Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Tonabnehmer Technics SL 1700

+A -A
Autor
Beitrag
thebosswas
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 24. Feb 2013, 09:03
Habe mir einen zweiten Spieler angeschafft, den SL1700.
Der 1700 ist ab Tonarm-Klemmring nackt und montiert ist noch der originale Rohr-Tonarm.
Bevor ich mich mit einem TA System usw. beschäftige, möchte ich gerne das Thema Lastkapazität beleuchten. Die Phono-Stufe meines Recievers hat eine Anschlusskapazität von 220 pF.

Meine Fragen:

Wie hoch ist die Kapazitätslast des SL1700? Finde hierzu nichts im Netz.

Der eine Phonoeingang ist ja eigentlich schon vergeben und ich möchte nicht ständig umstecken.
Gibt es hierfür Verteiler in guter Qualität oder bleibt mir nur die Anschaffung eines separaten Phono-Vorverstärkers?

Danke vorab ...

Uwe
Albus
Inventar
#2 erstellt: 24. Feb 2013, 16:27
Tag,

wenn es eine Information sein kann? - In der englischen BDA zur Version I des SL-1700 (nicht mehr in der MK II) findet man diese Aussage: "Low-capacitance phono cables that will not impair the high-frequency characteristics of the cartridge." Was soll es bedeuten? Ich meine, somit ist die Vermutung erlaubt, es sei ein Wert in Höhe von <100 pF die dem Phonokabel (einschließlich Tonarm) zurechenbare Kapazität; im Falle eines Technics SL 10 (Tangential-PL aus der Zeit), waren einst 75 pF gemessen worden (Quelle: Fono Forum, Test).

Freundlich
Albus
Wuhduh
Inventar
#3 erstellt: 24. Feb 2013, 21:14
Nabend, Uwe !

Bei einem 2 auf 1 - Verteiler wird auf jeden Fall die Kapazität des zweiten Kabels HINTER dem Verteiler addiert und Du brauchst wahrscheinlich eine galvanische Trennung beider Eingänge.

Zu externen Phono-Preamps wurde schon vieles geschrieben.

MfG,
Erik
thebosswas
Ist häufiger hier
#4 erstellt: 24. Feb 2013, 23:32
Danke für die Rückmeldung!
Dann gehe ich von 300 pF aus an gesamter Kapazitätslast.
16g an effektive Masse sind im Netz mehrfach für den Tonarm genannt und von
einem mittelschweren Tonarm ist die Rede, sofern ich korrekt recherchiert und verstanden habe.
Also suche ich wohl einen TA mit eher niedriger bis mittlerer Compliance und ein Headshell brauche ich auch noch. Dann werde ich morgen mal mit dem Suchen beginnen.

Uwe
Albus
Inventar
#5 erstellt: 25. Feb 2013, 10:20
Tag,

als Headshell mit zu beachten, die originale Technics-HS des SL1210M5G, Gewicht 7,5 g, Magnesium, ein solides Stück.
Link: http://www.4-dj.de/s...ll-silber-p-404.html

Freundlich
Albus
thebosswas
Ist häufiger hier
#6 erstellt: 25. Feb 2013, 22:54
@Albus; Danke für den Hinweis mit dem Headshell.

Die Suche nach dem TA gestaltet sich gar nicht so einfach.

MM-System, 300pF Anschlusskapazität bereits vorhanden, mittelschwerer Arm,
möchte dieses mal eigentlich nicht mehr als 150 Euro ausgeben
und dann hätte ich gerne auch mal was anderes ausprobiert (an meinem anderen Spieler ist ein Ortofon 540 MKII montiert).

Ich hätte gerne ein AT 120 o. AT 440ml ausprobiert aber bei empfohlenen 100-200 pF lasse ich wohl besser die Finger davon.

Ein Ortofon 2M red oder ein Shure M97 wären nun meine Favoriten.
Frage an die Fachleute: Müsste doch von der Compliance her als auch von der empfohlenen Anschlusskapazität passen, oder?

Freue mich über Rückmeldungen oder auch über ein paar Ideen für Alternativen.

Uwe
Albus
Inventar
#7 erstellt: 26. Feb 2013, 18:15
Tag,

um einen Anfang zu machen; vorausgesetzt, es wird "etwas anderes" im Sinne einer Klangcharakteristik "warm und klar" gesucht? - Also, Shure M35X, Shure M70BX, Shure M97xE, sämtlich von der Art des "mehr grundtönig", passende Kapazität 200-300 pF (die gelegentlich noch für das M35X anzutreffende Spezifikation 450 pF ist unzutreffend), passende Bauhöhe (gegebenfalls zu ergänzen, nur 16 mm hoch), passende Compliance (vertikal, dynamisch), im Falle des M97xE unter Einsatz des Dynamic Stabilizer (macht guten Dämpfereffekt).
Das 2M Red sollte man als zu teuer einfach beiseite lassen, es ist das, was auch ein Ortofon OMB 10 ist und liefert (ca. € 35) oder ein 510 Mk II (ca. € 60).
Andere Abtaster vom Charakter "warm und klar" sind Sumiko Pearl und Black Pearl, Nagaoka OS 200 MP, OS 300 MP, Excel QD 700 E, Nagaoka JT 555, deren Passung mechanisch-elektrisch aber nicht zweifelsfrei ist.

Freundlich
Albus


[Beitrag von Albus am 26. Feb 2013, 18:16 bearbeitet]
thebosswas
Ist häufiger hier
#8 erstellt: 27. Feb 2013, 01:15
Dann soll es das Shure M97xE sein, ist bestellt genau wie das Headshell.
Melde mich nach ersten Höreindrücken. Danke für die Tipps.

Uwe
Fhtagn!
Inventar
#9 erstellt: 27. Feb 2013, 07:49
Moin,

der SL-1700 hat eine recht unkonventionelle, wenn auch praktische Innenverkabelung.
Das Tonarminnenkabel endet an einer Steckverbindung, wodurch man bei Reparaturarbeiten den Tonarm vom Chassis trennen kann. Zwischen der Steckbrücke und den RCA Anschlüssen wurde ein dickeres Kabel (von hoher Qualität) verwendet.
Eine genaue Bestimmung des Kapazitätswertes kann im Falle des SL-1700 also nur mittels Durchmessen ermittelt werden. Zudem sollten die Steckverbindungen im Inneren einmal getrennt und gereinigt werden.
Alternativ bietet sich eine Neuverkabelung des Tonarmes unter Umgehung des Steckbrücken an.

Ich habe meinen SL-1700 mit neuer Innenverkabelung versehen, allerdings ab Tonarmende die originalen, mit Steckern versehenen Kabel belassen.

Das Geschwurbel um unglaubliche Klangverbesserungen durch durchgehende Tonarmkabel kann ich aus Erfahrung in das Reich der Märchen abschieben.

Die Ings. bei Matsushita waren sicher vieles, aber keine Idioten, die nach sorgfältigster Konstruktion eines Plattenspielers letztendlich an einem Kabel für 2€ gespart hätten.
thebosswas
Ist häufiger hier
#10 erstellt: 28. Feb 2013, 21:32

Fhtagn! (Beitrag #9) schrieb:
Moin,

der SL-1700 hat eine recht unkonventionelle, wenn auch praktische Innenverkabelung.
Das Tonarminnenkabel endet an einer Steckverbindung, wodurch man bei Reparaturarbeiten den Tonarm vom Chassis trennen kann. Zwischen der Steckbrücke und den RCA Anschlüssen wurde ein dickeres Kabel (von hoher Qualität) verwendet.
Eine genaue Bestimmung des Kapazitätswertes kann im Falle des SL-1700 also nur mittels Durchmessen ermittelt werden. Zudem sollten die Steckverbindungen im Inneren einmal getrennt und gereinigt werden.
Alternativ bietet sich eine Neuverkabelung des Tonarmes unter Umgehung des Steckbrücken an.

Ich habe meinen SL-1700 mit neuer Innenverkabelung versehen, allerdings ab Tonarmende die originalen, mit Steckern versehenen Kabel belassen.
. ;)


Danke für deine Tipps.
Eine Frage habe ich noch. Ich bin noch auf der Suche nach einer Haube.
Weißt du vielleicht, ob ich auch eine Haube eines anderen Technics Modells
Verwenden kann?

Uwe
volvo740tius
Inventar
#11 erstellt: 02. Mrz 2013, 12:00
Hallo,

mach doch mal ein Bild von der Haube, speziell von den Scharnieraufnahmen. Maßlich nehmen sich die Hauben meist nicht viel, nur die Art der Befestigung ist unterschiedlich.

Gruß Thomas
thebosswas
Ist häufiger hier
#12 erstellt: 03. Mrz 2013, 12:40
image

image


Hier mal zwei Bilder von den Scharnieren verbunden mit der Frage,
ob auch die Haube eines anderen SL passen könnte?

Uwe
volvo740tius
Inventar
#13 erstellt: 05. Mrz 2013, 18:14
Hallo Uwe,

die Scharniere werden in die auf den Bildern zu sehenden Aufnahmen eingeschoben. Du brauchst also eine Haube, wo die Scharniere dran befestigt sind, meistens angeschraubt. Ich kann dir nur sagen, dass der SL 1900 auch, von der Art her, so eine Haube hat. Inwieweit die dann passt, wird sich wohl nur durch messen feststellen lassen.

Gruß Thomas
Burkie
Inventar
#14 erstellt: 08. Mrz 2013, 16:18
Hallo,

in einem anderen Technics-Thread hat neulich jemand beschrieben, wie man Ersatzscharniere aus Aluwinkeln für Hauben baut.
Diese Scharnieraufnahme an der Rückseite des Plattenspielers, ist die eigentlich mit Schrauben am Plattenspieler befestigt?
Dann könnte man ja evtl. die Aufnahmen abschrauben und stattdessen andere Haubenscharnieren anschrauben.
Die Technics SL 1200-Haube hat die Masse 44,5 x 34,5 x 6 cm. Der Abstand der Scharniere voneinander ist 28 cm (Mittelpunkt zu Mittelpunkt).
Würde das auf Deinen Plattenspieler passen?

Grüsse
thebosswas
Ist häufiger hier
#15 erstellt: 08. Mrz 2013, 17:11

Burkie (Beitrag #14) schrieb:
Hallo,

in einem anderen Technics-Thread hat neulich jemand beschrieben, wie man Ersatzscharniere aus Aluwinkeln für Hauben baut.
Diese Scharnieraufnahme an der Rückseite des Plattenspielers, ist die eigentlich mit Schrauben am Plattenspieler befestigt?
Dann könnte man ja evtl. die Aufnahmen abschrauben und stattdessen andere Haubenscharnieren anschrauben.
Die Technics SL 1200-Haube hat die Masse 44,5 x 34,5 x 6 cm. Der Abstand der Scharniere voneinander ist 28 cm (Mittelpunkt zu Mittelpunkt).
Würde das auf Deinen Plattenspieler passen?

Grüsse


Danke für den Hinweis.
Massen sind absolut identisch, sowohl Außenmaße als auch der Abstand der Scharniere.
Dann werde ich mal schauen ob ich eine 1200/1210 er Haube finde.

Uwe
Burkie
Inventar
#16 erstellt: 08. Mrz 2013, 17:26
Hallo,

die 1200er Hauben gibt es überall noch neu, also unverkratzt. Aber Du weißt ja selber, wie schnell diese Hauben verkratzen.
Die 1200er Scharniere scheinen mir nicht richtig zu Deiner Scharnieraufnahme zu passen.
Haube und 1200er Scharniere findest Du z.B. bei Thomann oder Musicstore, und eigentlich allen anderen Händlern, die DJ-Zubehör verkaufen.
Hier ist das Scharnierbastel-Posting.

Grüße


[Beitrag von Burkie am 08. Mrz 2013, 17:31 bearbeitet]
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Tonabnehmer für Technics sl-1700
Daniel.ioanes am 20.01.2016  –  Letzte Antwort am 20.01.2016  –  3 Beiträge
Technics sl 1700. suche tonabnehmer und headshell.
JonnDesign am 09.08.2010  –  Letzte Antwort am 09.08.2010  –  4 Beiträge
TonAbnehmer Technics 1600 MKnix / 1700 MKII
aZoid am 04.03.2012  –  Letzte Antwort am 05.03.2012  –  3 Beiträge
technics sl 1700 mk2
gretchenmode am 10.06.2012  –  Letzte Antwort am 11.06.2012  –  6 Beiträge
Technics SL 1700 mk2
bgerischer am 17.11.2013  –  Letzte Antwort am 20.03.2016  –  8 Beiträge
Überhanglehre Technics SL 1700
CEC_Fan am 18.07.2016  –  Letzte Antwort am 18.07.2016  –  5 Beiträge
Technics SL 1700 wieviel Wert?
nichtvielAhnungaberlernwillig am 19.02.2008  –  Letzte Antwort am 19.02.2008  –  4 Beiträge
Plattenspieler Technics SL-1700 Anschließen
domeh am 15.10.2009  –  Letzte Antwort am 15.10.2009  –  4 Beiträge
Technics SL-1700 - welcher TA?
ThomPoh am 04.01.2016  –  Letzte Antwort am 04.01.2016  –  9 Beiträge
Technics SL Q3: Tonabnehmer?
Bestdidofan am 15.02.2006  –  Letzte Antwort am 23.04.2006  –  12 Beiträge
Foren Archiv

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Speed Link
  • Jamo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder806.995 ( Heute: 15 )
  • Neuestes Mitgliedjogi61900
  • Gesamtzahl an Themen1.345.008
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.658.273