Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Thorens td 320 möchte einen neuen Arm!

+A -A
Autor
Beitrag
Derhosche
Neuling
#1 erstellt: 14. Nov 2012, 22:06
Hallo,

Ich bin neu hier und will mich mal schlau machen darüber, welchen Tonarm ich für meinen Thorens Td 320 verwenden kann. Natürlich lege ich hier Wert auf den Klang. Aber ich möchte ihn auch was aufhübschen. Bis jetzt ist mir nur der shure sme 3009 ins Auge gefallen. Gibt es da von der Passform und der Hörqualität noch andere Alternativen die so im Bereich von 200 € liegen. Ein Tipp zum passenden System wäre auch Gold Wert.

Ich bedanke mich schonmal für die Antworten der Gemeinde
S_4
Hat sich gelöscht
#2 erstellt: 14. Nov 2012, 22:17

Derhosche schrieb:
shure sme 3009


Du meinst den SME 3009? Warum suchst Du dazu nach einer Alternative?

Gruß
Michaek
Derhosche
Neuling
#3 erstellt: 14. Nov 2012, 22:21
Hallo S 4 , mich interessiert ob es noch andere gibt die auf den Dreher passen. Ist der sme 3009 das non plus Ultra und ich sollte mich für ihn entscheiden. Bin da echt unwissend
S_4
Hat sich gelöscht
#4 erstellt: 14. Nov 2012, 22:27
Ich persönlich würde den Arm nicht austauschen (und evtl. mit einem Denon DL 110 bestücken). Wenn es um das "Aufhübschen" geht, da muss ich passen.

Gruß
Michael
raindancer
Inventar
#5 erstellt: 14. Nov 2012, 22:42
Welchen TD320 hast du?
Welche Systeme willst du betreiben?
Wo sind die klanglichen Schwachpunkte des jetzigen Systems? Mit welchem Tonabnehmer?

aloa raindancer
raus
Neuling
#6 erstellt: 17. Nov 2012, 08:11
Grüß dich!

Der 3009 vom SME ist nicht schlecht und gilt als allrounder-klassiker besonders zu den Thorens Drehern. Aber ich habe schon hessliche Resonanzen aus diesem Tonarm gehört also es gibt schon viel bessere Arme. Habe schon mal einen 320-er mit einem Jelco SA-750 gehört und fand es absolut spitze! Der 750 ist ein "S" Arm mit abnehmbarer Shell und allen denkbaren Einstellungsmöglichkeiten von VTA bis Azimuth. Jelco Arme sind sehr präzise und mit beste qualtät in Japan gebaut, ausserdem eher mittelschwerer oder schwerer Tonarme die sehr gut zu einem MC Tonabnehmer passen. Sehr feinauflösende und mit Kontur, Lebendigkeit und Emotionen spielende Tonarme. Nicht typisch Japanisch also nicht dünn klingend, eher sehr ausgewogen und straffer Bass Ich habe nur den kleinen Bruder SA-250ST(er ist ein gerader Arm) und der ist auch schon sehr-sehr überlegend im Verhältnis zum Rega RB-300 ohne tuning oder zum Linn Akito(Japan), beiden hatte ich. Dein DL-110 sollte wirklich singen in einem Jelco. Aber den Tonarmboard deines 320 musst du so einrichten oder neu machen dass er zum Linn Arm-befestigung passt weil Jelco benutz den Linn Maßen ins Sachen Arm Basis.
Jelco's sind zB. hier erhältlich
Ein gebrauchter 250-er oder 750-er für sage 300 Euro im gutem Zustand wäre ideal zu deinem TD 320.

Gruß
boozeman1001
Inventar
#7 erstellt: 17. Nov 2012, 11:29
Ich frage mich jetzt aber ehrlich, warum auf den TD320 ein anderer Arm soll?
Der serienmäßige TP16 ist ein hervorragender Tonarm und m.E. nicht schlechter, als ein SME 3009.
Vielleicht solltest Du lieber in ein besseres System investieren, das bringt weserntlich mehr, als der Tausch des Armes.

Gruß,
Kai
Hörbert
Moderator
#8 erstellt: 18. Nov 2012, 10:07
Hallo!

Estmal sollte eigentlich abgeklärt sein welcher der drei Varianten des TD-320 eigentlich gemeint ist wie schon raindancer weiter oben geschrieben hat.

Im Bereich von 200-250 Euro wird es allerdings ewas eng werden einen sowohl optisch wie klanglich passenen Tonarm zu finden der die drei möglichen Tonarmvarianten des TD-320 abdeckt. -Ein in dieser Preisklasse für gebrauchte Tonarme möglicher SME-3009 imp oder SME-3009 S2 imp. toppt diese Originaltonarme ganz sicher nicht-. Hier wäre der einzige nachvollziebare Sinn der Sache die Freude am Basteln selbst.

Bleiben also die beiden kleineren Rega-Tonarme, -hier ist zwar eine kleine klangliche Steigerung bei kluger Systemwahl gegenüber den drei Originaltonarmen zumindestens mit einem RB-300 durchaus möglich aber es stehen dafür größere Umbauarbeiten (neues Tonarmbrett, Liftlochabdeckung) bevor so daß sich ingesamt vom Aufwand her gesehen der Umbau nur für versierte Bastler lohnt die ihre Freude an der Arbeit selbst haben.

Ei klarer klanglicher und optischer Fortschritt würde natürlich -zumindestens für meine Augen und Ohren-, mit einem Linn Ittok LV II/III oder gar einem Linn Ekos erzielt, zwar fallen die Umbauarbeiten auch hier an aber das schlußendlich erzielbare Ergebniss spricht hier klar für sich. Allerdings liegen diese beiden Tionarme gebraucht preislich weit über der vom Treadersteller angegebenen 200 Euro.

MFG Günther
ratfink
Hat sich gelöscht
#9 erstellt: 18. Nov 2012, 11:06
Also wenn du vielleicht sogar nen TP90 Arm montiert hast, würde ich den auf keinen Fall tauschen.
Gruss Dieter
boozeman1001
Inventar
#10 erstellt: 18. Nov 2012, 13:14
Wobei der TP90 ein sehr schwerer Vertreter ist. Harmoniert nicht mit allen gängigen Systemen.
OK, andersherum, ein TP13 Mk III ist sehr leicht und schränkt auch hier die Auswahl ein. Aber ich könnte mir z.B. ein Ortofon M20E gut daran vorstellen.
Am einfachsten wäre der TP13 MkI, da dieser mittelschwer ist und so mit vielen System gut zusammenspielt.
Holger
Inventar
#11 erstellt: 18. Nov 2012, 13:48
@boozeman:
Statt TP13 Mk III meinst du sicherlich den TP16 Mk. III... und statt des 13 Mk I den 16 Mk I, ja?

Wobei der 16 Mk I fast genauso schwer ist wie der TP90, ich würde da eher den TP16 Mk IV nehmen...
boozeman1001
Inventar
#12 erstellt: 18. Nov 2012, 20:26
äääh... Ja klar, streiche 13, setze 16...

Aber Du hast Recht, der Mk IV ist sicher der kompatibelste der TP16-Reihe.
Aber selten, leider...
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Tonarmbrett Thorens TD 320
pioneeer am 22.01.2009  –  Letzte Antwort am 24.01.2009  –  2 Beiträge
Thorens TD-320 reanimieren
Murmler am 27.02.2006  –  Letzte Antwort am 05.03.2010  –  14 Beiträge
Welcher Tonabnehmer für Thorens TD 320 ?
jobbelund am 28.01.2004  –  Letzte Antwort am 28.01.2004  –  5 Beiträge
Neu für Thorens TD 320 MK1
faktor10 am 19.04.2011  –  Letzte Antwort am 20.04.2011  –  5 Beiträge
Thorens TD 320 MKII HILFE
Aronier am 28.09.2007  –  Letzte Antwort am 30.09.2007  –  10 Beiträge
Thorens TD 318 vs. 320
freverend am 05.02.2013  –  Letzte Antwort am 07.02.2013  –  10 Beiträge
Thorens td 320 neuer tonabnehmer
Landkeks am 08.01.2013  –  Letzte Antwort am 05.02.2013  –  34 Beiträge
TD 320 oder TD 126 mit Fremdarm
Andreas_K. am 14.02.2007  –  Letzte Antwort am 22.03.2007  –  57 Beiträge
Thorens Td 320
rolandL am 26.04.2003  –  Letzte Antwort am 28.04.2003  –  7 Beiträge
Preisfrage Thorens TD-320
WinnieA am 22.12.2012  –  Letzte Antwort am 21.01.2016  –  26 Beiträge
Foren Archiv
2012

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Thorens

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder806.995 ( Heute: 70 )
  • Neuestes Mitgliedmusic16BB
  • Gesamtzahl an Themen1.345.084
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.659.406