Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Rega RP1 oder Pro-Ject Essential Premium ?

+A -A
Autor
Beitrag
Hifi-Lars
Schaut ab und zu mal vorbei
#1 erstellt: 17. Dez 2011, 16:45
Hallo Analogfreunde,

will demnächst meinen alten Plattendreher durch einen neuen ersetzen. Gebraucht kommt für mich nicht in Frage und das Budget ist auf 350 € begrenzt. Dabei bin ich auf den Rega RP1 und Pro-Ject gestossen. Der PJ Essential Premium deshalb weil er mit einem vormontierten Ortofon Blue 2M geliefert wird. Dieser Tonabnehmer soll ja recht gut sein, besser als der Red 2M. Der Rega ist besser verarbeitet u. hat wohl auch die besseren Werte für Gleichlauf/Rumpeln etc., das Ortofon OM5E ist dabei nicht ganz so gut wie das Blue, oder irre ich mich da? Den Pro-Ject könnte ich für insgesamt 304 € bekommen, beim Rega werden 347 € fällig. Für das gesparte Geld wären 2 neue Platten drin wenn ich mich denn für den PJ entscheide. Was meint ihr?

Lars
Fhtagn!
Inventar
#2 erstellt: 17. Dez 2011, 17:00
Kurz: Beides Schrott.


Haakon
unterberg
Stammgast
#3 erstellt: 17. Dez 2011, 17:15
Was hast Du denn für einen "alten" Plattenspieler?

Ich glaube nicht, dass Du Dich mit einem der von Dir genannten "Neuen" verbessern würdest.

Das ließe Geld für viele Platten übrig...

Gruß Frank
Hifi-Lars
Schaut ab und zu mal vorbei
#4 erstellt: 17. Dez 2011, 17:26

unterberg schrieb:
Was hast Du denn für einen "alten" Plattenspieler?

Ich glaube nicht, dass Du Dich mit einem der von Dir genannten "Neuen" verbessern würdest.

Das ließe Geld für viele Platten übrig...

Gruß Frank


Einen Hitachi HT-356 Direkttriebler, ca. 6 Jahre alt.
Gruß Lars
unterberg
Stammgast
#5 erstellt: 17. Dez 2011, 17:41
Behalte den Hitachi, spendiere ihm notfalls ein höherwertiges System!

Gruß Frank
Joseph_Brant
Hat sich gelöscht
#6 erstellt: 22. Dez 2011, 09:20
Der Rega ist wirklich Schrott. Der Teller ist ab Werk so wellig, das ist beinahe schon unglaublich. Nicht mal Nachrüsten lohnt sich. Auch der Arm kein Vergleich zu den anderen Rega Armen. Zum Project kann ich leider nichts sagen.
Joseph_Brant
Hat sich gelöscht
#7 erstellt: 22. Dez 2011, 09:24
http://www.ebay.co.u...&hash=item23178e0b0b

Schau dich doch mal auf ebay.co.uk um. Da gibt es ab und zu Neuware zum günstigen Preis.
Detektordeibel
Inventar
#8 erstellt: 25. Dez 2011, 03:19
Hitachi HT-356

Wie kommt man wenn man sowas rumstehten hat bloß auf die idee sich nen IKEA Essential kaufen zu wollen... Alda....
8erberg
Inventar
#9 erstellt: 25. Dez 2011, 21:15
Hallo,

die Frage kann ich nur unterstreichen.

Vergiss den Plastikkrempel, bleib lieber bei dem Hitachi und investiere lieber die Kohle in ein anderes System, wenn noch das AT-System (auf Hitachi gelabelt) dort verbaut ist.

Peter
wwke2
Ist häufiger hier
#10 erstellt: 25. Dez 2011, 21:22
Da wirst du wohl nichts anderes zu höheren bekommen.

Wenn du Geld ausgeben willst kauf ein schönes System.

Gruß
Detektordeibel
Inventar
#11 erstellt: 26. Dez 2011, 02:51
Das Hitachi-System ist ein umgelabeltes AT-70 sphärisch.

Das lässt sich mit der elliptischen ATN 71 oder der Nadel vom Nachfolgesystem ATN 771 aufrüsten.

Wär auf jeden Fall schonmal um welten besser als ein Ortofon 5.

Den S-Tonarm müsste man sich genauer anschauen und abwiegen mal, da lässt sich sicher mehr rausholen.
schlagerbummel
Stammgast
#12 erstellt: 29. Dez 2011, 12:49
Hallo

Ich glaube, jetzt wurde der gute TE Lars vergrault ...?

Vielleicht WILL er einfach was neues, auch optisch, so gut der Hitachi auch sein könnte.

Drum nochmal zur Ausgangsfrage zurück. Von meiner Seite ein klares Ja zum kleinen ProJect. Ein Bekannter hat mit dem vor ein paar Jahren das analoge Hobby entdeckt und lieben gelernt.

Gerade mit dem Blue eine klasse Kombi, betrachtet man das Preis-Leistungsverhältnis.

LG, Armin
expatriate
Hat sich gelöscht
#13 erstellt: 29. Dez 2011, 13:34
Wenn so viele hier auf den Hitachi stehen, verkaufe ihn und erhöhe dein Budget. ;-) Das wäre vielleicht noch eine andere Alternative.

Ich stand auch vor dergleichen Wahl und habe statt einen neuen Pro-Ject einen 8 Jahre alten Technics SL 1210 MK2 gekauft. Und würde es wieder tun. Daher auch mein Tip - höherwertigeres System.
Detektordeibel
Inventar
#14 erstellt: 29. Dez 2011, 20:02

schlagerbummel schrieb:
Hallo

Ich glaube, jetzt wurde der gute TE Lars vergrault ...?

Vielleicht WILL er einfach was neues, auch optisch, so gut der Hitachi auch sein könnte.

Drum nochmal zur Ausgangsfrage zurück. Von meiner Seite ein klares Ja zum kleinen ProJect. Ein Bekannter hat mit dem vor ein paar Jahren das analoge Hobby entdeckt und lieben gelernt.

Gerade mit dem Blue eine klasse Kombi, betrachtet man das Preis-Leistungsverhältnis.

LG, Armin


Der Essential hat Gleichlaufwerte unter aller Kanone -unter Hifi-Gesichtspunkten ist das Laufwerk einfach Schrott, das kann auch kein 1000€ Tonabnehmer ausbügeln - das ist einfach nur peinlich.

Selbst der 80€ China-Joghurtbecher von Monacor ist besser.

Wenn du ein lackiertes Frühstücksbrettchen mit nem Gummiband und nem umgedrehten Fahrraddynamo für über 100€ als gutes P/L Verhältnis nennst, dann will ich nicht wissen was dir ein Gebrauchtwagenhändler für nen abgerockten Polo noch aus dem Kreuz leiern würde.
J.Bond
Hat sich gelöscht
#15 erstellt: 29. Dez 2011, 20:51

Fhtagn! schrieb:
Kurz: Beides Schrott.


Haakon



Kurz, prägnant, treffend, besser kann man
es nicht sagen!
STEREO_Fan
Stammgast
#16 erstellt: 30. Dez 2011, 05:00
moin Lars

Ich würde ein paar € drauf legen und diesen hier nehmen.
http://pro-ject-shop.de/debutes.php

Der hat einen richtigen Plattenteller,bei dem die Platte nicht über den Rand raushängt.Außerdem stimmt das Gewicht des Tellers.
Den Hitachi kannst du in der Bucht noch gut verkaufen,was wiederum die Anschaffung des oben genannten Drehers erleichtert.

Pro ject ist schon eine gute Wahl,aber bitte nicht der aller billigste.Dann stimmt das auch mit dem P/L Verhältnis.

Grüße und guten Rutsch.

Kai
schlagerbummel
Stammgast
#17 erstellt: 30. Dez 2011, 07:15
Hallo

Hatte gestern abend kurz mit meinem Bekannten gesprochen, er hatte einen Pro Ject Debut, keinen Essential.

Meine Aussagen oben also bitte unter diesen Vorzeichen lesen ...

Seine Zufriedenheit mit dem Kleinen hat er rückblickend noch einmal bestätigt.

LG, Armin
Detektordeibel
Inventar
#18 erstellt: 30. Dez 2011, 07:35
Einfach warten ob sich der TE überhaupt nochmal meldet.

Wenn es schon Pro-Ject sein muss dann mindestens den Debut ja, der ist immerhin halbwegs brauchbar.


[Beitrag von Detektordeibel am 30. Dez 2011, 07:35 bearbeitet]
Fhtagn!
Inventar
#19 erstellt: 30. Dez 2011, 07:37
Ich wette, er hat schon einen Pro-Ject.

Und wenn, hoffe ich auch auch, dass er den Debut genommen hat.
XRayEins
Schaut ab und zu mal vorbei
#20 erstellt: 06. Jan 2012, 21:32
Hallo,

hier einmal meine drei Anlegen mit jeweils einem Pro Ject Debüt III. Da ich Jahrgang 76 bin, habe ich meine ersten Erfahrungen mit einem Plattenspieler vor 2 Jahren mit einem Pro Ject Debüt III gemacht. Was mich gleich total genervt hat war der Plattenteller. Er war viel zu klein und die Filzmatte klebte ewig an der Platte. Da mich das Design der älteren Plattenspieler überhaupt nicht anspricht, bin ich bei Pro-Ject geblieben. Bei den zwei weiteren Spielern habe ich dann die Esprit Variante (Ortofon Alpha und Acrylteller in voller Größe) gewählt und bin wirklich Happy damit. Und ich denke für 275€ bekommt man keinen besseren neuen Spieler.

Grüße

Sebastian

Pro Ject Debut III
Pro Ject Debut III
Pro Ject Debut III


[Beitrag von XRayEins am 06. Jan 2012, 21:43 bearbeitet]
lagu1
Hat sich gelöscht
#21 erstellt: 10. Jan 2012, 16:01
Also ich kann nur sagen das ich vor ein paar Wochen, bevor ich mich für nen gebrauchten Technics entschieden hab, einen Pro-Ject Debut III für 2 Stunden mein eigen nennen durfte. Brummen, surren und rauschen über die Lautsprecher durch die Vibrationen des Motors und die Tatsache das ich nichtmal Husten konnte ohne das es auf die Nadel übertragen wurde, haben mich dazu veranlasst das Holzbrett wieder einzupacken und zurückgehen zu lassen.
Bei meinem Technics kann ich sogar während des Betriebs auf das Regal oder die Haube klopfen und höre nix davon. Nie wieder Pro-Ject.
Hifi-Lars
Schaut ab und zu mal vorbei
#22 erstellt: 17. Jan 2012, 01:31

Fhtagn! schrieb:
Ich wette, er hat schon einen Pro-Ject.

Und wenn, hoffe ich auch auch, dass er den Debut genommen hat.


Hat er leider nicht weil er unbedingt das Blue des Essential haben wollte! Zurückgeben geht leider nicht mehr. Wäre ich bloss früher zum Forum zurückgekehrt, dachte das Thema hatte sich schon erledigt...
Na ja, den Hitachi habe ich ja noch an meiner Zweitanlage im Schlafzimmer stehen, werde ihm noch ein ATN-71 spendieren wenn ich mal etwas Geld überig habe. Es tröstet mich dass ich kürzlich 11 z.T. ganz gute LPs für nur 10 € bekommen habe die ein Bekannter unbedingt loswerden wollte weil sich für ihn das Thema Schallplatte erledigt hat.
Der Essential wirkt wirklich etwas billig, der Riemen springt leicht ab weil am Teller keine Vertiefung vorhanden ist und oft bleibt auch die Filzmatte an der Platte kleben.
Der Klang ist aber ganz gut und auch das Cinchkabel macht einen hochwertigen Eindruck, im Gegensatz zum übrigen Gerät. Viel besser als am Hitachi, das dort nur Beipackstrippen-Qualität hat. Zum Kabelwechseln müsste man das Gerät allerdings öffnen.
Gruß Lars
Detektordeibel
Inventar
#23 erstellt: 17. Jan 2012, 02:10

der Riemen springt leicht ab weil am Teller keine Vertiefung vorhanden ist und oft bleibt auch die Filzmatte an der Platte kleben.


Wer den Schaden hat braucht für den Spot nicht zu sorgen. Aber das Ding erfüllt nichtmal die niedrigsten Hifi Standards der 60er Jahre. Da ist es wirklich egal welches Cinchkabel dranhängt.

Zurückgeben geht nicht mehr?

Nun gut. Vielleicht passt das 2M Blue ja an den Hitachi und du kannst den Project Essential mit AT-71 (oder 95) verkaufen.
Stefanvde
Inventar
#24 erstellt: 17. Jan 2012, 11:24
Das 2MBlue hast ja nun schon mal dabei.Ein gutes System,selbst auch eins davon hier,unter mehreren Anderen.

Das System selbst ist ja auch nicht ganz billig,also hält sich der "Schaden" ja noch in Grenzen.

Solltest Du dich doch noch für einen der größeren ProJect entscheiden könnte der Händler Dir ja vielleicht das 2MBlue dort montieren wenn Du nen Dreher ohne System kaufst?

Deinen jetzigen ProJect könntest dann ja versuchen ohne System weiter zu verkaufen.
Hifi-Lars
Schaut ab und zu mal vorbei
#25 erstellt: 18. Jan 2012, 01:18

Stefanvde schrieb:
Das 2MBlue hast ja nun schon mal dabei.Ein gutes System,selbst auch eins davon hier,unter mehreren Anderen.

Das System selbst ist ja auch nicht ganz billig,also hält sich der "Schaden" ja noch in Grenzen.

Solltest Du dich doch noch für einen der größeren ProJect entscheiden könnte der Händler Dir ja vielleicht das 2MBlue dort montieren wenn Du nen Dreher ohne System kaufst?

Deinen jetzigen ProJect könntest dann ja versuchen ohne System weiter zu verkaufen. :prost


Das wäre keine schlechte Lösung, müsste mir dafür erst mal einen Händler vor Ort suchen der Pro Jects im Angebot hat, hatte bisher immer online eingekauft bzw. auch im Planetenmarkt.
Was würde denn z.B. ein Debut III Esprit ohne System kosten?
Eine andere Möglichkeit wäre einen höherwertigen Dreher mit 2MRed zu holen, das Red auf den Essential und ab damit in die Bucht. Ist es empfehlenswert den Systemtausch selbst vorzunehmen wenn man damit wie ich gar keine Erfahrung hat oder besser vom Fachmann vornehmen lassen der es dann auch wirklich exakt justiert?
Gruß Lars
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Rega RP1 oder Pro-Ject Essential Premium
crischi2 am 08.02.2011  –  Letzte Antwort am 03.12.2012  –  39 Beiträge
Pro-Ject Essential Premium
cfrommi am 18.08.2011  –  Letzte Antwort am 18.08.2011  –  2 Beiträge
Rega oder Pro-ject?
Leon_di_San_Marco am 29.09.2012  –  Letzte Antwort am 30.09.2012  –  30 Beiträge
Hilfe! Pro-Ject vs Rega
mibbreuer94 am 19.07.2013  –  Letzte Antwort am 27.02.2014  –  41 Beiträge
Pro-Ject Basis Essential ausreizen
Rod_Rocket am 31.07.2013  –  Letzte Antwort am 01.08.2013  –  10 Beiträge
Rega oder Pro-Ject
quaelgeistle am 19.03.2012  –  Letzte Antwort am 19.03.2012  –  2 Beiträge
Kaufberatung Pro-Ject Essential Basic / Phono USB
börnt187 am 29.04.2013  –  Letzte Antwort am 30.04.2013  –  12 Beiträge
Plattenspieler REGA, Pro-JECT oder alter DUAL
tenorzott am 31.12.2008  –  Letzte Antwort am 31.12.2008  –  10 Beiträge
Pro-Ject Xperience Basic oder Rega ?
Felchen am 10.08.2011  –  Letzte Antwort am 15.08.2011  –  3 Beiträge
Rega RP1 Anfänger
michael_br am 17.01.2016  –  Letzte Antwort am 19.01.2016  –  9 Beiträge
Foren Archiv
2011
2012

Anzeige

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Pro-Ject
  • Technics

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.134 ( Heute: 122 )
  • Neuestes Mitgliedwupper1
  • Gesamtzahl an Themen1.345.332
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.663.362