Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Neuling mit fragen (technics sl d303)

+A -A
Autor
Beitrag
Teisi
Neuling
#1 erstellt: 04. Mrz 2013, 18:47
servus,

ich lese hier ja schon etwas länger mit, seit ich mich mehr mit musik beschäfigte
jetzt habe ich aber doch noch die ein oder andere frage, da ich ja doch ein absuluter noob in diesem bereich bin.

habe mir gestern einen technics sl d303 ersteigert; und da die allermeisten threads von diesem ding doch schon einige jahre alt sind, wollte ich wissen ob es da was neues, anderes wissen, darüber gibt.

z.b. wie erkenne ich als noob, ob die man die nadel schön langsam erneuern soll?
sollte man die ganzen lager, ein mal schmieren? oder gibts da gar neues?
wie hält man das ganze ding am besten sauber? einfach nur feuchtes tuch? oder so glas-reinigungs tücher oder so?
wie merke ich generell ob irgendetwas nicht so läuft wie es sein sollte? z.b. das sich die automatik vom tonarm schon schwer tut, oder so?

der plattenspieler ist schon halbwegs zu gebrauchen oder?
angeblich hängt ein ortofon omb5 dran, was sagt ihr dazu?

angeschlossen wird er an einen onkyo tx sv525r an diesem wiederrum hängen 2 yamaha ns 40 mkII;
theoretisch könnte ich ihn auch an ein teufel concept e 400 anschließen, das zusammen mit dem onkyo parallel an meinem pc hängt... dafür bräuchte ich aber warscheinlich einen vorverstärker oder? (hab den dreher noch ned hier... )

fragen über fragen, werden bestimmt auch nicht die letzten sein

ich danke euch schonmal für eure antworten und kommentare

grüße
Teisi

ps: ach ja, teures high end zeug muss und sollte es ned sein, da ich leider noch schüler bin, eigene wohnung etc. und dadurch ned viel überbleibt am monatsende...
Detektordeibel
Inventar
#2 erstellt: 04. Mrz 2013, 19:09

der plattenspieler ist schon halbwegs zu gebrauchen oder?


Ja, mindestens solide Mittelklasse.


angeblich hängt ein ortofon omb5 dran, was sagt ihr dazu?


Bringts nicht. Lässt sich aber über nadeltausch aufrüsten. Würde in dem Fall bei kleinem Budget diese hier empfehlen.

http://www.dj-techni...qs/41_57_160/id/3487

Damit kommts klanglich zumindest wieder in die Nähe des Originalsystems das sich einer der Vorbesitzer vor dem Verkauf stibitzt hat.


theoretisch könnte ich ihn auch an ein teufel concept e 400 anschließen,


Möglich ja. Aber warum sollte man das (sich an) tun wenn einen Receiver mit Phonoeingang und richtigen Lautsprechern hast?


sollte man die ganzen lager, ein mal schmieren? oder gibts da gar neues?


Wenn das Ding läuft musste eigentlich gar nix dran machen, die sind an sich irre zuverlässig und funktionieren meist jahrzehnte ohne Wartung. Das Tellerlager könnte man mal sicher abschmieren und hier und da mal schauen. Aber das ist "Fleißarbeit" für Später.
Teisi
Neuling
#3 erstellt: 06. Mrz 2013, 00:10
ok... danke schonmal...

welches war den das original system?

meld mich wieder wenn er da ist, da fällt mir bestimmt die ein oder andere frage noch ein...;)

grüße
Jockel_1970
Ist häufiger hier
#4 erstellt: 06. Mrz 2013, 01:40
Der Original-Tonabnehmer war der Technics EPC-U25, aber gut war der eigentlich nicht wirklich - zumindest nicht mit der Originalnadel EPS-24. Ich habe meinen SL-D303 relativ schnell auf ein Audio Technica AT-120 aufgerüstet. Allerdings soll das Originalsystem wohl mit einer Jico SAS oder dieser von LP Gear deutlich an Dymanik zulegen, hat hier im Forum mal jemand behauptet. Weiß aber nicht nicht, ob da was dran ist. Andere meinen auch, die klare elliptische Nachbaunadel von Thakker wäre recht brauchbar. Generell fehlt es meiner Erinnerung nach der Originalnadel etwas an Dynamik.

Gruß
Jörg
Teisi
Neuling
#5 erstellt: 06. Mrz 2013, 18:31
hmm ok danke
80 euro ist wohl noch verschmerz bar...
aber erstmal gucken ob das ding heile bei mir ankommt...

hab mir übrigends als erste venyl, ein album von seeed bestellt, neu mit code zum downloaden
bin ich ja mal gespannt...

grüße
Teisi
Neuling
#6 erstellt: 08. Mrz 2013, 16:02
so er ist da...

funktionieren tut soweit ich das beurteilen kann alles, war allerdings ned sehr gut verpackt...

zum klang kann ich überhaupt nix sagen, da die nadel die auf diesem ortofon steckt, verbogen ist...

also bin ich mit euren vorschlägen gleich mal zu unserem örtlichen hifi händler... tja was soll ich sagen, der liegt sowas von ewig weit über den i-net preisen... omg

wie groß ist den der klangliche unterschied zwischen den von euch genannten? höre ich da überhaupt einen unterschied mit meiner einsteiger soundanlage?
genannte bis jetzt:
Ortofon Concorde System Arkiv
Audio Technica AT-120

danke schön...

grüße
volvo740tius
Inventar
#7 erstellt: 08. Mrz 2013, 17:43
Hallo,


hab mir übrigends als erste venyl, ein album von seeed bestellt, neu mit code zum downloaden


Du bist ein verrückter Hund


wie groß ist den der klangliche unterschied zwischen den von euch genannten? höre ich da überhaupt einen unterschied mit meiner einsteiger soundanlage?
genannte bis jetzt:
Ortofon Concorde System Arkiv
Audio Technica AT-120


Hol dir doch erstmal die im Beitrag 2 empfohlene Arkiv Nadel, die kostet um die 30€ mit Versand. Die ist nicht übel, brauchst nur umstecken, nichts justieren. Sofern das System richtig justiert ist. In ein neues System für über 100 Ocken kannst du immer noch investieren.

@Detektordeibel

OM5

Ist das ein Scherz vom Thakker oder haben die den ihren Account gehackt?


Gruß Thomas
Detektordeibel
Inventar
#8 erstellt: 08. Mrz 2013, 18:07
Ich vermute die ist grad nicht lieferbar oder sowas und da setzen manche utopische Preise für die Artikel lieber hoch als die Angebote zu schließen.


höre ich da überhaupt einen unterschied mit meiner einsteiger soundanlage?

Bei Nadeln kann man es eigentlich an jedem Lautsprecher hören. Die Yamaha können so schlecht ned sein.

Das AT 120E klingt etwas heller und wird vielleicht bissel mehr feinauflösung bringen, aber der Unterschied wird nicht wirklich gewaltig sein. Concorde Arkiv system brauchste nicht kaufen, du steckst eine Nadel für ein Arkiv einfach auf den Korpus von deinem jetzigen OM5 das dabei war kommste hier mit am wenigsten Geldeinsatz klanglich schon ca auf das Niveau der Tonabnehmer für 80-100€ ca.
Teisi
Neuling
#9 erstellt: 08. Mrz 2013, 18:57
aha.... ok danke

dann werd ich das mal machen....
ist mal bestellt... werde wieder berichten...
Teisi
Neuling
#10 erstellt: 15. Mrz 2013, 20:15
so mich mal wieder meld...

die bestellung der nadel lief gut, wie erwartet, hat auch alles gepasst...

die bestellung der schallplatten übrigends leider ned so ganz, ist jetzt gute 10 - 11 tage her seit bestellung,
bis heute nichts bekommen, ich also zu dem versandhaus (es wurde per dpd verschickt ) angeblich waren sie am mittwoch bei mir, haben aber niemanden angetroffen. einen zettel ein geschmissen haben sie allerdings auch ned, naja nun bekomm ich das paket erst am montag und muss es an der zentrale abholen.... zZz,,,

wie kommt man den auf die idee 2 schallplatten per dpd zu verschicken? bestellt hab ich übrigends bei obsessed music

noch nichtmal packetverfolgung wird geboten... *kopfschüttel*

naja jetzt bin ich mal auf montag gespannt...

schönes wochenende wünsch ich euch und mir trotzdem...

grüße
Teisi
Neuling
#11 erstellt: 19. Mrz 2013, 20:04
servus,

tja nun sind die platten da... und eine läuft auch grad...

wie erwartet nun das ABER:
habe leider ein kleines problem, für dessen lösung ich dankbar wäre:

und zwar habe ich

- die drehgeschwindikeit mit dem strobo eingestell.

- den tonarm bei cueing abgesenkt, auf balance also gewichtsausgleich gebracht, die skala des ausgleichgewichtes auf 0 gebracht und dann das gewicht auf ca. 1,75 gestellt.

- dann hab ich ins handbuch geguckt (leider in english dessen sprache ich nicht sonderlich mächtig bin) und festgestellt das dort ein überhang mas angegeben ist, nämlich 52mm von headshell-ende bis nadelspitze... so nun habe ich allerdings das problem das ich vor allem am anfang und ende (bei drei liedern beim ersten und dann beim letzten) verzerrungen habe; da habe ich etwas rumprobiert: wenn ich den/das system ganz nach hinten schiebe also einen sehr viel geringeren abstand habe, höre ich die verzerrungen nur noch etwa die ersten 40 sekunden ungefähr am anfang, sonst nichtmehr... = ?

- antiscating kann ich leider schlecht einstellen, da ich keine nicht bedruckte platte habe, habe aber 2 dinge dazu gelesen: 1 mal das man bei diesem tonarm kein scating einstellen muss, und beim 2. das man es um es grob aus zu richten auf das auflagegewicht einstellen soll, letzteres hab ich nun so gemacht


danke für eure hilfe

grüße
Detektordeibel
Inventar
#12 erstellt: 19. Mrz 2013, 22:29
1. Stell das Auflagegewicht auf 2 gramm erstmal. Nadel muss sich erst einlaufen.

Überhangmaß Technics
http://bilder.hifi-f...-ueberhang_11934.jpg richtig 52mm.

2. Das Antiskating kannste auch in der Leerlaufrille einstellen Schauen das der Tonarm möglichst "steht" aber auch nicht wieder nach außen abdriftet. Und sollte auch eingestellt werden bei dem Dreher dafür ist es da. Du kannst es aber Testweise auch auf ganz 0 drehen, Das ist immer auch ne Frage wie es klingt und wie sich Verzerrungen zurückhalten. Teste auch mit verschiedenen Platten. Ob die Verzerrungen bei allen an der gleichen Stelle auftreten, nur um auszuschließen das es nicht an der Pressqualität liegt.
Teisi
Neuling
#13 erstellt: 20. Mrz 2013, 17:05
ok danke für die antwort... werde ich morgen ausprobieren, heute schaff ichs leider nichtmehr...
killnoizer
Inventar
#14 erstellt: 28. Dez 2015, 21:43

Detektordeibel (Beitrag #12) schrieb:


2. Das Antiskating kannste auch in der Leerlaufrille einstellen Schauen das der Tonarm möglichst "steht" aber auch nicht wieder nach außen abdriftet. Und sollte auch eingestellt werden bei dem Dreher dafür ist es da. Du kannst es aber Testweise auch auf ganz 0 drehen, Das ist immer auch ne Frage wie es klingt und wie sich Verzerrungen zurückhalten. Teste auch mit verschiedenen Platten. Ob die Verzerrungen bei allen an der gleichen Stelle auftreten, nur um auszuschließen das es nicht an der Pressqualität liegt.



Wahrscheinlich versucht der TE das immer noch ?

Das Verfahren würde ich auch gerne mal vorgeführt bekommen. Im Zirkus ?
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Vinyl Neuling Technics SL-D2
Ruck_Zuck am 31.01.2014  –  Letzte Antwort am 02.02.2014  –  17 Beiträge
Technics SL-2000 Neuling bitte helft mir ! :)
Xeon89 am 24.10.2014  –  Letzte Antwort am 26.10.2014  –  23 Beiträge
Technics SL-QD33 Problem
rudeboy10 am 11.06.2007  –  Letzte Antwort am 25.06.2007  –  11 Beiträge
Fragen zum Technics SL 1900
industriegigant am 24.09.2013  –  Letzte Antwort am 30.09.2013  –  5 Beiträge
Technics Plattenspieler SL-DD33
Marci14 am 07.02.2014  –  Letzte Antwort am 07.02.2014  –  2 Beiträge
Technics SL-Q3
-=SIGI=- am 08.05.2005  –  Letzte Antwort am 19.05.2005  –  9 Beiträge
Unruhig, PReAMp Technics SL-QD 33
razorRamon33 am 29.09.2015  –  Letzte Antwort am 03.10.2015  –  16 Beiträge
Tonabnehmer Technics SL 1700
thebosswas am 24.02.2013  –  Letzte Antwort am 08.03.2013  –  16 Beiträge
Probleme mit Technics SL-20
Lakun am 09.04.2011  –  Letzte Antwort am 09.04.2011  –  2 Beiträge
Technics SL 1700 mk2
bgerischer am 17.11.2013  –  Letzte Antwort am 20.03.2016  –  8 Beiträge

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Onkyo
  • Focal

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.629 ( Heute: 6 )
  • Neuestes MitgliedPanza85
  • Gesamtzahl an Themen1.345.800
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.672.194