Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Technics SL-2000 Neuling bitte helft mir ! :)

+A -A
Autor
Beitrag
Xeon89
Schaut ab und zu mal vorbei
#1 erstellt: 24. Okt 2014, 11:50
Hallo
Also nachdem meine Alte Plattenspieler Anlage den geist aufgegeben hat habe ich von nem Kumpel einen augescheinlich recht gut erhaltenen Technics Sl-2000 bekommen.
Nun habe ich mehrhere fragen !?
1.Zum einen ist das Teil wo die Nadel drangesteckt wird abgebrochen bzw es fehlen schrauben. dies ist mit klebeband repariert ob das so gut ist weiß ich nicht. Wie heißt denn das teil was man an den Tonarm? ansteckt und kann man das problemlos neukaufen?(Bild 5,6)
2.Außerdem ist ein hebel abgebrochen und ich würde gerne wissen was dieser getan hat und ob man es reperieren kann/muss( Siehe Bild 2,3,4)
3. von dem Spieler gehen 3 Kabel richtung Verstärker. Rot/Weiß ist klar für den Ton und dann noch ein dünnes anderes er meinte es steckte bei ihm am mischpult im "gnd" Eingang ich denke mal das steht für ground also Erdung?? Stimmt das? und wo soll ich die erdung anschließen wenn mein verstärker keinen eingang dafür hat.

Das problem ist das die Musik nur sehr leise und rauschend aus den Boxen kommt.


Angeschlossen ist der Plattenspieler an einen Yamaha Rx-v475 an dem eine Teufel 5.1 anlage hängt.

Es wäre Extrem cool wenn mir jemand helfen könnte da ich leider 0 ahnung habe und durch googlen auch nicht viel schlauer geworden bin Außerdem möchte ich nix kaputt machen .

Vielen Dank im Vorraus
DSC_0039DSC_0040DSC_0041DSC_0042DSC_0043DSC_0044
volvo740tius
Inventar
#2 erstellt: 24. Okt 2014, 13:00
Hallo,

zu 1. Das Teil heißt Headshell. Mach mal das Klebeband ab, der Tonabnehmer( das ist das Teil was am Headshell fixiert ist) scheint nur mangels Schrauben so befestigt worden zu sein. Ich empfehle einen neuen Tonabnehmer. So würde ich eh keine Platten abspielen, der Tonabnehmer gehört korrekt justiert und mit Schrauben befestigt.

zu 2. Das war die Liftbank, die hebt und senkt man mit dem Lifthebel, also der Tonarm wird letztenendes damit angehoben und gesenkt. Jetzt nicht mehr.

zu 3. Der Verstärker scheint keinen Phonoeingang zu haben, da brauchst Du einen externen Phonovorverstärker zur Entzerrung und Verstärkung des Phonosignals.

Gruß Thomas
Xeon89
Schaut ab und zu mal vorbei
#3 erstellt: 24. Okt 2014, 13:08
Danke für die schnelle antwort
zu1 Der Tonabnehmer ist also das Teil welches per stecker am Tonarm fixiert ist ? Welchen kann ich da kaufen?Passen da verschiedene? und kannst du mir einen empfehlen?
zu 2 Da ist ja nur das Plastikteil abgebrochen kann man das austauschen? gibts die Teile überhaupt noch nachzukaufen oder müsste ich mir wenn überhaupt ein z.B. defektes baugleiches teil kaufen und dann ummontieren?
zu3 Wie viel sollte man dafür ausgeben buw auch hier wäre es net wenn du mir 2-3 empfehlen könntest bzw mir tips geben kannst worauf man achten sollte?

Grüße
volvo740tius
Inventar
#4 erstellt: 24. Okt 2014, 13:29
zu 1. Für die ersten Gehversuche würde ich das nehmen KLICK
Mach wirklich mal das Band ab, bei der Art von Headshell ist es etwas knifflig, da wird der Tonabnehmer von unten an ein kleines Blech geschraubt und dieses wird wiederum von oben durch eine Schraube gehalten. Wenn da irgendwas fehlt, wird die richtige Befestigung schwierig. Am besten noch ein Bild vom Headshell machen.

zu 2. Ich korrigiere, scheint nur die Tonarmklammer gebrochen zu sein, die hält den Tonarm bei Nichtnutzung fest.
Edit: Ersatz höchstens vom SL 12x10, kann aber nicht sagen, ob die Klammer wirklich passt. Neu gibt es da nichts mehr.
zu 3. KLACK

Gruß Thomas


[Beitrag von volvo740tius am 24. Okt 2014, 13:31 bearbeitet]
Xeon89
Schaut ab und zu mal vorbei
#5 erstellt: 24. Okt 2014, 14:04
Sooooo
Den Phonoverstärker habe ich bestellt allerdings in schwarz

Hab mir das nochmal genau angeschaut aber so wie ich das sehe fehlen da nur 2 schrauben. ansonsten sieht das bei mir fast so aus wie das was du bei ebay vorgeschlagen hast ,ist nun die frage ob die bei dem neuen dann dabei sind

Hier nochmal ein paar bilder
DSC_0045DSC_0047DSC_0049DSC_0050
volvo740tius
Inventar
#6 erstellt: 24. Okt 2014, 14:20
Befestigungsmaterial wird dabei sein, ist nur die Frage, ob die Schrauben von der Länge her passen. Zu kurz sind sie auf keinen Fall, könnten jedoch zu lang sein. Ist jedoch graue Theorie.

Gruß Thomas
Xeon89
Schaut ab und zu mal vorbei
#7 erstellt: 24. Okt 2014, 14:23
hmm und was amch ich jetzt ?
kann man auch das ganze Teil ab dem stecker kaufen?
bzw nur die schrauben kaufen? das system ist doch eig garnicht so schlecht oder?


[Beitrag von Xeon89 am 24. Okt 2014, 14:24 bearbeitet]
akem
Inventar
#8 erstellt: 24. Okt 2014, 14:27
Nur wegen neuer Schrauben brauchst Du keinen neuen Tonabnehmer kaufen. Und besser als der vorhandene TA ist der neue vermutlich auch eher nicht.
Schrauben für Tonabnehmer gibt es für vergleichsweise teures Geld als Phono-Zubehör bei vielen Händlern zu kaufen oder in vergleichsweise großen Verpackungseinheiten oder Sortimentskästen z.B. bei ebay.
Du brauchst M2,5 in verschiedenen Längen (oder Du mißt die benötigte Länge aus) und Schrauben und Muttern müssen aus einem nicht-magnetischen Material sein: Alu, Messing, Edelstahl, zur Not auch Plastik/Nylon.

Edit: eine neue Nadel würde ich trotzdem kaufen. Es mag täuschen, aber der Nadelträger sieht mir auf einem Foto etwas nach unten gebogen aus. Außerdem ist das keine Originalnadel sondern ein Billignachbau ohne AT-Logo.

Gruß
Andreas


[Beitrag von akem am 24. Okt 2014, 14:29 bearbeitet]
Xeon89
Schaut ab und zu mal vorbei
#9 erstellt: 24. Okt 2014, 14:30
muttern brauch ich ja nicht oder? das sind ja nur plastikgewinde und hinten ist zu.
volvo740tius
Inventar
#10 erstellt: 24. Okt 2014, 14:48

akem (Beitrag #8) schrieb:
Nur wegen neuer Schrauben brauchst Du keinen neuen Tonabnehmer kaufen.


Darum ging es nicht, eine Austauschnadel original kostet fast soviel wie das Thakker Epo und soweit ich das überblicke gibt es nur Rundnadeln. Warum also nicht 3€ mehr investieren für etwas klanglichen Zugewinn?

@Xeon: Muttern braucht es nicht.

Gruß Thomas
Xeon89
Schaut ab und zu mal vorbei
#11 erstellt: 24. Okt 2014, 18:43
Also ist das at-vm8 H II System schlechter als das Thakker Epo ??und wie bekomme ich raus welche schrauben man braucht außer nachmessen?
Tywin
Inventar
#12 erstellt: 24. Okt 2014, 18:50
Hallo,

ich nutze selbst u.a. einen Technics SL-2000. Ich rate dir zur folgenden Investition:

Technics EPC 270 C mit Pfeifer Nadel auf Original Headshell

http://www.ebay.de/i...&hash=item20ee4323e4

Das ist das Originalsystem und das kannst Du später mit einer hochwertigen SAS Nadel ausrüsten und bist damit - hinsichtlich der Klangqualität - so ziemlich am Ende Fahnenstange angelangt, welche man mit einem Plattenspieler erreichen kann.

VG Tywin

P.S.: Das folgende Gerät schadet nicht, wenn man mal einen Tonabnehmer justieren will:

Original Technics Überhanglehre für Tonarme mit SME-Anschluß

http://www.ebay.de/i...e=STRK%3AMEBIDX%3AIT


[Beitrag von Tywin am 24. Okt 2014, 18:53 bearbeitet]
Xeon89
Schaut ab und zu mal vorbei
#13 erstellt: 24. Okt 2014, 18:55
und der stecker passt dann auch zu meinem System???
ist ja schon nochmal gut teurer als den den der volvo vorgeschöagen hat . Lohnt sich der aufpreis?
Die nadel an dem ist ja gebraucht . Wie lange kann ich die denn dann noch benutzen ?


[Beitrag von Xeon89 am 24. Okt 2014, 18:56 bearbeitet]
Tywin
Inventar
#14 erstellt: 24. Okt 2014, 19:04

und der stecker passt dann auch zu meinem System???


Du tauschst die komplette - SME kompatible - Headshell mit dem Tonabnehmer und kannst nach der Überprüfung der Justage des Systems, dem Einstellen des Auflagegewichts und des Antiscatings, direkt loslegen.


ist ja schon nochmal gut teurer als den den der volvo vorgeschöagen hat .


Platten/Plattenspieler sind ein teures Hobby und man muss technisches Verständnis aufbringen können.


Lohnt sich der aufpreis?


Mit der montierten Nachbaunadel tut sich im Vergleich mit dem EpoE klanglich nicht sonderlich viel. Der Vorteil ist die mögliche Aufrüstung auf ein Top-Niveau. Eine SAS Nadel kostet aber an die 150 Euro.


Die nadel an dem ist ja gebraucht . Wie lange kann ich die denn dann noch benutzen ?


Keine Ahnung. Die - nicht empfehlenswerten - billigen Nachbaunadeln gibt es aber günstig.


[Beitrag von Tywin am 24. Okt 2014, 20:27 bearbeitet]
Xeon89
Schaut ab und zu mal vorbei
#15 erstellt: 24. Okt 2014, 19:09
ich meine ob das ganze ding dann auch an meinen ton arm passt das ding was man auf Bild 4 in meinem ersten post sieht . Und wie mess ich das gewicht da brauch ich ja ne nadel oder kann man sich auf das verlassen was hinten an dem einstellrad steht ? oje was muss ich denn noch einstellen und justieren? bin grad etwas überfordert:(
Tywin
Inventar
#16 erstellt: 24. Okt 2014, 19:22
Hallo,

ich bitte Dich, Dich ein wenig mit der Technik und den Begriffen zu befassen.

Hier eine Zusammenstellung von interessanten Links:

Bedienungsanleitung Technics SL-2000:

https://www.flickr.com/photos/jlscha/sets/72157626458854319/

Schallplattenspieler:

http://de.wikipedia.org/wiki/Schallplattenspieler

Tonarm:

http://de.wikipedia.org/wiki/Tonarm

Tonabnehmer:

http://eu.audio-technica.com/de/products/cartridges/glossary.asp

http://www.phonophon...ono/tonabnehmer.html

http://de.wikipedia.org/wiki/Tonabnehmer

Justierung:

http://www.phonophon...hono/justierung.html

Wenn Du Dich dort eingelesen hast, kannst Du hier die weiterführenden Fragen stellen, bzw. besser vorher die Suchfunktion für das Forum bemühen und/oder im WEB/Googe/Wiki recherchieren.

VG Tywin


[Beitrag von Tywin am 24. Okt 2014, 20:37 bearbeitet]
raindancer
Inventar
#17 erstellt: 24. Okt 2014, 19:57

Xeon89 (Beitrag #15) schrieb:
oje was muss ich denn noch einstellen und justieren? bin grad etwas überfordert:(

RTFM
Xeon89
Schaut ab und zu mal vorbei
#18 erstellt: 25. Okt 2014, 08:47
@randalieren war leider keins dabei
Ok um es in fachsprache auszudrücken ich passt die headshell die tywin vorgeschlagen hat zu 100% an meinen tubular arm bzw in die looking nut?
Tywin
Inventar
#19 erstellt: 25. Okt 2014, 09:50
Es ist eine SME-kompatible Headshell und Du hast einen SME-kompatiblen Tonarm. Das passt also.


[Beitrag von Tywin am 25. Okt 2014, 11:12 bearbeitet]
Xeon89
Schaut ab und zu mal vorbei
#20 erstellt: 25. Okt 2014, 10:25
Das Problem ist das ich ein relativ armer student bin und etwas suche mit dem ich anständig Musik hören kann.Wenn ich mir de original headshell mit der Nachbau Nadel für 50€ kaufe bin ich dafür erstmal gerüstet oder? Jeder fängt mal klein an und aufrüsten kann man mit der zeit immer.
Tywin
Inventar
#21 erstellt: 25. Okt 2014, 10:39

Das Problem ist das ich ein relativ armer student bin und etwas suche mit dem ich anständig Musik hören kann.


Anständig Musik hören kann man günstig und bestmöglich, wenn man digitale Medien und digitale Quellgeräte (z.B. Smartphone) verwendet.


Wenn ich mir de original headshell mit der Nachbau Nadel für 50€ kaufe bin ich dafür erstmal gerüstet oder?


Ich finde das nicht sonderlich prickelnd, was man an Klangqualität bei Verwendung der elliptischen Nachbaunadeln geboten bekommt. Ein EpoE klingt aber nicht besser. Wenn man aber Lust auf mehr bekommt ist man mit dem Technics System besser bedient, weil man es "sinnvoll" mit einer guten/teuren Nadel aufwerten kann.

Dass Du bei dem von mir genannten Angebot einen anderen Preis vorschlagen kannst, hast Du aber gesehen? Allerdings kostet die Headshell neu über 20 Euro, das System gebraucht ohne Nadel etwa 50 Euro, die elliptische Nachbaunadel neu etwa 20 Euro und Du hast beim Händler PayPal, Rücktrittsrecht und Gewährleistung dabei.


[Beitrag von Tywin am 25. Okt 2014, 11:10 bearbeitet]
Xeon89
Schaut ab und zu mal vorbei
#22 erstellt: 26. Okt 2014, 21:46
So Technics EPC 270 C mit Pfeifer Nadel auf Original Headshell ist jetzt auch gekauft, der Verkäufer ist auf 40€ eingegangen

Damit ist nun der phonoverstärker + headshell aufm weg.

Nun bruach ich ne Waage die frage ist nun wieiel taugen diese plastik teile, hab da jetzt nicht soviele gute erfahrungen gelesen. Ich habe zuhause noch eine Feingoldwaage die geht zwar bis 200g aber auf 2 nachkommastellen genau das sollte doch eigenlich auch funktionieren oder?
volvo740tius
Inventar
#23 erstellt: 26. Okt 2014, 21:58
Hallo,

der Verkäufer scheint verliebt in das Wort original zu sein, frag mich nur, was original an dem Headshell ist? Schwamm drüber.

Die Waage kannst Du nehmen.

Gruß Thomas
*Kenwood-Freak*
Neuling
#24 erstellt: 11. Dez 2016, 23:52
Bei meinem SL-2000 ist die Strobolampe(Orangerot) defekt und würde diese gerne gegen eine blaue tauschen ist das möglich und kann ich da eine LED verwenden wenn ja welche genau? Danke
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Technics SL 2000
baerchen.aus.hl am 02.05.2010  –  Letzte Antwort am 03.05.2010  –  2 Beiträge
Technics SL 2000
michaeltrojan am 23.10.2011  –  Letzte Antwort am 23.10.2011  –  5 Beiträge
Vinyl Neuling Technics SL-D2
Ruck_Zuck am 31.01.2014  –  Letzte Antwort am 02.02.2014  –  17 Beiträge
Nadel für Technics SL-2000
SABA-Queen am 08.02.2006  –  Letzte Antwort am 07.10.2008  –  12 Beiträge
Neuling mit fragen (technics sl d303)
Teisi am 04.03.2013  –  Letzte Antwort am 28.12.2015  –  14 Beiträge
Technics SL-Q2 Reparatur Tip
ElektrischesObst am 18.04.2012  –  Letzte Antwort am 19.04.2012  –  13 Beiträge
Technics SL-2000 Plattenspieler Tonarmhalterung reparieren
SoDeOn am 26.04.2016  –  Letzte Antwort am 28.04.2016  –  3 Beiträge
Technics SL-2000 - Überhang
stereotom am 09.01.2007  –  Letzte Antwort am 09.01.2007  –  4 Beiträge
Technics SL-2000 "übersteuert"
peter_pain am 16.06.2013  –  Letzte Antwort am 22.02.2014  –  21 Beiträge
Technics SL-2000 Gleichlaufschwankungen
veronika_lenz am 01.09.2015  –  Letzte Antwort am 01.02.2016  –  11 Beiträge

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Yamaha

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder811.659 ( Heute: 24 )
  • Neuestes Mitgliedfoofighter1
  • Gesamtzahl an Themen1.352.835
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.794.782