Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Pro-Ject Basis Essential ausreizen

+A -A
Autor
Beitrag
Rod_Rocket
Neuling
#1 erstellt: 31. Jul 2013, 11:08
moin!

also, mir hat so ein brettspieler schon immer gefallen und nun habe ich einen kundenrückläufer für 107,00 euro ersteigert....... das teil ist nagelneu und es wurde offensichtlich nur der karton geöffnet... preis sollte damit okay sein, oder?

hat leider nur das ortofon OMB 3E installiert....

nun ist die frage, welches system da am meisten sinn macht.. nach vielem lesen hier im forum wird maximal nadel 30 bzw. ortofon 2M Red empfohlen.... gibt es da gravierende unterschiede oder ist es einfacher/besser die nadel 30 zu nehmen da dann ja einfach der nadelträger getauscht werden muss?

und hat jemand schon erfahrungen mit nachbaunadeln gemacht - 30er wird mir aktuell für ca. 70,00 euro angeboten....

über sinn oder unsinn dieses players möchte ich nicht diskutieren....

er läuft neben meinem dual 505-3 - welcher passenderweise auch über ein ortofon-sytem verfügt (OM 10) und ich somit die nadel einfach umstecken könnte- an einem denon dp-37f mit denon dl160 system....

das archaische dieses players finde ich - zumindest aktuell - als irgendwie..... mehr plattenspieler....

.... hoffe ihr versteht was ich meine...

für tips und anregungen wäre ich sehr dankbar,

rod

dannewitz
Hat sich gelöscht
#2 erstellt: 31. Jul 2013, 11:30
Hallo
Eine OM30 Ersatznadel für 70.- Euro würde mich stutzig machen, das wäre für den Verkäufer ein Zuschußgeschäft ( außer NB´s ). Ein einigermaßen seriöser Preis liegt so bei 175.- Euro und das ist schon gegenüber der UVP von 265.- Euro ein Schweinepreis. Beim 2M red bitte auf die Bauhöhe achten, denn der TArm ist nicht höhenverstellbar. 2 M red eine gute Möglichkeit wenns passt, würde aber auch Nagaoka nicht vergessen, gute TA mit herrvorragenden Klangeigenschaften. Ansonsten gugst Du hier http://schalldruck-hifi.de/Schalldruck/Willkommen.html nach guten Preisen!
Rod_Rocket
Neuling
#3 erstellt: 31. Jul 2013, 11:49
moin!

ist eine nachbaunadel.....

wird mir angeboten von meinem freund der mir seit ungezählten jahren meine dreher in ordnung bringt.... zuletzt den ollen 505-3.....

also keine ersatznadel.....
dannewitz
Hat sich gelöscht
#4 erstellt: 31. Jul 2013, 11:58
Ja habe ich auch gerade herausbekommen, im 30 NB wird " angeblich " eine 10 Nadel NB verbaut, wird aber im moment nicht vom Lieferanten so angeboten da nicht lieferbar vom Nachbauer. Aber es ist schwierig etwas zu erfahren, da wird gemauert .
akem
Inventar
#5 erstellt: 31. Jul 2013, 12:01
Das 2M Red dürfte in etwa dem OM10 vergleichbar sein. Der Generator ist praktisch identisch, es ist nur deutlich mehr Plastik drum herum Technisch gesehen gibt es keinen großen Unterschied zwischen OM 3, 5 oder 10, sind alle drei gebondete Diamantsplitter mit elliptischem Schliff. Wahrscheinlich nur unterschiedliche Toleranzen, alles was sich schlechter mißt als X heißt dann eben nicht 10 sondern 5 und was noch schlechter ist als Y darf sich dann nur noch 3 nennen... Halbwegs erträglich wird's klanglich dann mit der 20er Nadel, halbwegs gut mit der 30er Nadel (mir persönlich fehlt da immer noch einiges an Auflösung, ich bin aber auch etwas verwöhnt...). Die 40er Nadel ist in gewisser Hinsicht nochmal besser, betont aber den Hochtonbereich zu stark, weshalb viele Leute die 30er Nadel bevorzugen.

Ich würde je nachdem, wie hoch Du hinaus willst, ein völlig anderes System montieren. Suche in der Bucht mal nach einem System Namens Sonus Gold Blue oder auch einfach Sonus Blue genannt. Paßt bestens auf die leichten Project-Tonarme und läßt qualitativ so einiges links liegen, was 300€ und mehr kostet. Das Sonus kostet NOS (New old stock = alter Lagerbestand aber unbenutzt) knapp über 100€. Wäre ideal für Dich. Wenn Du ein gebrauchtes mit intaktem Generator aber defekter Nadel bekommen kannst - eine neuwertige Nadel mit <10h hab ich noch rumliegen (der Generator des Systems ist hin...mein zweites Exemplar läuft aber problemlos ).

Etwas teurer wäre ein Nagaoka JT322, was oft auf ebay.it angeboten wird. Wird meistens für 150€ eingestellt, oft aber mit der Option, einen Preisvorschlag zu senden (Seite ist halt auf italienisch, aber die Button-Funktionen sind genauso wie in der deutschen Bucht). Ich hab eines für 130€ bekommen.

Edit: Vorsicht bei Nachbaunadeln... Evtl. passen sie nicht auf den Generator oder haben Verarbeitungsmängel bis hin zur Plattenzerstörung... Einzig Jico würde ich als halbwegs vertrauenswürdig einstufen.

Gruß
Andreas


[Beitrag von akem am 31. Jul 2013, 12:05 bearbeitet]
Rod_Rocket
Neuling
#6 erstellt: 31. Jul 2013, 12:18
moin!

schmerzgrenze wären eigentlich 100, oo euro.....

.... dachte, dass mehr sich da nicht lohnt..... wenn doch, dann danke für den tipp.....

das mit dem vergleich ortofon 2m red bzw. ortofon om10 würde mich halt echt interessieren, da ich das system dann ja einfach so zwischen meinem dual und dem pro-ject wechseln könnte.....
Wuhduh
Inventar
#7 erstellt: 31. Jul 2013, 19:01
Möge er mir glauben:

Eis schlabbern oder Bierchen schlürfen ist besser für die Nerven als TA-Wechsel, zumal man in dieser Klasse nicht viel erwarten kann.

@ Andreas:

Erstaunlich, daß Du so oft Frust mit Nadeleinschüben hattest. Ich hoffe doch nicht , daß Du irgendwann wegen einer festsitzenden - dann verhunzten - Ortofon VM silver - Nadel Suizid begehst ? Wer soll denn dann Deinen Nachruf schreiben ?

MfG,
Erik
akem
Inventar
#8 erstellt: 01. Aug 2013, 06:59
Nö, ich hatte nur einmal ein Problem mit dem Wechsel eines Nadeleinschubs. Und das war besagtes Shure.

@ Rod:
Wenn Du dachtest, daß sich ein Tonabnehmer für >100€ nicht lohnt, hast Du falsch gedacht. Da beginnt es erst so langsam, qualitativ interessant zu werden! NOS Systeme ausgenommen. Besagtes Nagaoka JT322 hat bis vor wenigen Monaten im Einzelhandel noch 250€ gekostet...

Gruß
Andreas
Rod_Rocket
Neuling
#9 erstellt: 01. Aug 2013, 14:11
moin!

@andreas:

denke schon das sich ein teurer TA lohnt.... frage war/ist nur ob an diesem player.....

deswegen suche ich eigentlich das "vernünftigste" system für diesen...

..... macht ja keinen sinn mit kanonen auf spatzen zu schießen..

trotzdem schon mal vielen dank für deine hilfe bzw. tipps.....

am sympatischsten erscheint mir mom. der austausch gegen die nadel 30 da ich diese auch einfach an meinem dual aufstecken kann und gut ist.....

rod
Fhtagn!
Inventar
#10 erstellt: 01. Aug 2013, 17:18
Aber keinen Nachbau. Das ist ein billiger Abklatsch, es gibt keine Nachbaunadeln mit nude fine line Diamanten. Da sitzt wahrscheinlich ein gebondeter elliptischer Splitter drauf und verhökert wird das Ding dann als Nadel 3 bis 40, passt ja auch überall drauf.

Nimm eine Nadel 20, original, und damit ist dein Dreher auch ausgereizt.
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Pro-Ject Essential Premium
cfrommi am 18.08.2011  –  Letzte Antwort am 18.08.2011  –  2 Beiträge
Rega RP1 oder Pro-Ject Essential Premium
crischi2 am 08.02.2011  –  Letzte Antwort am 03.12.2012  –  39 Beiträge
Rega RP1 oder Pro-Ject Essential Premium ?
Hifi-Lars am 17.12.2011  –  Letzte Antwort am 18.01.2012  –  25 Beiträge
Kaufberatung Pro-Ject Essential Basic / Phono USB
börnt187 am 29.04.2013  –  Letzte Antwort am 30.04.2013  –  12 Beiträge
Kaufberatung: Schallplatten System mit Pro Ject Essential und Co.
Kehribar am 04.11.2016  –  Letzte Antwort am 17.11.2016  –  185 Beiträge
Pro-Ject Debut III
Andre1073 am 02.12.2007  –  Letzte Antwort am 24.04.2008  –  73 Beiträge
Frage zu Pro-ject Einsteigermodellen
zehnmark am 16.12.2014  –  Letzte Antwort am 18.12.2014  –  7 Beiträge
Kaufberatung Plattenspieler Pro-Ject! Bitte um Hilfe!
furrarii am 02.08.2011  –  Letzte Antwort am 03.08.2011  –  11 Beiträge
pro-ject und ortofon
mawe3000 am 24.10.2003  –  Letzte Antwort am 24.10.2003  –  2 Beiträge
Pro-ject phono box
pharly am 21.12.2003  –  Letzte Antwort am 22.12.2003  –  2 Beiträge
Foren Archiv
2013

Anzeige

Aktuelle Aktion

Top Hersteller in Analogtechnik/Plattenspieler Widget schließen

  • Yamaha
  • Canton
  • Magnat
  • Klipsch
  • Dali
  • Denon
  • Marantz
  • Heco
  • Rotel

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder806.828 ( Heute: 29 )
  • Neuestes MitgliedDrChippy
  • Gesamtzahl an Themen1.344.828
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.655.637