Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Lautsprecherbewegung bei Plattenspieler

+A -A
Autor
Beitrag
rosenbaum
Stammgast
#1 erstellt: 13. Jun 2012, 11:21
Hi,

mir ist aufgefallen das meine Lautsprechermembrane beim Plattenspielerbetrieb sich deutlich mehr bewegen als im CD oder Radiomodus , ist das normal oder liegt da irgendwo ein Fehler vor.

Verstärker Denon 510AE
Plattenspieler Telefunken STS1
Lautsprecher PSB Image T55

und noch eine Frage, ich könnte einen gebrauchten Dual CS 505-4 für 40,00 Euro bekommen.
Wie ist der Dual gegen den Telefunken einzuordnen.
Das der Dual Riemenantrieb und keine Vollautomatik hat ist mir bekannt.

vielen Dank
Jürgen
Metal-Max
Inventar
#2 erstellt: 13. Jun 2012, 11:23
Bzgl. der Plattenspieler kann ich dir nichts sagen, da ich den Telefunken nicht kenne.

Was die Bewegung der Lautsprechermembran angeht: Was du dort siehst sind Unebenheitenheiten der Platte und/oder Trittschall. Abhilfe schafft hier ein Vorverstärker mit Subsonic-Filter.
BassTrombone
Inventar
#3 erstellt: 13. Jun 2012, 11:34
erstaunlich, dass so etwas nicht mehr gewußt wird.....bis ca. mitte/ende der 80er Jahre war das übliches wissen rund um Vinyl.....
rosenbaum
Stammgast
#4 erstellt: 13. Jun 2012, 11:34
Danke schon mal, also nichts schlimmes
An meinem alten Pioneer ist so ein Subsonicfilter drin, am Denon nicht.

Gruss Jürgen
Pilotcutter
Administrator
#5 erstellt: 13. Jun 2012, 11:46
Wenn der 505-4 technisch/optisch in Ordnung ist: Mitnehmen!
Kann man immer gebrauchen oder für 80 wieder verticken.

Ist ein guter Allrounder. Ich hatte den 505-3 und -4.


DrNice schrieb:
Dual - Kaufberatung

Moin!
Da sich auch Dual-Plattenspieler sehr großer Beliebtheit erfreuen, habe ich eine grobe Aufstellung der wichtigsten Dual-Modellreihen erstellt.
[...]
5xx:
Riemengetriebene* Geräte der Mittelklasse; Halb- und Vollautomaten mit und ohne "ULM"-Tonarm*. Aktuelles Modell: 505-4 - ein ziemlich guter Plattenspieler, der für seinen Preis (ca. 300 Euro) ziemlich hochwertig ist. Den letzten "wirklichen" Dual kann ich guten Gewissens empfehlen!


Gruß. Olaf
rosenbaum
Stammgast
#6 erstellt: 13. Jun 2012, 15:28

BassTrombone schrieb:
erstaunlich, dass so etwas nicht mehr gewußt wird.....bis ca. mitte/ende der 80er Jahre war das übliches wissen rund um Vinyl.....


schön für Dich wenn du das noch weißt, es gibt aber auch Menschen die es noch garnicht wussten sondern für die Plattenspieler Neuland sind
Im übrigen hättest du dir den Beitrag sparen können, wenn du nichts zu Thema zu sagen hast
germi1982
Moderator
#7 erstellt: 13. Jun 2012, 17:48
Es gibt auch Geräte die keinen schaltbaren, sondern einen festen Subsonic-Filter drin haben....also dass da kein Schalter ist deutet nicht daraufhin, dass keiner vorhanden ist....

Aber so wie die Symptome beschrieben werden ist das sicher Subsonic.


Was du dort siehst sind Unebenheitenheiten der Platte und/oder Trittschall. Abhilfe schafft hier ein Vorverstärker mit Subsonic-Filter.


Bei hoher Lautstärke können das auch Rückkopplungen auf den Tonarm sein, und das läuft durch die Luft. Da bringt dann ein Rumpelfilter mehr, die sind in der Regel schaltbar, aber die finden sich meist nur an alten Geräten so aus den 70ern als die Platte noch das Standardmedium war....anscheinend gehen da gewisse Leute davon aus das Leute die heute Platte hören nicht so laut drehen....

Und die genannten 300€ als Neupreis für den 505-4 stimmen aber schon lange nicht mehr, der 505-4 kostet neu mittlerweile 500€...Neupreis zur Hochzeit der Schallplatte, da war das Teil noch Massenprodukt: 250 DM...


[Beitrag von germi1982 am 13. Jun 2012, 17:52 bearbeitet]
rosenbaum
Stammgast
#8 erstellt: 13. Jun 2012, 19:28
Hi Marcel,

sehr intressant deine Ausführung aber so laut war es nun auch nicht vielleicht etwas über Zimmerlautstärke.
500,00 Euro Neupreis da finde ich 40,00 Euro richtig gut

Gruss Jürgen
Fhtagn!
Inventar
#9 erstellt: 13. Jun 2012, 19:36
Moin,

der STS-1 ist um Längen besser als ein Dual 505. Zwar läuft der Tonarm nur mit dem Ortofon LMA Tonabnehmer, aber das kann man mit einer Nadel 30 auf ein richtig hohes Niveau bringen.
Ich habe noch einen STS-1 auf dem Dachboden stehen und mir fehlt das originale Tonarm-Gegengewicht. Könntest du vielleicht deines mal auf eine Waage legen und das Gewicht posten?
Bitte Bitte


Haakon
germi1982
Moderator
#10 erstellt: 13. Jun 2012, 19:40
Ja, das Laufwerk ist auf jeden Fall besser als das des 505. Der war damals Mittelklasse....und 1981 war der Vorgänger, der 505-3, das kleinste Modell im Programm von Dual....wobei Vorgänger übertrieben ist, mehr als ein Facelift war es eigentlich nicht...und das man beim 505-4 1/2"-Tonabnehmer statt der Dual spezifischen ULM-Tonabnehmer benutzen kann...


[Beitrag von germi1982 am 13. Jun 2012, 19:40 bearbeitet]
rosenbaum
Stammgast
#11 erstellt: 14. Jun 2012, 05:35

Fhtagn! schrieb:
Moin,

der STS-1 ist um Längen besser als ein Dual 505. Zwar läuft der Tonarm nur mit dem Ortofon LMA Tonabnehmer, aber das kann man mit einer Nadel 30 auf ein richtig hohes Niveau bringen.
Ich habe noch einen STS-1 auf dem Dachboden stehen und mir fehlt das originale Tonarm-Gegengewicht. Könntest du vielleicht deines mal auf eine Waage legen und das Gewicht posten?
Bitte Bitte


Haakon


aber gerne,habs grad mal auf die Küchenwaage gelegt , die zeigt mir 110 Gramm an.
Wenn du dich mit dem STS1 auskennst, bei mir steht vorn am System DN 236 und auf dem headshell Sony,
welche Möglichkeiten gibts das zu verbessern, wie gesagt bin absoluter Laie in der Materie

Gruss Jürgen
Fhtagn!
Inventar
#12 erstellt: 14. Jun 2012, 06:11
Danke!
Aber: Anscheinend hat jemand bereits den Tonabnehmer geändert, im Originalzustand ist ein Ortofon Concorde System ohne Metallgewicht montiert, dafür ist der Tonarm auch optimiert. Das Headshell müsste bei dir sehr leicht sein, richtig? Wenn nicht, ist das Gegengewicht bei dir nämlich auch nicht Original.
Am besten läuft der STS-1 mit einem Concorde LMA, also ohne Metallgewicht. Daran kann man dann von der Nadel 10 bis zur Nadel 40 alles anbringen, wobei die Nadel 20 und Nadel 30 die empfehlenswerten Varianten sind. Da musst du nach Geldbeutel entscheiden, der Aufpreis zur Nadel 30 ist jedenfalls gerechtfertigt. Die Nadel 40 mag nicht jeder, da sie an einigen Armen zu Problemen bei der Hochtonwiedergabe neigt und auch sehr teuer ist.

Aber erstmal sollten wir feststellen, ob dein Gegengewicht noch das Originale ist.
Nochmal die Küchenwaage bemühen: Wiege mal das Headshell mit Tonabnehmer. Kommt ein Wert zwischen 15 und 20 Gramm heraus, dann ist das Gewicht nicht Original. Das macht die Sache aber einfacher, nicht schwerer. Dann kannst du nämlich ein aktuelles Ortofon Concorde System verwenden.
Also: Wiegen.


[Beitrag von Fhtagn! am 14. Jun 2012, 06:18 bearbeitet]
rosenbaum
Stammgast
#13 erstellt: 14. Jun 2012, 11:42
Da muss ich erst mal sehn wie ich das abkriege, hab sowas noch nicht auseinandergenommen
und kaputt machen will ich auch nichts

Gruss Jürgen
Fhtagn!
Inventar
#14 erstellt: 14. Jun 2012, 13:20
Einfach am Metallring am Übergang Tonarm Headshell abschrauben.
rosenbaum
Stammgast
#15 erstellt: 15. Jun 2012, 16:37
Hab mir gestern nun den Dual geholt und hab noch nie so einen guten Klang von einem Plattenspieler gehört, bin richtig begeistert

Gruss Jürgen
AnalogJörg
Hat sich gelöscht
#16 erstellt: 15. Jun 2012, 17:12
Also mal zum Thema zu kommen,deine Ls Membrane bewegen sich bei abspielen einer LP dadurch mehr weil im gegensatz zur CD die LP ein ganz anderes Klangspektrum hat.viel kräftiger ist ja auch gepresst und nicht errechnet wie eine CD,ne CD klingt lasch gegenüber einer LP.
Gruß Jörg
Fhtagn!
Inventar
#17 erstellt: 15. Jun 2012, 17:18

viel kräftiger ist ja auch gepresst und nicht errechnet wie eine CD


Ich lach mich schlapp......
germi1982
Moderator
#18 erstellt: 15. Jun 2012, 17:37
Hehehe, wie geil...

CD ist auch gepresst , das nurmal so nebenbei...

Wie schon geschrieben, da gehört eigentlich ein Subsonicfilter in die Phonostufe rein....
testfahrer
Inventar
#19 erstellt: 16. Jun 2012, 09:04
Hallo,

bei einigen LPs beobachte ich dieses Phänomen ebenfalls.
Als Vorstufe verwende ich eine Rotel RC 980BX. Der Dreher ist ein Dual 1229. Ich schließe also darauf dass diese keinen Subsonic hat.
Ist auch hier ein Trend zu beobachten, dass solche Schaltungsaufwände ab einer gewissen Zeit verpönt wurden? Stichwort Klangveränderung???

edit: ist ne RC 980 BX

Gruß
Christof


[Beitrag von testfahrer am 16. Jun 2012, 09:57 bearbeitet]
rosenbaum
Stammgast
#20 erstellt: 16. Jun 2012, 09:51

AnalogJörg schrieb:
Also mal zum Thema zu kommen,deine Ls Membrane bewegen sich bei abspielen einer LP dadurch mehr weil im gegensatz zur CD die LP ein ganz anderes Klangspektrum hat.viel kräftiger ist ja auch gepresst und nicht errechnet wie eine CD,ne CD klingt lasch gegenüber einer LP.
Gruß Jörg


müsste ja dann bei allen Platten sein, tritt aber nur bei einigen auf

Gruss Jürgen
germi1982
Moderator
#21 erstellt: 16. Jun 2012, 15:32

testfahrer schrieb:
...
Ist auch hier ein Trend zu beobachten, dass solche Schaltungsaufwände ab einer gewissen Zeit verpönt wurden? Stichwort Klangveränderung???

....


Nein, eher Stichwort Kostenpunkt....darüber gabs keine Diskussionen, denn vielen war ja gar nicht bekannt das sowas eingebaut wurde. Also brauchte man die Kulisse der Klangveränderung gar nicht aufzuziehen, im Gegensatz zu anderen Sachen deren Fehlen den Leuten sofort und direkt ins Auge fallen, wie z.B. Automatikfunktionen an den Plattenspielern.

Und das liegt auch an den Platten, denn manche rumpeln mehr, manche weniger.


[Beitrag von germi1982 am 16. Jun 2012, 15:33 bearbeitet]
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Wie viel bieten für gebrauchten Dual CS 505-3?
grafschokola am 20.02.2008  –  Letzte Antwort am 21.02.2008  –  10 Beiträge
Qaul der Wahl: Plattenspieler von DUAL oder Telefunken
diver03 am 11.09.2007  –  Letzte Antwort am 12.09.2007  –  7 Beiträge
Neue nadel für Dual CS 505-4. Ein paar fragen
stuntman__mike am 15.11.2014  –  Letzte Antwort am 15.11.2014  –  11 Beiträge
Dual CS 505-1 behalten oder nicht?
dslr-fan am 03.02.2011  –  Letzte Antwort am 03.02.2011  –  6 Beiträge
Dual Plattenspieler
hanssenk am 18.01.2014  –  Letzte Antwort am 05.06.2014  –  26 Beiträge
Dual CS 455 für Anfänger?
kingofcarrotflowers am 02.11.2011  –  Letzte Antwort am 27.11.2015  –  17 Beiträge
Defekter Plattenspieler von Dual
T_&_P am 20.09.2004  –  Letzte Antwort am 15.10.2004  –  11 Beiträge
Vollautomatik Plattenspieler +/- 300 Euro
vls am 11.12.2012  –  Letzte Antwort am 12.12.2012  –  14 Beiträge
Dual CS 505 defekt?
pinkrobot am 11.05.2004  –  Letzte Antwort am 21.05.2004  –  3 Beiträge
Dual 505 Belt Drive
pachi am 17.04.2004  –  Letzte Antwort am 19.04.2004  –  3 Beiträge
Foren Archiv
2012

Anzeige

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Rotel
  • Dual
  • Sony
  • PSB

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.400 ( Heute: 72 )
  • Neuestes MitgliedCeldrig
  • Gesamtzahl an Themen1.345.581
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.668.235