Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


WICHTIG: wie heißt der dritte Ausgang am Plattenspieler?

+A -A
Autor
Beitrag
Hannes
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 22. Mai 2004, 11:11
HI!
Ich hab da ne ganz wichtige Frage:
und zwar hab ich nen Plattenspieler gekriegt, bei dem der
dritte Ausgangsstecker fehlt...
Es sind ja zwei mal Chinch und einmal ????
Könnt ihr mir sagen wie der Stecker heißt?
Ist wichtig, weil ich gleich in die Stadt gehn werde.
Greetz HAnnes
DOSORDIE
Inventar
#2 erstellt: 22. Mai 2004, 12:05
Das ist einfach nur eine zusätzliche Erdung, geht ans gehäuse vom Amp... GND/Ground manche sagen auch Masse, obwohl das eigentlich falsch ist, denn Masse ist ja schon der äussere Kranz an der jeweiligen Cinchverbindung.

CU Tobi
harald64646
Stammgast
#3 erstellt: 22. Mai 2004, 13:02
hallo,

schließ das gerät mal an, ohne das kabel, keine platte abspielen, dann am verstärker mal langsam lauter machen, meist brummt es dann, wenn du dann das kabel in die hand nimmst, zwischen 2 finger wirds schon besser mit dem brummen. an erdung, gnd oder einfach an die heizung dann ist es meist komplett weg. alsi nur das kabel verlängern wenns nicht reicht bis zu einer "erde" oder "masse"

grußvon
harry, der 4 erdungskabel an seinem plattenspieler hat

micro seiki ddx1000 mit 3 tonarmen und 1x fürs laufwerk (ganz schöne "kabelage" sag ich euch...)
Hannes
Ist häufiger hier
#4 erstellt: 24. Mai 2004, 20:11
ja gibts das auch zu kaufen?
Als Gnd oder was?
Oder Erdungskabel??
Greetz und danke
han
Holger
Inventar
#5 erstellt: 24. Mai 2004, 20:20
Welcher Plattenspieler ?

Ich habe z. B. einen Technics, bei dem dieses Erdkabel auch fehlte. Ich habe ein dünnes Käbelchen abisoliert und in die entsprechende Buchse reingesteckt (etwas Klebeband dran, dass es nicht mehr herausrutschen kann), das andere Ende des Käbelchens ebenfalls abisoliert und an der Erdklemme des Verstärkers befestigt - fertig. Und funktioniert einwandfrei.
Hannes
Ist häufiger hier
#6 erstellt: 24. Mai 2004, 20:33
hab nen dual.
tiji
Stammgast
#7 erstellt: 25. Mai 2004, 08:23
Hallo,

Bin durch Zufall über diesen Thread gefallen (hab mich aber nicht verletzt ) und da ich ein kleines Problem habe wobei mir hier vielleicht jemand helfen kann, stelle ich dann einfach mal meine Frage;
Das Erdungskabel meines Plattenspielers ist zu kurz. Kann ich es mit einem X-beliebigen Kabel verlängern oder eventuell auch an meinem A/V Receiver anschliessen (der steht näher als der Vorverstärker über den ich Stereo höre und die NF Kabel sind länger als das Erdungskabel)?

Danke im Voraus

tiji
highfreek
Inventar
#8 erstellt: 25. Mai 2004, 20:14
devinitiv jo! tiji
buddha-brot
Ist häufiger hier
#9 erstellt: 25. Mai 2004, 21:34
Ob man das "Ground" oer "Erdung" oder sonstwie nennt, ist eigentlich egal: Über den Schirm der Cinch-Verbindung ist nur das Audiosignal "geerdet", nicht aber das Gehäuse des Plattenspielers.

Deshalb verbindest Du mit einem VÖLLIG BELIEBIGEN DRAHT ODER KABEL den Erdungsausgang des Plattenspielers mit irgendeiner Erde.

Das kann eine nicht benutzte Cinch-Buchse am Verstärker sein (Cinch-Stecker kaufen und anlöten an den "Cinch-Schirm") oder ein beliebiger Schukokontakt oder eine Erdungsklemme am Verstärker hinten.

Daß überhaupt eine separate Erde notwendig ist, liegt daran, daß vom Plattenspieler ja EXTREM winzige Signale kommen, die im Vorverstärker hinter der Phonobuchse auf Leitungspegel verstärkt werden. In das sehr kleine Phonosignal streuen also leicht Brummstörungen ein, die dann ja wie die Musik mitverstärkt werden.
tiji
Stammgast
#10 erstellt: 26. Mai 2004, 05:32
Hallo

Danke erstmal. Aber wieso sind den bei Plattenspielern keine Netzleitungen mit Schukostecker angebracht (ich wenigstens habe bis jetzt noch keinen solchen gesehen).

Gruss

tiji
Hannes
Ist häufiger hier
#11 erstellt: 26. Mai 2004, 10:20
Hi!
Hab gemerkt, dass ihr meine Frage, wie der Stecker, der normalerweise an dem Erdungskabel ist heißt...
Greetz
baldhead
Ist häufiger hier
#12 erstellt: 26. Mai 2004, 10:36
Frage an Hannes:
Welches DUAL-Modell ist es denn? Steht doch sicher eine Modellbezeichnung drauf. Dann könnte man das Problem eher einkreisen. :-)
baldhead
Ist häufiger hier
#13 erstellt: 26. Mai 2004, 10:38
Wer lesen kann, ist immer im Vorteil. *erröt*
Der Stecker ist kein Stecker sondern ein Kabelschuh, entweder mit Öse oder als offenes "Hufeisen" ausgeführt. ist im KFZ-Zubehör handel zu erstehen. Soviel dazu.
tiji
Stammgast
#14 erstellt: 26. Mai 2004, 12:51
Hallo Hannes,

Mir sind auch schon Plattenspieler untergekommen wo überhaupt kein "Stecker" oder Kabelschuh am Ende der Masseleitung angebracht war (einfach nur abisolierter Draht), den brauchte man dann halt nur noch unter die entsprechende Klemme am Amp zu klemmen. Allerdings hab ich mir nie Gedanken über den Zweck dieses Kables gemacht bis ich dann vor einiger Zeit meine Geräte umstellen wollte/musste und merkte dass das Kabel zu kurz ist. Als ich dann über Deinen Thread fiel, hab ich einfach mal die Gelegenheit ausgenutzt um meine Frage zu stellen (bitte nicht böse sein ) und hab, für meinen Teil eine Antwort bekommen (danke übrigens ).

Wie sieht das denn eigentlich genau bei deinem Plattenspieler aus? Ist da überhaupt kein Kabel vorhanden oder fehlt nur der "Stecker" (in dem Fall ist der Rat von baldhead sehr nützlich)? Ich muss gestehen dass ich deine Ausgangsfrage nicht genau verstanden habe .

Gruss

tiji


[Beitrag von tiji am 26. Mai 2004, 12:53 bearbeitet]
Hannes
Ist häufiger hier
#15 erstellt: 26. Mai 2004, 14:11
Danke, die Antwort von Baldhead war echt gut!
Nur wie groß muss die Öffnung sein?
Sind die Kabelschuhe (??) einheitlich groß??
Also greetz
H^N
tiji
Stammgast
#16 erstellt: 26. Mai 2004, 14:42
Hallo Hannes,

Nein sind sie nicht (wenigstens nicht im KFZ-Zubehör), aber Du brauchst nur Verstärkerseits nachzumessen wie "Dick/Stark"(bin aus luxemburg; verzeih wenn ich nicht die richtigen Begriffe finde) die Schraube denn ist um die der Schuh passen muss (Schieblehre???). In der Not kann man auch die Mutter von besagter Schraube entfernen und den Durchmesser dieser per ... Lineal? messen.

Hoffe ich konnte etwas helfen.

tzalü

tiji
baldhead
Ist häufiger hier
#17 erstellt: 27. Mai 2004, 10:22
Eine sehr umfangreiche Übersicht über Kabelschuhe in Gabelform oder Ringform gibt es hier:

[url]http://www.hilpress.com

Kabelquerschnitte von 0,1 bis 6 mm² sind dort aufgeführt.
Hannes
Ist häufiger hier
#18 erstellt: 19. Okt 2004, 16:56
Wäre echt nett, wenn mir jemand sagen könnte, welche Größe der Kabelschuh haben muss.
Ich glaub, dass das bestimmt jemand von euch weiß!
Danke, Greetz H^N
milliscout
Stammgast
#19 erstellt: 19. Okt 2004, 20:31
Die Schraube ist meistens M3 oder M3,5. Nimm einen Kabelschuh, der ein Befestigungs-Loch von 4mm hat. Passt damit auch an Geräte mit US-Schrauben.
Gruß!
sommerklang
Neuling
#20 erstellt: 24. Mai 2008, 09:34
Liebe Experten,

ich habe über Google zu euch gefunden und hoffe auf Hilfe bei meinem Problem:

Ich habe mir separat zwei Hifi-Komponenten von "Technics" gekauft, den Stereo-Verstärker SU-810 und den Plattenspieler SL-BD20D. Nun habe ich alles angeschlossen, aber der Plattenspieler startet nicht, d. h. die Nadel senkt sich nicht auf die Schallplatte. Dann stelle ich fest, dass mir eine Kabelverbindung fehlt, das sogenannte GND-Erdungskabel.

So, am Plattenspieler habe ich neben den Cinch-Buchsen noch einen Anschluss frei, ein "schwarzes Loch mit einem silbernen Pin in der Mitte" (entschuldigt, dass ich den Fachbegriff nicht kenne). Aber am Verstärker habe ich an der GND-Stelle eine Art Schraubenknopf drin, der sich herausschrauben, aber nicht abschrauben lässt. Wie soll ich denn hier was miteinander verbinden? Ich bin kein Bastler, würde gerne ein fertiges Kabel kaufen.

Kann mir jemand helfen? Bin für jeden Tipp dankbar.

Gruß & Dank
vom Sommerklang.
the_det
Stammgast
#21 erstellt: 24. Mai 2008, 09:57
Moin Sommerklang,

dass der Plattenspieler nicht startet, hat nichts mit dem fehlenden Erdungskabel zu tun.

noch einen Anschluss frei, ein "schwarzes Loch mit einem silbernen Pin in der Mitte"

Das klingt eher, als würde das Netzkabel fehlen. Der PS bekommt also keinen Strom. Oder hat der Dreher ein fest installiertes Stromkabel?
Kannst Du vielleicht ein Foto von der Kiste einstellen?

Grüße
Det
sommerklang
Neuling
#22 erstellt: 24. Mai 2008, 10:22
Sorry, mit Fotos wird so schnell nichts. Die Digicam ist in der Reparatur und mit der Handy-Kamera bekomme ich kein anständiges bzw. aussagekräftiges Bild hin, zumal die Anlage eher in einer dunklen Ecke steht.

Das Netzkabel ist extra und natürlich angeschlossen.

Wenn ich den Tonarm bewege höre ich ein Brummen.
Nur der Plattenteller dreht sich nicht und der Arm geht nicht ganz runter.

Irgend eine Ahnung?

Gruß & Dank
vom Sommerklang.
Passat
Moderator
#23 erstellt: 24. Mai 2008, 10:49
Nee, die Technics-Dreher haben einen Hohlstecker am Erdungskabel, das dann in die Buchse gesteckt wird.

Am Verstärker einfach die GND-Schraube etwas lösen und das Erdungskabel ums Gewinde wickeln und die Schraube wieder fest ziehen.

Die Technics Erdungskabel haben keinen Gabelschuh, sondern ein verzinntes offenes Kabelende.

Grüsse
Roman
sommerklang
Neuling
#24 erstellt: 24. Mai 2008, 11:47
So, ich habe gerade mit dem Verkäufer des gebrauchten Plattenspielers gesprochen. Er meint, dass ich ein Erdungskabel nicht benötige. Er ließ mich das Gerät - sozusagen live am Telefon - auseinander nehmen und stellte fest, dass ein Riemen (?) fehlt, den er mir nun zuschicken will. Hoffentlich bekomme ich das dann hin

LG, sk
the_det
Stammgast
#25 erstellt: 25. Mai 2008, 06:43
Moin,


Hoffentlich bekomme ich das dann hin

Klar! Das ist nicht wirklich schwierig. Wir helfen auch

Grüße
Det
revieremail
Ist häufiger hier
#26 erstellt: 25. Mai 2008, 11:41

tiji schrieb:
Hallo

Danke erstmal. Aber wieso sind den bei Plattenspielern keine Netzleitungen mit Schukostecker angebracht (ich wenigstens habe bis jetzt noch keinen solchen gesehen).

Gruss

tiji


Hallo, alle Plattenspieler haben keine Erdung, weil die zentrale Masse der Vorverstärker oder Vollverstärker sein sollte um Brummen durch Masseprobleme zu vermeiden. Deswegen sollte auch die gesamte Hifianlage nur aus einer Wandsteckdose mit Verteiler versorgt werden.
Gruss Detlef
sommerklang
Neuling
#27 erstellt: 29. Mai 2008, 11:28

the_det schrieb:
Das ist nicht wirklich schwierig. Wir helfen auch


Ich nehme Dich gerne beim Wort:
Der Verkäufer hat mir jetzt zwei Riemen zugeschickt, weil er "nicht wusste welcher von den beiden das war". Sind beide gleich breit (ca. 6 mm), aber das eine Band ist schwarz und etwas dicker, der andere Riemengummi ist braun und länger.

Hier nun ein Foto von meinem Plattenspieler, bei dem ich den silbernen Teller schon abgenommen habe. Wo lege ich da jetzt was an??? (Sachlich bleiben, Jungs )




Gruß & Dank
vom Sommerklang.


[Beitrag von sommerklang am 29. Mai 2008, 11:29 bearbeitet]
Passat
Moderator
#28 erstellt: 29. Mai 2008, 15:45
Du drehst den abgenommenen Teller um.
Auf der Unterseite siehst du einen Kranz, der kleiner ist als der PLattenteller.
Da rum legst du den Riemen.
Dann setzt du den Plattenteller wieder auf und bei abgenommener Tellermatte greifst du durch eine der Öffnungen im Plattenteller und greifst dir den Riemen und legst ihn um den Motorpulley (auf dem Bild das goldene Teil oben links).
Der Riemen darf dabei nicht in sich verdreht sein.

Grüsse
Roman


[Beitrag von Passat am 29. Mai 2008, 15:45 bearbeitet]
sommerklang
Neuling
#29 erstellt: 30. Mai 2008, 12:43
Mönsch Roman,

Du bist klasse! Vielen Dank!
Der Riementausch war am Ende - mit Deiner großartigen Hilfe - ganz einfach und nun knistert es herrlich in meinem Gehörgang, was mich richtig seelig macht.

Gruß & herzlichen Dank
vom glücklichen Sommerklang.
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Wie heißt dieser plattenspieler
am 07.09.2008  –  Letzte Antwort am 08.09.2008  –  5 Beiträge
wie plattenspieler symetrisch verkabeln?
Ravemaster24 am 04.07.2008  –  Letzte Antwort am 05.07.2008  –  4 Beiträge
Plattenspieler
Ordoron am 19.02.2007  –  Letzte Antwort am 21.02.2007  –  10 Beiträge
Wichtig! Plattenspieler JVC al-e27bk Netzteil
phlip2 am 06.05.2014  –  Letzte Antwort am 09.05.2014  –  11 Beiträge
Wie wichtig ist der Tonabnehmer?
Django8 am 22.12.2003  –  Letzte Antwort am 23.12.2003  –  14 Beiträge
Wie oft System/Nadel am Plattenspieler tauschen?
wameniak am 16.05.2009  –  Letzte Antwort am 20.05.2014  –  20 Beiträge
Plattenspieler wie aufstellen
Spooky am 25.11.2002  –  Letzte Antwort am 28.11.2002  –  10 Beiträge
Plattenspieler mit USB Ausgang
juergenbb am 08.06.2010  –  Letzte Antwort am 31.08.2010  –  5 Beiträge
Plattenspieler mit Cinch-Ausgang
digdug am 12.04.2008  –  Letzte Antwort am 12.04.2008  –  13 Beiträge
Plattenspieler ??
Lionell am 19.04.2005  –  Letzte Antwort am 10.05.2005  –  30 Beiträge

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • SEG

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.524 ( Heute: 101 )
  • Neuestes MitgliedFisde
  • Gesamtzahl an Themen1.345.789
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.672.028