Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Pro-Ject Debut III -> gibt es Nachbauten?

+A -A
Autor
Beitrag
PoloPower
Stammgast
#1 erstellt: 02. Aug 2008, 14:59
Ich suche mittelfristig einen neuen Plattenspieler für meine Wohnzimmeranlage und da bin ich auf diesen gestoßen.

http://www.pro-ject-shop.de/debut.php

Leider finde ich den preislich etwas happig, auch wenn mir klar ist, dass das einfach mal nicht teuer ist für ein gutes Stück Technik, aber trotzdem mal meine Frage, ob es davon Nachbauten gibt, so wie es bei dem Technics oft der Fall war?
Ich muss aus Platzgründen den Plattenspieler auf meinen Receiver stellen, also darf er auch nur max. 43cm breit sein und nicht tiefer als der Receiver.
Weiterhin hab ich gelesen, dass man diese Auflage gegen eine aus z.B. Vinyl austauschen kann und damit soll der Plattenspieler nochmals deutlich besser klingen. Ist da was dran?

So, viele teils blöde Fragen, aber ich hab einfach mal Interesse an dem Teil oder einem Nachbau. Den hier kann ich mir nur leisten, wenn ich einen Shop finden würde, wo ich den in ein paar Raten abzahlen kann Aber den gibts ja nirgends

Oh, ich sehe gerade, dass der ja einen Phono-Vorverstärker hat, geht der dann überhaupt an meinem Yamaha Receiver mit integriertem Phono-Verstärker?


[Beitrag von PoloPower am 02. Aug 2008, 15:07 bearbeitet]
rorenoren
Hat sich gelöscht
#2 erstellt: 02. Aug 2008, 15:20
Moin,

nur kurz mal zum Nachdenken:

230 Euro in Raten abzahlen.

Zahle doch die Raten in ein Sparschwein und kauf ihn dir, wenn du das Geld zusammen hast.

HiFi (eigentlich auch alles andere, ausser Häuser) auf Raten zu kaufen, halte ich persönlich für nicht ratsam.

Ist natürlich Geschmackssache, aber wenn das Geld nicht da ist, gibt´s eben keinen Dreher.
(und nächste Woche verreckt die Waschmaschine....)

Alternativ, wenn´s nicht nur das Design ankommt, käme vielleicht ein gebrauchtes Gerät in Frage.
(blau lackieren kannst du ihn ja noch...)

Es gibt häufiger mal "Brettspieler" (ähnliches Design wie die Pro-Ject) in der Bucht.

Ich würde eh nicht zu einem Neugerät raten, da es für das Geld (wenn vorhanden) deutlich solidere und bessere Dreher gibt.

Einfach mal hier in den Kaufberatungen stöbern und in der Bucht Angebote raussuchen.

Gruss, Jens
PoloPower
Stammgast
#3 erstellt: 02. Aug 2008, 16:47
dann nenn mir mal möglichst kleine Alternativen? Ich hab gesehn, dass die Tiefe der Geräte irgendwie immer über die 31cm meines Receiver herausragt. einzig der kleine Pro-Ject ist mit 32cm noch sehr nah dran. Ansonsten muss ich 2 kleine Holzteile hinter den Receiver stellen, wo dann der Plattenspieler aufliegt, das das ist auch keine gute Lösung. Was gibts denn grundsätzlich bis 300 Euro für brauchbare Plattenspieler? Aber neu sollten Sie sein.
jopetz
Inventar
#4 erstellt: 02. Aug 2008, 20:47
Hallo,

wenn es für unter 300 Euro ein Neugerät sein soll, kommst du m.E. um den Pro-Ject Debut III nicht herum. Den bekommst du in der Grundversion für ca. 200 Euro, z.B. hier

Die Version mit integriertem Phono-Pre brauchst du nicht, wenn dein Receiver einen Phono-Eingang hat.

Das schwächste Glied an dem Debut III ist m.E. das System. Vielleicht kannst du, wenn noch etwas Geld übrig ist, heraushandeln, dass gleich ein OM 10 verbaut wird. Das ist nicht viel teurer, aber schon deutlich besser.

Zur Aufstellung:
Den Plattenspieler direkt auf den Receiver zu stellen, ist KEINE gute Idee! Erstens kann der Verstärker die entstehende Abwärme nicht gut abführen und zweitens können der doch recht große Trafo etc. die Klangqualität des Plattenspielers deutlich beeinflussen. Die Aufstellung mit den Holzstückchen möchte ich mir gar nicht vorstellen ... gruselig!


Jochen
PoloPower
Stammgast
#5 erstellt: 03. Aug 2008, 07:15
jaja die Idee mit den Holzstöckchen
Ist mir bei näherer Betrachtung dann schon selbst eingefallen. hehe.

Hier gibts den Debut III inkl. OMB10 für 249 Euro. Wäre das eine wirklich spürbare Verbesserung? Was ich aber auch gesehen habe, ist dass ich für 45upm das Teil auseinanderbauen muss. Wer macht denn sowas verdammt nochmal ?!?!?

Alternativen:

so einen ähnlichen habe ich jetzt, klingt meiner Meinung nach gut aber der leiert jetzt rum (HTE HT-910Q): http://www.deejayladen.com/Gemini-TT-01-MKII__sca14335.aspx

http://hififabrik.de...o.shopscript?a=40004

http://www.fix-mix.de/product_info.php?products_id=9


Ansonsten kein Plan. Optisch soll er schon was hermachen und die Geschwindigkeit will ich nicht durch basteln umstellen, das ginge mir aufn Sack

Ich hab momentan den hier: HTE HT-910Q inkl. Ortofon OM Pro System


[Beitrag von PoloPower am 03. Aug 2008, 08:33 bearbeitet]
rorenoren
Hat sich gelöscht
#6 erstellt: 03. Aug 2008, 10:00
Moin,

das Gemini- Zeug ist nichts.
(alles DJ- Zeug ausser dem originalen 1210er sollte man besser ignorieren, Dynavox und USB Player auch)

Plastik pur und wacklige Arme, Schrott für´s Geld.

Der Thorens ist ein aufgepeppter Billig- Dual, wie er in den 80ern bis 90ern in Schneider- Anlagen verbaut war, auch nix.

Da liegst du mit dem Pro-Ject schon deutlich besser.

Es gibt (für viel Geld) eine sogenannte Speedbox für den Pro-Ject, damit kann man dann die Geschwindigkeiten umschalten.
(was für ein Luxus!)

Viel auseinanderbauen musst du nicht, nur der Teller muss hochgenommen werden und der Riemen kurz umgelegt.

Eine dämliche Einrichtung allemal.
(ist halt deutlich billiger in der Herstellung und die meisten Leute hören eh nur LPs)

Optisch etwas hermachen würden etliche gebrauchte Japaner aus der Bucht.
(aber Geschmackssache)

Die stehen qualitativ über deinen Vorschlägen aus dem letzten Post.
(evtl. auch über dem Pro-Ject)

Die kosten so zwischen 1 und 200 Euro.
(letztere schon richtig gute Teile, wenn du den richtigen erwischst)

Aber wenn´s unbedingt neu sein muss.

Zur Aufstellung:

Wenn hinter dem Receiver eine stabile Wand ist, einfach ein Regalbrett mit stabilen Haltern anbringen.

Damit ist der Plattenspieler vom Fussboden entkoppelt und es können 10 cm Luft über dem Receiver bleiben.

Die Störungen vom Netztafo wären auch geringer.


Gruss, Jens
PoloPower
Stammgast
#7 erstellt: 03. Aug 2008, 10:22
Schade, dass die Meinungen über die Gemini Teile so schlecht sind. Rein optisch ist der TT-02 MK2 ja garnicht mal schlecht, zumal er meinem aktuellen zum verwechseln ähnlich sieht und ich könnte evtl. mein Ortofon OM Pro System verbauen und hab dadurch einen besseren Klang. Ich muss aber zugeben, dass ich von Plattenspielern wirklich keinen Plan habe und daher finde ich meinen aktuellen auch nicht so schlecht. Klingt ganz ordentlich.

Aber trot dieser 33/45upm Scheisse beim Project, reizt mich dieses extrem spartanische aussehen doch wirklich sehr und schlecht ist der sicherlich nicht. Auch wenn es der absolute Einstiegs-Plattenspieler. Ich lasse mich leider oft von der Optik täuschen ^^

Das mit dem Regal haben wir uns auch gerade überlegt. Hab das Hifi-Rack jetzt gerade hingestellt und nun kann ich auch ein Regal drüberbauen, ohne dass es blöd aussieht. Werde ich dann in Kürze tun. Ich schaue mich nach einem schön schweren und stabilen Brett um. Da kommt dann auch irgendwann ein neuer Plattenspieler drauf, wenn ich mich mal entschieden habe.
jopetz
Inventar
#8 erstellt: 03. Aug 2008, 12:24

PoloPower schrieb:
Aber trot dieser 33/45upm Scheisse beim Project, reizt mich dieses extrem spartanische aussehen doch wirklich sehr und schlecht ist der sicherlich nicht.

Die Frage ist ja: wie viele Singles oder Maxi-Singles hast du? Ich hatte fast 20 Jahre einen Pro-Ject One, den Urvater aller Pro-Jects, und habe in der Zeit den Riemen vermutlich weniger als fünf Mal umgelegt.

Die SpeedBox ermöglicht übrigens nicht nur die Geschwindigkeitsumschaltung, sie sorgt auch für (noch) besseren Gleichlauf, da die Fluktuationen der Netzfrequenz ausgeschaltet werden.


Jochen
PoloPower
Stammgast
#9 erstellt: 03. Aug 2008, 12:31
Naja ich hab nur ca. 4-5 45upm Vinyls Ein Wechsel sollte also nicht so wirklich oft vorkommen. Aktuell beschäftige ich mich erstmal mit dem Regal. Irgendwann hole ich mir den Projevt, aber erstmal behalte ich meinen aktuellen Player noch 2-3 Monate. Den Stellplatz für den muss ich aber sowieso verändern, da ich noch eine weitere Hifi-Komponente dazustelle und mein Hifi-Rack einfach zu klein ist.

Ich hab vor 2 Winkel an die Wand zu machen und dann noch 2 Saufnäpfe pro Winkel und dann eine Glasscheibe drauf ca. 500x400x20mm
Darauf sollte der Plattenspieler gut stehen. Die Winkel werden dann natürlich mit Wasserwaage ausgerichtet.
Was wird so eine Scheibe kosten? Hab nur 8mm große gefunden für knapp 15 Euro.
Leider hab ich noch keine auch nur halbwegs schönen Winkel gefunden, sehen alle grottig aus.
jopetz
Inventar
#10 erstellt: 03. Aug 2008, 12:39

PoloPower schrieb:
und dann noch 2 Saufnäpfe pro Winkel





Über Glas als Material streiten sich übrigens die Geister. Ich würde eher eine dicke (20mm+) Platte Multiplex oder MDF nehmen...

Und beim Plattenspieler ist es tatsächlich wichtig, dass die Unterlage wirklich eben ist. Da empfiehlt sich eine Möglichkeit zum Höhenausgleich (vor allem in Altbauten mit tendenziell krummen Wänden).


Jochen


[Beitrag von jopetz am 03. Aug 2008, 12:41 bearbeitet]
PoloPower
Stammgast
#11 erstellt: 03. Aug 2008, 13:05
Wo ist das Problem bei Glas? Unheimlich schick ^^, gerade, stabil und schwingungsarm ab einer bestimmten Stärke. Ich find das super, wenn es nicht unbedingt 30-50 Euro kostet. Ansonsten bleibt ja nur was in Bucheoptik übrig, damit es reinpasst bei mir.
Yorck
Gesperrt
#12 erstellt: 04. Aug 2008, 13:11
Project Plattenspieler sind weggeworfenes Geld.

Gegenwert 150 Ocken für fast 300 Glückwunsch

Kannst du gleich im Lokus runterspülen, das Geld.

Wackelig, unsolide, primitiv und für das viel zu teuer.

Besser nimm einen DUAL 601 (ca. 100 Euro in der Bucht mit gutem System) oder 1219 in gutem Zustand, der ist 1000x besser und kostet fast nix.

Von Elac Miracord 50H und PE2020 gar nicht zu sprechen, die sind allerdings etwas ausladender in der Größe.

Unvorstellbar viel besser als JEDER Pro Ject:

http://cgi.ebay.de/D...QQrdZ1QQcmdZViewItem

http://cgi.ebay.de/D...QQrdZ1QQcmdZViewItem

Beste Grüße

Dirk


[Beitrag von Yorck am 04. Aug 2008, 13:19 bearbeitet]
ESH
Schaut ab und zu mal vorbei
#13 erstellt: 04. Aug 2008, 13:33

Yorck schrieb:
Project Plattenspieler sind weggeworfenes Geld.

Welche Plattenspieler hast du probiert? Glaube dass einige hier Deine Aussage bestreiten werden.

Habe selber den Debut III, und bin sehr zufrieden. Natürlich gibt's besseres, wäre ich kein Student ohne viel Geld hätte ich einen Transrotor gekauft, aber für Einsteiger sind die Pro-Jects super: Sehr einfach zu installieren, sehr einfach zu bedienen, nettes, einfaches Design. Meine Erfahrung ist eher sehr gute Qualität als wackelig und unsolid. Bin mit meinem zweimal umgezogen, dass eine Mal habe ich vergessen den Motor festzuschrauben, trotzdem nichts passiert.

Du schreibst auch primitiv. Meinst Du die Technik oder das Design? Technisch würde ich nicht primitiv sagen, sondern einfach. Beim Design kann ich ein Wort wie "primitiv" verstehen, selbst wenn ich's persönlich einfach und minimalistisch betrachte.
jopetz
Inventar
#14 erstellt: 04. Aug 2008, 13:42

ESH schrieb:

Yorck schrieb:
Project Plattenspieler sind weggeworfenes Geld.

Welche Plattenspieler hast du probiert? Glaube dass einige hier Deine Aussage bestreiten werden.

Nicht zu ernst nehmen: York ist Pro-Ject-Hasser und Dual-Fan.

Damit will ich nicht bestreiten, dass Dual gute Plattenspieler gebaut hat, aber...
Yorck schrieb:
Unvorstellbar viel besser als JEDER Pro Ject
...nun ja. Offensichtliche Polemik.

Dass man gebraucht mehr fürs Geld bekommt (oder zumindest bekommen kann) wird wohl auch niemand bestreiten. Aber PoloPower wollte ja explizit ein NEUGERÄT.


Jochen
1210-Fan
Hat sich gelöscht
#15 erstellt: 04. Aug 2008, 13:45
ESH, les Dir einfach mal die anderen Beiträge von Yorck durch... Lege sicherheitshalber Taschentücher bereit und pass auf, dass Du Deinen Kopf nicht gegen was Hartes stoßen kannst. Kann bei so viel Unverständnis, Polemik und Fangeschwurbel durchaus passieren!
ESH
Schaut ab und zu mal vorbei
#16 erstellt: 04. Aug 2008, 13:55

1210-Fan schrieb:
Lege sicherheitshalber Taschentücher bereit und pass auf, dass Du Deinen Kopf nicht gegen was Hartes stoßen kannst. Kann bei so viel Unverständnis, Polemik und Fangeschwurbel durchaus passieren! :cut

OK, in 30 Minuten bin ich wieder da. Muss bei DM Taschentücher holen...
PoloPower
Stammgast
#17 erstellt: 04. Aug 2008, 16:32
bitte mal nicht abschweifen vom Thema. Ich bestreite keinesfalls, dass die DUAL Player sicherlich super sind, aber ich möchte einen Pro-Ject als Nr. 1 haben, da diese einfach mal geil aussehen und auch klanglich zu einem sehr guten Teil ausbaubar sind. Dieses minimalistische Äußere ist einfach mal saugeil. Ich hab das schon so richtig vor Augen, wenn der auf meinem selbstgebauten Glasregal steht. Yeah
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Pro-Ject Debut III justieren
m.sussitz am 13.08.2010  –  Letzte Antwort am 16.08.2010  –  14 Beiträge
Plattenspieler Art Pro-Ject Debut III
zetlok am 16.11.2008  –  Letzte Antwort am 22.11.2008  –  33 Beiträge
Pro-Ject Debut III Anit-Skating
GSis am 28.09.2012  –  Letzte Antwort am 29.09.2012  –  5 Beiträge
pro-ject debut III Tuning
hörnixgut am 08.04.2006  –  Letzte Antwort am 08.04.2006  –  4 Beiträge
Pro-Ject Debut III brummt
mc_vinyl am 25.12.2008  –  Letzte Antwort am 30.12.2008  –  3 Beiträge
Pro-Ject Debut III
Andre1073 am 02.12.2007  –  Letzte Antwort am 24.04.2008  –  73 Beiträge
Pro-Ject Debut III Esprit für 175,-? Neu Lohnenswert?
Spezialized am 03.01.2011  –  Letzte Antwort am 25.01.2011  –  29 Beiträge
Anderes System auf nagelneuen Pro-ject Debut III ?
Zebra777 am 10.02.2008  –  Letzte Antwort am 18.08.2011  –  31 Beiträge
Shure M97xE an Pro-Ject Debut III
firth_of_fifth am 28.07.2008  –  Letzte Antwort am 05.08.2008  –  16 Beiträge
Pro-ject Debut III mit eingebautem Phonovorverstärker
Purzello am 12.01.2005  –  Letzte Antwort am 14.01.2005  –  3 Beiträge
Foren Archiv
2008

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Pro-Ject
  • Gemini

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.134 ( Heute: 50 )
  • Neuestes MitgliedKjelle
  • Gesamtzahl an Themen1.345.241
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.661.799