Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Nadel für Technics EPC P30

+A -A
Autor
Beitrag
Satirik
Neuling
#1 erstellt: 01. Jul 2016, 17:28
Hallo zusammen,

da dies mein erster Beitrag im Forum ist, möchte kurz ein paar Worte extra verlieren.

Dankeschön! Durch monatelange Lektüre, geraden dieses Forenbereichs, konnte ich mir einiges an Wissen ansammeln um dann meine erste kleine Stereoanlage zusammen zu tragen.

Nun stehe ich vor einen kleinen Problem und hätte gerne eine kleine Beratung.
Ich gehe davon aus, dass der Ist-Zustand von Belang ist.

Plattenspieler: Technics SL-QD33
System: Technics EPC-P30
Vollverstärker: Onkyo A-8017
Boxen: Denon SC-F109

Meine Räumlichkeiten sind recht begrenzt mit 16m² im Wohnbereich. Mit dem Setup allerdings bin ich recht zufrieden.

Nun zur eigentlichen Frage:

Punkt 1: Handelt es sich bei meinem System tatsächlich um das EPC-P30?

SL-Q300-6

Punkt2:
Ich suche eine neue Nadel für das System und habe leichte Probleme zu differenzieren, welche Investition sich wirklich lohnt. Der generelle Klang ist in Ordnung, besitzt aber Luft nach oben.

Meine Suche ergab Folgendes:
Amazon Billig Variante, wohl aber elliptisch

TopKaufMunich die 2te günstige Variante ohne Näheres

oder

Thakker Nachbau, elliptisch

Die SAS Nadel, welche anscheinend sehr beliebt ist

Der Preis der SAS Nadel ist zwar okay, aber ich bin mir nicht sicher ob sich das lohnen würde. Für eine Einschätzung fehlt leider die Erfahrung, da ich keine Möglichkeit zum Probehören habe.

Gibt es evtl. eine Variante die zwischen billig und SAS liegt?
Soweit ich gelesen habe, scheint das EPC-P30 generell kein all zu schlechtes System zu sein.

Danke schonmal vorweg.
Ich hoffe ein wenig mehr Sicherheit zu bekommen, da aller Anfang schwer ist

Viele Grüße,
Satirik

PS: Ich höre vermehrt Folk, Blues, Country, Rock, Hard Rock, Heavy Metal und ein wenig Klassik.


[Beitrag von Satirik am 01. Jul 2016, 17:31 bearbeitet]
akem
Inventar
#2 erstellt: 01. Jul 2016, 18:11
Ja, es gibt noch Nadeln "dazwischen" - aber leider nur in den USA...
Hyperelliptisch: http://www.turntable...DHE-copy_p_3817.html
Shibata: http://www.turntable...-718-DSH_p_3717.html
Zu dem Preis kommen noch ein relativ teurer Versand nach D. dazu sowie auf Preis+Versandkosten dann noch eine Einfuhrumsatzsteuer von 19%. Die Shibata hatte ich selber, die kann ich durchaus empfehlen. Dennoch dürfte der Preisunterschied der Shibata zur SAS nicht mehr so wahnsinnig groß sein. Der SAS-Schliff ist ähnlich einem Micro Ridge oder Micro Linear, hat einen extrem kleinen horizontalen Verrundungsradius und damit eine sehr gute Auflösung und geringe Abtastverzerrungen. Dazu kommt bei den scharfen Schliffen eine erheblich höhere Lebensdauer als mit einfachen Schliffen (ca. 2000h ggü. 500-800h bei einfachen Nadeln). Das relativiert den Mehrpreis ein wenig.

Gruß
Andreas
Dan_Seweri
Inventar
#3 erstellt: 01. Jul 2016, 19:12
Dein System ist ein echtes Technics P30. Aber im Prinzip ist das egal, weil alle Technics T4P Systeme quasi denselben Generator benutzen, egal, ob sie P22, P23, P24, U25, P27, P30, P33, P520, P530, P540 oder P550 heißen.

Als einfache Nachbaunadel kann ich diese hier empfehlen: http://www.ebay.de/i...ersand-/321875735423 Ob Du den Jico-Nachbau von Thakker oder die von mir verlinkte Nadel kaufst ist, ist hinsichtlich der Qualität absolut wumpe: http://www.hifi-forum.de/viewthread-26-21442.html

In Deutschland gibt es dann - wie von Andreas bereits geschrieben - qualitativ zwischen diesen Nadeln und der SAS-Nadel nichts mehr. Die SAS Nadel kann ich sehr empfehlen. Ich habe sie gleich in mehrfacher Ausführung (P23 und P33). Mit der SAS-Nadel hörst Du Musik in absoluter Top-Qualität.

Hier meine SAS-Nadel an einem P33:
Technics EPC P33 mit Jico SAS Nadel

Mit dem U25 Generator kannst Du diese Nadeln auch an einer Halbzoll-Headshell betreiben. Im Foto-Beispiel unten mit einer P23 SAS Nadel, eine P30 Nadel würde aber auch passen und wäre ebenfalls kein Problem. Universeller geht es kaum.
Technics U25 mit Jico SAS Nadel on \

Wenn Du es Dir finanziell leisten kannst, wirst Du den Kauf einer SAS-Nadel gewiss nicht bereuen. Damit erlebst Du eine völlig verzerrungsfreie Wiedergabe mit vielen Details und ohne Zischlaute.

Tipp zum Schluss: Du solltest bei Deiner alten Nadel das kleine blaue Alu-Plättchen mit dem Technics P30 Aufdruck wie Deinen Augapfel hüten und bei der Ersatznadel mit frischem doppelseitigen Klebeband wieder aufkleben. Es wiegt ziemlich genau 0,5 Gramm - und um dieses Gewicht wäre eine Ersatznadel zu leicht, wenn das Alu-Plättchen fehlen würde.


[Beitrag von Dan_Seweri am 01. Jul 2016, 19:15 bearbeitet]
Marsilio
Inventar
#4 erstellt: 01. Jul 2016, 19:58
Hallo Satirik

Die SAS-Nadeln von Jico sind ihr Geld absolut wert. Seit einigen Monaten allerdings kann Jico nicht mehr liefern, deshalb sind die hier bei einigen wenigen Händerln noch übriggebliebenen SAS-Nadeln momentan sehr teuer. Jico hat auf seiner Website für Juli allerdings ein Nachfolgeprodukt abgekündigt. In Japan kosteten diese Nadeln bedeutend weniger, bestellen geht über den Jico-Onlineversand problemlos (bezahlen mit Paypal).

Hier der Link: http://www.jico-stylus.com/

Vielleicht lohnt es sich daher noch ein oder zwei Monate zuzuwarten...

LG
Manuel


[Beitrag von Marsilio am 01. Jul 2016, 20:02 bearbeitet]
Satirik
Neuling
#5 erstellt: 01. Jul 2016, 20:07
Vielen Dank,

das hat mir sehr geholfen.

Ich werde daher wohl die verlinkte Nachbaunadel für 20€ einfach mal kaufen und probieren und in ein paar Wochen dann mal bei Jico schauen, wie "günstig" die neue SAS Reihe sein wird. Ich werde also einfach mal Probe hören, da ich mir ja jetzt sicher sein kann, dass es auch kompatibel sein wird.

Grüße,
Satirik
Dan_Seweri
Inventar
#6 erstellt: 01. Jul 2016, 20:27
@Satirik: Dein Vorhaben klingt nach einem guten Plan. Mit den 20 Euro für die elliptische Nachbaunadel macht man schließlich nicht viel Geld kaputt (auch wenn diese Nadel dem Technics-Original nicht vollständig das Wasser reichen kann). Und fürs Abspielen von Platten als Hintergrundmusik finde ich sie selbst dann noch gut genug, wenn man sogar über eine SAS-Nadel verfügt.

Mit dem Kauf einer SAS-Nadel zu warten, bis Jico die neue Generation anbietet, finde ich absolut sinnvoll. Die alte Generation verkauft sich beim Preis von 249 Euro keinesfalls rasend schnell und wird gewiss auch in 2 Monaten zu haben sein, so dass Du in Ruhe entscheiden kannst, ob und welche SAS-Nadel es nun wirklich für Dich sein soll.


[Beitrag von Dan_Seweri am 01. Jul 2016, 20:33 bearbeitet]
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Technics EPC-P33
Papa_San am 22.08.2015  –  Letzte Antwort am 04.06.2016  –  19 Beiträge
Welche Nadel für Technics EPC-U25
xbommelx am 25.05.2015  –  Letzte Antwort am 25.05.2015  –  6 Beiträge
Nadel für Technics SL QD 33 / Technics P30 gesucht
PhilM83 am 22.10.2012  –  Letzte Antwort am 23.10.2012  –  4 Beiträge
Tonabnehmer Technics EPC-270C
thebosswas am 01.06.2013  –  Letzte Antwort am 01.06.2013  –  5 Beiträge
Technics EPC-270C: Nadel schief - Was tun?
Titus_Flavius am 10.05.2015  –  Letzte Antwort am 13.05.2015  –  11 Beiträge
Alternativnadel für Technics EPC 270 C
WBC am 29.06.2016  –  Letzte Antwort am 02.08.2016  –  33 Beiträge
Tonabnehmer Technics EPC 270 C - neue Nadel gesucht
Archivo am 30.03.2011  –  Letzte Antwort am 30.03.2011  –  4 Beiträge
Technics P30 Originalnadeln
punkmanaffe am 16.11.2013  –  Letzte Antwort am 20.11.2013  –  13 Beiträge
Unbekannter Tonabnehmer - Technics EPC 270 oder nicht?
thom53281 am 07.11.2010  –  Letzte Antwort am 28.09.2014  –  11 Beiträge
Technics SL-Q2 mit Technics EPC-U25 - zu leicht?
xbommelx am 23.11.2014  –  Letzte Antwort am 24.11.2014  –  11 Beiträge
Foren Archiv
2016

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Onkyo
  • Denon

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.400 ( Heute: 95 )
  • Neuestes MitgliedPH2111
  • Gesamtzahl an Themen1.345.616
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.668.681