Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Technics P30 Originalnadeln

+A -A
Autor
Beitrag
punkmanaffe
Schaut ab und zu mal vorbei
#1 erstellt: 16. Nov 2013, 21:34
Hallo,
ich hab hier mal so im Forum und generell im Internet mal rumgeschaut wegen Plattenspielernadeln für meinen Technics SL-QD33 mit Technics P30 Tonabnehmerbestückung. Viele Raten da ja ab, Nachbauten zu 'verbauen', aber wo bekomme ich denn Originalnadeln her? Google hat mir immer nur Nachbauten ausgespuckt sowie in der E-Bucht kamen mir nur Nachbauten unter die Augen.

So also, Nachbauten - Ja oder Nein?

Wenn nein, woher bekomme ich denn Originalnadeln?



MfG
sandy666
Stammgast
#2 erstellt: 16. Nov 2013, 22:02
Originalnadeln gibts nicht mehr. Nachbau billig von CLEOREC (eBay) oder halt noch besser, aber eben auch teuer, die Jico SAS aus Japan.
punkmanaffe
Schaut ab und zu mal vorbei
#3 erstellt: 16. Nov 2013, 22:15
Hat jemand Erfahrungen mit diesen gemacht? Gibt es preislich Nadeln die dazwischen liegen?



MfG
akem
Inventar
#4 erstellt: 17. Nov 2013, 00:53
Es gab in den USA mal weitere Nadeln von Jico, eine mit hyperelliptischen Schliff und eine mit Shibataschliff. Leider hab ich beide schon seit längerer Zeit im Online-Angebot des Ladens nicht mehr gefunden.
Aber es gibt noch eine andere Alternative: Du könntest die Originalnadel retippen lassen. Der nadelspezialist.de nimmt für eine ganz ordentliche elliptische Nadel etwa 60€ und für eine Shibatanadel gar nur runde 100€, jeweils plus Versand und Steuer. Ich hab schon einige TA von ihm retippen lassen und bis jetzt hat er jedesmal astreine Arbeit abgeliefert. Und ein P30 mit Shibata wär' schon was richtig Nettes

Gruß
Andreas
Detektordeibel
Inventar
#5 erstellt: 17. Nov 2013, 03:25
Original gibts nur noch vereinzelt sphärische und das lässte mal lieber.

Nimm ruhig die elliptischen von Cleorec.

Ansonsten die Nadel SGA 11008 von WilliamThakker.
skorpion660
Stammgast
#6 erstellt: 17. Nov 2013, 14:35
Mit der Cleorec machste nix falsch, die klingt nicht schlecht. Die ist für mein Empfinden besser, als die von Thakker für den P30. Preislich sind beide gleich. Die SGA 11008 kenne ich noch nicht. Sie passt aber an das P30, obwohl sie in der Beschreibung nicht aufgeführt wird.

Gruß Mirko
elchupacabre
Inventar
#7 erstellt: 17. Nov 2013, 14:38
Hab mir damals die Jico SAS direkt aus Japan bestellt, ~120€ inkl. war äußerst zufrieden und würde darunter ehrlich gesagt auch nichts kaufen, der Preis ist in Ordnung und der Gewinn enorm.
Detektordeibel
Inventar
#8 erstellt: 17. Nov 2013, 16:39
Hab die Thakker SGA und die SAS, als auch paar P30.

Die SAS ist ein großer Sprung in Sachen Feinklang und Auflösung. Aber für nen sauberen Grundklang besser als jedes OM10 ist die "11008" schon voll ausreichend und macht auch jede Musikrichtung mit.
Wenns sowas wie "Universaltonabnehmer" gibt, dann die Technicssysteme von damals.
punkmanaffe
Schaut ab und zu mal vorbei
#9 erstellt: 19. Nov 2013, 14:53
Ich werde mir dann wohl die Cleorec-Nadeln bestellen, mein Etat ist nämlich ganz so umfangreich als Abiturient um mir die Jico SAS zu leisten.

Naja, MfG
akem
Inventar
#10 erstellt: 19. Nov 2013, 15:26
Bedenke auch, daß eine elliptische Nadel wie die Cleorec nur etwa 800 Stunden hält. Ein scharfer Schliff wie der SAS hält 3-5 mal so lange und klingt nebenbei auch noch deutlich besser. Das relativiert den Mehrpreis ganz erheblich... Aber der Schaden ist natürlich auch größer, wenn sie beschädigt wird (Parties??, kleine Geschwister??). Nur noch so als Denkanstoß

Gruß
Andreas
skorpion660
Stammgast
#11 erstellt: 19. Nov 2013, 18:19
Nimm doch die 11008 von Thakker ist nur 3 Euro teurer. Ich werde die auch noch probieren, zum Vergleich mit Cleorec und Thakker. Und dann wahrscheinlich doch was für ü100 kaufen.

Gruß Mirko
akem
Inventar
#12 erstellt: 20. Nov 2013, 08:47

skorpion660 (Beitrag #11) schrieb:
Und dann wahrscheinlich doch was für ü100 kaufen.

sandy666
Stammgast
#13 erstellt: 20. Nov 2013, 10:19
Ich hab beide Nadeln gehabt. Also die Cleorec und die Thakker. Ich fand die Cleorec spielte etwas heller, höher als dei Thakker. Aber ansonsten denke würdest Du mit beiden zufrieden sein.
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Technics 1210 Nachbauten - HiFi ?
Texter am 13.11.2015  –  Letzte Antwort am 17.11.2015  –  31 Beiträge
Pro-Ject Debut III -> gibt es Nachbauten?
PoloPower am 02.08.2008  –  Letzte Antwort am 04.08.2008  –  17 Beiträge
SL-QD33/P30 aufrüsten?
macrooky am 27.01.2008  –  Letzte Antwort am 29.01.2008  –  9 Beiträge
Nadel für Technics EPC P30
Satirik am 01.07.2016  –  Letzte Antwort am 01.07.2016  –  6 Beiträge
Hilfe! Klangvergleich Technics P30/Ortofon20
DarkMidKnight am 19.04.2011  –  Letzte Antwort am 24.04.2011  –  9 Beiträge
Technics SL-QD33
Frudel am 14.10.2008  –  Letzte Antwort am 14.10.2008  –  2 Beiträge
Technics SL-QD33 - Vorverstärker und Anschlußfragen
T.Magnum am 21.02.2011  –  Letzte Antwort am 21.02.2011  –  8 Beiträge
Dual Originalnadeln DN 360 und 325
Debris1 am 10.01.2014  –  Letzte Antwort am 06.02.2014  –  12 Beiträge
Tonarmbeweglichkeit beim Technics SL-QD33
Marzipani am 06.02.2016  –  Letzte Antwort am 23.03.2016  –  17 Beiträge
Plattenspielernadeln!
TheoDorant am 05.06.2010  –  Letzte Antwort am 06.06.2010  –  7 Beiträge
Foren Archiv
2013

Anzeige

Aktuelle Aktion

Top Hersteller in Analogtechnik/Plattenspieler Widget schließen

  • Yamaha
  • Canton
  • Magnat
  • Klipsch
  • Dali
  • Denon
  • Marantz
  • Heco
  • Rotel

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.524 ( Heute: 44 )
  • Neuestes MitgliedGhostdog68.
  • Gesamtzahl an Themen1.345.725
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.670.756