Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Philips N4418 Tonbandgerät - nach 7 Jahren am "Lahmen".HILFE!

+A -A
Autor
Beitrag
Neudi
Neuling
#1 erstellt: 12. Apr 2013, 07:11
Hallo,
ich habe von meinem Vater ein N4418 bekommen und dafür einen Satz Riemen bestellt. Gewechselt habe ich die beiden Antriebsriemen (Teller), die ich über ebay ersteigert habe.

http://www.ebay.de/i...&hash=item3ca97a0cf6

Lege ich ein Band auf, dann spielt es eine Sekunde, dann wird es langsamer und letztlich kommt gerade die rechte Seite (Zugseite bei "Play") zum Stillstand. Wie bei einem Plattenspieler, wenn man den Strom ausschaltet. Vorwärtsspulen geht bis zum letzten Viertel des Bandes gut, dann muss ich auch hier manuell per Hand nachhelfen. Je mehr Band auf der Spule (habe kleine und größere), um so heftiger der ganze Negativeffekt.

Zur Maschine: Es waren keine Riemen mehr drauf, aber vor 8 Jahren ist sie einwandfrei gelaufen. Seit dem wurde sie nicht mehr benutzt. Der Deckel war immer geschlossen und das Gerät lagert trocken im Haus.

Anhand der Beschreibung meines Ebay-Kaufs war es klar, daß die beiden dicken Riemen für die Teller sind. Das Aufziehen war ja selbsterklärend und problemlos. Nun habe ich noch zwei dünne Riemen, Einer soll für das Zählwerk sein, der kürzere Dünne für "Capstan". Dort, wo die Köpfe sitzen ist ein ständig drehendes Rad, an dem aktuell ein Gummiring aufgezogen ist. Ich habe keine Ahnung ob das "Capstan" oder "Zählwerk" ist, aber Fakt ist, daß ich keine Idee habe, wie ich selbst diesen Riemen austauschen soll, oder ob er für den Lauf der Maschine überhaupt so wichtig ist. Der Gummiring scheint seinen Job zumindest zu tun - was imemr sein Job sein mag...

Bleibt immer noch ein vierter Riemen übrig...wo soll der hin??

Leider ist das mit der Maschine nicht nur Spaß an der Freude, denn ich muß zeitnah 10 Bänder in den PC spielen (das hat übrigens mit dem Ausgang und einem Adapter bereits geklappt...wenn die Maschine an sich ihren Dienst tun würde).

Von daher würde ich mich über Hilfe sehr freuen!!

Gruß
Andreas

PS: Ich bin kein Radio-und Fernsehtechniker und sondern Laie mit tendentiell zwei linken Händen. Mein Spezialgebiet ist das Mastern/Aufarbeiten von alten Aufnahmen am PC.
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Philips N4418 spielt verruckt!
span0506 am 27.11.2011  –  Letzte Antwort am 28.11.2011  –  4 Beiträge
Braun Tonbandgerät PG 1000
highfreek am 10.01.2013  –  Letzte Antwort am 11.01.2013  –  3 Beiträge
Philips N4417 Tonbandgerät
d0um am 02.05.2010  –  Letzte Antwort am 04.05.2010  –  9 Beiträge
Problem mit Tonbandgerät
DJ-Spacelab am 21.01.2014  –  Letzte Antwort am 21.01.2014  –  2 Beiträge
Einfaches Tonbandgerät Kaufberatung
Alex535 am 27.08.2015  –  Letzte Antwort am 29.08.2015  –  17 Beiträge
Philips Tonbandgerät an hifi-anlage anschließen
HinzKunz am 05.01.2005  –  Letzte Antwort am 10.02.2005  –  9 Beiträge
Tonbandgerät zur Aufnahme verschiedener Schallquellen
turntablo am 21.09.2015  –  Letzte Antwort am 21.09.2015  –  12 Beiträge
Technics SL-7 Störgeräusche
rantanplan04 am 15.04.2011  –  Letzte Antwort am 16.04.2011  –  24 Beiträge
Tonbandgerät via USB: Womit wandelt man da am besten?
tux. am 27.10.2016  –  Letzte Antwort am 31.10.2016  –  11 Beiträge
Probleme mit Akai GX-636 Tonbandgerät
Chrissy17 am 30.09.2005  –  Letzte Antwort am 15.10.2005  –  3 Beiträge
Foren Archiv
2013

Anzeige

Aktuelle Aktion

Top Hersteller in Analogtechnik/Plattenspieler Widget schließen

  • Yamaha
  • Canton
  • Magnat
  • Klipsch
  • Dali
  • Denon
  • Marantz
  • Heco
  • Nubert

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder811.838 ( Heute: 74 )
  • Neuestes MitgliedRexxtexx
  • Gesamtzahl an Themen1.353.263
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.801.670