst" - aus diesem Grunde ist mein derzeitiger Lieblingsspieler auch der 1219. Diese Anfassqualität ist bei den Modellen ab 2. Hälfte der 70er nicht mehr gegeben.
Sollte ich aber keinen günstigen 701 finden, dann bleibt halt alles so wie gehabt...

Von daher würde ich es auch beim 621 belassen und evtl. mal ein anderes System probieren. Falls sich dann doch irgendwann eine Gelegenheit ergibt, günstig (!) einen 7er zu erwerben, dann kannst Du ja immer noch wechseln.

Gruß
Michael
timo7200
Stammgast
#11 erstellt: 13. Jun 2012, 05:52
Ok, behalt ich erstmal den 621 bis ich irgendwo günstig einen 701, 721 bekomme.
Welches System bis 150 € auch gebraucht würde gut für den 621 passen ?
Weitere Vorschläge ?

Gibt es für das DMS 242 vernünftige Nachbaunadeln?
NOS finde ich nicht.

Danke
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
System für Dual 621
Mp3Guy am 08.05.2013  –  Letzte Antwort am 15.05.2013  –  9 Beiträge
neues Tonabnehmersystem - Dual 621
topf. am 24.12.2013  –  Letzte Antwort am 25.12.2013  –  6 Beiträge
Dual 621 für 35?, zuschlagen?
Homer85 am 18.02.2009  –  Letzte Antwort am 19.02.2009  –  4 Beiträge
Dual CS 621 mit AKG P25MD? Sinnvoll?
Bernie621 am 09.10.2011  –  Letzte Antwort am 13.10.2011  –  5 Beiträge
DUAL 621
a-way-of-life am 20.06.2005  –  Letzte Antwort am 23.06.2005  –  11 Beiträge
Welches System für Dual 1246
DaPickniker am 12.12.2004  –  Letzte Antwort am 16.12.2004  –  6 Beiträge
Welches System für Dual 701?
Akalazze am 29.12.2005  –  Letzte Antwort am 07.01.2006  –  105 Beiträge
Welches System Dual 1249 AT20SLa?
Dual1249 am 18.05.2005  –  Letzte Antwort am 15.05.2015  –  8 Beiträge
Frage zu Dual 621, 704, 721
AlfredMummenschanz am 27.03.2009  –  Letzte Antwort am 31.03.2009  –  19 Beiträge
Dual 621 - Tonarm fährt nicht in Position
janie_jones am 29.09.2011  –  Letzte Antwort am 29.09.2011  –  5 Beiträge
Foren Archiv
2012

Anzeige

Aktuelle Aktion

Top Hersteller in Analogtechnik/Plattenspieler Widget schließen

  • Yamaha
  • Canton
  • Magnat
  • Klipsch
  • Dali
  • Denon
  • Marantz
  • Heco
  • Rotel

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.629 ( Heute: 7 )
  • Neuestes MitgliedLobo1949
  • Gesamtzahl an Themen1.345.804
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.672.233