Dual 455 Klangverbesserung

+A -A
Autor
Beitrag
Metric76
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 02. Feb 2013, 18:11
Hallo

Da ich es nicht mehr ohne Plattenspieler ausgehalten habe , habe ich mir einen Dual Cs 455 Gold Edition geholt und ein Vivanco p111 war dabei. Tonabnehmer DN 251 E.

Der 455 sollte mal der (Wieder)einstieg sein, da gibts ja noch Luft nach oben.

Nach dem ich jetzt seit einigen Stunden das Forum durchforstet habe und sehr sehr viele Beiträge über Vorverstärker und Tonabnehmer mir reingezogen habe hätte ich doch noch eine(ige) Frage.

Wie kann ich das System noch klanglich verbessern?

Es läuft ein:
Tag Mclaren AV 32R F3 Serie
Parasound HCA 1200 II
Infinity Kappa 8.2

Würde vorerst ein anderer Phono Vorverstärker klanglich mehr rausholen? (Sollte auch für die Verbesserung passen). Der Vivanco spielt ziemlich leise. Es fehlt mir auch der Bass/Tiefen.

Weiters beschäftigt mich noch die Frage, neuer Plattenspieler oder besserer gebrauchter?

Die neuen haben, an die ich dachte (Pro ject, Music Hall), keine Endabschaltung, was mir aber wichtig wäre.

LG Metric
Detektordeibel
Inventar
#2 erstellt: 02. Feb 2013, 19:11

Wie kann ich das System noch klanglich verbessern?


Wenn du schon das 251E drauf hast (und nicht das S) dann geht damit noch etwas.

http://www.turntableneedles.com/Needle-211-D-shibata_p_3718.html

Anderen Dreher kaufen lohnt sich net, besonders wenn dann nur andere Einsteigerdreher sein sollen.

Kürzlicht stand einer mit dem baugleichen Thorens vor derselben Frage.

http://www.hifi-foru...m_id=26&thread=15950

Bei wahl des vorverstärkers die Abschlusskapazität beachten.
Metric76
Ist häufiger hier
#3 erstellt: 02. Feb 2013, 20:59
Hallo Detektordeibel

Danke für den Tipp.

Wenn ich den Dreher ersetzte, dann gegen etwas besseres!
Was meinst du mit Abschlusskapazität? Kannst du mir eventuell einen Phono empfehlen?

LG Metric
Detektordeibel
Inventar
#4 erstellt: 02. Feb 2013, 23:19

Wenn ich den Dreher ersetzte, dann gegen etwas besseres!


Da bleibt dann aber eigentlich nur Gebrauchtware. Endabschaltung ist ja mittlerweile schon seltenes Extra. Geschweige denn Vollautomatik.

Der Dual 455 ist aber eigentlich net so schlecht das man den wirklich tauschen müsste.

Phono-Pre kommt drauf an was ausgeben willst, mit AT macht der Behringer PP400 schon nen guten Job.
Metric76
Ist häufiger hier
#5 erstellt: 03. Feb 2013, 13:00
Hallo

Als Neuling ist es schwierig sich in dem "Dschungel" zurecht zu finden
Deswegen bin ich froh wenn mich wer Fachkundiger bei meiner Entscheidung unterstützt

Für den Phono Vor hab ich mir so um die 150€ - 200€ vorgestellt.

GramAMP
Phono Box S High End
Lehmann Black Cube wurde mir Angeboten um 220€

Als Tonabnehmer könnte ich mir, nach dem ich im Forum ein wenig gestöbert habe, ein Ortofon Super OM 10 vorstellen?


Für mich stellt sich die Frage, ob das nicht zu viel des Guten ist? (Perlen vor die Säue )

LG Metric
8erberg
Inventar
#6 erstellt: 03. Feb 2013, 13:10
Hallo,

das OM10 gibt es auch fertig auf Dual-Headshell, damit könntest Du problemlos beide Systeme untereinander tauschen.

"Perlen vor die Säue": nö, derTonarm des Duals kann schon "was ab". Da ginge auch eine 20er Nadel am OM.

Wenn nur nicht dieser Dosendeckelmotor wäre ...

Peter
Metric76
Ist häufiger hier
#7 erstellt: 03. Feb 2013, 13:24
Hallo Peter


Wo bekomme ich die Dual Headshell? Beim jetzigen System muss ich ja den Tonabnehmer runterschrauben.
Was hälts du von Dual Shure v 15 III LM, neuwertig um 125€

LG Metric
8erberg
Inventar
#8 erstellt: 03. Feb 2013, 19:05
Hallo,

die Dual-Headshell kannst Du Original bei Sintron (Dual-Vertrieb) bekommen oder auch William Thakker hat sie mit OM10 im Programm.

http://www.zum-shop....adshell_p9169_x2.htm

Das Shure V15 ist ein gutes System, aber der Preis ist heftig, ausser es ist eine gute Shibata-Nadel dabei.



Peter
Metric76
Ist häufiger hier
#9 erstellt: 04. Feb 2013, 15:32
Hallo Peter

Die gleiche Headshell ist bei mir montiert. Hier muss man die zwei Schrauben öffnen und dann kann man den Tonabnehmer abnehmen? Liege ich da richtig.

Hab mir heute 3 Phonos zum Testen bestellt:

Pro ject Phono Box S
Pro ject Phono Box SE II
Musical Fidelity V-LPS II

Bin schon gespannt

LG Metric
8erberg
Inventar
#10 erstellt: 04. Feb 2013, 15:52
Hallo,

nein, nur die "Überwurfmutter" zum Tonarm. Dann kanst den kompletten Headshell mit System abnehmen.

Sonst hast das Gemurkse mit der Neujustage des Systems... so brauchst nur neu auspendeln und Auflagekraft/Antisktating neu einstellen.

Peter
Metric76
Ist häufiger hier
#11 erstellt: 04. Feb 2013, 16:05
Hallo Peter

OK, jetzt verstehe ich! So muss ich nicht jedes Mal die Schrauben öffnen und wechsle einfach nur die Headshell mit dem Tonabnehmer drauf.

LG Metric
Metric76
Ist häufiger hier
#12 erstellt: 04. Feb 2013, 17:22
Hallo Peter

Ich muss nochmal (wahrscheinlich nicht das letzte Mal) lästig sein.

Über´s Ortofon Super OM 10 habe ich gerade im Forum gelesen, dass die Tiefen/Bass nicht so ausgeprägt sind.
Welches System würde beim 455 passen, das auch einen schönen satten Bass hat?

LG Metric
8erberg
Inventar
#13 erstellt: 04. Feb 2013, 19:17
Hallo,

den Ortofon-Systemen sagt man dieses nach, aber ich find die Aussage für übertrieben. Das OM passt sehr gut zu dem Tonarm und kommt gut damit klar, mit einer 20er Nadel hat man eine gute Kombination. Mit einer 30er Nadel muss schon was kommen....

Daher ist mein Tip - das System nehmen, Ortofon und Dual haben das damals für die ULM-Serie kreiert.

Alternativ (wie gesagt, Montageaufwand) wäre m.E. einr AT 120 oder ein Shure M97 XE.
Gönn Dir aber auf jeden Fall für einfache Montage eine Headshell, Sintron liefert die. Dann könntest Du auch das DM251 für Feten oder so einfach ohne große Arbeit nutzen.

Peter
Detektordeibel
Inventar
#14 erstellt: 04. Feb 2013, 19:37

Welches System würde beim 455 passen, das auch einen schönen satten Bass hat?


Das OM10 ist imho auch nicht die Bohne besser als das 251 E!.

Wenn dann gleich OM20 oder OM30.

Ansonsten bleib lieber gleich beim AT91/Dual 251, im Vergleich zum AT120E oder zum OM10 ist das schon ziemlich "bassig". Die E-Nadel ist nur deutlich besser in Feinauflösung und Hochton.

Das ist ein 251S (sphärisch) in Action.

http://www.youtube.c...FU56PnXoOpA&index=13



Für mich stellt sich die Frage, ob das nicht zu viel des Guten ist? (Perlen vor die Säue


Ein Phono-Vorverstärker soll eigentlich nur den Frequenzgang gerade biegen und bissel den Pegel anheben.
Große Summen in den Phonoverstärker zu stecken und dann nur ein Einsteigersystem dranhängen ist am falschen Ende gespart. Der Klang kommt zu 95% von der Nadelspitze. Die holt die Musik aus der Plattenrille.
Die Phonobox S und der Musical Fidelity sind einfache Entzerrer. Die machen im Prinzip nix anderes als dein billigst Vivanco oder der Behringer.

Die Phonobox SE die du bestellt hast hat hier noch das größte Klangveränderungspotential weil man die Kapazitäten per Jumpern verändern kann. Je nach Kapazität des Phonokabels und des Eingangs verändert sich nämlich der Frequenzgang eines MM Tonabnehmers.

http://imageshack.us/photo/my-images/215/kapazitaetphonosg6.jpg/

Zu hoch klingt dann spitz und blechern zu tief wieder anders...


[Beitrag von Detektordeibel am 04. Feb 2013, 19:58 bearbeitet]
Metric76
Ist häufiger hier
#15 erstellt: 04. Feb 2013, 21:06
Hallo Peter/ Hallo Detektordeibel


Vielen Dank für eure Hilfe!!
Ich werde jetzt mal diese Woche die drei Phonos testen und mir den besseren behalten.


@DD

Was wäre den höher zu bewerten als das Einsteigermodel 455?

Dual 704/721

Nach deiner Aussage, wäre eine Investition in ein neues Tonabnehmersystem besser als eine Investition in einen Phono Vor?

LG Metric
Detektordeibel
Inventar
#16 erstellt: 04. Feb 2013, 21:25

Was wäre den höher zu bewerten als das Einsteigermodel 455?


Der Plattenspieler ist nicht das Problem. Der ist hifi-tauglich und du kannst ihn auch mit hochwertigen Nadeln bestücken.

"Höherwertig" wäre natürlich ein Dual 721, oder ein Sony PS-X70 oder ein großer schwerer Technics oder oder... Klingt aber wenn selben Tonabnehmer draufsteckt zu 99% genauso an deinen Lautsprechern dann.


Nach deiner Aussage, wäre eine Investition in ein neues Tonabnehmersystem besser als eine Investition in einen Phono Vor?


Richtig. Wobei ich dir raten würde beim Dual 251 zu bleiben wenn du was eher "bassiges" haben willst. Das ist zwar ein preiswertes System, mit einer guten Nadel klingt das auch nicht schlechter als andere.
Mit der Shibata aus meinem Link oben bekommste das schon in eine Liga von MM-Tonabnehmern die 250€ und mehr kosten sollen.

Was für Musik hörst du denn so?
8erberg
Inventar
#17 erstellt: 04. Feb 2013, 21:31
Hallo,

Dual 704 und 721 sind "Halbgeschwister", der Antrieb und das Chassis wie der Tonarm sind gleich, der 721 ist Vollautomat, der 704 hebt am Ende der Platte den Lift ab und stellt den Motor ab.

Die Dreher waren damals die Paradepferde von Dual, sind sehr gut und können mit vielen Systemen bestückt werden.

Der 455 ist dagegen doch eher was "kleines"... die 7xx-Dreher sind im direkten Vergleich doch um einiges besser verarbeitet und bieten mehr Möglichkeiten (höhenverstellbarer Tonarm).

Ich hab selber als Wohnzimmerdreher einen 721 mit Ortofon M20E. Der bleibt.

Peter
Metric76
Ist häufiger hier
#18 erstellt: 05. Feb 2013, 09:20
Guten Morgen ihr beiden


Danke für die Antworten.

@ DD

vorwiegend höre ich Alternative Rock, manchmal Jazz, Elektro.
Ich hab im Forum irgendwo gelesen, das man bei der Musik zwischen CD und LP keinen großen unterschied hören sollte. Bei mir ist aber schon ein großer unterschied zu hören und das muss ich natürlich ändern

@8erberg

Die beiden Dual gefallen mir auch noch besser als der 455. Wenn sich die Gelegenheit bietet, werde ich zuschlagen . Aber, nur noch Selbstabholung

Schönen Tag

LG Metric
8erberg
Inventar
#19 erstellt: 05. Feb 2013, 10:32
Hallo,

es wird auch mit dem teuersten Dreher und edelstem System einfach systembedingte Unterschiede geben.

Jede Schallplatte "rumpelt", auch auf dem besten Dreher, jede Schallplatte "rauscht" auch mit dem besten System.

Der Tonträger als solches hat eben seine Grenzen. Wenn man diese mag und akzeptiert kann man damit sehr glücklich werden.

Mir tun nur die immer leid, die meinen das man mit einem Porsche-Fahrwerk (Plattenspieler) die technischen Eckdaten eines Käfermotors (Medium Schallplatte) "sprengen" könnte und so einen Supersportler hinbekommt, ja nee, is klar.

Das geht einfach nicht. Punkt. Die aller-allermeisten Plattenpressungen sind industrielle Massenware. Und da ist nix mit "audiophil" drin.

Peter
Metric76
Ist häufiger hier
#20 erstellt: 05. Feb 2013, 14:08
Hallo Peter

Ich weiß was du meinst , aber so sind Menschen. Immer nach dem Höheren streben!

Nun habe ich durch deine/eure Hilfe zumindest ein bisschen eine Ahnung.

HIFI (High End) hat viel mit "austesten" zu tun. Mein Schwager hat die gleiche Kette wie ich, der ist aber mit der Abstimmung des TagMclaren überhaupt nicht zu frieden.
Beide haben wir viel im Forum gelesen und einige Empfehlungen probiert.
"Hörgeschmack" ist meines Erachtens subjektiv.

Mit Plattenspieler habe ich mich noch sehr wenig beschäftigt, aber ich weiß, dass ich mir noch ein paar anhören werde.

Vielen Dank

LG Metric
elchupacabre
Inventar
#21 erstellt: 13. Feb 2013, 20:36
Hallo, ich möchte auch eine Klangverbesserung für meinen Dual CS 455 Gold, leider habe ich kein Netzteil, wenn jemand eines hat, kompatibel zu diesem Modell, bitte melden, die 20€ Ebay Preise finde ich etwas krass.

Danke Manuel
8erberg
Inventar
#22 erstellt: 13. Feb 2013, 20:56
Hallo,

hol Dir ein handelsübliches Netzteil (darauf achten- Plus muss in der Mitte sein) mit 12 Volt und min. 200 mA.

Sicherheitshalber mit einem Messgerät prüfen, bei falscher Polung ist der Motor kaputt.

Es gibt die bei Ebay für ein paar Euro.

Peter
elchupacabre
Inventar
#23 erstellt: 13. Feb 2013, 21:02
lini
Inventar
#24 erstellt: 13. Feb 2013, 21:36
Wie wär's denn einfach mit jenem: http://www.ebay.de/i...tecker-/390489885835?

Grüße aus München!

Manfred / lini
elchupacabre
Inventar
#25 erstellt: 13. Feb 2013, 21:37
Hallo Manfred, danke dir, aber ich lebe in Österreich
8erberg
Inventar
#26 erstellt: 13. Feb 2013, 21:51
Hallo,

ja, wäre geeignet.

Ansonsten: hast Du keinen Bekannten auf deutscher Seite, der die Sendung annehmen könnte und an Dich weiterleiten kann?

Ansonsten frag den Anbieter, ausser höherer VS-Kosten ist doch innerhalb der EU kein Problem.

Ich schick Teile bis nach China, funzt auch!

Peter
elchupacabre
Inventar
#27 erstellt: 13. Feb 2013, 23:24
Vielen Dank, bekomm ich zugesendet, dann fehlt nur noch der Riemen und er ist Einsatzbereit.

Die Rechnung dazu:

10€ Dreher
15€ Versand
10€ Netzteil inkl. Versand
8€ Riemen inkl. Versand

=

~50€ Dual CS 455 Gold in sehr gutem Zustand
8erberg
Inventar
#28 erstellt: 14. Feb 2013, 09:53
Hallo,

gönn Dir irgendwann eine gute 20er Nadel und Du hast einen sehr erwachsen klingenden Dreher für kleines Geld!

Peter
elchupacabre
Inventar
#29 erstellt: 14. Feb 2013, 10:11
Die Überlegung war schon da, hab noch 2 OM10, da könnte ich ne 20er Nadel verwenden, allerdings hab ich hier noch nen Technics SL-QD33 mit P30 und einen Thorens TD316 mit nagelneuer Nadel, die wollen auch bespielt werden.

Einfach zu wenig Platz
elchupacabre
Inventar
#30 erstellt: 20. Feb 2013, 21:55
Neues Netzteil, neuer Riemen, keine Funktion

20130220_195037

Wenn ich direkt beim Netzteil am Stecker messe, Plus innen, Minus aussen, komme ich auf einen Wert von 15,35V

Wenn ich den Stecker einstecke und an den Kontakten innen messe, bekomm ich gar keinen Wert
Detektordeibel
Inventar
#31 erstellt: 20. Feb 2013, 23:00
Stecker putt? Probiers mal mit Krokodilklemmen direkt an den Kontakten innen.
elchupacabre
Inventar
#32 erstellt: 20. Feb 2013, 23:03
Wenn, dann muss die Buchse defekt sein, da ich 2 verschiedene Netzteile habe und mit beiden der selbe Effekt, habe solche Klemmen leider nicht da, werde mir aber sicherlich zu helfen wissen, zum testen.

Danke

PS: Hier stimmt irgendwas anderes nicht, per Drahtbrücke kommen jetzt 15V an, nur wenn ich am Dreher an allem möglichen Stellen messe, nicht, versteh einer Mal


[Beitrag von elchupacabre am 20. Feb 2013, 23:26 bearbeitet]
Detektordeibel
Inventar
#33 erstellt: 21. Feb 2013, 04:46
Ja, buchse ist das richtige Wort. ^^

Kann dann eigentlich nur Kabelbruch, Wackelkontakt oder sowas intern in der Spannungsversorgung des Drehers sein wenn da weiter vorne nix ankommt.

Aber das durch die buchse kein Saft durchgeht und dann nach der Buchse es auch nicht weiter klingt schon ziemlich Rätselhaft. Kann eigentlich nur sowohl Buchse als auch Kabelweg sein...
elchupacabre
Inventar
#34 erstellt: 21. Feb 2013, 09:00
Dann werd ich mal versuchen, eine neue Buchse aufzutreiben und die Kabel von der Buchse bis zum Kontaktschalter erneuern.

Danke dir
elchupacabre
Inventar
#35 erstellt: 23. Feb 2013, 19:57
Hab jetzt die Innenverkabelung zum Motor erneuert, trotzdem keine Funktion, werd mir erstmal nen Ersatzmotor besorgen. Vielleicht ist der einfach erledigt.
Detektordeibel
Inventar
#36 erstellt: 23. Feb 2013, 21:30
Motor müsste DC-205 sein?

Wenn den Motor ausbaust und der am Strom net läuft dann ist da wohl der Exitus eingetreten.

Google mal da bisschen oder schau rüber ins Dual-Forum. Da ist wohl irgendwas mit verpolten Netzteilen und nem IC am Motor der da abraucht.
elchupacabre
Inventar
#37 erstellt: 23. Feb 2013, 22:29
Werd ich machen, danke für die Info.

DC 205 ja
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Neuer Tonabnehmer für Dual CS 455-1
eppic am 12.11.2015  –  Letzte Antwort am 17.11.2015  –  17 Beiträge
Dual CS 455 Gold Fehlfunktion
otte7 am 23.03.2016  –  Letzte Antwort am 26.03.2016  –  6 Beiträge
Netzteil für Dual CS 455
littlegirljr. am 22.05.2009  –  Letzte Antwort am 12.11.2009  –  13 Beiträge
Kaufberatung Dual CS 455-1?
/Sebastian/ am 12.12.2012  –  Letzte Antwort am 12.12.2012  –  21 Beiträge
Reinigung Plattenteller Dual CS 455 Gold
Lokomoko am 06.12.2011  –  Letzte Antwort am 07.12.2011  –  4 Beiträge
neues System für Dual CS-455
PoloPower am 14.08.2008  –  Letzte Antwort am 22.08.2008  –  52 Beiträge
Dual CS 455?
utopiate am 16.12.2012  –  Letzte Antwort am 16.12.2012  –  7 Beiträge
Dual CS 455-1 welchen Tonabnehmer?
nuqx am 10.02.2013  –  Letzte Antwort am 10.02.2013  –  2 Beiträge
Welches Tonabnehmersystem für Dual CS 455
klabauterbehn am 16.02.2012  –  Letzte Antwort am 10.03.2012  –  9 Beiträge
Dual CS 455
cört am 28.02.2006  –  Letzte Antwort am 04.03.2006  –  8 Beiträge
Foren Archiv
2013

Anzeige

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Philips
  • Dual
  • Pro-Ject
  • ONECONCEPT

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder823.771 ( Heute: 28 )
  • Neuestes MitgliedSebastian_CZ
  • Gesamtzahl an Themen1.376.682
  • Gesamtzahl an Beiträgen18.221.522