Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Rumpeln... dumme Frage

+A -A
Autor
Beitrag
hydro
Stammgast
#1 erstellt: 24. Jun 2004, 12:31
bei den unterschiedlichen technics plattenspielern

steht unter den technischen daten

rumpeln -78 dB DIN B bzw -56 dB

welcher wert ist jetzt besser *schäm*
Jazzy
Inventar
#2 erstellt: 24. Jun 2004, 13:03
Hallo!
Wenn die Messmethode gleich ist,ist die größere Minuszahl(-78db) besser.
stadtbusjack
Inventar
#3 erstellt: 24. Jun 2004, 13:08
Moin,

mal ne andere Frage, die sich mir stellt, seit ich zum ersten Mal etwas über Rumpeln gehört habe:

Was ist das überhaupt?
Albus
Inventar
#4 erstellt: 24. Jun 2004, 13:16
Tag,

der erste Wert (-78 dB DIN B) ist unter einem für die tiefen Frequenzen unempfindlichen Bewertungsfilter ermittelt, gibt den so genannten Geräuschspannungsabstand an. Der zweite Wert (-56 dB) ist ein ohne Bewertungsfilter ermittelter so genannter Fremdspannungsabstand. Es sind Methoden der Bestimmung und Darstellung des: Störspannungsabstandes. Der Fremdspannungsabstand ist der ehrlichere Wert. Da es sich um tieffrequentes Rumpeln handelt, gehörte es sich, beide Daten mitzuteilen. - Weiter: Da es sich offensichtlich um Werte unterschiedlicher Geräte handelt ist ein direkter Vergleich besser : schlechter nicht möglich. Aber eine Niveauaussage kann man reden.

-78 dB (bewertet) sind ein guter Wert, -56 dB (unbewertet) sind ein guter Wert. Ein Fremdspannungsabstand von -50 dB (also unbewertet) ist für Plattenspieler gut.

MfG
Albus

NS: Rumpeln sind tieffrequente Störgeräusche, die sich aus der Mechanik und Elektrik der Schallplattenabtastung (Netzstrom, Motor, Drehlager, Plattenoberfläche ...) auf/über/unter das rillengespeicherte Signal legen, dieses verunreinigen.


[Beitrag von Albus am 24. Jun 2004, 13:22 bearbeitet]
stadtbusjack
Inventar
#5 erstellt: 24. Jun 2004, 13:24
@Albus: Danke!
hydro
Stammgast
#6 erstellt: 24. Jun 2004, 13:33
thx
wolfi
Inventar
#7 erstellt: 24. Jun 2004, 13:38
Hallo,
unter Rumpeln versteht man tieffrequente Störungen, die u.a. durch Unregelmäßigkeiten im Antrieb ( Lager,Motor etc. )entstehen können. Es werden dann polternde/grummelnde Geräusche hörbar.
Leider verursacht die Schallplatte selbst schon entsprechende Geräusche. Zur Ermittlung des Störpegels gibt es verschiedene Methoden ( in deren Folge solche Worte wie " Rumpelgeräuschspannungsabstand " entstanden. Hochwertige Plattenspieler erreichten Werte, die deutlich besser waren als die selbst ausgesuchter Messplatten ( und somit Streitereien überflüssig ). Dennoch verselbständigten sich die Werte als Qualitäts- und Testkriterium derart, dass immer höhere Werte angestrebt und ein Ersatz für die Schallplatte ( als Massstab ) gesucht wurde. So gab es von Thorens einen Rumpelmesskoppler, mit dem man schönste Daten ermittelt konnte, die sich aber völlig vom Medium Schallplatte und damit der Praxis gelöst hatten. Es entstand ein Messwertefetischismus, dessen Ähnlichkeiten mit dem bei anderen heutigen Gerätegattungen völlig zufällig sind.
oliverkorner
Inventar
#8 erstellt: 24. Jun 2004, 13:39
ja genau das ist rumpeln wie er gesagt hatte mir ist auch aufgefallen das sogar wenn du mit dem finger über den plattenspieler streichst das geräusche gibt.so empdindlich und wenn du mit dem finger auf den plattenspieler kloppst kannst du damit sogar trommelgeräusche erzeugen=) LOL ist mir mal aufgefallen kann aber auch an meine zugegeben NICHT hifi player liegen

omnitronic dd4220 dj turntable
Albus
Inventar
#9 erstellt: 24. Jun 2004, 13:42
Tag erneut,

ja Hydro, so hatte ich es aufgefaßt. DIN B ist mit Filter (also Geräuschspannungsabstand), DIN ohne Appendix ist DIN A, d.h. ohne Filter (Fremdspannungsabstand), gemessen mit DIN Rumpelmessplatte (Spezialplatte für Laborzwecke).

Die übliche Differenz ist bei 20 dB; also, -56 dB (nach DIN A) kommt auf ca. -76 dB DIN B hinaus (man beachte das Cirka!). Nimmt man eine Testplatte zur Hand, z.B. Ortofon Testplatte Nr. 2, das Band 'Test Noise Level', -20, -30, -40, -50 und 'more than 50 dB', dann bleiben die sehr meisten Plattenspieler bei -40 noch ja, aber -50 nicht mehr, hängen, entsprechend ca. 45 dB (Fremdspannungsabstand, bei genauestem Hinhören). Ein Testsignal wird, von einem Ausgangspegel ausgehend, stufenweise leiser, bis das Signal im Rumpelgeräusch verschwindet (verdeckt wird).

Die Technics PL basieren ja auf einem Typ Laufwerk, die Messungen in den Gazetten sind durch die Jahre in guter Übereinstimmung mit den Spezifikationen des Herstellers. Werte über -80 dB (bewertet) werden selten erreicht.

MfG
Albus


[Beitrag von Albus am 24. Jun 2004, 13:59 bearbeitet]
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Plattenspieler Technics ... Rumpeln (DIN) ... (DIN B) Hä?
Texter am 15.12.2004  –  Letzte Antwort am 15.12.2004  –  9 Beiträge
rumpeln?
highfreek am 16.06.2007  –  Letzte Antwort am 16.06.2007  –  6 Beiträge
Denon DP-21F Rumpeln
Zatzen am 18.05.2013  –  Letzte Antwort am 21.05.2013  –  7 Beiträge
Geräuschspannungsabstand PHONO - 87 dB deutlich besser als 82 dB ?
Texter am 20.01.2010  –  Letzte Antwort am 23.01.2010  –  14 Beiträge
Rumpeln / Membran schwingt
Smokinfish am 08.09.2008  –  Letzte Antwort am 09.09.2008  –  7 Beiträge
Telefunken TS850 Feedback und Rumpeln
Borste99 am 24.09.2009  –  Letzte Antwort am 08.10.2009  –  17 Beiträge
Rumpeln mit Ortofon 520 MK2
roccodemauro am 14.06.2008  –  Letzte Antwort am 16.06.2008  –  17 Beiträge
Was ist mit dem Begriff "Rumpeln" gemeint?
Kinddernacht2000 am 22.10.2006  –  Letzte Antwort am 23.10.2006  –  15 Beiträge
Vielleich dumme Frage: Was bedeutet "CS" bei Dual Plattenspielern?
HelterSkelter am 08.05.2004  –  Letzte Antwort am 08.05.2004  –  3 Beiträge
Probleme bei billigen Plattenspielern?
Marvin87 am 15.12.2009  –  Letzte Antwort am 17.12.2009  –  21 Beiträge
Foren Archiv
2004

Anzeige

Aktuelle Aktion

Top Hersteller in Analogtechnik/Plattenspieler Widget schließen

  • Yamaha
  • Canton
  • Magnat
  • Klipsch
  • Dali
  • Denon
  • Marantz
  • Heco
  • Rotel

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.883 ( Heute: 48 )
  • Neuestes MitgliedRollo1961
  • Gesamtzahl an Themen1.346.114
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.677.955