Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Sony PS-LX 310 dreht nicht mehr

+A -A
Autor
Beitrag
BigLA
Stammgast
#1 erstellt: 19. Feb 2013, 14:02
Hi!

Sagt mal, habe hier noch einen Plattenspieler von Sony, keine Augenweide, aber reichte immer.
Ist ein Direktantriebler, leider dreht sich der Plattenteller nimmer....woran kann sowas evtl. liegen und lohnt sowas nachzuschauen?
Leuchte leuchtet ebenfalls nicht.

Ist der Sony PS-LX 310

mfg
8erberg
Inventar
#2 erstellt: 19. Feb 2013, 18:17
Hallo,

tja, wo anfangen? Es könnte was im Netzteil sein, Schalter defekt, ein mechanisches Problem...

Hier der Link zum Serviceheft: http://www.vinylengine.com/library/sony/ps-lx310.shtml

Wenn Du es Dir selber zutraust (230 Volt!) oder Du jemanden kennst der sich damit auskennt.

Peter
BigLA
Stammgast
#3 erstellt: 22. Feb 2013, 12:33
mhhh wenn ich jemanden kennen würde, der sich damit auskennt, würd ich ja hier nicht fragen!

Ist ja auch die frage, ob Kippe oder nicht...
schmiddi
Inventar
#4 erstellt: 22. Feb 2013, 13:51
Aber was soll man denn aus der Ferne zu diesem Fehlerbild sagen?

Was würdest du mir denn raten, wenn ich sagen würde meine Auto springt nicht mehr an?

Du wirst nicht umhin kommen, den Plattenspieler mal aufzumachen. Du musst als erstes feststellen ob überhaupt irgendwo Strom ankommt. Eventuell ist eine Feinsicherung eingebaut dire durvch ist, oder ein Kabelbruch am Schalter usw. .

Wenn du nicht in der Lage bist sowas festzustellen oder keine Möglichkeit hast mit einem Spannungsprüfer das mal zu testen, musst du wirklich jemanden vor Ort dazu holen und fragen.

Ich würde den Dreher nur nicht voreilig entsorgen.
BigLA
Stammgast
#5 erstellt: 22. Feb 2013, 14:19
naja, das man keine genaue diagnose stellen kann, ist mir klar

Aber eine Richtung angeben..sonst hätte ich den halt zur kippe gebracht da meine Frau nicht gerade die geduldigste ist wenns um Geräte geht die die Ordung ohne Funktion stören

Naja, ein anderer Forenteilnehmer meinte, da es sich um nen Einstiegsgerät handele, lohnt es sich meist kaum....mhh...
schmiddi
Inventar
#6 erstellt: 22. Feb 2013, 15:36
Ich weiß ja nicht was der Kollege unter Einstiegsgerät versteht und dass es sich nicht mehr lohnen würde, aber da würde ich doch widersprechen. Dass der Sony in den 80er Jahren in der Einsteigerklasse war stimmt zwar, aber das war dann aber auch schön die "höhere" Einsteigerklasse.. Es handelt sich zumindest schon einmal um quarzgeregelten Direktriebeler. Das ist schon mal ne Menge mehr als die heutigen "highendigen" Brettspieler zuwege bringen. Auf jeden Fall ist er zu schade um ihn einfach zu entsorgen.

Man sollte ihn wenigstens einmal aufmachen um nachzuschauen ob nicht nur eine sicherung kaputt ist oder schlicht ein Kabel irgendwo ab ist. Wenn sich nach dem Anschließen an Strom gar nichts tut, ist die chance ziemlich gut, dass es ein einfacher Fehler ist.

Wenn es was Einfaches ist, steht dem Hörvergnügen nichts mehr entgegen.
Guido64
Stammgast
#7 erstellt: 22. Feb 2013, 16:52
Hallo,


BigLA (Beitrag #5) schrieb:
naja, das man keine genaue diagnose stellen kann, ist mir klar

Aber eine Richtung angeben..sonst hätte ich den halt zur kippe gebracht da meine Frau nicht gerade die geduldigste ist wenns um Geräte geht die die Ordung ohne Funktion stören

Naja, ein anderer Forenteilnehmer meinte, da es sich um nen Einstiegsgerät handele, lohnt es sich meist kaum....mhh... :.


...hör auf Deine Frau!

Also wenn Du ihn nicht mit einfachsten Mitteln wieder zum laufen bekommst, würde ich ihn beerdigen und wenn Du wirklich Freude am Plattenhören hast einen guten gebrauchte zulegen. Tipps, was man für welches Budget man am besten kaufen kann findest Du hier im Forum zuhauf.

Gruß
Guido
BigLA
Stammgast
#8 erstellt: 22. Feb 2013, 18:54

...hör auf Deine Frau!

Das mach ich ja auch meistens, sonst hätt ich schon längst ...


Ja, der Elektriker unter uns wollte zumindest mal das Netzteil überprüfen...inwieweit wo strom fliesst etc. mal schauen, die Kippe ist ja nur um die Ecke..
volvo740tius
Inventar
#9 erstellt: 22. Feb 2013, 19:10
Hallo,


...hör auf Deine Frau!


Was stimmt denn an dem Sony nicht? Das ist ein quarzgesteuerter Direktantrieb. Der ist so übel nicht, nachschauen lassen schadet nichts.

Gruß Thomas
BigLA
Stammgast
#10 erstellt: 28. Feb 2013, 15:23
So, hier mal ein Zwischenstand...

So wie es aussieht, ist die Platine hin bzw. einige kleine Bauteile bzw. Kontakte...

Strom liegt normal an und kommt bei der Platine auch in verschiedenen Stufen an...

lohnt sich eine Rep., wenn der allg. Zustand eher durchschnittlich ist?

btw. bevor er aufn Müll kommt, kann man irgendwas verwerten, was man nicht entsorgen sollte?


Achja, und als Ersatzempfehlung? Kenne mich bei Plattenspielern nicht so aus (wie man ja schon erahnen konnte) Es soll jetzt kein absolutes High-End Hifi Gerät sein...aber es sollte solide und qualitativ einigermassen gescheit Platten abspielen und das ganze auch adäquat an den Verstärker weiterleiten
Naja, das Budget sollte so klein wie möglich sein
Detektordeibel
Inventar
#11 erstellt: 28. Feb 2013, 18:58

btw. bevor er aufn Müll kommt, kann man irgendwas verwerten, was man nicht entsorgen sollte?


ggf Tonabnehmer und Headshell oder zumindest die Gummimatte.


lohnt sich eine Rep., wenn der allg. Zustand eher durchschnittlich ist?


Kommt drauf an was das kosten soll. Ein elektroniker der mal über die Platine geht wird auch seinen Stundensatz haben.

Vergleichbare Sony-Dreher bekommste gebraucht für meist um die 50€. Sie nicht schlecht, aber grad nicht in Mode. 50-100€ musste schon rechnen für nen gleichwertigen Ersatz + neue Nadel/Tonabnehmer etc.
Vergleichbare Geräte in "Neu" gibts nicht mehr.

http://www.teenagewasteland.de/technik/ps_sonyPS_LX310.html

http://www.hifi-foru...m_id=26&thread=16055

Ein anderer User hat hier grad den sehr ähnlichen PS LX-33 sich gekauft, der hätte ggf Verwendung für Gummifüße und Headshell.
el_fakir
Ist häufiger hier
#12 erstellt: 28. Feb 2013, 21:33
ja, ich !

hier, hier !
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Sony ps-lx 310 - Metallisches Schaben
slangbox am 24.10.2011  –  Letzte Antwort am 25.10.2011  –  3 Beiträge
Sony PS LX 310 vs. Technics SL BD 22 d
dylan81 am 16.02.2012  –  Letzte Antwort am 16.02.2012  –  2 Beiträge
Sony PS-LX 1
tropsi am 29.01.2009  –  Letzte Antwort am 29.01.2009  –  5 Beiträge
Sony Plattenspieler PS-LX431 dreht nicht mehr richtig
jorge121152 am 01.08.2016  –  Letzte Antwort am 01.08.2016  –  2 Beiträge
Sony PS-X35 Teller dreht nicht mehr
Mikeatme am 11.02.2014  –  Letzte Antwort am 18.02.2014  –  17 Beiträge
Sony PS-LX 4
hannes_kröger am 12.03.2005  –  Letzte Antwort am 12.03.2005  –  3 Beiträge
Sony PS LX 300H
soneer am 02.07.2010  –  Letzte Antwort am 05.07.2010  –  8 Beiträge
Sony PS-LX 30
holllies am 23.05.2016  –  Letzte Antwort am 23.05.2016  –  2 Beiträge
Passender Tonabnehmer für Sony PS-LX 50
Martellosan35 am 12.11.2016  –  Letzte Antwort am 15.11.2016  –  4 Beiträge
Hilfe! Plattenteller dreht sich nur nach Anschubsen (Sony PS LX-431)
Mudder_Jeschke am 26.03.2006  –  Letzte Antwort am 27.03.2006  –  2 Beiträge
Foren Archiv
2013

Anzeige

Aktuelle Aktion

Top Hersteller in Analogtechnik/Plattenspieler Widget schließen

  • Yamaha
  • Canton
  • Magnat
  • Klipsch
  • Dali
  • Denon
  • Marantz
  • Heco
  • Rotel

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.134 ( Heute: 76 )
  • Neuestes Mitgliedruwank
  • Gesamtzahl an Themen1.345.274
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.662.350