Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Dual DTJ 301 springt aus Endposition

+A -A
Autor
Beitrag
Pommelhorse
Stammgast
#1 erstellt: 18. Feb 2013, 14:43
Hallo Leute,

mein DTJ 301 (Ja ich weiß DJ-Fräße und grade so HiFi-tauglich etc.) macht mir bei zwei Platten ein paar Sorgen. Bei den Beiden besagten Platten springt die Nadel aus der inneren Rille und gleitet über das Cover zur Mitte. Woran kann das liegen? Und wie wirke ich dem entgegen?
8erberg
Inventar
#2 erstellt: 18. Feb 2013, 15:15
Hallo,

Tonarm ausgependelt, Auflagekraft und Antiskating richtig eingestellt?

Peter
akem
Inventar
#3 erstellt: 18. Feb 2013, 15:50
Es gibt auch mangelhaft gepreßte Platten, die keine Endrille im eigentlichen Sinne haben, sondern bei denen die Rille einfach irgendwo aufhört. Ich hab sogar Platten, bei denen im Endrillenbereich ein wilder Haufen kreuz und quer laufender Rillen, die allesamt nicht tief sind, befinden. Bei einer scharfen Nadel muß man da aufpassen wie ein Schießhund, damit die Nadel da nicht drüberflitzt... Ner Rundnadel oder ner elliptischen Nadel dürfte das ziemlich egal sein.
Schau also mal besagte Platten genauer an.

Gruß
Andreas
Detektordeibel
Inventar
#4 erstellt: 18. Feb 2013, 16:23
Wenn die Platte bis zur Auslaufrille hin problemlos abgetastet wurde liegts net am Dreher, würd dir beim Original Technics 1210 genauso passieren.

Da hinten ist kein Schluss und dann schiebts die Nadel übers Cover.

Ja ist bescheuert. Lösung? Gibt keine. Aufpassen und Nadel manuell selber abheben wenn Platte fertig.

Oder verkauft den Dual hier an einen anderen Einsteiger und kaufst dir nen gebrauchten Vollautomaten oder zumindest einen mit Endabschaltung. Technics SL-Q3 oder Q33 zum Beispiel. Könntest du sogar die Headshell vom Dual einfach rüberstecken.


[Beitrag von Detektordeibel am 18. Feb 2013, 16:27 bearbeitet]
Pommelhorse
Stammgast
#5 erstellt: 18. Feb 2013, 19:00
Die Einstellungen passen - Danke!

Es war ne DDR-Platte und eine Pressung mit einer Auflage von ~1000Stück .. also liegt es wohl an den Platten!
akem
Inventar
#6 erstellt: 18. Feb 2013, 19:32
Hast Du denn vielleicht die Möglichkeit zum Quercheck auf einem anderen Dreher?
Und wie sieht die Rille denn im Endbereich aus? Sieht es so aus, als gäbe es eine Auslaufrille?

Gruß
Andreas
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
DTJ 301 + Shure M97xE?
24Track am 26.02.2016  –  Letzte Antwort am 26.02.2016  –  3 Beiträge
DTJ 301
Theresa_Valentina am 03.12.2013  –  Letzte Antwort am 03.12.2013  –  3 Beiträge
Kaufberatung / Dual DTJ 301, Pioneer PL-990
khaosgott am 06.08.2015  –  Letzte Antwort am 26.08.2015  –  50 Beiträge
Dual DTJ 301
brenal am 13.06.2009  –  Letzte Antwort am 13.06.2009  –  2 Beiträge
Dual DTJ 301 Tonabnehmer
harry2006 am 03.03.2013  –  Letzte Antwort am 02.11.2013  –  7 Beiträge
Dual DTJ 301 - neuer Tonabnehmer
Flipside77 am 09.12.2014  –  Letzte Antwort am 10.12.2014  –  5 Beiträge
Dual DTJ 301 USB mit Aktivboxen
IP80 am 09.12.2012  –  Letzte Antwort am 10.12.2012  –  4 Beiträge
Dual DTJ 301 USB aufwerten oder umsteigen
noryum am 06.01.2013  –  Letzte Antwort am 11.01.2013  –  10 Beiträge
Dual DTJ 301 - Nadel produziert eigenständig Ton
VinylNewbie am 13.08.2013  –  Letzte Antwort am 13.08.2013  –  5 Beiträge
Technics SLQD-33 vs Dual DTJ 301
haefner123 am 05.01.2014  –  Letzte Antwort am 12.01.2014  –  12 Beiträge
Foren Archiv
2013

Anzeige

Aktuelle Aktion

Top Hersteller in Analogtechnik/Plattenspieler Widget schließen

  • Yamaha
  • Canton
  • Magnat
  • Klipsch
  • Dali
  • Denon
  • Marantz
  • Heco
  • Rotel

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.269 ( Heute: 69 )
  • Neuestes MitgliedAaron_Bönisch
  • Gesamtzahl an Themen1.345.415
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.665.024