Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Phonokabel mit Masseleitung 2,5 m

+A -A
Autor
Beitrag
Misanthropia
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 18. Mrz 2013, 18:41
Hallo Leute,
da mich meine Google- und Foren-Recherche leider nicht viel weiter bringt, frage ich jetzt hier mal, ob mir jemand sagen kann, wo ich ein bezahlbares Phonokabel mit Masseleitung, beidseitig Cinch, in 2,5 m Länge herbekomme. Hatte so an 20,- € bis 30,- € gedacht. Oder kann ich auch ein handelsübliches Cinchkabel in der Länge nehmen und selber ein Massekabel mit 2 Kabelschuhen anfertigen?
Kann es sein, dass es die Kabel nicht in dieser Länge gibt? Wenn nicht, warum nicht? Kann nur unter sehr großem Aufwand den Plattenspieler näher an den Receiver rücken und würde das eigentlich gern vermeiden.
Danke schon mal für die Antworten und viele Grüße.
akem
Inventar
#2 erstellt: 18. Mrz 2013, 19:37
Im Regelfall wird bei 2,5m die Kapazität der Leitung (viel) zu hoch. Das führt bei gängigen MM und MI Systemen zu einem seltsamen Klang, weil der obere Mittel- und der Hochton verbogen werden. Du würdest dann die Systemwahl auf wenige Systeme einschränken, die über 400pF vertragen und selbst dann würdest Du ein Phonokabel mit einer ausgesucht niedrigen Kapazität benötigen. Herkömliche Cinchkabel hätten etwa Faktor 2 zu viel Kapazität. Und dann benötigst Du auch noch einen der sehr seltenen Phono-Eingänge mit einer Eingangskapazität von sehr deutlich (!) unter 100pF. Die meisten haben mehr als das Doppelte. Tja, und dann läufst Du immer noch Gefahr, daß Du Dir auf der großen Länge ein saftiges Brummen einfängst...

--> Laß es sein...

Das ganze würde so nur mit einem niederohmigen MC-Tonabnehmer funktionieren, weil diese bauartbedingt a) unkritisch sind gegenüber jeglichen Kapazitäten sind b) Störungen, die ins Kabel eingestreut werden, durch die Niederohmigkeit schlichtweg kurzschließen. Entgegen landläufiger Meinung sind MCs die wesentlich robusteren Systeme ggü. Störungen jeglicher Art. Aber: MCs kosten halt in der Regel deutlich mehr als klanglich gleichwertige MM oder MI Systeme. Dafür geht's bei den MCs oben weiter raus (ob man das dann noch braucht ist ein anderes Thema... ).
Wenn's ein MM oder MI-System sein soll:
Kauf Dir lieber einen Phonovorverstärker, stelle den nahe zum Dreher und überbrücke die restliche Distanz zum Hauptverstärker mit einem stinknormalen Cinchkabel.

Gruß
Andreas
Wildezeiten
Ist häufiger hier
#3 erstellt: 18. Mrz 2013, 19:48
so habe ich mein Entfernungsproblem auch gelöst ...

Gruß Jürgen
Misanthropia
Ist häufiger hier
#4 erstellt: 18. Mrz 2013, 20:00
Vielen Dank für die Ausführungen, ich kann zwar nur mit der Hälfte der Infos was anfangen, aber zumindest weiß ich jetzt, wonach ich mich schlau machen kann...

Ich habe einen Pro-Ject RPM 1.3 Genie, dieser soll an einen Onkyo TX-NR 807. Da das ja alles nix High-Endiges ist, nehme ich an, der Phono-Vorverstärker ist dann die beste Alternative, richtig!?
Misanthropia
Ist häufiger hier
#5 erstellt: 18. Mrz 2013, 20:13
Ich habe jetzt mal auf die Schnelle bei Amazon zwei Vorverstärker gefunden:

http://www.amazon.de...id=1363633299&sr=8-1

http://www.amazon.de...id=1363633299&sr=8-2

Wird es denn, eurer Einschätzung nach, einen klanglichen Unterschied geben? Ich habe ja gegenüber Hama gewisse Vorbehalte, aber die Rezensionen sind eigentlich durchgehend sehr positiv.

Und kann ich das Ding dann trotzdem noch an den Phono-Eingang meines Receivers anschließen oder muss ich einen anderen Cinch-Eingang wählen? Wäre nicht GANZ unwichtig, wegen der Quellen-Anzeige des Receivers.


[Beitrag von Misanthropia am 18. Mrz 2013, 20:38 bearbeitet]
Wildezeiten
Ist häufiger hier
#6 erstellt: 18. Mrz 2013, 20:21
ich habe den hier
http://www.amazon.de...id=1363634309&sr=1-5
allerdings bin ich dann in den AUX-Eingang meiner Anlage gegangen
baerchen.aus.hl
Inventar
#7 erstellt: 18. Mrz 2013, 21:45
Wer kauft denn noch bei Amazon.......

Wenn es günstiger Phonopre sein soll : http://www.yourhifi....arz.htm?ref=94511215

Man muss übrigens keine Cinchkabel mit Masseleitung benutzen. Man kann auch ein normales Kabel nehmen und als Massekabel irgend ein anderes Kabel.....
Wuhduh
Inventar
#8 erstellt: 19. Mrz 2013, 05:05
Einen derartiger Vorverstärker wird grundsätzlich nur an einen der sogenannten Hochpegeleingänge angeschlossen, weil ansonsten das eingehende Signal den Phonoeingang übersteuert, was zu Verzerrungen führt.

MfG,
Erik
Misanthropia
Ist häufiger hier
#9 erstellt: 19. Mrz 2013, 09:35

baerchen.aus.hl (Beitrag #7) schrieb:
Wer kauft denn noch bei Amazon.......

Wenn es günstiger Phonopre sein soll : http://www.yourhifi....arz.htm?ref=94511215

Man muss übrigens keine Cinchkabel mit Masseleitung benutzen. Man kann auch ein normales Kabel nehmen und als Massekabel irgend ein anderes Kabel.....


Und selbst der ist bei Amazon noch fast 5,- € günstiger... Macht aber einen soliden Eindruck, danke für den Tip...
Wildezeiten
Ist häufiger hier
#10 erstellt: 19. Mrz 2013, 09:39
Misanthropia
Ist häufiger hier
#11 erstellt: 19. Mrz 2013, 09:44

Wildezeiten (Beitrag #10) schrieb:
oder hier ...
http://www.phonophon...g/dynavox-tc750.html


Da versandkostenfrei, immer noch bei Amazon am günstigsten... Aber danke für die Mühe...
baerchen.aus.hl
Inventar
#12 erstellt: 19. Mrz 2013, 10:21

bst der ist bei Amazon noch fast 5,- € günstiger...


Und warum? Weil dort die Not von arbeitslosen Südeuropäern auf schamloseste Weise ausgenutzt wird..... es gibt immer irgendwo irgend jemanden der einen Gegenstand billiger anbieten kann.... wer aber immer nur nach dem Preis schielt, wird irgendwann das Opfer seiner Gier......
schmiddi
Inventar
#13 erstellt: 19. Mrz 2013, 10:37

baerchen.aus.hl (Beitrag #12) schrieb:

Und warum? Weil dort die Not von arbeitslosen Südeuropäern auf schamloseste Weise ausgenutzt wird..... es gibt immer irgendwo irgend jemanden der einen Gegenstand billiger anbieten kann.... wer aber immer nur nach dem Preis schielt, wird irgendwann das Opfer seiner Gier......


Also kaufst du auch keine Produkte die in China, oder Vietnam usw. gefertigt werden, damit du nicht Opfer deiner Gier wirst

Mensch, bevor man andere in dieser Art und Weise belehrt sollte man vor seiner eigenen Tür kehren. Man kann sicher über die Geschäftspraktiken von Amazon diskutieren, aber nicht beliebig einen User deswegen so angehen. Es ist ein grundsätzliches Problem in der globalen Gesellschaft.
baerchen.aus.hl
Inventar
#14 erstellt: 19. Mrz 2013, 10:56

Also kaufst du auch keine Produkte die in China, oder Vietnam


Nur weil Produkte in Asien gefertigt werden heißt es noch lange nicht das die Menschen dort immer und überall brutalst ausgebeutet werden.....

Ich kann guten Gewissens behaupten noch nie bei Amazon etwas gekauft zu haben und werde es weiterhin nicht tun. das ist meine Art zumindest hier in Europa vor der Tür zu kehren......


[Beitrag von baerchen.aus.hl am 19. Mrz 2013, 11:02 bearbeitet]
schmiddi
Inventar
#15 erstellt: 19. Mrz 2013, 11:06
Na dann ziehe ich vor deinem guten Gewissen meinen Hut und du bist ein echtes Vorbild. Wenn es ja nicht alle Arbeiter in Asien betrifft ist ja alles gut.

Nur noch mal zum nachdenken: Nur weil Amazon der Arbeitgeber ist, heißt das nicht, dass alle Mitarbeiter brutalst ausgebeutet werden.

Wird aber zu sehr OT hier.
Misanthropia
Ist häufiger hier
#16 erstellt: 19. Mrz 2013, 11:33

baerchen.aus.hl (Beitrag #12) schrieb:

bst der ist bei Amazon noch fast 5,- € günstiger...


Und warum? Weil dort die Not von arbeitslosen Südeuropäern auf schamloseste Weise ausgenutzt wird..... es gibt immer irgendwo irgend jemanden der einen Gegenstand billiger anbieten kann.... wer aber immer nur nach dem Preis schielt, wird irgendwann das Opfer seiner Gier......


Erstens wird es dort von einem Marktplatz-Anbieter angeboten, zweitens hat das nichts mit Gier zu tun, wenn man auf sein Geld schauen muss und es einem nicht beim Springen aus der Tasche fällt. Wenn das bei dir der Fall ist, freut mich das sehr für dich.
8erberg
Inventar
#17 erstellt: 19. Mrz 2013, 12:07
Hallo,

wenn alle Unternehmen die Leiharbeiter einsetzen auf einer "schwarzen Liste" kommen dann kannst bei keinem mehr einkaufen.

Schlimm ist der Gesetzgeber der sowas legalisiert.
Logisch ist bei strammen Wettbewerb, dass jemand dann solche Wege nutzt.

Peter
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Anfängerfrage zu Phonokabel
Bluestar am 18.08.2012  –  Letzte Antwort am 18.08.2012  –  3 Beiträge
als Phonokabel (MM) geeignet?
vinyl-addict am 26.12.2010  –  Letzte Antwort am 28.12.2010  –  15 Beiträge
Neues Phonokabel für Hitachi ps. 38 gesucht
paulfant am 25.09.2013  –  Letzte Antwort am 27.09.2013  –  7 Beiträge
Phonokabel mit SME Stecker
#Darkstar# am 26.04.2016  –  Letzte Antwort am 26.04.2016  –  2 Beiträge
3 Meter Phonokabel
Bastelwut am 24.02.2008  –  Letzte Antwort am 25.02.2008  –  6 Beiträge
brummen bei phonokabel verlängerung
weirdmeister am 15.06.2007  –  Letzte Antwort am 17.06.2007  –  9 Beiträge
Phonokabel für Plattenspieler
VentoGL75 am 25.12.2010  –  Letzte Antwort am 02.01.2011  –  118 Beiträge
symmetrisches Phonokabel an Cinch.
Paco2 am 03.01.2009  –  Letzte Antwort am 04.01.2009  –  9 Beiträge
Phonokabel - Ersatz durch . ?
detegg am 10.09.2010  –  Letzte Antwort am 20.09.2010  –  3 Beiträge
Phonokabel
audrey am 11.06.2006  –  Letzte Antwort am 11.06.2006  –  3 Beiträge
Foren Archiv
2013

Anzeige

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Onkyo
  • Pro-Ject

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder806.828 ( Heute: 5 )
  • Neuestes MitgliedkleineMax
  • Gesamtzahl an Themen1.344.993
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.658.020